MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 21.01.2021, 19:02 UhrMOONSAULT.de bei Facebook  Follow MOONSAULT.de at Twitter  WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!
A N Z E I G E
  « »  
  « »  
WWE: SummerSlam Report vom 24.08.03 (Live Ergebnis Ticker)
Verfasst von TaxXx am 25.08.2003, 03:30 Uhr
A N Z E I G E
WWE SummerSlam
24.08.03
Phoenix, Arizona



Die Veranstaltung wurde von Lilian Garcia mit der amerikanischen Nationalhymne eröffnet. Außerdem waren einige Marine Soldaten da, welche am Entrance die amerikanische Flagge hielten. Dann kam das übliche Feuerwerk zu Beginn der Show und der SummerSlam 2003 konnte beginnen. Und es ging auch schon gleich mit dem WWE World Tag Team Championship Match los.

WWE World Tag Team Championship Match
La Resistance (c) vs. The Dudley Boys

Die Dudley Boys fingen La Resistance schon gleich vor dem Ring ab und schlugen auf sie ein. Die Dudley Boys dominierten eine ganze Zeit das Match, bis La Resistance mit gutem Double Team Work Bubba Ray Dudley abfertigen konnten. Nach einer Zeit gelang Bubba Ray jedoch der wechsel mit D-Von, welcher La Resistance dann in Schach halten konnte. Doch nach einer misslungen Aktion, konnte La Resistance wieder das geschehen übernehmen. Doch kurze Zeit später kam Bubba Ray D-Von zu Hilfe und die beiden hatten nach dem 3D den Sieg so gut wie sicher, doch bevor der Ringrichter das Cover durchzählen konnte, griff Sylvain Grenier ein und zog den Ringrichter vor dem ThreeCount aus dem Ring. Bubba Ray ging nun aus dem Ring um sich um Sylvain Grenier zu kümmern. Rob Conway, welcher Fotograf verkleidet mit einer Kamera attackierte D-Von Dudley und rollte Rene Dupree auf D-Von Dudley damit konnten La Resistance sich den Sieg sichern. Nach dem Match wurde die Dudley Boys weiterhin attackiert. Zwar wollte Spike D-Von & Bubba noch zur Hilfe kommen, doch auch er wurde abgefertigt.

Sieger: La Resistance

Nach dem Match interviewte der Coach die Dudley Boys und Bubba Ray Dudley meinte, dass sie alles tun werden um sich an La Resistance zu rächen und wieder Tag Team Champions werden.

Im Backstage Bereich sah man Eric Bischoff wie er sich auf sein match vorbereitete. Als Christian hinzu kam und Bischoff meinte, dass er gleich allen mitteilen wird, was er und Linda McMahon am vergangenen Montag schönes gemacht haben.

Man sah nun eine Rückblick auf die Attacken A-Trains gegen den Undertaker. Und weiter Highlight aus dieser Fehde und dann begann auch schon das Match.

The Undertaker vs. A-Train
A-Train wurde von Sable zum Ring begleitet. Wie nicht anders zu erwarten kam es zwischen den beiden zu einem ausgeglichenen Brawl. Nach einem Swinging DDT und einer Flying Clothesline konnte der Undertaker das Match dominieren. Es folgte der Rope Walk des Undertakers. A-Train konnte einer Aktion des Undertakers kontern und diesen nach außerhalb befördern. A-Train bearbeitete in der folge Zeit, die verletzten Rippen des Undertaker. Dann machte er mit einem Vertical Suplex gegen den angeschlagenen Undertaker weiter. A-Train kann sich aus einem Sleeperhold des Undertaker mit einem Suplex befreien. Es folgte ein WhipIn und nach einem Double Clothesline sind beide Männer angeschlagen und liegen mehr oder weniger KO am Boden.

Als beide wieder auf den Beinen sind liefern sie sich einen offenen Schlagabtausch. Der Undertaker konnte sich durchsetzten und zeigt zwei Legdrops gegen A-Train. Anschließend sollte die Last Ride Powerbomb folgen, doch A-Train befreit sich und zeigt die Baldo Bomb. Cover 1-2- doch mit letzter Kraft kann sich der Undertaker aus diesem Cover befreien. Der Undertaker knockt bei der nächsten Aktion versehntlich den Ringrichter aus. A-Train nutzt die Verwirrung zu einem Bicycle Kick. A-Train schnappte sich nun einen Stuhl und wollte den Undertaker mit diesem Niederschlagen. Aber der Taker, der alte Fuchs kickt ihm den Stuhl an den Kopf und A-Train ging zu Boden. Der Ringrichter kann das Cover jedoch nicht zählen, da er KO ist, logisch oder? Doch jetzt will der Undertaker den Sack zu machen und kann sich nach einem Chokeslam den Sieg sichern.

