Beiträge von AlexR

    Naja wir haben die Aussagen von Zwei Ex-Trainern die gesagt haben dass er unter ihnen gespielt hat. Klar können sie auch lügen, aber dazu gibt es eben auch die dazugehörigen Spielerbilder, wo kein Unterschied zwischen Jatta und Daffeh zusehen ist. Aber wir drehen uns im Kreis, weil das Thema wirklich jedes jahr auf neue kommt.

    Plus die Sache mit seiner E-Mail Adresse bei denen er den Namen Daffeh benutzt hat. Und dieser Daffeh ist ja auch nicht mehr auffindbar.

    Wäre vor allem spannend, wenn er mal aus seiner Laber-Rolle rauskommt und tatsächlich machen muss. Bin echt gespannt, ob und wie dann die Schere zwischen „Gesundheitsminister Lauterbach“ und „Talkshow-Weltmeister Lauterbach“ wäre.

    Da bin ich auch wirklich mal gespannt. Hätte nie damit gerechnet das er es wirklich wird und vermute mal das einfach niemand

    sonst sich diesen Job antun wollte.

    Ich persönlich würde ihm das eher abnehmen als mehrmals die Woche zwischen Ashraf Remmo, Staatsanwaltschaft, und Videodreh in dunklen Seitengassen für die Gangster-Single zu wechseln und sich dann bei Falk Schacht hinzusetzen um zu sagen, dass er das was er da rappt eigentlich abstoßend findet.

    Im Grunde sagt er damit dass er eine ziemlich dumme und anspruchslose Fanbase hat, die ihm den Lebensstandard ermöglicht den er für nötig hält, wenn er jedes Jahr 16 mal den gleichen Song macht. ^^

    Wenn du erstmal einen gewissen Standard erreicht hast werden sich immer genug Fans finden die alles kaufen was raus kommt und abfeiern.


    Ich bin mir übrigens auch sicher das Helene Fischer Ihren Schlagerkram selber auch nicht so toll findet. Aber es verkauft sich halt wie geschnitten Brot und die Kundschaft muss ja bedient werden.

    Bushido hatte immer "normale" bzw. langsame Lieder auf seinen Alben. "Für immer jung" mit Karel Gott fällt mir da z.B. ein.

    Oder sogar auf einem seiner letzten Alben das Lied für seine Mutter.


    Aber einen kompletten Wandel ala Sido hätte ihm doch keiner abgenommen.


    Ich muss sagen ich hab Bushido wirklich hart gefeiert damals. Als ich zum ersten mal das "Vom Bordstein zur Skyline" Album gehört habe

    war ich total geflasht. Da kam auch wenig danach dran. Aber auch CCN2, die EGJ Sampler, Staatsfeind Nr. 1, Electro Ghetto, usw. fand ich alles ziemlich krass.


    Höhepunkt war dann die Zeit als auch sein Film raus kam. Aber dann verflachte die Begeisterung auch irgendwann. Was vielleicht auch am eigenen Alter lag. ;)

    Ich glaub das letzte Album was ich bewusst gehört habe war Sonny Black. Bei allem was danach kam schau ich mir die Videos ein paar mal an und das wars.

    Da war in den letzten Jahren kaum was dabei was hängen bleibt.


    Trotzdem finde ich Bushido nach wie vor einen interessanten Charakter und mich interessiert seine Geschichte. Deshalb hoffe ich auch noch auf eine zweite

    Staffel der Doku. Und von mir aus auch gerne eine dritte und vierte. ;)


    Und das er kein Unschuldsengel ist und die Machenschaften der AC's jahrelang mindestens geduldet und für seine Zwecke genutzt hat ist klar.

    Aber ich halte Ihm zugute das er jetzt den Absprung geschafft hat und die sprichwörtlichen Hosen runter lässt.

    Nach der Verletzung von Brandt war die Luft raus und dieser dumme Elfmeter hat endgültig den Stecker gezogen.


    Unterm Strich hätte ich hier lieber klar 5:0 verloren als durch zwei halbe Eigentore und einen Handelfmeter.

    Dann muss man sich wenigstens nicht aufregen.

A N Z E I G E