MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, TNA, ECW, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, TNA, ECW, Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, TNA, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 20.10.2019, 09:05 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!
  « »  
  « »  
Europa: wXw: Road to Shortcut to the Top Report vom 15.06.2019
Verfasst von ChosenOne am 11.07.2019, 21:37 Uhr
wXw – Road to Shortcut to the Top
Aufzeichnung: 15.06.2019
Ort: Gütersloh


Anfang August startet die zweite Jahreshälfte bei der wXw mit STTT (Shortcut to the Top). Zeit, den Weg dorthin Revue passieren zu lassen und sich anzuschauen, was bei dem Event geboten wird.

Der Event Road to STTT startet mit Robert Dreissker, der an der Halle in Gütersloh ankommt. Er fragt nach Sitoci und ob dieser heute anwesend ist, da er sich den Shotgun Titel holen will. Seine Gesprächspartnerin weiß darauf aber keine Antwort und so zieht Avalanche frustriert in Richtung Halle von dannen.

Daraufhin begrüßen uns die Kommentaren des heutigen Abends, die die heutige Card hypen. Highlight: Eine Battle Royal um den 30. Platz bei STTT. Anschließend gibt es einen Highlightclip zur Hamburg Show, bei der Pete Bouncer seinem Kameraden Lucky Kid das Match gegen Absolute Andy kostete. Anschließend sehen wir Jay-FK und Andy Backstage, die sich über die Möglichkeit unterhalten, die Battle Royal zu gewinnen und im STTT-Match als Nummer 30 zu starten. Andy ist motiviert, doch Jay Skillet hat gar keinen Bock. Pete Bouncer unterbricht dann das rege Treiben und begrüßt die drei Männer. Alle sind sich einig, dass es in Hamburg vom Ding her sehr gut lief, wenn man vom Titelmatch im Main Event absieht. Pete Bouncer ist trotzdem zufrieden und beendet auch gleich die Allianz, denn sie sind nun quitt, auch wenn Lucky durch Bobby dennoch ein Titelmatch bekommt.

Eben dieser Lucky Kid ist nun Backstage und wird von einem wXw Mitarbeiter begrüßt, der ihm etwas auf dem Smartphone zeigen will. Wir sehen Andy und Pete vor der Hamburg Show, die in der Halle miteinander reden. Andy schmiert Pete Honig ums Maul und prognostiziert ihm eine große Zukunft. Pete stimmt Andy zu, dass Lucky niemals ein großer Leader sein wird. Die letzten Monate gegen Schadenfreude hätten gar nichts gebracht und RISE muss enden. Andy bestärkt Pete in seinem Vorhaben, während Lucky das Video gar nicht mehr weiterschauen will und die Szenerie verlässt.

Nach einem kurzen Schnitt sehen wir wieder die Gruppe um Jay-FK, Andy und Pete als Lucky Kid wütend in den Raum stürmt und auf Pete Bouncer losgeht. Ivan Kiev ist ebenfalls da und will schlichten. Dieser rät Lucky dies woanders zu klären und damit endet dieses Segment auch schon.

Als nächstes sehen wir die Highlights aus Hamburg zwischen Avalanche und Emil Sitoci, wo der letztgenannte sich auszählen ließ und im Main Event dafür bestraft wurde. Beide prügelten sich in Hamburg sogar bis in den Backstagebereich.

Wir sehen nun Veit Müller, der von Avalanche begrüßt wird. Beide treten heute im Tag Team an und Avalanche sucht mal wieder Sitoci. Veit weiß nichts von ihm und Avalanche will davonstürmen, doch Veit hält ihn ab. Beide sollten seiner Meinung nach erst einmal einen Plan machen, damit dies nicht wieder passiert. Avalanche scheint zu Sinnen zu kommen und beide gehen von einem Sieg im späteren Match aus.