Sieger: The Undertaker

Nach dem Match kommt Stephanie McMahon zum Ring und geht auf Sable los.

Shane McMahon vs. Eric Bischoff
Eric Bischoff kommt zum Ring und schnappt sich das Mic, um uns zu berichten, was er mit Linda McMahon am vergangenen Montag bei RAW angestellt hat. Nun richtete sich Bischoff gegen Vince McMahon an und fragt diesen, warum er um die Welt reise, anstatt sich daheim um seine Ehefrau zu kümmern? Dann sagte Bischoff, dass er un Linda es immer wieder und wieder getrieben hätten, doch bevor Easy E weiter ins Detail gehen konnte, Kam Shane McMahon zum Ring und es kam zu einem Stare Down. Shane McMahon dominiert die Anfangsphase deutlich und schlug dabei wie ein verrückter auf Eric Bischoff ein. Dann ging es sehr schnell nach draußen.

Shane bearbeitete auch dort Eric Bischoff ausschließlich mit Schläge und Tritten. Er rollt sich immer wieder in den Ring zurück um den Count Out zu verhindern. Shane McMahon bearbeitete Bischoff gerade vor dem Kommentatorenpult von Tazz & Michael Cole, als Jonathan Coachman plötzlich eingriff und Shane McMahon mit einem Stuhl niederschlug. Bischoff schnappte sich erneut das Mic und gab bekannt, dass das Match nun ein No DQ, ein Street Fight und ein Falls Count Anywhere Match sei, na da hat er sich aber ganz schön was ausgedacht. Coachman hämmert Little Simba gegen die Ringtreppe und tritt auf ihn ein. Das Cover von Bischoff, doch nur ein TwoCount. Nun verlagerte sich das Geschehen wieder in den Ring. Dort gingen Coachman und Bischoff gemeinsam auf Shane los.

Coach hält Shane fest, während Bischoff den wehrlosen Shane mit Karatekicks bearbeitet. Die Mics von JR und Jerry Lawler wurden abgestellt und Coach kommentiert die Aktionen von Bischoff „live“, da er seiner Meinung nach der beste Kommentator überhaupt ist. Bischoff und der Coach attackierten weiterhin Shane, bis dieser sich mit einem Tritt gegen Bischoff und Elbows gegen Coach zur Wehr setzen kann. Es folgte ein DDT gegen Bischoff. Als Coach und Bischoff wieder die Kontrolle erlangten, zersplitterte das Glas und Co General Manager von RAW - Stone Cold Steve Austin kam zum Ring. Shane stieß den Coach gegen Austin, welcher sich nun laut der Regeln gegen den Coach wehren durfte, was Austin auch tat.

Shane machte nun auch mit und beide traten gemeinsam auf den in der Ecke liegenden Coach ein. Anschließend warft Shane nun auch Bischoff gegen Austin. Welcher gleich einen Stunner gegen Bischoff zeigte. Shane beendet allerdings noch nicht das Match. Denn Shane will mal wieder einen seiner berühmten Bumps zeigen, dazu brachte er Bischoff nach draußen, legt ihn auf das Kommentatorenpult der Spanier, steigt auf das TopRope und befördert Eric Bischoff damit durch das Kommentatorenpult, was auch gleichzeitig das Ende des Matches war. Austin und Shane McMahon feiern im Ring mit Bier. Dann verlässt Shane die Halle und verbeugt sich nochmal vor den Fans.

Sieger: Shane McMahon

Backstage wird Kevin Nash gezeigt. Und die Evolution (Randy Orton, Ric Flair & Triple H) reden über das Elimination Chamber. Ric Flair meinte zu Randy Orton, dass dieser dafür sorgen solle, dass Triple H Champion blein wird. Doch Randy Orton was wäre wenn... Nun kam Triple H hinzu und meinte, es gäb kein was wäre wenn... Er geht mit dem Titel hinein und geht auch wieder mit dem Titel heraus. Dann fragte er ob Randy Orton es verstaden haben. Und Randy bestätigte dies.

