MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 15.12.2019, 07:14 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!
  « »  
  « »  
Kolumnen: Shangos WWE Universe #3 - Monday Night Raw
Verfasst von Papa Shango am 13.08.2019, 20:45 Uhr
Monday Night Raw - 3 Wochen bis No Way Out

Ein kurzer Rückblick beleuchtet die Ereignisse der letzten Show, wobei die Ansetzung der Sixpack Challenge, das Steel Cage Match im Main Event sowie das Rematch zwischen Asuka und Charlotte Flair im Fokus stehen. Dann folgt das Intro und das obligatorische Eröffnungsfeuerwerk heizt die Fans in der Halle ordentlich an. Die Kommentatoren begrüßen die Zuschauer und bewerben das anstehende Gesundheits-Update von Shane McMahon sowie das Last Man Standing Match zwischen Rusev und Randy Orton, welches der heutige Main Event sein wird. Außerdem hat General Manager Kurt Angle ein Match zwischen Rey Mysterio und Baron Corbin angesetzt, nachdem Corbin dieses letzte Woche forderte. Mitten in ihrer Besprechung werden die drei Kommentatoren vom Theme der Usos unterbrochen und die amtierenden WWE Tag Team Champions begeben sich zum Ring, wo sie sich für ihre Titelverteidigung gegen The Ascension bereit machen. Viktor & Konnor lassen nicht lange auf sich warten, weshalb der Abend sofort mit der Action im Ring beginnen kann.

WWE Tag Team Championship
The Usos © besiegen The Ascension via Pinfall von Jimmy Uso an Konnor nach dem Double Uso Splash [11:08 Min.]

Die Champions feiern ihre Titelverteidigung, bevor die Kameras Backstage schalten, wo General Manager Kurt Angle im Parking Lot wartet. Charly Caruso kommt dazu und möchte wissen wen Kurt empfangen will, doch noch bevor er antworten kann, kommt Braun Strowman, dessen Suspendierung vorbei ist, in einem riesigen Pick Up angefahren. Kurt zeigt auf ihn und macht klar, dass er auf Braun gewartet hat. Der nun ehemalige United States Champion ist aufgrund der Ereignisse in den letzten Wochen (Wurf von der Stage durch SAnitY, No Contest bei Payback, Suspendierung nach Aktionen gegen Shane McMahon und die damit verbundene Vakantierung des United States Championship) sehr schlecht gelaunt. Da Kurt den US Title an SmackDown verschenkt hat und ihm kein Qualifying Match für die Sixpack Challenge gibt, fordert Braun ein Match gegen SAnity, denn er ist noch lange nicht fertig mit ihnen. Angle will wissen gegen welches Mitglied er kämpfen möchte, woraufhin Strowman antwortet, dass Kurt ein Handicap Match gegen alle vier Mitglieder ansetzen soll.

Andernorts ist No Way Jose mit einigen unbekannten Freunden zu sehen, denen er den Backstage-Bereich zeigt und freudig erzählt wie toll es hier ist. Jose und die vier Anderen sind bei ihrer kleinen Sightseeing-Tour nicht gerade leise, was besonders Zelina Vega sauer aufstößt, die gerade mit Andrade 'Cien' Almas telefoniert. Sie verabschiedet sich genervt auf Spanisch von Andrade und schreit Jose an, dass dieser gefälligst die Klappe halten sollte, denn sie ist gerade dabei „Business“ zu machen. Dieser bezeichnet sie daraufhin als Party Pooper und sagt, dass sie einfach mal locker bleiben sollte, bevor er mit seinen Freunden weiterläuft, während Zelina ihnen wütend hinterher funkelt...

