MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, TNA, ECW, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, TNA, ECW, Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, TNA, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 26.03.2019, 03:02 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!

« »
« »
Europa: 10 Minuten mit Bobby Gunns (Interview)
Verfasst von ChosenOne am 16.11.2018, 16:33 Uhr
MOONSAULT.de: Hi Bobby, erstmal vielen Dank für die Möglichkeit für dieses Interview im Rahmen der World Tag Team League 2018! Du wurdest MOONSAULT.de Aufsteiger des Jahres 201, bist inzwischen in prominenteren & wichtigeren Positionen. Spürst du nun mehr Druck oder bereitest du dich anders vor?

Bobby Gunns : Mehr Druck ist da eigentlich gar nicht, weil das ist ja das was jeder Catcher haben will, ne? Man träumt ja nicht davon, dein lebenlang den Opener zu bestreiten und nur 10 Minuten Matches zu haben, du träumst von diesen großen Matches. Von daher, mehr Druck ist da gar nicht. Das Ding ist aber: Man kann jetzt viel, viel freier arbeiten, man muss sich nicht mehr an soviele Vorgaben halten. Man muss auch nicht mehr jedem Gefallen.Recht machen kann man es ja sowieso nicht allen aber man ist viel freier, man kann viel entspannter an die Sache rangehen, das ist ja das gute daran. Wenn es einmal läuft, dann läuft es auch automatisch. Vorbereitung, also jetzt auf Cardio und Gym bezogen, ist alles beim Alten. Denn im Ring ändert sich ja nichts, nur weil ich jetzt im morgen im Main Event stehe.

MS.de: Du hast ja gerade Training angesprochen. Du wohnst in Bremen, wie ist das denn mit dem Wrestling Training? Hast du vor Ort Möglichkeit regelmäßig zu trainieren? Sind ja schon andere Vorraussetzung als jetzt beispielsweise in der wXw Academy.

MS.de: Du hast ja gerade Training angesprochen. Du wohnst in Bremen, wie ist das denn mit dem Wrestling Training? Hast du vor Ort Möglichkeit regelmäßig zu trainieren? Sind ja schon andere Vorraussetzung als jetzt beispielsweise in der wXw Academy.

BG: Genau, richtig, andere Voraussetzungen. Wir haben keinen Ring. Wir haben KEINEN Ring. Was sehr, sehr schade ist, weil gar nicht so weit weg von mir, ist die ehemalige Trainingsschule von Fit Finlay, aber da ist natürlich nichts mehr von übrig, das ist passé. Aber wir haben halt Matten. Ich trainiere mit Jungs, die eigentlich Judo und MMA machen, aber da kannst du auch was trainieren. Auf den Matten nimmt keiner Bumps, da muss keiner geworfen werden oder so. Aber alles andere, das kann man ja trotzdem machen. Könnten wir auch hier auf dem Asphalt. Das wichtigste Training ist eigentlich vor den Shows. Wenn jeder mit dem Partner oder den anderen Jungs, mit denen er gut kann, in den Ring geht. Das sind bei mir auch immer die Gleichen. Mit denen trainierst du im Ring, zu denen sag ich dann: "hier, ich hab mal was neues, das müssen wir die nächsten Wochen ausprobieren" oder einfach "ach digga, ich hab Bock, lass mal bisschen abhakeln", das gehört dazu. Die Mischung macht es.

MS.de: Du warst ja früher Ringer. Wärst du heute "richtiger" Ringer, wenn du nicht Wrestler geworden wärst?