WWE U.S. Championship Fatal Four Way Match
Eddie Guerrero (c) vs. Rhyno vs. Chris Benoit vs. Tajiri

Eddie kam wie immer mit seinem LowRider zum Ring gefahren. Als alle vier Kontrahenten im Ring waren ging es gleich los. Zu Beginn ein recht schnelles Match in dem jeder auf jeden los ging. Rhyno zeigte gleich einen Superplex gegen Eddie Guerrero, Cover jedoch nur ein TwoCount. Eddie musste aus dem Ring und Tajiri zeigte daraufhin einige stiffe Kicks gegen Rhyno. Jetzt waren wieder alle vier im Ring und es wurde erneut ein recht schnelles Match. Es hagelte nur so TwoCounts, jedoch konnte keiner das Match für sich etscheiden. Eddie Guerrero zeigte nun einen sehr schönen TopRope Hurracanrana gegen Chris Benoit. Nun nahm er anschließend Tajiri in den Laso from El Paso, doch in der Zwischenzeit nahm Chris Benoit Rhyno in den Cripplers Crossface.

Eddie schaute verwundert zu Chris Benoit rüber und hatte etwas angst, dass Rhyno aufgeben könnte, doch er löste nicht den Hold um den Crossface zu lösen. Tajiri gelang es nun sich in die Seile zu retten, also löste Eddie den Hold und unterbrach den Crossface. Benoit ließ sich das natürlich nicht gefallen und nahm daraufhin Eddie in den Crossface. Doch wieder wurde der Crossface unterbrochen, diesmal von Tajiri und Rhyno. Rhyno zeigte nun einen Spinebuster gegen Tajiri cover, doch Tajiri schaffte den Kickout. Nun ging Benoit auf Tajiri los, nachdem Rhyno aus dem Ring musse und Benoit wollte seine Serie von German Suplessen zeigen, jedoch konterte Tajiri mit einem eigenen German Suplex und ging danach in die Brücke um Benoit zu pinnen, doch dieser schaffte ebenfalls den Kickout aus dem Cover.

Tajiri setzte nun nach und zeigte die Tarantula gegen Benoit in den Seilen. Im Gegenzug wollte Rhyno den Gore gegen Eddie Guerrero zeigen, doch dieser nahm den U.S. Titel und benutzte diesen als eine Art "Schutzschild". Eddie wollte nun den Frogsplash zeigen, doch Tajiri konnte dies verhindern. Benoit war wieder auf den Beinen und fertigte Tajiri ab, welcher nun kopfüber in der Ringecke hing. Nun zeigte Chris Benoit seinen Headbutt gegen Rhyno, doch Tajiri konnte das Cover unterbrechen. Dann wurde Tajiri von Chris Benoit mit einer Art Powerbomb aus dem Ring befördert, bei dieser Aktion flog Chris Benoit mit aus dem Ring. Dies nutzte Eddie Guerrero um Rhyno den Frog Splash zu verpassen und somit seinen Titel zu verteidigen.

Sieger: Eddie Guerrero

Shawn Michaels wird Backstage gezeigt. Außerdem folgt ein Rückblick auf SmackDown!, wo Brock Lesnar Zach Gowen abfertigte.

Es folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen Brock Lesnar und Kurt Angle.

WWE Championship Match
Kurt Angle (c) vs. Brock Lesnar

Beide tasten sich ab. Nach einiger Zeit konnte Kurt Angle mit einigen Armdrags sich die Oberhand sicher. Daraufhin verließ Brock Lesnar erst mal den Ring und ließ seine Wut an einem Monitor aus, dann schnappte sich den Championship und wollte die Halle verlassen. Daran hinderte ihn jedoch Kurt Angle in dem er Lesnar außerhalb des Ringes attackierte. Wieder im Ring zeigte Angle einen Overhead belly to belly Suplex. Doch Brock Lesnar konnte wieder die Kontrolle übernehmen und schickte Angle nach draußen, wo dieser bekanntschaft mit der Ringtreppe machte. Wieder im Ring nahm Brock Lesnar Kurt Angle in einen Sleeperhold, aus dem sich Kurt Angle jedoch befreien konnte. Doch Angles Offensive hielt nicht lange an, denn Brock Lesnar sicherte sich schnell wieder die Oberhand und dominierte das Match.

Nach einiger Zeit sollte dann der Spear von Lesnar kommen, doch Kurt Angle wich aus und Brock Lesnar krachte gegen den Ringpfosten. Angle bearbeitete nun die Schulter von Lesnar. Es folgte eine Serie von German Suplessen. Allerdings konnte sich Brock nach einem Spinebuster eine kurze Pause gönnen. Nun wollte er mit dem F-5 das Match beenden, doch Angle konterte. Brock lesnar schlug auf Kurt Angle ein, erneuter Ansatz zum F-5 doch wieder kam Kurt Angle raus und zeigte einen DDT. Cover 1-2- KickOut. Angle konnte nun den AngleSlam zeigen, doch Brock Lesnar schaffte den KickOut. Darahfin setzte Kurt Angle den Anklelock an, doch Brock Lesnar rettete sich ins Seil, aber Angle zog ihn wieder in die Ringmitte. Bei Brock Lesnars versuch sich zu befreien, ging nun der Ringrichter K.O. und Kurt Angle setzte erneut den Anklelock an Brock Lesnar schaffte es wieder ins Seil, doch Kurt Angle ließ nicht los, da der Ringrichter K.O. am Boden lag.

