Beiträge von casino316

    Dachte eigentlich auch das er schon verpflichtet wäre.

    Egal, freut mich auf jeden Fall der Mann ist super und kann gerne auch mit Andrade gepusht werden.

    Bitte Badido hinterher und man hat ein richtig geiles Trios Team.

    In Frankfurt wollten sie 35 Euro fürs Shirt.

    Beide Bands haben auch geliefert aber Machine Head fand ich ein ticken besser. Auf jeden Fall könnt ihr euch auf nen schönen Abend freuen, hat sich absolut gelohnt am Mittwoch.

    Dem schließe ich mich an. Aus einem anderen Grund zwar, aber dennoch. Macht einfach keinen Spaß mehr. Kurz angefangen und nach Reviews geschaut, die lesenswert sind. Sorry, wenn ich eine auf den ersten Seiten übersehen habe, aber die wurde dann leider zugemüllt von Leuten, die mal wieder kurz vorbei gekommen sind, obwohl sonst nie da. Und das wegen eines Satzes in einer ansonsten schlechten Promo.


    Und naja, ich hab’s so oft gesagt. Getan wird hier weiterhin nichts. Jeder kann seinen Müll überall abladen und es anderen madig machen und vermutlich auch umgekehrt. Keine Ahnung, schaue nicht in Bereiche, die mich nicht jucken. Sind sogar ausgeblendet. Aber sowas schafft die Mehrheit wohl nicht.


    Es ist einfach nur arm inzwischen. Da bleibt man lieber weg. Leider wird’s halt niemanden jucken.

    Geht mir genauso, ich lese leider auch immer weniger hier im Forum weil es meistens einfach nicht mehr um die Show geht sondern seitenlanges geschwafel über Kleinigkeiten aus denen ein riesen Aufriss gemacht wird. Wie man so ein Drama um den Satz machen kann das sie jetzt einen Boss hat der zuhört kann ich nicht verstehen. Das ist wirklich kein böser Satz und hat auch nicht die ganze WWE beleidigt bzw ihre Dankbarkeit in Frage gestellt. Auch andere Wrestler haben angegeben manchmal Stunden vor Vince's Büro verbracht zu haben ohne angehört zu werden. Kommt doch alle mal ein bisschen runter es ist wirklich anstrengend geworden wenn man sich hier über die Show austauschen möchte.


    Ansonsten war die Show mittelmäßig,Deeb vs Storm fand ich sehr gut, würde ich gerne noch einmal sehen in nem 20 Minuten Titelmatch.


    Jericho gegen Badido war sehr gut und ich schließe mich auch an das man ihn unter Vertrag nehmen sollte.


    Luigi Primo finde ich auch als Sidekick einfach nur geil, bitte mehr von ihm.


    Die Sachen mit Garcia und Yuta haben auch gepasst auch wenn beide noch brauchen am Mic aber den Mut die beiden mehr in den Mittelpunkt zu rücken gefällt mir sehr.


    Mir gefällt es auch immer mal wieder Gäste zu sehen wie Robinson und Badido, finde das bringt immer ein bisschen Abwechslung rein und man lernt neue Leute kennen.


    Nicht gefallen hat mir das Squash Match, ohne Promo oder sonstiges danach war es recht sinnlos.

    Die stipluation beim Mox Match finde ich auch einfach nur blöde, wenn man den Champ besiegen muss um dann nochmal gegen ihn zu kämpfen macht für mich keinen Sinn.


    Für mehr Frieden in Wrestling Foren euer Casino :*

    Ich war gestern in Frankfurt bei Amon Amarth /Machine Head, habe aber auch stark überlegt bei dem Preis, was scheinbar auch viele andere gemacht haben denn die Festhalle war nur knapp über die Hälfte gefüllt und wurde durch einen schwarzen Vorhang getrennt damit sie nicht zu leer aussah.

    Ich habe mir aber auch schon bei der Ankündigung der Festhalle gedacht das sie das niemals ausverkaufen, die Halle ist riesig und normal spielen Metalbands der Größenordnung Metallica, Maiden, Rammstein usw dort, selbst Parkway Drive haben das Ding vor 10 Tagen nicht voll bekommen.

    Aber egal ich war dort und hatte einen super Konzert Abend.

    The Halo Effect hab ich dank der Arbeit leider verpasst die hätte ich eigentlich gerne gesehen.

    Trotzdem hat es gut angefangen, wir hatten normale Stehplatzkarten und keine Frontstage, hatten aber Glück mit unserem Ordner der uns auch so vorne reingelassen hat (wahrscheinlich weil eh wenig los war).