BG: Puh, ich glaube, ich wäre immer noch im Verein. Habe da vor kurzem auch mal darüber nachgedacht, nochmal in Wilhelmshafen auf ein Ringer-Turnier zu gehen. Kein Witz. Das ist einfach ein geiler Sport, macht richtig Spaß. Ich hätte garantiert weiter gemacht. Vielleicht soweit, dass man auf Europameisterschaftsniveau kommt oder man sich zumindest für die Quali aufstellen lässt. Das ist ja auch schon mal was Wert. Da hätte ich definitiv weiter gemacht. Vielleicht fange ich auch mal irgendwann an und mache einen eigenen, kleinen Verein in Bremen wieder auf, für Kids. Es gibt keinen, KEINEN Ringerverein in ganz Bremen. Total tot, total traurig. Ringsrum in Oldenburg, Cloppenburg, Wilhelmshafen, alle haben einen, außer Bremen. Ich war ja auch Ringer, bevor ich Wrestling überhaupt kannte, von daher..

MS.de: Als gäbe es keinen im Roster, der dich schlagen könnte?

BG: Hm, das ist immer die Frage. Ich weiß nicht, wie gut die Japaner [OKAMI] vielleicht sind. Klar, die sind nicht im festen Roster. Aber so..hm. WALTER ist extrem tough, ist auch ein guter Ringer, kennt sich gut mit Submissions aus. Ist auch Tagesformabhängig, ne? Mal klappt es, mal vielleicht auch nicht.

MS.de: Wie schwierig ist es, Wrestling mit deiner Familie zu vereinbaren? Du bist ja oft am Wochenende unterwegs. Gab es deswegen schon Reibereien?

BG: Da muss ich wirklich sagen: großes Dankeschön an meine Frau *lacht*. Da unterstützt mich da schon sehr. Das gute ist auch, ich glaube das ist auch im wichtigsten: Wir haben uns kennengelernt, da war ich schon Wrestler. Da war ich jedes Wochenende unterwegs.

MS.de: Sie wusste also, was sie da einkauft.

BG: Genau, sie wusste, was sie einkauft. Wochenende ist natürlich schwierig. Aber klar, manchmal gibt es echt Momente wie "kannst du nicht hierbleiben" etc. Aber ich hab Verpflichtungen und ich LIEBE Wrestling viel zu sehr dafür. Und die Sache ist: Jetzt wo ich jung bin, da kann ich Wrestler sein. Ich hoffe, ich kann bis Mitte 40 catchen kann, aber das wissen wir natürlich nicht. Wir haben aber noch Jahrzehnte, in denen wir jedes Wochenende zuhause sitzen können, irgendwie an die Nordsee fahren oder Kaffee trinken können. Das muss ich einfach jetzt nutzen. Sie kommt ja auch ganz gerne mal mit nach Oberhausen oder Hamburg. Meine Tochter wird auch mal, wenn sie alt genug ist um das alles zu verstehen, mitkommen. Sie muss ja nicht direkt Catcherin werden, aber sie muss es wenigstens cool finden.

MS.de : Ist das auch ein bisschen ein Punkt, der dich hindert, nach England zu gehen?

BG: Da wir natürlich - und glücklicherweise! - sehr viele wXw Shows haben, bin ich auch sehr loyal wXw gegenüber. Das heißt: wXw geht eigentlich immer vor. Wenn ich was bei Tas zusage, dann steht das auch. Mit England ist das so, dass die oft sehr kurzfristig. Und wXw, das ist wahrscheinlich die deutsche Struktur, da wird sehr viel im Voraus geplant, die sind ja jetzt schon bis Weit in das nächste Jahr am planen. Wenn da natürlich die Engländer fragen und ich muss sagen "nee, mein lieber, das klappt nicht", dann ist das immer schade aber ich bin Ende des Jahres in England und auch nächstes Jahr. Wenn das mit dem Schedule passt, gerne. Und für Frau und Kind spielt das keine Rolle ob ich jetzt in UK bin oder in Deutschland. Wichtig ist natürlich, dass ich nicht wochenland am Stück weg bin. Wenn ich jetzt irgendwelche crazy Touren hätte, das wäre schon hart, nicht nur für Frau und Kind, sondern auch für mich.

MS.de: Also eine ganze Tour in UK, 3-4 Wochen wäre schon viel, oder?

BG: Das wäre schon crazy, das könnte ich glaube auch selber nicht. Da vermisse ich meine Kleine auch zu sehr. Da kommt der Daddy dann schon sehr raus. *lacht*

MS.de: Was würdest du sagen, ist deine größte Schwäche?

