MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 22.01.2021, 17:47 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!
A N Z E I G E
  « »  
  « »  
WWE: Großes MOONSAULT.de Review: "WWE 2K Battlegrounds - Is it fun?"
Verfasst von MS.de am 22.12.2020, 13:02 Uhr
A N Z E I G E
WWE: WWE 2K "Battlegrounds" - Is it fun?



Was für ein Jahr 2020 doch gewesen ist, wir haben Sting in einem AEW Ring gesehen, Sasha Banks tauchte in einer Mandalorian Episode, Mikrotransaktionen in Videospielen geraten immer mehr in die Kritik und wir haben kein neues WWE 2K bekommen. Die anderen Dinge die uns in diesem Jahr begleitet haben sorgten mehr oder weniger dafür dass dieses kleine Review so lange auf sich hat warten lassen...

Aber wenn man jetzt an den Feiertagen mit der Familie zuhause sitzt, kann es ja durchaus sein, dass man noch etwas zum Zocken braucht, daher schauen wir uns WWE 2K Battlegrounds* mit der folgenden Frage im Kopf an - Macht es Spaß?


INFO

Ich habe das Spiel zuerst auf der Xbox One X, dann auf der Series X, an einem Sony kd-65xf9005 getestet. Wie die Performance der anderen Versionen ist, kann ich euch daher leider nicht sagen. Die Ladezeiten auf der One X waren sie in Ordnung, auf der Series X, an einer externen SSD, definitiv besser.




Erwartung:

Als Battlegrounds damals angekündigt wurde habe ich mir einfach nur folgendes erhofft - Bitte sei quietschig, knallbunt, over the top und einfach zu erlernen, sei einfach ein modernes WWE Allstars! Klassen, viel mehr Wrestler als WWE Allstars damals, das wäre ein Träumchen! Hat WWE Battlegrounds die Erwartungen von mir erfüllt? Nun... zum Teil!




Ersteindruck:

Ein knalliges Menü begrüßt einen und man kann sich von hier durch die verschiedenen Menüs und die verschiedenen Stores hangeln, ganz dick in der Mitte prangt natürlich AVAILABLE NOW und STORE. Was verbirgt sich dahinter? Nun, die erste Möglichkeit 2K Geld ins Gesicht zu werfen natürlich ;)



Schauen wir doch mal fix auf die Preise und stellen fest 2K enttäuscht natürlich nicht, alles da, alles drin, Pakete soweit das Auge reicht, so wie es sein muss für ein Pay to Play game. (Diese Zeilen können Spuren von "Achtung, nicht ganz ernst gemeint” enthalten.) Die Daily Challenges helfen euch auf jeden Fall Münzen zu bekommen um Dinge im Store zu besorgen, ohne dass der Echtgeld Einsatz notwendig ist.





Aber weiter im Text, wenn wir auf Superstars gehen, dann bekommen wir eine großartige Ansicht von: Figuren Blistern die entweder geöffnet oder geschlossen sind und in ihrer Rarität unterteilt sind, coole Sache und sehr passend zum Stil des Spiels. Hier können wir also neue Charaktere oder Outfits für die Wrestler freischalten und zwar für Echtgeld oder Ingame-Währung. Wer genau hinsieht erkennt eine 1/3 bei Bray Wyatt, dies zeigt die Menge der aktuellen Outfits an, diese sind übrigens teilweise ein Throwback, Baron Corbin z.B. hat eines mit langen Haaren, Wyatt das Family Outfit und ähnliches. Gleichzeitig sehen wir hier auch dass die Wrestler in Klassen eingeteilt sind.





Bei den Klassen handelt es sich um All-Rounder, Brawler, High-Flyer, Power House, und den Technician. Jede der Klassen hat unterschiedliche Stärken und Schwächen, sowie bestimmte Combo-Ketten. Brawler haben bessere und längere Schlagkombinationen, High-Flyer mehr Kick-Combos etc.. Das Roster besteht aus ~70 Wrestlern und 60 weiteren die als DLC nachgereicht werden. Die DLC Wrestler sind komplett kostenfrei, aber es sind auch Superstars aus anderen Sportarten enthalten, womit ich persönlich kein Problem habe.



