Beiträge von Guddi

    Ich habe die Show gestern gesehen und weiß nicht wo hier manche eine Katastrophe sehen - da gab es deutlich schwächere Shows in diesem Jahr.
    Mit Dragunov vs. Fletcher und dem World Title Match hatte man zwei richtig gute Matches in der Show. Zu dem hat man aufgrund von Progress 100 schön an die letzten 100 Chapter erinnert. Jimmy Havoc im Main Event könnte nicht passender sein - kein Wrestler hat Progress so sehr geprägt wie Jimmy und das 100. Chapter mit ihm zu beenden war nur richtig. Dazu schöne Momente mit der Rückkehr von Haskins und Rampage als auch die typische Wasteman Challenge, die super unterhaltsam war. Und die Frauen waren ebenso in der Main Show - dabei hat mir Blaze auch ziemlich gut gefallen. Ich wurde drei Stunden bestens unterhalten.

    Und dieses "es läuft nichts mehr im Kino" ist einfach so daher gesagt - vielleicht muss man sich einfach mal näher mit dem Kinoprogramm beschäftigen, denn abseits vom Mainstream Blockbuster Kino kommen dennoch fast wöchentlich kleinere Filme ins Kino. Und wenn man dann seit Jahren nicht ins Kino geht und dadurch auch genau diese "Nicht-Blockbuster" Filme nicht unterstützt, muss man sich auch nicht beschweren, dass es nur noch auf Blockbuster hinausläuft.
    Um allein mal aufzuführen was dieses Jahr an guten Filmen im Kino lief abseits von üblichen Action/Superhelden/Franchise Blockbustern: Yesterday, Long Shot, Rocketman, Brightburn, Fighting with my Family, Wir, Free Solo, Escape Room, Vice, Green Book, Plötzlich Familie... nur um mal ein paar Filme zu nennen. