MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 16.12.2019, 08:49 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!
  « »  
  « »  
US-Indy: Klage abgewiesen: Colt Cabana reicht zweite Klage gegen CM Punk ein
Verfasst von Assen na jü! am 11.12.2018, 19:24 Uhr
Der Streit zwischen den ehemals besten Freunden geht weiter: Die Klage von Colt Cabana gegen CM Punk wurde abgewiesen, doch Scott Colton, wie Cabana mit bürgerlichem Namen heißt, hat bereits am 26. November eine zweite Klage eingereicht.

Zur Erinnerung: Colt Cabana und CM Punk, bürgerlich Phil Brooks, wurden im Juni dieses Jahres im Rechtsstreit gegen den WWE-Arzt Dr. Chris Amann freigesprochen. Letzterer hatte Colton und Brooks aufgrund von Aussagen in Cabanas „Art of Wrestling“-Podcast angezeigt, in welchem CM Punk sich abwertend zu den medizinischen Fähigkeiten Amanns äußerte, da dieser eine Fehldiagnose bezüglich Punks Staphylokokkeninfektion getroffen hätte. Nach Cabanas Aussage hätte Punk ihm dabei ursprünglich versprochen, die Anwaltskosten der beiden zu übernehmen. Nach einem Überwürfnis der Freunde, das Gerüchten zufolge darin begründet war, dass Cabana mehrere Bekannte im Backstage bei einer WWE-Show besuchte, was Punk sauer aufgestoßen sei, nahm Brooks sein Angebot an Colton zurück, wodurch dieser selbst für seine Anwaltskosten aufkommen musste. Daraufhin verklagte Cabana seinen ehemals besten Freund auf Schadenersatz.

Die Klage wurde nun mit der Begründung abgewiesen, dass Scott Colton keinen ausreichenden Beweis dafür liefern konnte, dass Phil Brooks ihm in einer vertragsähnlichen Übereinkunft eine Übernahme der Anwaltskosten anbot. Ebenso ließ sich nicht beweisen, dass Punk ihn bewusst bezüglich der Zahlung der Kosten getäuscht habe. Brooks‘ Handlungen erfüllten nicht die Kriterien, um als Betrug klassifiziert zu werden. Da die Klage jedoch nicht mit Präjudiz abgewiesen wurde, durfte Colton diesbezüglich eine neue Klage einreichen, was er am 26. November dieses Jahres tat. Laut dieser habe Punk seine Aussagen im Podcast mit dem Wissen getroffen, dass die WWE daraufhin rechtliche Schritte einleiten werden würde. Cabana habe sich daraufhin nur aufgrund der Übereinkunft mit Punk, dass dieser die Anwaltskosten übernehmen würde, dafür entschieden, seinem Freund zu helfen und nicht mit Dr. Chris Amann zu kooperieren. Scott Colton verlangt nun insgesamt 1.2 Millionen Dollar an Schadenersatz. Phil Brooks hat bis zum bis zum 28. Dezember Zeit, sich zu der Klage zu äußern.

Somit eröffnet sich ein weiteres Kapitel im Streit der beiden ehemaligen Freunde, die einst als „Second City Saints“ im Stable mit Ace Steel in der Independent Szene antraten und als unzertrennlich galten. Wir halten euch zu Neuigkeiten bezüglich der Klage auf dem Laufenden.

Quelle: Gerweck


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle US-Indy News]3829 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!



[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.