MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, TNA, ECW, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, TNA, ECW, Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, TNA, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 17.10.2018, 15:26 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!

« »
« »
WWE: Großes MOONSAULT.de Review zum neuen WWE Videospiel "WWE 2K19"
Verfasst von MS.de am 10.10.2018, 13:59 Uhr
Großes MOONSAULT.de Review zum neuen WWE Videospiel "WWE 2K19"Großes MOONSAULT.de Review zum neuen WWE Videospiel "WWE 2K19"

Pünktlich zum Release von WWE 2K19* hat Feralus seine Gedanken zum neuen Wrestling-Spiel von 2K (Take-Two Interactive GmbH) für euch aufgeschrieben. Das Review ist untergliedert, sodass ihr einfach zu dem Punkt springen könnt, der für euch am relevantesten ist.

Info

Ich habe das Spiel auf der Xbox One X an einem Philips 65PUS7502 getestet. Das Spiel lief daher in 4K und hat die Vorteile des X-Enhancements genossen. Leider kann ich daher nicht sagen, wie die Performance der normalen Xbox Version, der PS4 Version oder aber der PC Version ist. Die Ladezeiten auf der One X sind im Vergleich zum Vorjahr verdammt schnell, auch wenn bei CAWs die Ladezeiten wieder nach oben gehen. Wie man heute auf Twitter lesen konnte, scheint man diesmal 4 Jahre an vielen Dingen dieses Teils gearbeitet zu haben.


Präsentation

Beim Starten des Spiels werden wir vom tollen "Then, Now, Forever" Video begrüßt, was immer eine super Einstimmung ist, wenn es um die WWE geht. Als nächstes folgt dann ein großer Schock; ein nahezu weißes Menü, was am späten Abend erstmal für Augenschmerzen gesorgt hat. Wenn man diesen Schock aber überwunden hat, ist das Menü wundervoll designt und sieht großartig aus! Nach kurzer Eingewöhnung findet man sich hier fix zurecht und kann einfach navigieren.



Hat man sich für ein Match entschieden, stellt sich erst einmal Ernüchterung ein, denn die Wrestler im Auswahl-/Ladebildschirm lassen schlimmes befürchten und sehen großteilig eher semi-gut aus.

Sobald man aber in das Spiel kommt, kann man stellenweise schon von Begeisterung sprechen: Viele der Wrestler, aber auch der Wrestlerinnen, sehen toll aus und in Verbindung mit dem polierten drumherum wirkt alles ziemlich schick. Viele der Legenden hatten früher ja optische Probleme, aber ein Roddy Piper oder auch Ric Flair schauen schon ziemlich gut aus. Auch was Haare angeht muss ich sagen, dass ich schon weitaus schlechteres gesehen habe. Die Modelle wirken soweit gut, die Bewegungen und Animationen rund, es wirkt alles in der Summe wesentlich polierter als in den letzten Jahren. In den bisherigen Spielstunden ist nichts wirklich geglitched, sondern alles wirkte, als wenn es gewollt ist. Tatsächlich habe ich nur einen Mini-Bug gehabt und das war ein Daniel Bryan, der in sich selbst verdreht war, sich dann fix entdrehte und so getan hat, als ob nichts passiert ist. In der Summe sehen die Animationen aber stark aus, vor allem da viele mir neue Animationen aufgetaucht sind.





Es gibt sie natürlich noch: Die Ausnahmen, wie z.B. Trish Stratus und Randy Savage. Aber auch der Faktor, dass Stephanie McMahon als spielbare Wrestlerin gefühlt Körbchengröße F hat, spielt mit in diese Ausnahmen rein. Nichts Dramatisches und nichts, was Community-Creations nicht fixen, jedoch wäre es schön, wenn alle die gleiche Aufmerksamkeit von 2K bekommen würden, denn dafür kaufen die Spieler das Produkt ja. Der '97 HBK sieht zum Beispiel fantastisch aus, sein Pendant von '05 hätte hingegen ein wenig mehr Liebe vertragen können, sowohl optisch als auch in den Details wie dem Titantron Video, was das gleiche wie vom 1997er ist.
Es gibt immer noch Wrestler, die zu hohe Wangenknochen haben und daher bei Mundbewegungen aussehen wie aus einem Cartoon. Manche der Wrestler mit mehreren Varianten haben auch einfach nur das selbe Gesicht für alle Varianten und die Ringrichter-Animationen wirken ein bisschen steif.