Es sollte also für jeden etwas dabei sein und wenn einem die vorhandenen Wrestler nicht gefallen, dann erstellt man einfach einen im rudimentären Editor, der durchaus schicke Items vorzuweisen hat, aber eher aufs nötige reduziert ist, ähnlich wie bei WWE Allstars in der Vergangenheit.



Genug über Charaktere geschwafelt, was für Matches stehen denn zur Auswahl - Nun, nicht so sehr viele.







Wie man sieht, sind die Matches nach Männern und Frauen getrennt und es gibt die folgenden Arten:

- One-on-One (Singles Match)
- Tag Team Match (2 vs 2)
- Tornado Tag Team Match (2 vs 2)
- Triple Threat Match
- Fatal 4-Way Match
- Steel Cage Match (1 vs 1 Steel Cage / 2 vs 2 Steel Cage)
- Royal Rumble
- Gauntlet Match
- King of the Battleground (Online)
- Tournament (Online)

Zur Auswahl stehen dann auch noch einige Arenen, die aber größtenteils auch gelockt sind.

Desweiteren gibt es eine Kampagne mit einer Story die mich überhaupt nicht abgeholt hat, aber man kann durchaus so einiges in dem Modus freischalten, daher ist sie dann doch ganz nett, ich mag es einfach Sachen zu unlocken! Paul Heyman sucht sich ein paar Nobodies und will mit denen für ein bisschen Aufruhr sorgen, man spielt im Wechsel die verschiedenen Charaktere in den Verschiedenen Locations. Hängen bleibt davon aber eigentlich gar nichts, außer halt die neuen Wrestler, sowohl die aus der Story, als auch die WWE Roster Mitglieder. Die Kampagne zieht im Laufe der Story dann übrigens auch echt an was den Schwierigkeitsgrad angeht.




Grafik, Sound & Gameplay:

Man muss den Stil mögen, mir gefällt er sehr gut, mit einigen kleineren Abstrichen. Aber der Reihe nach. Soundtechnisch rockt es vor sich hin, Schläge und Moves klingen durchaus wuchtig und die kurzen Einspieler der Themes sind auch sehr passend. Kommentiert wird das ganze vom Duo Lawler und Ranallo, aber das ist auch eher ein "Sound X wird abgespielt wenn Y passiert” und nicht wirklich wichtig. Grafisch sind für mich die Modelle der Wrestler durchaus sehr positiv hervorzuheben und auch die Spezialeffekte bei Moves oder im Hintergrund sind durchaus sehr, sehr schick. Das Spiel läuft im Großteil auch flüssig in 4k60fps, jedoch gibt es immer mal wieder kleinere Slowdowns bei bestimmten Special-Moves. Die Slowdowns sind jedoch unregelmäßig und tauchen nicht jedesmal auf. Gefühlt ist das auf dem Screenshot einer der am coolsten aussehenden Stone Colds der letzten Zeit. Die Wrestler werden Figuren gerecht in einer Box gespawnt, brechen dann zu ihrem Theme aus und bewegen sich dann mit einem Entrance Theme Abschnitt zum Ring.



Was mich bei der Grafik ab und an stört ist der übertriebene Einsatz von Motion Blur, wie man auf den folgenden beiden Screenshots gut erkennen kann, wobei ich sagen muss dass dies in Anbetracht der oft doch sehr schnellen und chaotischen Action eher weniger ins Auge fällt.

Was das Gameplay angeht, da bin ich ebenfalls ein bisschen Zwiegespalten. Ich hätte mir noch ein wenig mehr "Pick up and Play” Mentalität bei der Steuerung gewünscht... Kick, Punch, Wurf, Rennen, Block, Taunt, Modifier für Specials, Specials auf dem Stick, Steuerkreuz für Powerups etc. Das ist alles auf den ersten Blick ein wenig ZU kompliziert und weird, aber ich hab die Probe aufs Exempel gemacht und mit 3 Leute rangeholt die das Spiel zum ersten Mal gespielt hatten. Jeder hatte die Basics sofort drauf und war begeistert, das Gameplay geht flott von der Hand und auch Dinge wie Ausdauer und Finisherleiste etc. sind relativ einfach zu lesen. Glück gehabt Battlegrounds aber es hätte auch nochmal besser funktionieren können! Waffen gibt es natürlich auch unter dem Ring, aber falls die Frage auftaucht - Nein, es gibt kein Blut ;)