Nach einger Zeit gab Brock Lesnar dann auf, doch das Match wurde nicht beendet, da der Ringrichter immer noch K.O. war. Nun griff das Geburtstagskind - Vince McMahon in das Match ein und schlug Kurt Angle mit einem Stuhl nieder. Brock Lesnar kam wieder auf die Beine und konnte Kurt Angle den F-5 verpassen. Cover 1-2- doch Kurt Angle schaffte nochmals den KickOut. Nun sollte ein weiterer F-5 folgen, doch Kurt Angle konnte kontern, stieß Brock Lesnar zu Boden und setzte erneut den Anklelock an, in dem sich Brock lesnar diesmal geschlagen geben musste. Damit konnte Kurt Angle erfolgreich seinen WWE Championship verteidigen. Nach dem Match feierte Kurt Angle seinen Sieg und verpasste Vince McMahon noch einen AngleSlam.

Sieger: Kurt Angle

Backstage sieht man, wie sich Goldberg warm macht und ein Rückblick auf die Kane Storyline folgt.

No Holds Barred Match
Kane vs. Rob Van Dam

Rob Van Dam geht sofort auf Kane los und das Geschehen verlagert sich nach draußen, wo RVD weiterhin Kane bearbeitet. Doch Kane kann RVD gegen den Ringpfosten hämmern und holte unter dem Ring eine Leiter hervor. RVD zeigte eine Aktion gegen die Leiter. Es sollte der Rolling Thunder kommen, doch diesen fing Kane ab. RVD beförderte dann Kane wieder aus dem Ring. Außerhalb des Rings musste RVD gegen die Ringtreppe und Kane bearbeitete anschließend RVD mit der Ringtreppe. Wieder im Ring konnte sich RVD mit kicks die Oberhand sichern wollte dann einen Kick vom zweiten Seil zeigen, doch Kane schmiss ihn nach draußen, wo er mit dem Kopf auf die Ringtreppe prallte. Wo Kane wieder mit der Leiter auf RVD los ging.

Wieder im Ring zeigte Kane weitere Aktionen gegen RVD und schickte ihn nach draußen. Kane wollte mit einer Flying Clothesline hinterher fliegen, doch der erste Versuch gelang nicht ganz, aber beim zweiten Mal klappte es dann, allerdings verfehlte Kane sein Ziel und musste gegen die Absperrung. Dann wollte Kane mit der Ringtreppe auf RVD einschlagen, doch RVD konnterte und Kane prallte selbst mit dem Kopf auf die Ringtreppe. Nun legte RVD Kane auf die Absperrung und kam mit einem Legdrop auf Kane geflogen. Dann schnappte sich RVD einen Stuhl und schlug damit auf Kane ein.

Wieder im Ring schlug RVD erneut auf Kane mit dem Stuhl ein, RVD legt den Stihl auf Kane nimmt Anlauf und zeigt den Rolling Thunder auf den Stuhl, doch Kane schien dies nichts auszumachen und RVD kam mit einem Dropkick mit dem Stuhl hinteher. Nun stieg RVD mit dem Stuhl aufs TopRope und sprang mit diesem im Shane mcMahon style von einer in die andere Ringecke. Nach dieser Aktion muss Kane nach draußen. RVD wollte nachsetzten, doch Kane konterte und verpasste ihm einen Tombstone auf die Ringtreppe. Nun rollte Kane Rob Van Dam wieder in den Ring, Cover 1-2-3 und der Sieg für Kane.

Sieger: Kane

Backstage wird Eric Bischoff gezeigt, wie er sich von seinem Match erholt, als Linda McMahon hinzu kam und ihm eine Ohrfeige verpasste. Ein Unforgiven promo Video wird gezeigt. Backstage sieht man nochmals wie sich Triple H und Ric Flair beraten und dann wird auch schon das Elimination Chamber herunter gelassen. Eine Rückblick auf die Entstehung dieses Matches wird gezeigt und es kann losgehen...

