MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, TNA, ECW, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, TNA, ECW, Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, TNA, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 19.08.2019, 22:43 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!

« »
« »
WWE: WWE The Shield's Final Chapter Report vom 21.04.2019
Verfasst von Assen na jü! am 22.04.2019, 04:42 Uhr
Das WWE Network Special aus Moline, Illinois beginnt mit dem Kommentatoren-Team, bestehend aus Michael Cole, Renee Young und Corey Graves, das das Publikum auf die heutigen Matches einstimmt: Finn Bálor verteidigt seine Intercontinental Championship gegen Elias. Bayley & Ember Moon treffen in einem Tag-Team Match auf die Riott Squad. Und im Main-Event sehen wir das vorerst letzte Match von The Shield, die auf Baron Corbin, Drew McIntyre & Bobby Lashley treffen. Nun wird ein Hype-Video zur Geschichte von The Shield eingespielt.

Elias ist nun im Ring. Er spielt auf seiner Gitarre einen Song. Daraufhin fragt er, wer heute mit Elias gehen wolle. Heute sei das finale Kapitel für The Shield, und er sei ziemlich glücklich darüber. Nach dem heutigen Abend müsse er die drei nie wieder zusammen im selben Ring sehen. Dean Ambrose sei wenigstens schlau genug gewesen, zu realisieren, dass die WWE besser ohne ihn dran sei. Er wünsche sich, dass Seth Rollins dies auch für sich akzeptieren würde, aber dieser bleibt leider in der WWE. Roman Reigns würde noch die Konsequenzen für seine Attacke gegen Elias und Vince McMahon bei SmackDown zu spüren bekommen. Als Elias nun anfängt, zu singen und das Publikum zu beleidigen, wird er von der Musik von Finn Bálor unterbrochen, und der Intercontinental Champion kommt zum Ring. Dort angekommen fordert Elias lautstark, die Musik stummzuschalten. Bálor meint allerdings, dass er nur herausgekommen sei, um mit Elias zu gehen, da er ein großer Fan von diesem sei. Elias schlägt nun ein Duett vor. Er schlägt einen extrem einfachen Song vor und singt: „When I say I love Elias, you say Yes, I do.“ Finn Bálor singt daraufhin stattdessen seine eigene Version: „When I say Elias sucks, you say Yes he does.“. Daraufhin attackiert Elias den Intercontinental Champion. Der Referee separiert die beiden und lässt die Ringglocke anläuten.

Intercontinental Championship:
Singles Match:

Finn Bálor (c) besiegt Elias per Pinfall im La Magistral. [6:32]

Nach dem Match verlässt Finn Bálor feiernd die Halle. Elias lässt sich erneut seinen Hocker und sein Mikrofon aufstellen und setzt sich samt Gitarre wieder hin. Bálor habe nur Glück gehabt, und nun hätten auch die Fans Glück, da er seinen Song beenden würde. Nun unterbricht die Musik der Riott Squad, und diese kommt nun zum Ring. Sie behaupten, dass sie große Fans seien, und sie würden gerne mitsingen. Heute möchten sie The Elias Squad sein. Elias gefällt dies, und er habe ein gutes Gefühl dabei. Er beginnt nun erneut seinen Song, und die Riott Squad singt schief ihre eigene Version mit, was Elias sichtlich verstört. Die Musik von Bayley unterbricht, und diese macht sich auf den Weg zum Ring. Ember Moon folgt ihr zu ihrer eigenen Musik, und das Tag-Team Match beginnt.

Tag-Team Match:
Bayley & Ember Moon besiegen The Riott Squad (Ruby Riott & Sarah Logan) (w/Liv Morgan) per Pinfall von Moon an Riott nach der Eclipse. Zuvor wurde Liv Morgan vom Referee der Halle verwiesen, nachdem sie Ruby Riott verbotenerweise bei einem Cover unterstützte. [7:11]

The Shield heben im Backstage eine laufende Kamera von Boden auf. Sie führen aus, wie sie ihr eigenes Vermächtnis aufgebaut hätten. Heute Abend würden sie durch die Hölle gehen. Believe that, and believe in The Shield!

Wir sehen einen Clip vom Six-Man Tag-Team Match zwischen The Lucha House Party und Jinder Mahal & The Singh Brothers, welches heute stattfand, bevor die Übertragung startete. Baron Corbin, Drew McIntyre & Bobby Lashley unterbrachen das Match und attackierten alle Beteiligten. Corbin nahm sich daraufhin das Mikrofon und meinte, dass dies lediglich eine Vorschau drauf gewesen sei, was sie heute The Shield antun würden.

Die drei Bösewichte kommen nun zum Ring. Baron Corbin fordert den Ringsprecher Mike Rome dazu auf, ihn persönlich mit seinen größten Erfolgen aufzusagen, und dieser leistet folge. Corbin nimmt sich daraufhin das Mikrofon. Heute sei ein sehr emotionaler Abend. The Shield sei eine der dominantesten Mächte in der Geschichte der WWE. Dies würde aber kein märchenhaftes Ende werden, genauso wie das letzte Match von Kurt Angle. The Shield würde dasselbe Schicksal ereilen. Bobby Lashley meint nun, dass The Shield froh sein dürfe, wenn sie heute noch aus der Halle heraushumpeln könnten. Drew McIntyre fordert das Publikum auf, aufzustehen und Respekt zu zeigen. Die Geschichte würde von den Gewinnern geschrieben, und man sei nur so gut wie sein letztes Match. Nach dem heutigen Abend würden sie die neue dominante Kraft in der WWE sein. Daraufhin ertönt die Musik von The Shield, und Roman Reigns, Dean Ambrose, und der Universal Champion Seth Rollins kommen durch das Publikum zum Ring.

Six-Man Tag-Team Match:
The Shield (Seth Rollins, Roman Reigns & Dean Ambrose) besiegen Baron Corbin, Drew McIntyre & Bobby Lashley per Pinfall von Rollins an Corbin nach der Triple Powerbomb. [14:25]

The Shield feiern ihren Sieg im Ring. Seth Rollins nimmt sich ein Mikrofon, während „Thank you, Ambrose“-Rufe zu hören sind. Daraufhin stimmt das Publikum „Please don’t go“-Rufe an. Rollins meint nun, dass sie das bereits probiert hätten. Er wisse nicht, was er noch sagen könnte, was nicht bereits gesagt wurde. Rollins führt aus, wie er bei WrestleMania die Universal Championship gewonnen hat. Er hätte dies nicht ohne seine Familie und den Support der Fans erreichen können. Außerdem wäre es nicht ohne seine Brüder von The Shield möglich gewesen. Er liebe sie und die Universal Championship habe er für sie gewonnen. Nun werden „Thank you, Shield“-Rufe angestimmt. Nun nimmt sich Dean Ambrose das Mikrofon. Seth Rollins sei ein großartiges Beispiel dafür, dass man alles erreichen könne. Roman Reigns sei ein Beispiel dafür, wie man alle Probleme überwinden könne. The Shield stehe dafür, Türen einzutreten und dabei den Mittelfinger zu haben, weil The Shield das so gesagt habe. Nun sind wieder „Thank you, Ambrose“-Rufe zu hören, und die drei bilden die Shield-Faust. Mit diesen Bildern endet das WWE Network Special.


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle WWE News]4517 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de! Druckerfreundliche Version




[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.