Beiträge von dentz

    DorFuchs über die Vorsehbarkeit der NFL:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mathe und NFL, mein Traum. Und er ist Chiefs-Fan. :)

    Laut Gerüchten wird die Luft für Kingsbury endlich knapper. Aber da als Ersatz Jason Garrett und Frank Reich gehhandelt werden, ist die gute Laune auch schon wieder im Eimer. Srsly, Garrett oder Reich? :lol:

    Hat Reich inzwischen so einen schlechten Leumund? Sicher bei den Colts nicht alles Licht, aber ich habe ihn auch in der Berichterstattung immer als guten Coach wahrgenommen, der auch deutlich unter den Umständen gelitten hat.

    Richtig zufrieden sein kann man wohl auch nicht. Da wären mehr TD's drin gewesen, was mich aber noch ganz positiv stimmt ist das man ja trotzdem konstant gepunktet hat, dieses mal eben über die Field Goals und das Butker auch mal alle Extrapunkte getroffen hat. Da schießt er ja auch gerne mal einen vorbei. So kam man eigentlich nie wirklich in Gefahr und besser gegen diesen Gegner solche Fehler als gegen wirklich gute Teams.

    Butker war bis zu seiner Verletzung nach einer Schwächephase eigentlich sehr konstant bei den PATs, genauso sie bei den Field Goals. Die Verletzung hat man ihn deutlich angemerkt. Aber du hast recht, er sah wieder deutlich solider aus.


    Ich bin trotzdem mal gespannt, wie man das im nächsten Spiel gegen die Bengals mit der Red-Zone-Efficiency löst. Ich vermute, dass man sich das dort nicht leisten, wenn Burrow und Chase mal wieder unsere Outside Cornerbacks terrorisieren. Und ich frage mich dann halt, klappt es dann, wenn es drauf ankommt. Ich versuche aber mal optimistisch zu bleiben und hoffe, dass unser Passrush die wackelige O-Line der Bengals zerlegt. Dann stellt sich die Frage gar nicht.

    Bin trotz des deutlichen Sieges gegen die Rams nicht zufrieden mit dem Spiel. Wir standen 6 Mal in der Redzone, aber es sind nur 2 TD dabei rausgesprungen. Gegen Teams, die eine vernünftige O-Line und nicht sie Hälfte ihrer Starter an Verletzungen verloren haben, sprich Guten Play-Off-Teams, reicht das nicht. Man merkt auch Mahomes an, dass ihn das nervt. So gut wie er zur Zeit ist, habe ich trotzdem die Befürchtung, dass seine geforcten Bälle in die Endzone uns diese Saison nochmal wirklich kosten werden.


    Parkinson sah heute eigentlich ganz gut aus, und mehr konnte man nicht erwarten. Wenn er jetzt noch hinter einer kompetenten Line gespielt hätte, die gefühlt nicht Pressure bei jedem zweiten Snap zugelassen hat, dann wäre es vielleicht sogar interessant geworden.


    Achja, trotz einiger guter Catches: Moore bitte nie wieder als Returner. Ja, er hat die körperlichen Voraussetzungen dafür. Das war jetzt aber der dritte Fumble in dieser Saison von ihm.

    Ist letztlich aber auch am Ende nur ein subjektiver Eindruck, vorallem nach der gestrigen Offense der Bills, aber ich sehe den Fehler nicht beim 4th down.

    Genau deswegen hätte ich bei 3rd & 1 auch auf den Pass verzichtet, kostet sie entweder Zeit oder ein Time Out, wonach man nochmal neu entscheiden kann was man nun macht, je nachdem was die Bills machen.

    Klar das Playcalling war auch ein Problem, zumal Goff underneath auch einen freien Receiver übersieht, der wohl das 1st Down gehabt hätte.


    Aber trotzdem laut hier (https://sports.sites.yale.edu/…ge-play-types-fourth-down) haben 4&1 eine Erfolgsrate von ca. 65%, bei QB Sneaks sogar über 80%. Laut hier (https://www.teamrankings.com/n…-goal-percentage-40-to-49) hat der Kicker Lions diese Saison eine Conversion Rate von knapp 67% bei Field Goals im Bereich von 40 bis 49 Yards. Klar, sample size und andere manchen das Ganze etwas unscharf. Aber trotzdem ist die Entscheidung meiner Meinung nach nicht klar pro Field Goal.

    Das Field Goal kannst du aber genauso verschießen. Letztendlich ist es natürlich eine Risikoabwägung. Aber als die Bills dann wieder den Ball bekommen haben, habe zumindest eine sehr realistische Chance gesehen, dass die Bills das Spiel noch gewinnen. Und zumindest subjektiv war dieses Risiko für mich höher als 4&1 nicht zu schaffen.

    Sehe ich anders weil die Wahrscheinlichkeit für ein TD aus meiner Sicht zu gering ist, selbst ein neues First Down ändert deine Situation nicht großartig, dagegen steht aber die safe Niederlage.

    Das ist nicht der Punkt. Wenn du das First Down machst, müssen die Bills anfangen ihre Time-Outs zu nehmen und du nimmst noch weiter 10 bis 15 Sekunden von der Uhr. Genau das hätte den Sieg der Bills, zumindest in der regulären Spielzeit, verhindert. Und du hast dann immer noch 2 (?) TOs um die Uhr anzuhalten für ein Feld Goal Versuch, falls deine 1-2 Shots daneben gehen.

    Klar, aber Wilson hat in seinen Spielen im Prinzip keinen Floor gezeigt, und man muss außerdem Wilson im Prinzip komplett verstecken, wenn man auch nur eine ansatzweise funktionierende Offense haben will, und nicht nur einzelne Aspekte. Selbst Leute wie Bortles hatten im Vergleich zu ihren Vorgängern Upside gezeigt. Das sehe ich aber bei Wilson und Flacco nicht.

    Was heißt schon? Ich finde es eher erstaunlich, dass Saleh nicht schon früher gebencht hat. Mit einem oben bis guten QB wie Cousins hätte man vielleicht das Potential für einen tieferen Playoff-Run. So schießt man sich ständig selber in den Fuß und gewinnt trotz Wilson.

A N Z E I G E