30. Platz im STTT-Match on the Line – Battle Royal
Francis Kaspin besiegt Levaniel, Prince Ahura, Pete Bouncer, Mark Davis, Kyle Fletcher, Ivan Kiev, Maggot, Emil Sitoci, Avalance, Wheeler Yuta, Marius Al Ani, Alexander James, Veit Müller, Jurn Simmons, Jay Skillet, Absolute Andy & Leon Van Gasteren. [07:57]


In einem schnellen Match wurden nacheinander viele Wrestler eliminiert (Reihenfolge wie im Ergebnis aufgezählt). Avalanche und Sitoci eliminieren sich erwartungsgemäß gegenseitig und brawlen auch noch in den Backstagebereich. Danach ging es Schlag auf Schlag, bis Jay-FK und Andy einzig und allein Leon Van Gasteren zum Gegner hatten. Van Gasternen musste einiges einstecken, doch konnte dann Skilett und Andy rausschmeißen. Van Gasteren zeigte mehrere Stunner, doch nach einem Eingriff von Andy flog er dann dennoch raus und musste Francis Kaspin den Sieg überlassen.

Als nächstes sehen wir Aussie Open in Hamburg, die eine verbale Auseinandersetzung mit WALTER und Ilja hatten, nachdem sie ein Gauntlet Match gewinnen konnten, bei dem ihre Kontrahenten nicht auftraten. Wir sehen noch einmal die komplette Promo der beiden NXT UK Superstars, bevor Aussie Open bei Verena Fischer zum Interview bereit stehen. Sie befragt die beiden zum Tag Team Titel Match gegen WALTER und Ilja. Beide sehen es als härtesten Test in ihrer wXw Karriere. Doch sie wollen die besten Tag Team Champions in der Geschichte der wXw werden, von daher müssen sie jeden Gegner schlagen. Danach werden sie zum Tag Team Festival gehen und als erste Champions ihre Titel in dem kompletten Turnier verteidigen und auch danach noch die Gürtel tragen.

Danach sehen wir Jay-FK und Andy, die Backstage ihren Triumph feiern. Francis Kaspin hat sich schon alles ganz genau ausgemalt und sieht sich als Unified World Champion. Andy will, sollte dieser Fall eintreten, dann mit Jay Skillet die Tag Team Titel holen, damit die drei alle wichtigen Titel halten. Jay Skillet scheint nicht so begeistert und dann betritt auch noch Karsten Beck sarkastisch klatschend das Bild. Er gratuliert den Dreien, doch macht klar, dass unter seiner Ägide keine Betrügereien passieren. Deswegen wird Francis Kaspin nicht als 30, sondern als Nummer 1 ins STTT-Match gehen. Die drei protestieren vehement, doch Beck setzt noch einen drauf, denn zusätzlich werden die Drei bei dem Event in einem Tag Team Match auf die Stronghearts treffen. Die drei verlassen zurecht frustriert den Raum und denken über anwaltliche Hilfe nach.


Singles Match
Ivan Kiev besiegt Levaniel via Pinfall nach dem Dead Valley Driver. [06:31]


Levaniel steht hier in seinem Main Roster Debüt und trifft auf den Veteranen Ivan Kiev, der allerdings ewig kein Singles Match gewinnen konnte. Dieser liegt durch unfaire Aktionen seines Kontrahenten zu Beginn des Matches im Hintertreffen, doch am Ende setzt sich wie erwartet die Erfahrung durch und so kann Kiev nach dem Dead Valley Driver den Sieg holen.

Anschließend sehen wir einen Rückblick auf das Titelmatch der Frauen in Hamburg. Amale konnte hier Valkyrie besiegen und musste nach dem Match Karsten Beck rügen, der ihr weder Obst noch einen eigenen Umkleideraum oder Blumen besorgt hat. Karsten entschuldigt sich, doch eigentlich will er nur News zu STTT erzählen. Er wird aber von Killer Kelly unterbrochen, die auf dem Handy von Amale auftaucht und dieser zu ihrem Titelgewinn gratuliert. Nun hat sie ihr einziges Ziel erreicht, eine eigene Umkleidekabine. Doch dieses Ziel ist armselig. Sie selber braucht es nicht, kein anderer Wrestler/in braucht es, auch die Champions brauchen es nicht. Bei Superstars of Wrestling konnte sie fast den Titel gewinnen, doch Amale stahl den Sieg. Dafür freut sie sich auf ihren Rückkampf. Amale ist verärgert, dass sie gegen Kelly antreten muss. Schließlich konnte sie Kelly und alle anderen bereits besiegen. Karsten Beck kündigt dann das Match für STTT an und dort wird es zu einem Three Way zwischen Amale, Kelly und der ehemaligen Titelträgerin Toni Storm kommen. Amale ist davon wenig begeistert und flucht auf Französisch, womit dieses Segment endet.