Die Matches fühlen sich einfach wie Actiongeladene Wrestling Matches an. Hier fliegt man zu einem RKO durch die Luft, wirft den Gegner in einen Alligator, springt von einem Helikopter auf die Gegner, nutzt eine Fernsteuerung um den Gegner mit einem Lucha Ziegenbock zu attackieren oder man klaut einfach den Dudelsack eines Schotten und malträtiert mit dem Klang den Gegner (Dies funktioniert wenn die Matches in Schottland etwas länger dauern und der Dudelsack Spieler einschläft).







Cage Matches haben einen Twist, der durchaus für die Art des Spiels spaßig ist: Geld.

Im Ring und an der Käfigwand taucht Geld auf, dieses muss man einsammeln und wenn die Leiste voll ist, kann man entkomment. So entsteht eine herrlich dämliche Jagd auf die Scheinchen, denn natürlich will man verhindern dass der Gegner vor einem eine volle Leiste hat. Schnappt man den Gegner oder will man entkommen gibt es ähnlich wie beim Pin ein oldschool Buttonmashing um den Sieg. Man sollte jedoch stets ein Auge auf die Alarmsirenen haben, der Käfig wird alle Nase lang unter Strom gesetzt und zu diesem Zeitpunkt sollte man sich nicht an der Wand befinden.





Leider gleichen sich, da sind wir dann auch wieder bei WWE Allstars, viele Moves innerhalb der Klassen durchaus, auch das ist wieder Schade, aber kein Dealbreaker. Für mich ist das Spiel halt auch eher als Smash Brothers trifft auf die WWE zu sehen.


Fazit:

Wir sind mit der Frage: "Macht es Spaß?” an die Sache gegangen und vielleicht schimmert die Antwort schon ein wenig aus dem Text oben durch. Trotz aller Unzulänglichkeiten, trotz möglichen Echtgeld-Transaktionen und wenig Grund das Spiel als Singleplayer zu spielen, macht das Spiel definitiv Spaß!

Wenn ihr jemanden habt mit dem ihr durchaus gerne mal nen Prügelspiel zockt oder jemanden habt der schon Bock auf Wrestling Games hat, aber dem die echten Spiele zu Komplex waren, dann kommt ihr hier voll und ganz auf eure Kosten und ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus!

Wichtig ist hier natürlich auch noch der folgende Faktor, der Preis!

Für 20-25 Euro hat man hier ein echt großes Roster und echt viel Spaß, wenn man jemanden zum Zocken hat und ganz ehrlich, wollten wir nicht alle schon mal mit einem AEW Wrestler in einem WWE Spiel leute vermöbeln? Sting ist nämlich ab dem 23.12 im Spiel erhältlich. Desweiteren werden in den nächsten Tagen noch einige Winter-Arenen ins Spiel gepatcht.

Wer sich noch unsicher ist, sollte definitiv so ab 15 Euro mal einen Blick riskieren, aber immer im Hinterkopf behalten, es ist wirklich kein großartiger Titel für Solospieler.

Vielen Dank an 2K für das Bereitstellen des Testmusters!

Was sind eure Gedanken zum Spiel, habt ihr Fragen, wird euer Gabentisch zum Battleground? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Bleibt bitte alle Gesund, lasst das Jahr entspannt ausklingen, behaltet den Kopf oben und denkt immer dran, die CyBoard Familie ist immer da! Bleibt großartig ihr duften Menschen!
Euer Feralus

2K is a publishing label of Take-Two Interactive Software, Inc. (NASDAQ: TTWO).
Saber Interactive is a trademark of Saber Interactive, Inc.
Andre the Giant TM licensed by CMG Brands, LLC.
All trademarks and copyrights contained herein are the property of their respective holders.


» TIPP: WWE 2K Battlegrounds bei Amazon.de bestellen!*

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle WWE News]876 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!


A N Z E I G E

[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.