Beiträge von Dudley

    Man hat sich doch noch nie aufs Wrestling, sondern eher auf die schockierenden Dinge konzentriert. Zumindest hat dies mit der Attitude Zeit angefangen, war davor zwar auch der Fall, seither startete es aber extrem. Es geht einfach darum, die Leute zu unterhalten - die einen unterhält man mehr als die anderen, manche finden es totaler Quatsch, aber so ist es halt. Im Grunde ging es schon immer darum, eine Geschichte zu erzählen, die dann im Ring weitergeführt oder beendet wird. Mal schafft man sowas mehr, mal weniger.

    RAW-Rating nach WrestleMania: beste Zuschauerzahl seit fast drei Jahren!/ CJ Parker und WWE gehen getrennte Wege/ NXT Live-Specials doch nicht jeden Monat

    - Die Monday Night RAW Ausgabe nach WrestleMania erzielte ein Rating von 3.68. Insgesamt schauten sich die Ausgabe rund 5.364.000 Zuschauer an, was im Vergleich zur Vorwoche (rund 4.188.000 Zuschauer) ein Gewinn von über einer Million Zuschauer bedeutet. Die erste Stunde wurde von 5.227.000 Zuschauern gesehen, während es in Stunde Zwei einen Sprung auf 5.597.000 Zuschauer gab. In der dritten Stunde verlor man dann aber wieder einige Zuschauer (5.267.000 Zuschauer). Die Gesamtzuschauerzahl ist die beste Zahl seit fast drei Jahren. Noch mehr Zuschauer konnte man bisher lediglich am 23. Juli 2012 vor die Fernseher locken (6.019.000 Zuschauer damals), als RAW das erste Mal dauerhaft auf drei Stunden erweitert wurde.

    - CJ Parker, der seit 2011 bei WWE unter Vertrag stand und bei NXT zu sehen war, ist nicht länger Teil der Company. So bat er selbst um seine Entlassung, welche am vergangenen Wochenende dann auch seitens der Offiziellen akzeptiert wurde. Die Trennung verlief freundschaftlich, unter anderem erlaubte man ihm sogar noch an sämtlichen WrestleMania Axxess Aktivitäten mitzuwirken. Parker war bei NXT hauptsächlich als Jobber im Einsatz und schlüpfte in die Rolle eines Umwelt-Aktivisten. Auf seinem offiziellen Twitter-Account bedankte er sich bei den Fans und Mitarbeitern:

    I would like to thank all the talent, coaches, staff, and fans of @wwe Love you guys! Best of luck in all YOUR future endeavors!! 😉✌️

    — CJ Parker (@WWEMoonChild) April 1, 2015




    - Im Zuge der Vorstellung des Programms für das WWE Network kündigte die WWE einen monatlichen Takeover-Event von NXT an (wir berichteten). WWE selbst hat diese Ankündigung nun revidiert, denn die Live-Specials von NXT werden weiterhin vierteljährlich stattfinden. Demnach sei bei Veröffentlichung der Pressemitteilung lediglich die Formulierung falsch gewesen.

    (Quelle: PWInsider, WrestlingInc., f4wonline.com)

    Ryback mag für manche zwar kein Gott am Mic sein, aber meine Fresse, wie geil ich diese Promo fand. Wie sehr ich hoffe, dass er Rusev besiegen darf - wie wenig ich daran glaube, aber wie geil ich ihn finde. Huijuijui.


    Bei der Bryan Geschichte stimm ich dem gesagten einfach mal zu, da braucht es nicht mehr.


    Das Debüt von The Ascension war, bei aller Liebe, langweilig.


    Allgemein ne starke Ausgabe, die von Anfang bis Ende Spaß gemacht hat. Den Titelwechsel zu den Usos find ich zwar nur bedingt toll, auch wenn ich die beiden mag & sie gerne sehe, aber was will man machen.

    Hier gibt es nicht mal Schnee.. scheiß Norden! ^^ Laut Wetter App wird es den auch in den kommenden Tagen nicht wirklich geben, außer Dienstag mal kurz.


    Dafür nervt die Katze meiner Freundin aktuell gewaltig und kratzt am Morgen alles an, Mödel, Wände - kannste machen was du willst, beachtest sie kurzzeitig nicht, gehts weiter. Peng!

    Und immerhin hat Ambrose nach dem Match noch seine kleine "Rache" bekommen.. n Sieg hätte ihm nun auch nicht viel gebracht. Fehde ist nun erledigt, kommende Woche kann sonst was passieren und dann ist eh Rumble Aufbau und Mania Tour. Passt doch soweit.


    RAW war ansonsten.. Durchschnitt. Kann man sich anschauen, verpasst man aber auch nix.

A N Z E I G E