Singles Match
Valkyrie besiegt Baby Allison via Pinfall nach der Death Note. [04:04]


In einem kurzen Match konnte sich Valkyrie souverän durchsetzen und kann so eventuell wieder Momentum aufbauen, nachdem sie zuletzt in Hamburg keine Chance gegen Amale hatte.

Es folgt ein Rückblick auf ein Gespräch zwischen Karsten Beck und den Pretty Basterds, die sich darüber beschweren nicht mehr gebookt zu werden. Karsten klärt sie darüber auf, dass sie nicht einmal beim Tag Team Festival auftreten, da andere Teams wie VollGasteren einfach mehr abliefern. Ahura drehte daraufhin ein wenig Frei und bezeichnete Beck als Fettsack. Die beiden Tag Team Partner diskutieren dann in Gütersloh über die vergangenen Wochen und beschließen, auf Anraten von Maggot, sich bei Karsten Beck zu entschuldigen. Ahura spricht dann widerwillig ein Memo für Karsten auf und gibt sich betont niedergeschlagen, um noch eine Chance zu erhalten. Maggot ist ein wenig sauer und schwört seinen Partner auf das kommende Match ein. Schließlich würde ein Sieg zeigen, dass sie es ernst meinen.

Anschließend sehen wir Szenen aus dem Tag Team Gauntlet in Hamburg wo The Crown nach einem vermeintlichen Sieg noch disqualifiziert wurden und so Aussie Open den Titel behalten konnten. Nun kommt es zum Rematch der beiden Fraktionen.


Tag Team Match
Aussie Open (Mark Davis & Kyle Fletcher) besiegen The Crown (Alexander James & Jurn Simmons) via Pinfall von Davis an Simmons nach dem Fidget Spinner. [14:04]


Schon vor dem Glockenläuten attackierten The Crown ihre Gegner und konnten sich so einen frühen Vorteil erarbeiten. Im Laufe des Matches ebbte der immer weiter ab und nach vielen Tag Team Aktionen sah es so aus, als könnte eines der Teams den Sieg holen. Abschließend gelang dies den Champions nach einem doppelten Tieftritt (nachdem Simmons diese Taktik ebenfalls anwenden wollte) und dem Fidget Spinner gegen Jurn Simmons.

Backstage sehen wir Marius Al Ani, der Emil Sitoci darüber aufklärt, dass sie ein Team sind. Beide haben kein Bock darauf, trotzdem will Al Ani einen Plan schmieden, um das Ding nach Hause zu holen. Sitoci will lieber über Gefühle reden und Al Ani macht das gerne. Er hat nämlich Gefühle, ist ein Kämpfer. Während Sitoci nicht redet, nichts fühlt und nicht mal antritt. Al Ani bezeichnet den Niderländer als Heuchler und verlässt den Raum.

Anschließend sehen wir die gebeutelten Athleten von The Crown im Backstagebereich. Beide sind schwer angeschlagen und auf der Suche nach der nächsten Kamera. Simmons beschwert sich darüber, dass er als mehrfacher Unified World Champion keine faire Chance auf die Tag Team Titel erhält. Sie bestreiten 6 Man Tag Team Matches, Gauntlet Matches und wenn sie die Champions im Ring haben, ist es sogar nur ein Non-Title Match. Alexander James unterbricht seinen Partner und setzt zur Geschichtsstunde an. Simmons ist mehrfacher Champion, verjagte Axel Dieter Junior und schickte Karsten Beck in Rente. Er, Alexander James, besiegte Jurn Simmons und zerstörte Ilja Dragunov. Beide zusammen sollten das dominanteste Team in der Geschichte der wXw sein, doch nachdem sie Nero und Dragan aus der Promotion jagten und Sitoci zum Feigling machten, sind sie immer noch in der Undercard. Die Chancen, die sie bekommen, sind Fake-Chancen und selbst auf Twitter hat man gemerkt, dass sie benachteiligt werden. Ilja bekam unzählige Chancen und sie nur ein Non-Title Match, bei dem die Champions auch noch betrogen haben. Beide sind extrem aufgewühlt und Simmons kündigt nun noch große Taten für STTT und das Tag Team Festival an, bei dem sie die Konkurrenz in ihre Einzelteile zerlegen werden.


