Beiträge von Kriz

    Leider kam Brian Cage bei der AEW Crowd nicht an, was schade ist da er sehr talentiert ist. Als dann auch noch die großen Verpflichtungen dazu kamen, rutschte er immer mehr in der Gunst ab. Der Split und damit verbundene Faceturn war ein totaler Flop. AEW hat noch nicht viel Erfahrung mit totalen Repackagings, daher kann man seine Verpflichtung als Missverständnis abhaken. Dazu noch die unprofessionellen Äußerungen seiner Partnerin. Er hat eben nicht die Reaktionen gezogen die einen großen Push befürworten würden. Er ist bei einer anderen Promotion besser aufgehoben, schade dass es nicht geklappt hat. Woanders könnte er sofort im Main Event angreifen, wie zuletzt bei XPW(?) geschehen.

    Problem ist halt, dass sie 2 (oder waren es sogar 3?) Kreuzbandrisse in relativ kurzer Zeit hatte. Wenn sie das abrufen kann, was sie vor WWE gezeigt hat dann gerne, aber mit so einer Verletzungshistorie werden nur die wenigsten besser im Laufe der Zeit.


    Athena und Toni Storm, rein vom Name Value, halte ich zunächst für die wichtigeren Verpflichtungen.

    Das ist richtig, ich hoffe dass das Problem mit dem Injury Bug sich nicht fortsetzt.


    Und ich schäme mich zutiefst, Toni Storm in meiner Auflistung vergessen zu haben...


    Wobei man natürlich auch erwähnen muss, dass AEW nicht blind nach Name Value einkauft. Sonst wäre eine CJ Perry/Lana längst im Kader. Storm und Athena sind neben einer fitten Nixon TOP In-Ring Workerinnen, welche die Division sofort verstärken würden.


    Shoko Nakajima hat mir auch gefallen bei ihren wenigen Auftritten. VENY hat mich auch überzeugt.


    Kenne mich leider nicht wirklich mit dem Vertragsstatus der aktuellen Top-Joshis aus, inwiefern wäre es denn möglich eine Iwatani, Syuri oder Hayashishita bei AEW zu sehen?


    Das mit Tessa ist eine Blase die mMn längst geplatzt ist.

    Tegan Nox (Nixon Newell) wirkte auf mich immer seeeeeehr WWE-lastig. Alles sehr im High School Musical Stil. Tritt sie sonst denn anders auf? Die NXT Zeit jedenfalls fand ich anstrengend, kenne sie aber nicht aus den Indies oder dem letzten Jahr generell.

    Such einfach mal nach Nixon Newell Tribute auf der Tube. Sie ist ne Gute, kann außerhalb von WWE definitiv ne Schippe drauflegen 😊

    Mir kommt der Gedanke, dass er sich seine letzte große Chance auf der ganz großen Bühne selbst vermasselt hat. Es dauert wahrscheinlich Jahre, in denen er sich bewähren muss um wieder Vertrauen geschenkt zu bekommen... aufgrund seiner schnell-schnell Rücktritte und Rücktritte von Rücktritten zuletzt hab ich da so meine Zweifel... Was ziemlich schade ist, im Ring ist er nämlich über jeden Zweifel erhaben.

    Auf Diamond Mine scheint ein Fluch zu liegen... Mannomann...


    Man stelle sich mal vor, man weiß seit Monaten dass WWE eine Verjüngungskur bei NXT machen will, man heißt jedoch Timothy Thatcher oder Danny Burch und gehört zur älteren Garde bei NXT... die müssen doch schon seit Monaten wissen, dass egal was sie machen, sie bei einer der nächsten Entlassungswellen dabei sind... die Frage ist nur wann

    Der Österreicher würde als Deutscher dargestellt werden? Interessant.

    Man müsste sogar Angst haben dass das Creative Austria und Australia verwechselt und Walter mit 'I come from a land down under' einmarschiert. Oder Aichner und Barthel werden einfach erstmal die Nachnamen gestrichen.


    Aber im Ernst: Selbst bei den größten Cash Cows von NXT zuletzt hat man sich beim Call Up dazu entschlossen den Charakter vor dem Hauptkaderdebüt noch einmal zu verändern. Könnte aber auch bedeuten Imperium instant zu splitten.

    Mir sind noch ein paar eingefallen:


    - Cranium Crunch (Crush)

    - Heart Punch (Crush)

    - Dead End (Roadblock, diese Rückwärtsrolle übers Top Rope vom Apron in den Ring so dass ein Splash bei rauskommt)

    - Test of Strength


    Auch der Chikara Special ist mit der Liga selbst verschwunden 😬

    Ich denke auch, dass bald noch mehr Verträge auslaufen und wir bestimmt noch oft Diskussionen haben werden.

    Gehe ziemlich fest davon aus, dass die Verträge von Joey Janela, Sonny Kiss, Marko Stunt, Luther, Jake Hager, Private Party, Jack Evans und Angelico nicht verlängert werden. Keiner spielt im Moment eine große Rolle und nur bei Evans/Angelico hab ich das Gefühl dass sie höher eingesetzt werden könnten als sie bisher wurden.

    Nun schreibt die WWE, das es Budget Kürzungen sind und nicht das sie alle schlechte Wrestler waren.


    Auch die entlassenen Wrestler erzählen, das die enttäuscht sind und geben ihre persönliche Meinung wieder. Völlig legitim.

    Er hat nicht geschrieben sie sei schlecht, sondern nicht gut genug. Übrigens eins zu eins dein Kommentar bei den letzten WWE Entlassungswellen. Selbst wenn WWE was von Budget Cuts propagiert, bei dir scheint es ja als 'nicht gut genug' anzukommen.


    Nur ist dein Ton halt ein Anderer wenn WWE der Entlassende ist. Und deshalb würde ich dir raten, hier nicht ins komplette Gegenteil abzudriften. Jeder hier weiß dass du bei jeder Form von Kritik an AEW an vorderster Front kämpfst weil dein Confirmation Bias instant nen Ständer bekommt. Dieselben und krassere Sachen verteidigst du jedoch mit derselben Vehemenz im WWE Forum. Und das macht dich unglaubwürdig.

    Natürlich ist ihre Kritik berechtigt, wenn eine Liga einen verpflichtet und am Ende dann nicht großartig eingesetzt wird und am Ende bei Dark versauert mit 2-3 min.

    Warum wurde man dann überhaupt verpflichtet, wenn man überhaupt keine Verwendung hat.

    Einfach die Podcast Zusammenfassung mal durchlesen. Sie hat ihre Kritik Punkte begründet.

    Gerade du, der WWE für jeden Mist und jede Unverschämtheit verteidigt und nur zum Stänkern ins AEW Forum klickt macht jetzt einen auf Gewerkschaftsbefürworter? Wie heuchlerisch ist denn das bitteschön!?


    Soll ich dir mal deine Statements zu den letzten WWE Entlassungswellen zeigen? So 'wenn einer nicht überzeugt muss er halt gehen, verleihen wie beim Fußball ist ja nicht möglich.. ' blabla? Wie sich doch die Meinung ändern kann wenn der Arbeitgeber ein Anderer ist... :/

A N Z E I G E