    Dann Machine Head die wie immer gut aufgelegt waren und von den Fans mit Circle und Moshpits belohnt wurden,es gab bei fast jedem Song viel Bewegung im Publikum und die Stimmung war spätestens ab der Mitte des Sets richtig gut. Rob Flynn ist auch ne richtige Rampensau der das Publikum gut mitnehmen kann.

    Viele Hits gespielt aber von der neuen nur ein Song, was denk ich der Zeit geschuldet war, Spielzeit waren etwa ne Stunde zwanzig.

    Bühnenbild war gut und es gab Feuer, Pyro und Konfetti also wirklich wie ein Headliner Act.

    Eigentlich war ich danach schon echt bedient und die Umbaupause war bitter nötig und wieder Energie in Bierform zu tanken ;)


    Bei Amon Amarth war dann nochmal alles ein bisschen pompöser auf der Bühne mit riesen Wikingern an den Seiten, Schiff, Schilde, Wikingern, Flammen, Pyro usw. das war alles schon gut anzusehen.

    Auch die Schweden hatten bock zu spielen und haben alle Hits und neues rausgefeuert. Pits gab es hier weniger dafür wurde viel gegröhlt, gesprungen und gerudert.


    Alles in allem ein super Konzertabend mit zwei fantastisch aufgelegten Bands die richtig Bock hatten und einem den hohen Preis vergessen gemacht haben. Sogar der Sound war für Festhallen Verhältnisse gut.


    Einzger Kritikpunkt wäre bei nächsten mal bitte eine kleinere Halle.

    Ich finde die Ticketpreise für Amon Amarth /Machine Head auch sau teuer und dazu dann noch dieser Frontstage kostet extra Mist.

    Habs jetzt aber trotzdem gemacht da ich beide Bands echt geil finde und gerade Machine Head ist einer meiner Live Lieblinge.

    Mal schauen ob es für The Halo Effect zeitlich für mich reicht aber glaube das es nicht hinhauen wird, hab die in Wacken gesehen und waren auch super.

    Denke auch das ist nicht nur im Metal so sondern bei allem was ein größeres Publikum anzieht, hier fällt es einem halt auf weil man sich mehr damit beschäftigt.

    Wir müssen ja nur mal hier im Wrestling Bereich schauen... Hier gibt es so viele Leute die WWE feiern und gegen AEW ätzen und umgekehrt genauso. Was für mich unverständlich ist anstatt froh darüber zu sein das "unser Sport" endlich wieder 2 große Ligen in Amerika hat und wir mehr zum schauen haben, neue Stars sehen, alte Lieblinge usw, wird sich angegiftet. Leider vergessen viele die Vielfalt zu genießen die einem geboten wird.


    Ich hab auch ein Freund bei mir in der Fußballmannschaft der steckt auch komplett in den 80er fest und kommt einfach nicht über AC/DC, WASP, Onkelz, Dio hinaus, dem hab ich auch schon tausend mal gesagt "hör dir mal dies und das an" und er lehnt es schon im Vorhinein ab einfach weil er kein bock drauf hat was neues kennen zu lernen.

    Werde ich nie verstehen sowas, ich bin immer auf der Jagd nach geilen neuen Bands und verschließe mich nicht, klar hab auch ich meine wohlfühl Genres aber ein Blick über den Tellerrand lohnt sich auch oft.

    Für mich war das auch wieder eine gute Ausgabe.

    Alle Matches haben geliefert und waren gut bis sehr gut.

    Promos und Clips waren auch alle in Ordnung, vor allem der Italiener :megalol: den hab ich vor kurzem erst auf Instagram gesehen und hab mich kaputt gelacht mit seiner Pizza, so ein scheiß funktioniert auch nur beim Wrestling und ich liebe es.


    Bin mal gespannt was mit dem neuen Stable passiert. Die Leute finde ich an sich recht interessant, die Guns haben sich entwickelt, Morrissey hat bei Impact einen sehr guten Job gemacht mit nem deutlichen Sprung nach vorne im Vergleich zu seiner WWE Zeit, Lee Moriarty ist ein riesen Talent und für Page könnte es der verdiente Durchbruch werden wenn er richtig eingesetzt wird.


    Bei den Frauen ist auch mehr Leben drin und es passiert gefühlt ein bisschen mehr als sonst.


    Nur Starks vs Hobbs hätte meiner Meinung nach zu Ende sein können,was trotzdem nicht wirklich was schlimmes ist.