BG: Ja gut, das Offensichtliche ist natürlich rauchen. Geldkiller, Gesundheitsschädlich, absoluter Bullshit. Ansonsten, hm. Bin sehr, sehr leidenschaftlich und fühle mich zu schnell persönlich angegriffen. Haue zwar selber gerne mal einen raus, bin aber ab und zu etwas böse, wenn ich selber einen abkriege. Ich bin dann keiner, der dann dem Anderen nochmal einen auf den Deckel geben muss, sonst hört das gar nicht mehr auf und man steigert sich weiter rein. Aber ich nehme das für mich persönlich dann mit und merke mir sowas. Ich glaub, ich mache das zu oft. *lacht* Obwohl ich den Leuten auch oft genug vor den Karren fahre. Da muss ich mich einfach mehr entspannen. Bin da schon etwas Choleriker. Ich glaube, so ist das, wenn man ein sehr leidenschaftlicher Mensch ist. Bei Wrestling, da muss man mit 100% Herz dabei sein. Bei Geldanlagen, Investments, da muss man einen kühlen Kopf haben, aber sowas wie Wrestling, da muss man leidenschaftlich sein.

MS.de: Du hast ja gerade schon die Zigaretten angesprochen. Wie kam es denn zum dem Spruch "Bobby Gunns ist killer"?

BG:: Ich glaube, die Story ist gar nicht so cool, aber auf jeder Schachtel steht drauf: Rauchen ist tödlich. Und da habe ich gedacht: "Daraus muss man was machen." Ich hab die Schachteln auch immer extra bei den Shotgun Promos sichtbar hingelegt, damit es jeder lesen konnte. Und wie es oft so ist: Die ganz einfachen Dinger ziehen am besten. Also Rauchen ist tödlich, aber Bobby Gunns ist Killer. Da kam ich irgendwann darauf und ich brauche einen Cliffhanger, der immer und immer wieder kommt. Die einfachen sind oft die genialsten Dinger, wie King of Smoke Style. Wir wissen ja alle wo es her kommt, einfach aus Spaß habe ich King of Smoke Style daraus gemacht und es hat gezündet. Irgendwie auch traurig, dass diese einfachen Dinger so gut funktionieren. *lacht* Wenn ich irgendwann so ein Marketing-Vorstandsmanager bin, dann weiß ich auf jeden Fall, wie es gemacht wird. *lacht*

MS.de: Sind die Raucherpause-Segmente bei Shotgun One-Take und On-The-Fly oder überlegst du dir vorher Wort für Wort die Promos?

BG: Ja, man überlegt sich schon so ein bisschen, was man sagt. Ein paar Sachen bekommt ja auch vorgegeben. Sonst würde ich ja über Gott und die Welt reden. Aber - und das feiern die meisten Leute auch backstage - ich bin fast immer One-Take. Da gibt es andere, die brauchen da immer bisschen länger, aber ich glaube ich bin da echt ganz gut. Weil das für mich auch gar nicht so schwer ist. Das ist einfach das Gimmick, die Art, wenn du das einmal verstanden und verinnerlicht hast, dann läuft das.

MS.de: Wo kann man dich als Fan am Besten erreichen?

BG: Am besten auf Instagram, einfach BobbyGunns eingeben. Twitter: BobbyGunnz28. Facebook gar nicht mehr soviel, da musste ich meinen Nachnamen zu meinem bürgerlichen Namen ändern. Da mach ich kaum noch was, Facebook ist glaube echt tot in Deutschland. Hab auch kein Snapchat mehr, hat mich zu sehr genervt.
(Instagram: https://www.instagram.com/bobbygunns/
Twitter: https://twitter.com/bobbygunz28

MS.de: Wunderbar! Danke für deine Zeit und viel Erfolg bei deinem Match gegen Ilja Dragunov morgen Abend!


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle Europa News]1230 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de! Druckerfreundliche Version




[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.