Das HUD wirkt weiterhin sehr aufgeräumt und man hat zig Optionen, die Präsentation zu ändern, sei es dass man die Camera Cuts ausschaltet oder das Wasserzeichen entfernt oder, oder, oder.

Was den Sound angeht ist hier klar zu sagen: Das ist das nächste, was 2K angehen sollte. Das Publikum klingt eher nach Blechdose und die Kommentatoren sind scheinbar ein wenig verbuggt, da sie ab und an Sätze wiederholen. Moves haben zwar einen satten Sound, jedoch wirkt dieser ab und an nicht ganz korrekt zum Move oder zur Location passend.

Die Kamera-Schnitte sind zumeist gut gewählt und was mir positiv aufgefallen ist, ist folgendes: In einem Falls Count Anywhere Match hinter der Rampe geprügelt, dort ist die Kamera an der Seite platziert. Das Match dort beendet und in den Highlights, die man dann für sein Highlight-Reel speichern kann, war die Kamera an anderen Orten, sodass man auch hier das Gefühl bekommen hat, mittendrin zu sein und dass sich Gedanken gemacht wurde, wie man einen solchen Fight gut inszeniert. Auch ansonsten macht die Kamera bei mir keine Probleme. Wenn man sich in Brawls zu weit voneinander entfernt, befindet man sich wieder im Split-Screen und die Framerate sinkt, jedoch ist dies nicht Spielentscheidend.
Auch bei 8 Leuten im Ring waren keine Slowdowns zu erkennen.


Gameplay

Vornweg, weil es für viel Furore gesorgt hat: JA, es gibt Elimination Matches ab 4 Wrestlern im Ring. Es ist eine gesonderte Einstellung, aber es funktioniert.

Das Gameplay, man liebt es oder man hasst es. Ich fand es in den letzten Jahren schon gut, jedoch ein wenig unsauber. Jetzt wurde an einigen Stellschrauben gedreht und es fühlt sich einfach richtig gut an. Fehlerfrei ist es natürlich nicht, aber das liegt in der Natur der Dinge. Manchmal geht ein Schlag daneben, weil man sich nicht gut positioniert hat oder weil der Charakter zu langsam in seiner Drehung war, jedoch tut das dem Spielspaß keinen Abbruch, denn für mich waren die WWE Games immer eines - Beat ‘em Ups.
Gerade in den letzten Jahren sind sie natürlich ein wenig technischer geworden, aber an der Grundformel, dass es ein erweitertes Prügelspiel ist, ändert sich natürlich nicht viel.

Es gibt wieder viele Optionen, um das Spiel seinen Wünschen entsprechend anzupassen, allen voran natürlich die Gewichtserkennung, um den Unterschied von Monstern und Cruiserweights besser darzustellen, wobei aber auch Light Heavyweights schon so ihre Probleme mit Monstern haben können.

Jeder Wrestler verfügt wieder über eine bestimmte Anzahl an Reversals (dieses Limit lässt sich aber ausschalten), eine insgesamt 3-farbige Ausdauerleiste und Signature Moves und Finisher. Neu ist eine Mechanik, die sich PAYBACK nennt.

Jeder Wrestler hat 2 verschiedene Payback-Fähigkeiten: Eine Defensive und eine Offensive. Diese Fähigkeiten reichen von einem automatischen Konter zu einem Tiefschlag bis hin zum Klauen von gegnerischen Finishern und Signature Moves. Sehr schön, da es gerade mit Freunden für Laune sorgen wird. Sowieso finde ich, dass man um richtig Spaß an einem Beat ‘em Up zu haben, mit Freunden zocken sollte. Im Vergleich zum Vorjahr habe ich in WWE 2K19 aber auch schon epische Schlachten mit der CPU geführt.

Was die Matches betrifft, gibt es alles Mögliche an aktuellen WWE Matcharten, fehlen tut der Special Referee, Buried Alive und Inferno. Es macht Spaß, das absolute Chaos zu spielen, wenn man mit 8 Leuten gleichzeitig im Ring steht. Auch der verbesserte Rumble macht Laune, alles in allem also gute Detailverbesserungen.

Interessante Dinge, die mir aufgefallen sind, sind z.B. das Two on Three Handicap Tag-Match spielbar sind und auch ein 4 vs. 4 mit Elimination Regeln ist möglich. Daumen hoch also dafür und auch für die Tatsache, dass man Custom Match Regeln vorher festlegen, speichern und dann ohne neues Einstellen sofort auswählen kann.