Der Bálor Club begibt sich nun unter lauten Buhrufen zum Ring. Besonders bei Finn Bálor herrscht gute Laune, schließlich steht er in der Sixpack Challenge um den neuen Universal Title bei Payback. Genau deshalb ist das Trio im Ring, denn sie wollen klarmachen, dass - egal wer sich noch für das Title Match qualifiziert - Bálor der erste Universal Champion wird. Shelton Benjamin war kein Gegner für Bálor und nur der Anfang. Karl Anderson fügt an, dass sich nicht nur Finns Gegner in Acht nehmen sollten, denn nachdem sie ihn zum Universal Champion gemacht haben, werden Gallows und er ihre Mission beenden und sich ebenfalls zu Champions machen. Es folgen ein paar Too Sweets, doch die Freude währt nicht lange, denn das Theme von Randy Orton ertönt. Dieser kommt langsam zum Ring gelaufen und scheint keine Angst vor dem Club zu haben, denn er stellt sich direkt vor Bálor, Anderson und Gallows. Er fragt sie, ob er diese Ansprache als Warnung ansehen sollte, bevor er klarmacht, dass er diese nicht ernstnehmen kann. Randy erinnert Gallows und Anderson an ihre Niederlage bei Payback, obwohl Bálor an ihrer Seite war und ist der Meinung, dass Bálor das gleiche Schicksal bei No Way Out ereilen wird. Orton denkt nun laut nach wie gut es sich anfühlen würde, wenn er Bálor mit dem RKO auf die Bretter schickt und damit zum ersten Universal Champion wird, was Bálor und seine Jungs natürlich nicht auf sich sitzen lassen wollen. Anderson will Orton am liebsten sofort verprügeln, doch dieser watscht ihn mit der Aussage ab, dass er Anderson schon letztes Jahr bei No Way Out mit dem RKO besiegt hat. Er will dieses Jahr das zu Ende bringen, was er letztes Jahr bei Survivor Series nicht zu Ende bringen konnte als sich Bálor bei seiner eigenen Aktion gegen Hideo Itami verletzte. Der vielfache World Champion zeigt nun an, dass er bereit ist zu kämpfen, doch dazu kommt es vorerst nicht, denn auf einmal taucht Rusev in der Halle auf. Der kann es nicht fassen, dass sich Orton mit dem Club anlegt obwohl sie heute noch ein Last Man Standing Match zu bestreiten haben. In seinen Augen ist es sowieso schon Frechheit genug, dass er sich erneut gegen Orton beweisen muss obwohl er ihn schon vor zwei Wochen besiegte. Er hat sich allerdings damit abgefunden, weshalb er die letzten Tage nutzte um so viel wie möglich zu trainieren, damit er Randy nachher dazu bringt bis Zehn auf dem Boden zu bleiben. Wenn das vorbei ist, dann kann Orton gerne tun und lassen was er will, außer natürlich Universal Champion werden, denn das wird er übernehmen. Randy belächelt diese Aussagen und will Rusev eine Antwort liefern, doch als er dem Bálor Club den Rücken zuwendet wird er hinterrücks von Luke Gallows attackiert! Sofort treten auch Anderson und Bálor auf den überraschten Orton ein, der jedoch zur Freude der Zuschauer Unterstützung von Rusev bekommt, der nun von der Stage aus zum Seilgeviert rennt und Anderson mit dem Machka Kick ausschaltet. Er drängt auch Luke Gallows zurück, was zur Folge hat, dass Bálor seinen Kumpel unterstützt. Das wiederum gibt Orton die Möglichkeit wieder auf die Beine zu kommen, bevor er Bálor den RKO verpasst. Rusev stößt Gallows von sich, sodass dieser direkt in einen weiteren RKO läuft, der groß umjubelt wird. Der Bálor Club liegt nun außerhalb des Seilgevierts und zieht sich wenig später kleinlaut zurück, während sich Rusev und Randy Orton so kurz vor ihrem Last Man Standing Match einen intensiven Staredown liefern.

Charlotte Flair ist gerade im Parking Lot angekommen und läuft mit ihrem Rollkoffer im Schlepptau durch den Backstage-Bereich. Es dauert nicht lange und die bezaubernde Renee Young kommt dazu, doch die Queen der Women's Division hat keine Lust auf Renees dämliche Fragen. Ohne ihren Koffer vorher abzustellen macht sie einen Stopp beim Büro des General Managers, welches sie ohne vorher zu klopfen betritt. Kurt Angle zeigt sich überrascht, während Charlotte direkt ein weiteres Title Match gegen Asuka fordert, da sie ihrer Meinung nach zu Unrecht disqualifiziert wurde. Ihr Boss sieht das etwas anders und meint, dass er sich die Szenen mehrfach angeschaut hat, da er sich schon denken konnte, dass Charlotte zu ihm kommen wird. Die Tochter von Ric Flair erwidert, dass er also genügend Zeit hatte eine Entscheidung zu treffen. Kurt bestätigt das und teilt ihr mit, dass sie kein weiteres Title Match bekommen wird. Charlotte ist erbost und macht Anstalten ihren Chef zu beschimpfen. Sie fängt sich jedoch gerade noch selbst, schnappt sich ihren Koffer und verlässt wetternd das Büro. Renee setzt noch einen Versuch an mit ihr zu sprechen, doch Charlotte schreit sie an, dass sie ihr nicht auf die Nerven gehen soll. Sie läuft schnellen Schrittes in Richtung Auto und meckert dabei, dass Angle sie mal kreuzweise kann, bevor sie ihren Rolli in den Kofferraum schmeißt und einfach wieder davon fährt.

Ein kurzer Rückblick fasst die Geschehnisse zwischen Mickie James und Bayley zusammen, bevor letztere zur Freude der Zuschauer in den Ring kommt. Sie blickt gespannt in Richtung Stage und wartet auf ihre Gegnerin, doch es passiert vorerst nichts. Bayley atmet tief durch und ist sichtlich genervt. Sie rollt sich aus dem Ring und nimmt sich ein Mikrofon, doch noch bevor sie ein Wort sagen kann, ertönt Mickies Theme, die wenige Sekunden später tatsächlich auftaucht. Mit leicht verrückten Augen begibt sie sich ins Seilgeviert, wo Bayley vom Referee zurückgehalten werden muss, bevor dieser das Match starten lässt.

