MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 30.10.2020, 04:16 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!
A N Z E I G E
  « »  
  « »  
LSA: Triple H gewinnt den Royal Rumble 2016 und seinen 14. World Title!
Verfasst von MS.de am 25.01.2016, 06:01 Uhr
A N Z E I G E
Triple H (46) hat zum zweiten Mal den Royal Rumble der WWE gewonnen. Bei der 2016er-Ausgabe des Traditions-Events kam er als Nr. 30 in den Ring und eliminierte am Ende Dean Ambrose. Roman Reigns wurde von ihm kurz zuvor über das dritte Seil befördert, womit dieser auch den WWE World Title an The Game verlor. Triple H ist damit nun ein 14facher World Heavyweight Champion und hat in den Wrestlingrekordbüchern bei diesem Ranking nur noch Ric Flair (16) und John Cena (15) vor sich.

Seinen ersten Rumble hatte der King of Kings im Jahr 2002 als Babyface gewonnen. Mit mittlerweile 46 Jahren ist er nun nach Mr. McMahon (1999) der zweiälteste Rumble-Sieger aller Zeiten. Nach Steve Austin (3 Rumble Siege), Hulk Hogan (2), Shawn Michaels (2), John Cena (2) und Dave Batista (2) ist Triple H zudem der sechste Wrestler in der Geschichte der Großveranstaltung, der die legendäre Battle Royal mehr als einmal gewinnen konnte.The Game ist außerdem nun der dritte Wrestler in der Geschichte des Rumbles, der mit der Startnummer 30 das Match gewann. Vor ihm gelangen dies bisher The Undertaker (2007) und John Cena (2008).

Alles deutet nun darauf hin, dass Triple H den Titel bei WrestleMania 32 im Main Event gegen Roman Reigns aufs Spiel setzen muss. Es wäre sein erster WrestleMania-Main Event seit 2009 (gegen Randy Orton). Seinen 13. World Title konnte er damals als amtierender Champion gegen eine junge Viper übrigens erfolgreich verteidigen. Erst bei Backlash 2009 gab er den Gürtel an Orton ab.

Fast sieben Jahre Pause zwischen zwei World Title Gewinnen in der WWE ist derweil nur von wenigen anderen Champions der Vergangenheit übertroffen worden. Bob Backlund hatte 1994 auf den zweiten Gewinn der WWE Championship einst über zehn Jahre warten müssen, Hulk Hogan auf den sechsten WWE-Titel 2002 immerhin neun Jahre. Der Hulkster gewann allerdings in der Zwischenzeit zahlreiche World Title in der WCW.

Die 14 World Title Gewinne von Triple H in der Übersicht:

01) 1999: Sieg über Mankind (c) (Raw nach dem SummerSlam)
02) 1999: Sieger einer Six Pac Challenge um den vakanten Titel (gegen The Rock, Mankind, Kane, Big Show, The British Bulldog [Unforgiven-PPV]
03) 2000: Sieg über The Big Show (c) bei Monday Night Raw [Dritte Woche des McMahon-Helmsley-Regimes]
04) 2000: Sieg über The Rock (c), Iron Man Match (6-5 Falls) [Judgment Day-PPV]
05) 2002: Sieg über Chris Jericho (c), WRESTLEMANIA MAIN EVENT [WrestleMania X8]

06) 2002: zum World Heavyweight Champion von Raw durch GM Eric Bischoff ernannt [Monday Night Raw, Einführung des zweiten World Titles in der WWE]
07) 2002: Sieg über Shawn Michaels (c), Three Stages of Hell Match [Armageddon 2002]
08) 2003: Sieg in einem Triple Threat Match gegen Goldberg (c) und Kane [Armageddon 2003] (dank Eingriffen der Evolution)
09) 2004: Sieg über Randy Orton (c) [Unforgiven 2004]
10) 2005: Sieg in einem Elimination Chamber Match um den vakanten Titel (gegen Orton, Batista, Jericho, Edge, Benoit) [New Year's Revolution]

11) 2007: Sieg über Randy Orton (c) im PPV-Opener [No Mercy 2007]
12) 2008: Sieger in einem Fatal 4 Way Elimination Match gegen Randy Orton (c), John Cena & JBL [Backlash 2008]
13) 2009: Sieg in einem Elimination Chamber Match (gegen Edge (c), Undertaker, Big Show, Jeff Hardy, Kozlov) [No Way Out 2009]
14) 2016: Sieger des Royal Rumbles 2016 (Titelgewinn von Roman Reigns (c)) [Royal Rumble 2016]


Alle bisherigen WrestleMania Main Events von Triple H:

1) 2000: Triple H (c) besiegt The Rock, Big Show & Mick Foley
2) 2002: Triple H besiegt Chris Jericho (c)
3) 2004: Chris Benoit besiegt (c) Triple H & Shawn Michaels (Triple H gab als Champion im Crippler's Crossface auf)
4) 2005: Batista besiegt Triple H (c)
5) 2006: John Cena (c) besiegt Triple H
6) 2009: Triple H (c) besiegt Randy Orton

7) 2016: Triple (c) vs. Roman Reigns [???]

Quelle: LSA: Lionheart's Statistik Archiv


» Und was meinst du zu diesem Thema? Teil uns deine Meinung auf unserem CyBoard mit! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle LSA News]11278 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!


A N Z E I G E

[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.