WWE World Heavyweight Championship - Elimination Chamber Match
Triple H (c) vs. Goldberg vs. Kevin Nash vs. Chris Jericho vs. Shawn Michaels vs. Randy Orton

Randy Orton und Kevin Nash kommen zu erst in die Ausscheidungs Kammer. Es folgt der WWE World Heavyweight Champion Triple H mit Ric Flair. Es wird in den Backstage Bereich geschaltet und Bill Goldberg macht sich auf den Weg zum Ring. Der nächste ist The King of the World - Chris Jericho und damit werden Chris Jericho und Shawn Micheals die beiden ersten im Ring sein. Chris Jericho und Shawn Michaels legen sofort mit schnellen Aktionen und einigen Near Falls los. Jericho gelingt es sogar Shawn in die Walls of Jericho zu nehmen, doch Shawn kann sich befreien. Die Uhr läuft und Randy Orton ist der nächste, der in den Ring darf. Orton zeigt gleich mal einen Flying Body Press gegen Shawn Michaels.

Es geht hin und her. Außerhalb kümmert sich Jericho um Randy Orton, welcher nach seinem Finisher-Versuch via Back Body Drop nach draußen musste und im Ring setzt Jericho erneut die Walls of Jericho gegen Shawn Michales an. Wieder läuft die Uhr und Kevin Nash darf nun ins Rennen. Welcher sich gleich um Chris Jericho kümmert. Dann kam auch noch der HBK hinzu und beide schlugen auf Jericho ein. Shawn Michels verpasst Kevin Nash die Sweet Chin Music und Chris Jericho nutz dies um Kevin Nash zu pinnen. Damit ist Kevin Nash draußen. Wieder läuft die Uhr und nun darf der Champ - Triple H rein. Doch dieser wird gleich von einer weiteren Sweet Chin Music begrüßt und bleibt K.O. in seiner Kammer liegen.

Kevin Nash verpasst unterdessen Chris Jericho das Jacknife. Doch nach einigen weiteren Aktionen verlässt Kevin nash dann endlich den Ring. Shawn und Chris Jericho bluten bereits. Im Ring haben es Orton, Jericho und Michaels miteinander zu tun. Triple H liegt immer noch am Boden. Wieder läuft die Uhr und als letzter darf Goldberg ins Match, welcher gleich mal richtig aufräumt. Spear gegen Randy Orton, Cover 1-2-3 und Randy Orton ist draußen. Goldberg fertig alle Leute im Ring nacheinander ab und verpasste dann außerhalb des Rings Jericho einen Spear durch eine der Kammern. Jericho lag nun KO in der Kammer. Nun kümmert sich Shawn um Goldberg, welchem auch einige Aktionen gegen The Man gelangen. So z.B sein Flying Elbow, anschließend will er die Sweet Chin Music zeigen, doch Goldberg weicht aus, Spear und kann dann den Jackhammer zeigen. Cover 1-2-3 und Shawn Michaels ist draußen.

Chris Jericho kommt wieder auf die Beine und auch er fängt sich den Spear und Jackhammer ein. Danach kann Goldberg Jericho eliminieren. Nun kommt es zum eigentlich geplanten SummerSlam Main Event - Goldberg vs. Triple H. Triple H versteckt sich in einer der Kammern vor Goldberg, doch dieser schlägt die Scheibe ein und schnappt sich HHH. Goldberg bearbeitet Triple H und reibt ihn an den Ketten des Chambers. Nach einiger Zeit wollte Goldberg dann auch den Spear gegen den Champion zeigen, doch dieser schlug Goldberg mit dem Sledgehammer nieder.

Cover 1-2-3 und Goldberg ist ausgeschieden. Damit bleibt Triple H World Heavyweight Champion. Nach dem Match kommt die Evolution in die Elimination Chamber und gehen auf Goldberg los. Triple H schnappt sich nun den Vorschlaghammer und schlägt mit diesem Bill Goldberg nieder. Auch der Rest der Evolution schlägt lustig auf Bill Goldberg ein. Goldberg wird nun am an den Wänden des Chamber befestigt und Randy Orton, Ric Flair und Triple H schlagen auf Goldberg ein, welcher bereits heftigt blutet. Dann schnappt sich Triple H seinen World Heavyweight Championship und die Evolution verlassen jubelnd die Halle.

Sieger: Triple H

Mit einem blutverschmierten und völlig erschöpften Bill Goldberg geht der diesjährige SummerSlam zu Ende.

Reihenfolge des Ausscheidens:
1. Kevin Nash (durch Chris Jericho)
2. Randy Orton (durch Goldberg)
3. Shawn Michaels (durch Goldberg)
4. Chris Jericho (durch Goldberg)
5. Goldberg (durch Triple H)


TaxXx
« zurück zur Gesamtübersicht [alle WWE News]8040 Views MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!


A N Z E I G E

[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.