Singles Match
Mickie James besiegt Bayley via Pinfall nach dem Mick Kick [5:01 Min.]
- Mickie versuchte sich dem Kampf immer wieder zu entziehen, doch Bayley hinderte sie mehrfach daran die Halle zu verlassen. Der Referee sprach immer wieder mit Mickie und versuchte sie zu überzeugen richtig zu kämpfen, doch Mickie reagierte so gut wie überhaupt nicht auf seine Worte. Bayley setzte wenig später zum Bayley-to-Belly an, doch Mickie rettete sich mit einem Stich in die Augen. Der Referee hielt Mickie daraufhin zurück und wollte sich dann an Bayley wenden, die für kurze Zeit den Überblick verlor, was Mickie zu einem überraschenden Kick nutzte, der ihr den Sieg brachte.

Die Zuschauer buhen Mickie natürlich aus, die sich ohne weitere Regung zurückzieht. Bayley kommt wieder auf die Beine und es wird deutlich, dass es das nicht gewesen sein kann. Sie fordert Mickie auf zurückzukommen und richtig zu kämpfen, doch diese ist längst Backstage verschwunden. Bayley geht nun schnellen Schrittes hinterher, doch die Kameras schalten erstmal woanders hin.

Die Usos sind Backstage guter Laune nach ihrer Titelverteidigung gegen The Ascension. Die beiden sind sich sicher, dass sie ihre Titel auch morgen nicht verlieren werden, wenn sie gegen die Colóns kämpfen. In diesem Moment taucht The Bar auf, die sich ebenfalls eine Titelverteidigung der Champions wünschen. Der Grund ist ein einfacher, denn bei No Way Out wollen sie ein Title Match gegen die Usos. Jimmy fragt seinen Bruder, ob dieser wusste, dass Sheamus & Cesaro ein Team sind, was Jey verneint. Sheamus kann das nicht glauben und erzählt den beiden vom Sieg gegen The Revival bei Payback. Nachdem sie eines der besten Teams der Welt besiegt haben, wollen sie gegen das einzige Team antreten, welches in der Lage wäre mit The Bar mitzuhalten und die Messlatte damit noch ein Stück höher zu legen. Die Usos zeigen sich übertrieben beeindruckt und Jey meint zu seinem Bruder, dass er immer dachte, dass Sheamus & Cesaro gute Singles Wrestler wären und mehr nicht. Sheamus ist daraufhin etwas genervt und will sie weiter überzeugen, doch Jimmy & Jey machen dem Iren klar, dass sie ihn auf die Schippe genommen haben. Sie werden etwas ernster und sagen, dass The Bar gerne ein Title Match bei No Way Out bekommen kann, wenn sie mit den Colóns fertig sind.

Das Geschehen ist nochmal bei Bayley und Mickie James, wobei sich Mickie gerade in ihr Auto rettet und zügig davon fährt. Bayley schaut ihr wütend hinterher, doch nach einem Moment des Zögerns entscheidet sie sich dazu, Mickie heute nicht entkommen zu lassen. Sie fordert den Kameramann auf sich mit ihr ins Auto zu setzen, damit sie die Verfolgung wieder aufnehmen können.

Im Locker Room befinden sich Ruby Riott und Becky Lynch, die sich über letzte Woche unterhalten und sich einig sind, dass sie sich von Asuka überrumpeln ließen und nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Auf einmal wird die Tür aufgestoßen und die aufgebrachte Sasha Banks betritt den Raum, die sich darüber aufregt und bei den beiden beschwert, dass sie nichts getan haben als sie von Mandy Rose attackiert wurde. Ruby gibt Sasha zu verstehen, dass diese wenige Augenblicke vorher zu ihnen sagte, dass sie keine Freunde sind und sie die beiden nicht bräuchte. Also was hat sie erwartet? Sasha antwortet abfällig, dass sie von Ruby gar nichts erwartet hat, doch über Beckys Nichtstun ist sie verärgert. Wahrscheinlich hat Becky es genossen endlich mal im Rampenlicht und nicht in der zweiten Reihe zu stehen. Becky reagiert angepisst auf diese Worte und muss von Ruby etwas zurückgehalten werden. Sasha wünscht den beiden mit sarkastischem Unterton viel Glück gegen Asuka und zeigt sich gespannt wie lange sie auf gute Freunde machen, wenn sie sich am Ende selbst in die Quere kommen. Dann verlässt sie angefressen den Raum und es geht weiter.

Der heute wieder oft geforderte General Manager Kurt Angle verlässt gerade sein Büro. Es dauert nicht lange und er läuft Matt Hardy in die Arme, der seinen Boss darum bittet ihn als Ersatzmann für Sami Zayn zu bestimmen, der das Qualifying Match gegen Roman Reigns ablehnte. Bei allem Respekt, aber Kurt sieht Hardy nicht in der Sixpack Challenge um den neuen Universal Title, selbst wenn er gegen Reigns gewinnen sollte. Hardy macht klar, dass es ihm gar nicht um den Titel geht, sondern um Reigns, denn er will sich für die Aktionen gegen seinen Bruder und ihn rächen. Er macht Angle deshalb den Vorschlag, ihm das Match gegen Reigns zu geben, ohne dass die Möglichkeit für ihn besteht sich für die Sixpack Challenge zu qualifizieren. Kurt ist einverstanden und setzt den Kampf für nächste Woche fest.