Six Man Tag Team Match
Jay-FK (Jay Skillet & Francis Kaspin) & Absolute Andy besiegen die Pretty Basterds (Maggot & Prince Ahura) & Leon Van Gasteren via Pinfall von Kaspin an Ahura nach einem Einroller. [16:20]


Auch in diesem Match wollte ein Fraktion, Jay-FK & Andy, ihre Widersache schon vor der Ringglocke schwächen, doch diese behielten die Oberhand. Andy & Co wurden aus dem Ring vertrieben und Andy spielte mit dem Gedanken das Match aufgrund einer schweren Fingerverletzung abzusagen. Als das Match dann doch noch startete, wurde Ahura lange Zeit isoliert, doch irgendwann bricht jede Dominanz und so konnte er Maggot einwechseln und ein offenes Match entstand. In diesem sah es sogar so aus, als könnte Ahura sein Team zum Sieg führen, doch nach einem unbemerkten Wechsel von Kaspin und Andy konnten letztere doch den Sieg holen.

Wir sehen nun die Highlights vom Sieg des Keilers in Hamburg gegen Wheeler Yuta. Dieser steht dann auch zum Interview bereit. Sein Plan ist es Siege für Ringkampf zu holen. Daran hat sich seit dem Carat nichts geändert. Veit Müller wird gefragt, wer überhaupt noch zu Ringkampf gehört, nachdem WALTER eher durch unfaire Aktionen auffällt. Veit bekräftigt noch mal seinen Respekt für WALTER und Ringkampf, denn die Hauptsache ist, dass die Matte heilig ist.

Anschließend sehen wir Bobby Gunns in Hamburg, der Lucky Kid sein Titelmatch zugesteht. Dieser tritt nun im nächsten Match an:


Singles Match
Wheeler Yuta besiegt Lucky Kid via Pinfall nach der O’Connor Roll. [08:39]


Beide Männer liefern sich einen harten Kampf und als Lucky Kid gerade vor dem Sieg steht, erscheint Pete Bouncer in der Halle. Er ermöglicht so Yuta den Sieg und steht am Ring, als Lucky auch schon angeflogen kommt und ihn niederstreckt. Ivan Kiev will beschwichtigen, dich Lucky lässt sich nicht aufhalten und streckt seinen Kontrahenten erneut nieder. Ivan hält sich dann auch raus und lässt die Streithähne erst einmal kämpfen, bevor er versucht dies zu unterbinden. Pete Bouncer nutzt dies zu einem Cheap Shot und streckt Lucky nieder, bevor er die Halle verlässt. Ivan Kiev resigniert und hilft Lucky Kid wieder auf die Beine womit diese Szene endet.

Wir sehen nun Veit Müller und Wheeler Yuta, die sich Backstage unterhalten. Wheeler gibt an, morgen nach Hause zu fliegen und Veit nutzt dies, um die letzten Monate zu rekapitulieren. Er bedankt sich für die harten Kämpfe und Wheeler wünscht sich ein Comeback in die wXw und einen Rückkampf in ferner Zukunft, wenn beide Männer und ihre Fähigkeiten gewachsen sind.


Tag Team Match
Avalanche & Veit Müller besiegen Emil Sitoci & Marius Al Ani via Pinfall von Avalanche an Sitoci nach der Dreissker Bomb. [15:09]


Alle vier Männer zeigen ein hartes Match, bei dem Sitoci seinen Partner sogar mit einem Splash attackiert, als er eigentlich ein Cover verhindern will. Sitoci will dann wieder flüchten, doch Avalanche unterbricht das Zählen des Ringrichters und befördert den Niederländer wieder in den Ring, wo er schlussendlich auch den Sieg holen kann, als Al Ani seinen Partner im Stich lässt und sich demonstrativ zu den Zuschauern sitzt.

Mit den feiernden Avalanche und Veit Müller endet dieser Event dann auch sofort nach dem Main Event.



(Report: Hermann Rieger)


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle Europa News]1073 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de! Druckerfreundliche Version



[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.