SHOWCASE

Als ein neuer Showcase angekündigt wurde, habe ich mich gefreut. Nicht aufgrund der Art und Weise, wie man einen Showcase spielt, sondern aufgrund des Drumherums. Dass es sich um Daniel Bryan handelt, macht es für mich natürlich umso besser. Es ist schön, Bryan dabei zuzuhören, wie er selbst auf seine bisherige WWE-Karriere zurückblickt und es entlockt definitiv den ein oder anderen Schmunzler.

Hier spielt man dann auch einige Unlocks für die anderen Modi frei, verbunden mit den Zielen, die man in den jeweiligen Matches erfüllen muss. Der Showcase hat viel Spaß gemacht, ist jedoch das, was scheinbar die meiste zusätzliche Liebe hätte vertragen können: Die Matches gegen Randy Orton und John Cena haben jeweils eine Stelle, die unglaublich unfair designt ist. Das hätte man besser lösen können, indem man z.B. Signatures und co. an dieser Stelle unendlich vergibt. 21 und 12 Versuche sprechen Bände, der Rest ging jedoch gut von der Hand.



Wer schon immer wissen wollte, wer beim Matchup Dragon vs. Goat gewinnt, sollte auf jeden Fall bis zum Ende durchhalten. ;-)


TOWER

Von vielen von vornherein gescholten, bringen die Tower auf jeden Fall kurzweilige Unterhaltung. Die WWE 2K19 Tower sind im Endeffekt ein Arcade-Modus mit Modifikatoren (Rennen nicht erlaubt als Beispiel) und am Ende bekommt man eine Punktzahl und natürlich VC. Die Tower haben unterschiedliche Themen und Schwierigkeitsgrade und sind auf jeden Fall spaßig! Man kann sich in diesem Modus auch kurze Infos zu den Wrestlern anschauen, was ein weiterer kleiner Pluspunkt ist.

Hier versteckt sich dann auch der Million Dollar Tower für die Million Dollar Challenge.


UNIVERSE MODE

Für viele das Herzstück ihrer WWE 2K19 Spielerfahrung. Ihr habt wie immer die Möglichleit, Superstars, Shows und Titel zu ändern. Neu ist, das bis zu 6 Titel pro Show vorhanden sein können (der MITB Koffer zählt als Titel). Es wirkt auf mich alles ein wenig übersichtlicher und die Features sind natürlich wie immer sehr nett. Man kann das Power Ranking verstellen und somit passiven Einfluss auf die Title-Pictures nehmen. Interessant dort auch die Ziele der Superstars, diese zeigen an, was der Superstar als individuelles Ziel hat und bestimmt somit ein wenig den Verlauf des Universe.

Top sind auch die Statistiken, die man sich aufrufen kann und somit einigen die Zettel- und Excelwirtschaft erleichtern wird. Wenn man Matches umbookt, wird man darauf hingewiesen, was mit Rivalitäten funktioniert und was nicht. Nett auch, dass man auf potentielle Rivalitäten hingewiesen wird.

Wenn man eine neue Show erstellt, kann man einstellen welche Matches in dieser Show mit welchem Prozentsatz vorkommen, sodass man ohne weiteres eine reine Hardcore Show erstellen kann. Ein PPV kann aus bis zu zwei Host-Shows bestehen und sich so ebenfalls automatisch eine Card ziehen. Es ist weiterhin kein GM-Mode, jedoch empfehle ich auch hier: Schnappt euch einen Kumpel, startet ein Universe und zockt einfach zusammen und habt Spaß! Promo-Duelle sind verbessert worden und machen mir diesmal recht viel Laune - und auch das, was ich von den Rivalitäten bisher gesehen habe, hat sich für mich OK angefühlt.




ONLINE & COMMUNITY CREATIONS

Hier wurde gefühlt auch mächtig an der Performance geschraubt. Ja, man hat 20 Downloads pro 24 Stunden zur Verfügung. Das ist für viele ein großes Ärgernis, aber gefühlt gehen die Downloads und die Suche schneller und es ist alles ein wenig übersichtlicher. Was mich ärgert ist die Tatsache, dass man kein Fullscreen Preview bekommt, sondern die Vorschau in einem kleinen Fenster ist.

In den Community Creations gibt es dann auch die Möglichkeit, die Block-Wrestler runterzuladen und es ist nichts Spielentscheidendes, aber einfach lustig: Wer wollte denn nicht schonmal als "The Block" spielen und "Block Lesnar" vermöbeln? (Die Big Heads aus der Werbung werden ganz normal im Menü aktiviert und gelten für alle Wrestler und CAWs)

Das Online Gameplay lässt noch ein wenig zu wünschen übrig, direkte Verbindung mit dem Gegner bedeutet natürlich, dass man der Verbindung heftig ausgeliefert ist. Hat der Gegner eine schlechte Verbindung, so ist das Spiel unspielbar oder macht schlichtweg keinen Spaß, da die Timings alle nicht mehr hinhauen. Hat der Gegner aber eine gute Verbindung, dann macht es Laune - im Rahmen dessen, was man so alles abusen kann, daher spiele ich solche Spiele auch lieber lokal.

Es gibt verschiedene Modi, z.B. kann man private Matches erstellen oder aber zusammen mit Freunden Online gegen andere Teams spielen.
Verbesserungswürdig.


CREATIONS

Alles, was das Herz begehrt: Von Superstars zu Move-Sets, Entrances, Titel, Arenen, MITB Koffer, Siegesposen und Feiern bis hin zu Shows. Hier ist alles möglich und die Möglichkeiten sind schier endlos. Die Qualität der erstellbaren Wrestler ist natürlich wieder großartig!

Positiv ist hier der Custom Matches Punkt: Wie bereits erwähnt kann man hier Matchregeln erstellen und dann benennen und sie so direkt aus dem Menü auswählen.


MyPLAYER

Anbei eine kurze Erklärung zu den jeweiligen Menüpunkten, die man unter MyPLAYER findet.

NEWS
Kurz und knapp wird hier immer zusammengefasst, was gerade im MyPLAYER Modus aktuell los ist (z.B. neue Tower etc.).

MyPLAYER
Alle Einstellmöglichkeiten und Infos, die man zu seinem eigenen Charakter benötigt, befinden sich hier. Man kann bis zu 10 Charaktere in diesem Modus haben, jedoch sind nur die Unlocks zwischen ihnen geteilt.

MyCAREER
Dickes Lob erstmal an die Charakter-Erstellung in diesem Modus: Alles lädt schneller, es gibt gute Templates, die für den Anfang einen schnellen Einstieg ermöglichen und die sofort einige Klamotten-Typen gut abdecken. Man schustert sich fix einen Indy-Darling zusammen, wählt aus verschiedenen Arten von Wrestlern, die dann eigene Skilltrees haben (Powerhouse, Monster, Cruiser z.B.) und legt dann in der großartigen BCW los und kreuzt dann schon sehr bald die Pfade von Triple H. Alles weitere sollte jeder dann für sich selbst rausfinden, auch wenn natürlich in den Bildern im Review ein paar kleinere Spoiler auftauchen werden.

Verglichen mit dem letzten Jahr ist diese Karriere eine Offenbarung:

Voice Acting (Top Job von https://twitter.com/AJKirsch), Witz, bis dato gut geschrieben, was will man mehr? OK, OK, Entscheidungsmöglichkeiten... Diese gibt es, aber nur in geringem Maß. Am Anfang z.B. hat man in einer Sequenz die Wahl zwischen 3 Klamotten - DX, NWO oder 80ies Superstars. Hier ändert sich dann nur der Dialog, der folgt und natürlich die Optik, der Rest bleibt gleich.

Stellt euch die neue Karriere so vor, als ob ihr den Road to WrestleMania-Modus zurück habt, in lang, in besser und mit jeder Menge Spaß (also auch Spaß im Sinne von "batshit crazy stuff" ;-) oder aber die Overcharge Skills für den Charakter).

Es ist wirklich gut gemacht bisher und mich stört die Gewinnbeschränkung, die oft auftaucht nicht, es ist halt keine offene Karriere, sondern eine, die einem Skript folgt. Solange diese Story aber weiterhin so - für mich zumindest - begeistert, wie in den ersten 5 Kapiteln, so kann man nur sagen: Alles richtig gemacht 2K, mehr davon!

Was natürlich aber nicht heißt, dass eine offene Karriere nicht durchaus reizvoll wäre. Ihr findet noch einiges zu diesem Modus im Abschnitt Micro-Transactions & DLC.