In der Halle begibt sich Braun Strowman zum ersten Mal seit Payback zum Ring, während die Kommentatoren über die vielen, außergewöhnlichen Ereignisse rund um seine Person sprechen. Braun wartet im Seilgeviert auf seine Gegner und läuft unruhig hin und her, doch auf einmal wird sein Warten unterbrochen, denn auf dem Titantron tut sich etwas. Shane McMahon ist zu sehen, der immer noch im Krankenhaus ist. Um ihn herum sind einige Mitarbeiter, die gerade dabei sind alles für das eigentlich später angedachte Update herzurichten. McMahon verscheucht sie aus dem Bild und sagt zu ihnen, dass es ihm egal ist ob sie bereit sind oder nicht, denn er ist es. Der Commissioner trägt eine Schlinge um den Arm sowie eine Halskrause. Außerdem erzählt er, dass er einige innere Verletzungen davon getragen hat, weshalb er noch immer hier verweilen muss. Er will Braun in die Augen blicken, damit dieser sieht was er ihm angetan hat und Strowman könne von Glück reden, dass er (Shane) noch immer an dieses Bett gekettet ist. Dann droht er ihm, dass er sich erholen und zurückkommen wird. Und wenn es soweit ist, dann wird Braun merken, dass er sich mit dem Falschen angelegt hat. Der Riese steht wortlos im Ring und hört sich die Worte des Commissioners in Ruhe an. Auf einmal wird die Halle komplett abgedunkelt, was besonders Shane McMahon arg verwundert. Er will wissen was vor sich geht, doch auf einmal erlischt auch das Bild auf dem Titantron und Shane ist nicht mehr zu sehen. Dafür setzt das Theme von SAnitY ein, die kurz darauf geschlossen in der Halle auftauchen. Eric Young, Nikki Cross, Alexander Wolfe und Killian Dain umstellen den Ring, in dem sich Strowman kampfbereit macht. Nacheinander klettern die Mitglieder von SAnitY auf dem Apron, woraufhin Braun zuerst auf Wolfe zustürmt und diesen über das oberste Ringseil in den Ring schleudert. In dieser Zeit sind Young, Cross und Dain ebenfalls in den Ring gestiegen und attackieren Strowman, woraufhin der Referee das Match etwas widerwillig anläuten lässt.

4 on 1 Handicap Match
SAnitY besiegt Braun Strowman via Pinfall nach der Devastation [6:47 Min.]
- Strowman konnte sich während des gesamten Matches zur Wehr setzen und das Match sogar fast gewinnen, allerdings wurde das Cover mehrfach unterbrochen. Killian Dain schaffte es Braun zu Boden zu bringen, bevor er, Wolfe und Cross ihrem Anführer halfen einen sehr niedrigen Piledriver gegen Strowman zu zeigen. Im Anschluss ließen die amtierenden NXT Tag Team Champions Dain und Wolfe ihren Finisher folgen, bevor sich alle vier SAnitY-Mitglieder auf Strowman zum gemeinsamen Cover legten.

Direkt nach dem Cover und dem ausgesprochenen Sieg zieht sich SAnitY zufrieden zurück, während Strowman zügig wieder auf die Beine kommt und seinen Widersachern wütend hinterher blickt. Mit diesen Bildern geht es erneut Backstage, wo sich Asuka mit ihrem neu gewonnenen Women's Title ablichten lässt. Als sie fertig ist wird sie von Charly Caruso abgefangen, die Asuka zu ihren Siegen gegen Charlotte Flair gratuliert und sie auf Ruby Riott sowie Becky Lynch anspricht, die letzte Woche zeigten, dass sie Asuka zu einem Match herausfordern wollen. Die Japanerin lächelt und meint kurz angebunden, dass jeder kommen und sie herausfordern kann, allerdings ist niemand „ready for Asuka“. Ihr Blick schweift dann nach rechts, denn Becky Lynch taucht auf, die sich Asuka direkt gegenüber stellt und meint, dass sie sehr wohl bereit für Asuka ist. Nun gesellt sich auch Ruby Riott hinzu, die es ähnlich sieht wie Becky. Die amtierende Championesse mustert Ruby und gibt zu verstehen, dass sie sich an NXT Takeover: Chicago aus dem Mai erinnert, wo sie schon mal mit Ruby ein Triple Threat Match bestritt und sie besiegen konnte. Ruby erwidert, dass es diesmal anders laufen wird. Asuka glaubt nicht daran und schiebt sich ohne ein weiteres Wort zwischen den beiden hindurch, während sie nochmal „nobody is ready for Asuka“ vor sich hinsummt.

Die bezaubernde Renee Young begrüßt Bobby Roode zum Interview. Der „Glorious One“ zeigt sich unzufrieden mit dem Ende seines letzten Kampfes, in dem er eigentlich Intercontinental Champion werden wollte. Da er für dieses Ende nichts konnte, fordert er ein weiteres Title Match gegen Sami Zayn. Wenn es dazu kommt, will er weder SAnitY, noch Big E oder irgendeinen anderen Typen am Ring sehen. Der eben angesprochene Big E taucht gut gelaunt auf und fragt Bobby, wie es ihm geht und ob er noch blaue Flecken von der unsanften Landung nach dem Big Ending hat. Roode reagiert wütend und meint, dass Big E dafür noch bezahlen wird. Dieser lächelt und erwidert, dass man es Roode nicht recht machen kann. Erst ist er Bobby zu lustig und wenn er dann seine ernste Seite zeigt und das geforderte Statement setzt, dann ist es auch wieder nicht richtig. Wie dem auch sei, er wünscht Roode viel Glück bei was auch immer er tut. Er wird sich nachher für die Sixpack Challenge qualifizieren, denn Kurt Angle hat ihm diese Chance gegeben.

Nun ist zu sehen, wie Bayley am Steuer ihres Wagens sitzt und noch immer Mickie James verfolgt. Gefilmt wird das Ganze von dem mitgenommenen Kameramann, der auf der Rückbank sitzt. Nach diesem kurzen Einblick in die Verfolgungsjagd ist nochmal Matt Hardy zu sehen, der zufrieden ist seinen Willen bekommen und nächste Woche das Match gegen Roman Reigns zu haben. Dieser kommt ihm kurz darauf entgegen, weshalb sie sich einen kurzen Staredown liefern. Matt beendet diesen indem er Reigns mitteilt, dass sie nächste Woche ein Match gegeneinander haben. Dort wird er sich für die Attacken vor zwei Wochen rächen und er wird dafür sorgen, dass Roman nicht an der Sixpack Challenge teilnehmen kann. Reigns kann darüber nur lächeln und erwidert, dass er Hardy nicht ernstnimmt. Dieser packt Reigns daraufhin am Arm und gibt ihm zu verstehen, dass man einen Hardy immer ernstnehmen sollte. Der Big Dog und ehemalige WWE World Heavyweight Champion reagiert mit einem heftigen Schlag, den Matt jedoch mit einem eigenen erwidert. In den folgenden Augenblicken entsteht eine wilde Prügelei, in der es so scheint als würde Reigns die Oberhand behalten. Er will Hardy durch einen Schminktisch befördern, nachdem er ihn mit dem Kopf gegen diesen hämmerte. Allerdings gelingt es Matt sich etwas Puder zu greifen und Reigns dieses ins Gesicht zu schmeißen. Reigns ist für einen Moment erblindet, was Matt dazu nutzt den Twist of Fate auf den Betonboden in der Backstage Area zu zeigen! Danach kommen mehrere Offizielle herbei geeilt und ziehen den keuchenden Hardy zurück, während sich andere um den angeschlagenen Roman Reigns kümmern.

Unter dem Jubel der Zuschauer begibt sich Sasha Banks in die Halle. Sie fordert ohne zu zögern Mandy Rose auf zu ihr in den Ring zu kommen, denn sie lässt sich nicht von irgendeinem dahergelaufenen Blondchen in die Suppe spucken und die Chance auf ihren WWE Women's Title nehmen. Statt Mandy taucht wenige Augenblicke später Goldust auf, sehr zum Leidwesen von Corey Graves. Goldust kommt in den Ring, was Sasha schon jetzt dazu bringt die Augen genervt zu verleiern. Goldust findet es nicht gut wie Sasha über seine Mandy spricht. Sie sollte Verständnis zeigen, denn sie wurde kurz vor Payback ebenfalls um ihr Title Match gebracht, weshalb sie etwas tun musste um sich wieder in Position zu bringen. Sasha Banks zeigt natürlich überhaupt kein Verständnis, denn Mandy war ihr bis letzte Woche total egal. Doch nun sollte sich Mandy hier her bewegen, damit sie ihr eine bosshaften Tritt in den Arsch verpassen kann. Goldust ist über diese Wortwahl erneut empört und teilt Sasha mit, dass seine Mandy vielleicht gar nicht anwesend sei. Sasha bezeichnet es als schlechten Stil jemanden anzugreifen und sich dann zu verstecken, weil man Angst vor den Konsequenzen hat. Goldust lacht und erwidert, dass er sich mit Sasha nicht über schlechten Stil unterhalten will. Mandy ist diejenige die bestimmt wie es abläuft, weshalb sich Banks noch etwas in Geduld üben müsste, damit der Kampf im passenden Moment kommt. Auf die Frage, wann denn der passende Moment sei, antwortet Goldust, dass er es nicht genau wisse. Der „Boss“ der Women's Division hat nun die Nase voll von diesem Gelaber und will den Ring verlassen, doch auf einmal meint Goldust, dass der passende Moment gekommen sei. Nun ist auch zu sehen was Goldust meinte, denn Mandy Rose hat sich hinterrücks zum Ring geschlichen und steht nun hinter Sasha Banks, die sie wenige Sekunden später mit dem Bed of Roses abfertigt! Die Fans buhen, während Mandy und Goldust über der geschlagenen Sasha Banks triumphieren.

Nach einem kurzen Werbespot wird es Zeit für das nächste Match, weshalb Zelina Vega bei den Kommentatoren sitzt, um es mitzuverfolgen. Rey Mysterio und Baron Corbin begeben sich dann nacheinander zum Ring, wobei der Rückkehrer die Fans klar auf seiner Seite hat. Bevor das Match beginnen kann, taucht überraschend Kurt Angle auf dem Titantron auf, der sich bei den Kontrahenten für die Unterbrechung entschuldigt, jedoch eine Ankündigung zu machen hat. Er wird dem Wunsch von Bobby Roode entsprechen und setzt für No Way Out ein Intercontinental Title Match zwischen diesem und dem Champion Sami Zayn an. Aus diesem Grund streicht er das für nächste Woche angedachte Qualifying Match zwischen Roode und Rey Mysterio. Stattdessen wird das kommende Match zwischen Mysterio und Corbin entscheiden, wer von ihnen an der Sixpack Challenge bei No Way Out teilnehmen wird.

Sixpack Challenge Qualifying Match
Rey Mysterio besiegt Baron Corbin via Pinfall nach dem 619 [8:22 Min.]

Nach der ausgiebigen Siegesfeier Mysterios, bei der seine Blicke auch ab und an zu Zelina Vega wandern, schalten die Kameras Backstage. Dort regt sich Lana über das Chaos auf, welches Matt Hardy und Roman Reigns hinterlassen haben. Sie benötigt für ihr Outfit noch das passende Make Up, doch die Stylistin ist immer noch dabei wieder für Ordnung zu sorgen, was Lana so gar nicht in den Zeitplan passt. In diesem Moment taucht Alexa Bliss auf, die zu Lana sagt, dass selbst das passende Make Up keinen Sieg für Lanas Mann, den Alexa absichtlich als „Handsome Rusev“ bezeichnet, bringen würde. Alexa hat ihr Ziel, Lana wütend zu machen, erreicht, allerdings hat sie nicht mit deren Reaktion gerechnet, denn Lana nimmt sich einen Becher und kippt das Wasser direkt in Alexas Gesicht, bevor sie Alexa einfach stehen lässt und ohne ihr Make Up geht. Die Stylistin dreht sich wenige Sekunden später um und ist erfreut die passende Schminke gefunden zu haben, doch Lana ist nicht mehr da. Die Stylistin sieht dafür die klitschnasse Alexa und meint, dass sie ebenfalls ein neues Styling gebrauchen könnte.

Andernorts nimmt Kurt Angle den eben siegreichen Rey Mysterio in Empfang. Er gratuliert ihm zum Sieg und die beiden sprechen kurz über die Sixpack Challenge, bis der aufgebrachte Bobby Roode dazukommt. Er weiß nicht wieso Kurt das Match gegen Mysterio abgesagt hat, woraufhin der GM meint, dass Bobby ein Intercontinental Title Match wollte und es bekommen hat. Was ist also falsch an seiner Entscheidung? Der Kanadier erwidert, dass er Sami Zayn bei Raw kurz vor No Way Out entthronen und beim PPV die Sixpack Challenge gewinnen wollte, um Intercontinental und Universal Champion gleichzeitig zu sein. Stattdessen gibt Angle ihm gar keine Chance im Main Event zu stehen und steckt dort lieber Typen wie Rey Mysterio rein?! Kurt macht deutlich, dass Roode gerade einen Schritt zu weit geht, doch Rey meint, dass Kurt nicht für ihn reden muss. Stattdessen sollte er das geplante Match zwischen Roode und ihm wieder ansetzen, denn er hat kein Problem damit seinen Spot in der Sixpack Challenge aufs Spiel zu setzen und Bobby in den Hintern zu treten.

Außerhalb der Arena spricht Eric Young direkt in die Kamera, während die anderen SAnitY-Mitglieder im Hintergrund zu sehen sind. Young meint, dass die Zerstörung Braun Strowmans nur der Anfang gewesen ist. Sie werden ihre Dinge zu Ende bringen, weshalb sich diejenigen, die sich letzte Woche mit ihnen anlegten, besonders in Acht nehmen sollten. Jeder sollte sich auf die geballte Kraft von SAnitY gefasst machen, durch die Monday Night Raw bald im Chaos enden wird. Nach diesen Worten stößt Young gegen die Kamera, die anscheinend auf einem Stativ stand und nun zu Boden fällt.

Es wird Zeit für das nächste Match, weshalb Big E gut gelaunt die Halle betritt, nachdem er die Fans in typischer Art und Weise anheizte. Die Kommentatoren erwähnen dabei nochmal, dass sie noch keine Informationen darüber haben, wer sein Gegner wird. Diese Frage wird ihnen wenige Augenblicke später beantwortet, denn Samoa Joe betritt die Stage! Unter lauten „Joe Joe Joe“-Chants bahnt sich der stets finster blickende Samoaner seinen Weg zum Ring, wo er sich sofort einen intensiven Staredown mit Big E liefert.

Sixpack Challenge Qualifying Match
Samoa Joe besiegt Big E via Submission im Coquina Clutch [1:12 Min.]
- Nur wenige Sekunden nach dem offiziellen Start des Matches ertönte das Theme von Bobby Roode, der in die Halle kam und somit die Aufmerksamkeit von Big E auf sich zog. Das nutzte Joe und setzte sofort zum Coquina Clutch an, in dem E nichts anderes übrig blieb als nach langem Kampf abzuklopfen.

Die Fans in der Halle buhen nach diesem überraschend schnellen Ende des Matches, während Bobby Roode noch immer auf der Stage steht und sich darüber freut, Big E das Match gekostet zu haben. Samoa Joe hingegen freut sich über gar nichts. Stattdessen scheint er nicht sonderlich begeistert über Roodes Auftauchen zu sein. Doch jetzt schalten die Kameras schon wieder in den Parking Lot, wo inzwischen eine Limousine angekommen ist, die zu Paul Heyman gehört, dessen Bedenkzeit für ein Qualifying Match heute vorüber ist. Bevor es jedoch zu einer Entscheidung kommt, ist erneut Bayley zu sehen, die mit dem Kameramann noch immer hinter Mickie James her ist. Sie sitzen im Auto und stehen mit etwas Abstand in der Nähe eines Hauses, vor dem Mickies Wagen steht. Bayley steigt kurz darauf aus ihrem Auto, betritt das Grundstück und die halb offen stehende Garage. Schockiert stellt sie fest, dass diese komplett mit Bildern und Postern von ihr tapeziert ist. In einer Ecke steht eine Art Schrein, auf dem mehrere Kerzen brennen und noch mehr Bilder von Bayley zu finden sind. Diese sagt, dass sie noch nie etwas so Verrücktes gesehen hat. Auf einmal ist ein Geräusch zu hören und Mickie James taucht im Hintergrund auf, die Bayley kurzzeitig anblickt, doch dann, ohne ein einziges Wort zu sagen, das Garagentor schließt, sodass Bayley und ihr Kameramann in völliger Dunkelheit zurückbleiben und eingesperrt sind.

Paul Heyman steht mittlerweile im Ring und stellt sich vor, bevor er kurz zusammenfasst, was letzte Woche rund um den Universal Championship passiert ist. Aus diesem Grund ruft er Kurt Angle heraus, der sich nicht lange bitten lässt und zur Freude der Zuschauer die Halle betritt. Es kommt zu einem kurzen Handshake zwischen den beiden, bevor Heyman sagt, dass er Angles Angebot im Namen seines Klienten ablehnt. Kurt zeigt sich enttäuscht über diese Entscheidung, denn er hätte Brock gern die Chance gegeben an der Sixpack Challenge teilzunehmen. Heyman lacht bei diesen Worten und erwidert, dass Kurt Angle einen Fehler begeht, Brock nicht in den Main Event von No Way Out zu stellen, denn nur Lesnar hätte dem Universal Title das nötige Prestige gegeben, damit dieser auch nur ansatzweise auf dem Level des WWE World Heavyweight Titles steht. Natürlich ist der General Manager da etwas anderer Meinung, denn die sechs Besten des Raw Rosters werden bis ans Limit gehen, um der erste Universal Champion der Geschichte zu werden. Heyman hat auch dafür nur ein Lächeln übrig, denn er ist sich sicher, dass der erste Champion nicht lange Champion bleiben und den Gürtel früher oder später an Brock Lesnar verlieren wird. Angle zuckt mit den Schultern und betont, dass er Lesnar nicht bevorzugen wird und schon gar nicht, wenn Paul Heyman keinen Respekt vor ihm, seinen Entscheidungen und somit auch Monday Night Raw zeigt. Da Heyman ablehnte, sieht er ihre Besprechung als beendet an, denn er lässt in diesem Fall nicht mit sich verhandeln, auch wenn er bedauert, dass Brock Lesnar nicht bei No Way Out sein wird. Heyman antwortet, dass sein Angebot steht und Lesnar sofort beim PPV ist, sollte Angle ihm das überflüssige Qualifying Match ersparen. Kurt schüttelt mit dem Kopf und will den Ring verlassen, doch in diesem Augenblick ertönt das Theme des ehemaligen WWE World Heavyweight Champions Dean Ambrose! Der Lunatic Fringe kommt schnurstracks in den Ring und fährt Heyman an, dass er die Schnauze voll von dessen Gelaber hat. Lesnar hier, Lesnar da. Hätte Brock Lesnar Eier, dann würde er hier im Ring stehen und gegen ihn kämpfen, denn er war als Gegner von Brock vorgesehen. Heyman ist angewidert von Ambrose' Verhalten und meint, dass Dean ziemliches Glück hat, denn Brock lehnt das Qualifying Match ab. Ambrose geht im Seilgeviert ungeduldig auf und ab, doch dann schnappt er sich Heyman und verdreht ihm den Arm, weshalb Heyman schreit, dass Ambrose ihn loslassen soll. Kurt Angle will eingreifen und Ambrose aufhalten, doch der fordert, dass Kurt die Frist für Heyman und Lesnar noch eine Woche verlängert, denn er will den Kampf gegen Brock haben. Heyman stammelt, dass das auch nichts ändern wird, woraufhin Ambrose ihn in den Ansatz zum Dirty Deeds DDT nimmt! Nun geht Angle wirklich dazwischen, zieht den ehemaligen Champion von Heyman weg und verlängert die Frist um eine Woche. Der Manager, Anwalt und Berater Lesnars hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht den Arm und meint drohend zu Ambrose, dass dieser für sein Handeln bezahlen wird und wenn Brock ihm das nächste Mal gegenüber steht, dann... weiter kommt Heyman in seinen Ausführungen nicht, denn Dean Ambrose hat endgültig genug und verpasst ihm unter großem Jubel den Dirty Deeds DDT! Ambrose, der in letzter Zeit oft mit negativen Reaktionen zu kämpfen hat, lässt sich von den Fans feiern, während Angle ihn schockiert anschaut. Dann rollt er sich aus dem Ring und geht Richtung Stage, was dem General Manager die Möglichkeit gibt sich um den ausgeknockten Paul Heyman zu kümmern.

Nach einem kurzen Clip zu No Way Out folgt ein kurzer Rückblick auf die bisherigen Ereignisse rund um Rusev und Randy Orton. Im Anschluss kommen die beiden Kontrahenten zum Ring, wobei Rusev natürlich von seiner Frau Lana begleitet wird. JoJo erklärt nochmal kurz die Regeln, bevor der Referee den heutigen Main Event startet.

Sixpack Challenge Qualifying Last Man Standing Match
Randy Orton besiegt Rusev (w/ Lana) via Stipulation nach einem RKO durchs Kommentatorenpult [20:27 Min.]
- Kurz vor Schluss brawlten sich Rusev und Orton in Richtung Stage, wo sich das Geschehen schnell zu den Kommentatoren verlagerte. Dort konnte Rusev vorerst die Oberhand behalten und es war nur noch die Frage, wie er seinen Gegner durch das Pult schmettert. Mit etwas Abstand wurde er dabei stets von seiner Frau angefeuert. Die war auch der Grund, wieso sich das Blatt doch noch wendete, denn Lana wurde in diesem Moment hinterrücks von Alexa Bliss attackiert. Dadurch war der Bulgare natürlich abgelenkt, weshalb Orton den Moment für einen verheerenden RKO nutzte, mit dem Rusev durch das Pult befördert wurde und bis 10 auf dem Boden liegen blieb.

Orton lässt sich für diesen Sieg feiern und steht nach Bálor, Mysterio und Samoa Joe ebenfalls in der Sixpack Challenge um den Universal Championship. Ein paar Meter weiter kann Lana ihre Angreiferin endlich in die Flucht schlagen, doch Lana will sie nicht entkommen lassen und rennt ihr hinterher. Wenige Sekunden später hat sich auch Rusev wieder aufgerappelt, der sich dafür entscheidet, sich lieber um seine Frau zu kümmern anstatt sich über die Niederlage aufzuregen, weshalb er hinter den beiden Frauen hinterher rennt. Die Kameras folgen dem Bulgaren, der durch die Gänge stürmt und nach Lana ruft. Es dauert nicht lange und er hat sie gefunden. Eingeschüchtert steht Lana vor Alexa Bliss, die jedoch nicht allein ist. Sie hat sich hinter Braun Strowman versteckt, der Lana bedrohlich ein paar Schritte zurück trieb. Sofort und ohne zu zögern drängt sich Rusev zwischen Braun und seine Frau, was beinahe dazu führt, dass sich die beiden Kraftpakete zu prügeln beginnen. In diesem Augenblick sind jedoch Fit Finlay, Jamie Noble und auch General Manager Kurt Angle zur Stelle, der Angst davor hat, dass Strowman erneut übers Ziel hinausschießt. Es gelingt dem Trio die beiden Streithähne auseinander zu bringen, weshalb die Kameras nochmal zum siegreichen Randy Orton schalten, der sich mittlerweile auf dem Turnbuckle feiern lässt. Doch auch das ist nicht das letzte zu sehende Bild, denn noch während Randy in der Ringecke steht, taucht der gesamte Bálor Club auf, der Orton attackiert und ihm einen Beatdown verpasst. Finn Bálor zeigt den 1916 zum Abschluss und wie schon letzte Woche, endet Monday Night Raw mit einigen „Too Sweets“ und einem feiernden Bálor Club.

Aktualisierte Card für No Way Out

Universal Championship - Sixpack Challenge
Finn Bálor vs. Rey Mysterio vs. Samoa Joe vs. Randy Orton vs. ??? vs. ???

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Bobby Roode


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle Kolumnen News]686 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!



[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.