    Also alles in allem ne runde Show ohne große Schwächen.

    Ich war gestern auch in Frankfurt bei Parkway Drive und kann das was Griese schreibt nur bestätigen. Sie haben sich wirklich präsentiert als wären sie die Größte Band der Welt.

    Die Setlist war super durchgemixt und von allem was dabei hier schon mal ein klares Plus.

    Dann ist auch optisch echt viel geboten, super Bühnenbild und ständig passiert irgendwas, Flammen, Pyro und auch die Band bewegt sich viel.

    Dazu kommt das Parkway Drive eine absolute Liveband sind, man merkt ihnen an das sie Bock haben und das überträgt sich auch aufs Publikum. PWD sind eine der Bands die live einfach eine wahnsinns Energie haben also auch von mir eine klare Konzert Empfehlung Sid_Vicious1984

    Lorna Shore haben wir leider verpasst und WSS hab ich mir gespart, hab die schon mal live gesehen und fand die eher langweilig, haben uns aufs Bier konzentriert während der Zeit.

    Einzige Kritik ist wie immer der Sound in der Festhalle der ist einfach schlecht was aber an der Halle und nicht an der Band liegt.


    In 2 Wochen geht's dann wieder in die Festhalle zu Amon Amarth / Machine Head

    Jemand eine Empfehlung für mich für ein gutes (Karten)Spiel für 2 Personen? Würde gerne mal fernab von Uno und Kniffel was mit in den Urlaub nehmen.

    Gerne was "modernes", die große "Spielesammlung" ist zwar zeitlos, es soll aber was Neues her.

    Probiere mal das Spiel "Noch Mal" aus.

    Ist zwar ein Würfelspiel aber total handlich (6 Würfel und ein Block ähnlich wie Kniffel ohne Becher von der Größe her). Ein Spiel mit suchtpotenzial das super zu zweit funktioniert aber auch mit mehreren. Es geht ein bisschen in die taktische Bingo Richtung mit Farben und Würfel total einfach zu verstehen.

    War bei meiner Frau und mir das Lieblingsspiel während wir 10 Tage Corona karantäne hatten.

    Bin auch endlich dazu gekommen die neue PWD zu hören und mir gefällt sie auch recht gut nach den ersten 2 durchläufen.

    Vom Sound her klingen sie so wie ich es erwartet habe, an den Schritt zurück zum Core habe ich nicht mehr geglaubt, was ich auch nicht schlimm finde es passt ganz gut zur Band meiner Meinung nach.

    Bin auch am Mittwoch in Frankfurt und bin mal gespannt was die Songs live können.


    Und hier hab ich nochmal ne Neuentdeckung für alle die auf Schweden Death stehen. Die Band heißt Katakomba und haben im Juli ihr Debütalbum rausgebracht.

    Katakomba - Katakomba


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich finde man hat trotz dem ganzen Chaos eine sehr gute Dynamite Ausgabe auf die Beine gestellt.

    Wie es MJF schafft mit nur 1-2 Sätzen das Publikum gegen sich zu bringen nachdem er Minuten lang gefeiert wurde ist schon sehr cool und die Ansprache von Mox war Gänsehaut pur. Für mich ist er der zur Zeit wichtigste Worker im Roster.


    Trios Match war zu erwarten gut den richtigen Siegern.


    Die Damen haben auch eingutes Match geliefert und ich freue mich das Penelope wieder da ist,sie hat sich wirklich sehr gut weiterentwickelt und die lange Verletzung scheinbar gut weggesteckt.

    Ich hätte richtig lust auf eine Fehde Toni Storm vs Serena Deeb.


    Wardlow hatte auch ordentlich Feuer in seiner Promo als wollte er umbedingt zeigen das er voll hinter AEW steht.


    Swerve mit deutlichem Heel turn und ohne Lee finde ich interessant,denke mal das die gunst der Stunde genutzt wird und The Acclaimed die Gürtel bekommen.


    Page vs Danielson war auch wieder Mega gut und können von mir aus jede Woche gegeneinander antreten.


    Yuta vs Garcia war auch super und die Szenen am Ende mit Code of Honer und Danielson der ihm den Gürtel umschnallt haben gut zur Story gepasst.


    Jetzt hoffen wir mal das das Gewitter ein wenig die Luft reinigt und sich alle wieder beruhigen,denn die Show ist zu gut um sie von irgendeinem Backstage Scheiß kaputt machen zu lassen.

A N Z E I G E