ROAD TO GLORY

Hier wählt man sich eine Faction aus und levelt dann seine Faction-XP. Dies tut man natürlich, um weitere Items zu unlocken. Spezielle Klamotten (z.B. eine SAnitY Jacke), Hintergründe für den Banner des Charakters etc.. Bisher ist hier nur möglich, an Online-Matches mit jeweils bestimmten Regeln teilzunehmen. Es gibt jedoch einen Menüpunkt, der sich PPV EVENT Qualification nennt, dieser ist jedoch erst ab dem 14.11.2018 verfügbar.


MyPLAYER TOWERS

Verschiedene Tower, die einem Token für Booster-Packs und andere freischaltbare Unlocks geben.


MySTATS

Hier gibt es weitere Infos zu Challenges, die man im ROAD TO GLORY und TOWERS Modus erfüllen muss, sowie freigeschaltete Side Plates und eine genaue Übersicht über das Level mit entsprechenden Unlocks.


Micro-Transactions & DLC

Kommen wir nun also zum größten Kritikpunkt von allen. Mikrotransaktionen. Wie man von 2K-Spielen gewohnt ist, gibt es auch hier wieder Mikrotransaktionen und das in Hülle und Fülle. In der Karriere kauft man sich seine Moves entweder direkt oder aber in Booster Packs. Die Booster Packs kosten keine VC, sondern eine weitere Währung, Token, (2 Versionen der Sonderwährung gibt es) die man durch die Side-Matches erhält. Immer wenn man ein Kapitel abgeschlossen hat, erhält man seine Bonus-Währung.

Beispiel:

Ich habe Kapitel 5 und die Side-Matches abgeschlossen, und erhalte folgendes:

- 1543 VC
- 950 Token
- 380 Premium Token (die sind für die beste Variante der Booster Packs notwendig)
- 11571 Erfahrungspunkte (diese geben einem Style Points um den Charakter zu leveln)

Jetzt kommt aber der Knackpunkt:

Ein neuer Finisher, wenn man z.B. einen Last Ride oder die Sister Abigail haben möchte, kostet zwischen knappen 7000 VC und 14000 VC. Das steht in keinerlei Verhältnis und trübt den sonst doch sehr großen Spaß.

Gleichzeitig ist es so, dass mir diese Menge Erfahrungspunkte 14 Style Points gebracht hat. Diese muss ich jetzt ja im myPLAYERTREE ODER im SUB-STYLE TREE ausgeben.

Ich habe jetzt zum Ende von Kapitel 5 eine Wertung von 60, weil ich den Kickstarter für meinen Spieler hatte. Das Ausgeben der Punkte hat mich jetzt auf ein Rating von 62 gebracht (ich war kurz vor 61), wenn ich den Boost jetzt also nicht gehabt hätte, würde es scheinbar sehr zäh sein.

In den Booster Packs (von denen es unzählige verschiedene gibt und die einen überall anspringen) erhält man dann zufällige Gegenstände aus Kategorien nach Wahl - Moves, Kleidung, Haare, Taunts und so weiter und so fort.

Doch damit nicht genug: Jedes Mal, wenn man einen Gegenstand oder einen Move mit VC freischalten will, dann wird man darüber informiert, dass man dieses Item doch auch aus einer Lootbox bekommen könnte. Was man in den Lootboxen auch erhalten kann, sind "Boosts". Diese kann man im Hauptmenü von MyPLAYER auswählen und geben dann z.B. einen XP Boost für einzelne Matches, umständlich. Im gleichen Menü wählt man dann übrigens auch seine Payback Fähigkeiten aus, die hier jetzt dann etwas aus dem Bereich Overcharge sein können.



Das ist aber natürlich nicht alles, wofür die VC benötigt werden: Man braucht sie nämlich auch um Superstars, Arenen und Titel zu unlocken, diese veranschlagen mehr oder weniger VC. Hier hilft natürlich der Accelerator, jedoch steckt er natürlich auch hinter einer Paywall und kostet 5€. Zum jetzigen Stand kann man keine VC kaufen. Der MyPLAYER Kickstart kostet 9.99€ - Beide sind im Season Pass für 29.99€ enthalten, welcher dann zusätzlich noch weitere Wrestler enthält.

In der Deluxe-Edition für 99.99€ findet man den Season Pass und zusätzlich noch den Pre-Order Bonus mit Rey und Ronda, sowie das Bonus Set mit folgenden Wrestlern: Dusty Rhodes '85 und Ric Flair (beide tragen ihre Klamotten im Ring, was durchaus ein wenig albern aussieht, vor allem da mit diesem Flair einer der Tower zu spielen ist), Randy Savage '92, Ricky Steamboat '87, Roddy Piper, Undertaker '02

Es klingt jetzt alles schlimmer als es ist... Es ist nur sehr präsent, daher fällt es so extrem auf.


FAZIT & WERTUNG

Bis auf Kleinigkeiten, die mir negativ aufstoßen und die VC Problematik, handelt es sich hier um das wohl beste WWE Spiel der letzten Jahre und das überrascht mich tatsächlich. Vor der Wertung und abschließenden Worten gibt es aber kurz eine Übersicht über die Dinge die mir negativ aufgestoßen sind:

Präsentation:

- Aussehen aktueller Wrestler wie z.B. Lana, Corbin, Ambrose stimmt nicht mit dem aktuellen WWE Aussehen überein.

- Hier wäre es schön, wenn 2K selbst patchen würde, anstatt auf die Community abzuwälzen, vor allem kann man die Haare eines Wrestlers nicht ohne weiteres ändern. Es wäre daher gut, eine entsprechende Option einzubauen.

- Das Menü in weiß ist zuerst wirklich schmerzhaft. ;-)

- Einige Wrestler sind von der Optik nicht auf dem gleichen Niveau, wie der Rest des Rosters.

- Das Publikum und ein Teil der Texturen sind noch nicht ganz up-to-date, jedoch sind viele der Texturen der letzten Jahre tatsächlich schöner geworden. Der Sound des Publikums ist jedoch oft immer noch unterirdisch, ebenso wie zur Zeit oft Bugs mit den Kommentatoren auftreten.

Rest:

- Kein GM Mode ;-)

- Einige Menüs ein wenig verschachtelt aufgebaut


Wie bereits gesagt, handelt es sich bei WWE 2K19 in meinen Augen um das beste WWE-Spiel seit langem, es fühlt sich gut und rund an und ich habe alleine für die Zeit des Reviews schon mehr Spielstunden auf der Uhr als in WWE 2K18 insgesamt.

Mit ein wenig Geduld und Spucke kann man einen Teil der negativen Punkte selbst fixen, jedoch sollte dies eigentlich gegeben sein.
Ich hoffe, 2K nimmt sich die paar Kritikpunkte, die Online aufgetaucht sind, zu Herzen und liefert entweder Patches nach oder aber wird uns dann mit 2K20 umhauen.

Wir befinden uns jetzt auf dem Stand, das aus der alten Engine nichts mehr herausgeholt werden kann und auch die VC kann man doch bitte weglassen, vor allem wenn ich alles freischalte, dann möchte ich nicht noch extra Moves unlocken müssen.

Trotz der Kleinigkeiten, die man hier im Test findet, muss ich sagen: Ich bin begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so positiv überrascht werde und kann nur sagen:

Dieses Spiel ist ein großes & gutes Paket und das beste Triple A Wrestlingspiel der letzten Jahre. Für mich auf jeden Fall der große Bruder des großartigen Fire Pro World. Auch nicht-Wrestlingfans können hier ihren Spaß haben und bekommen ein solides Spiel, das wenige negativ Punkte, aber viele positive Punkte hat. Bugs sind bisher keine aufgetreten, außer der mini-Bug der oben angesprochen wurde.

Ich habe lange geschwankt und vergebe eine, in meinen Augen verdiente, 9/10.

Schnappt euch eure Freunde und habt Spaß mit einem tollen Wrestling-Game! Solospieler haben auch viel zu tun und können hier stundenlang beschäftigt sein.

(wenn man jedoch die VC-Problematik einrechnet und das es genug Leute gibt, die von der DLC Thematik unglaublich abgeschreckt wären, wären wir hier bei einer 5/10. Das muss jedoch jeder für sich selbst entscheiden, vor allem da es dennoch im Vergleich zu z.B. NBA 2K sehr soft ist)

Vielen Dank an 2K für das Bereitstellen des Testmusters!

Was sind eure Gedanken zum Spiel, habt ihr Fragen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Feralus


» TIPP: WWE 2K19 bei Amazon.de bestellen! *

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.


» Was ist deine Meinung zu diesem Thema? Zum CyBoard mit 23.000 anderen Fans! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle WWE News]1643 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de! Druckerfreundliche Version




[ © 2000 - 2018 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.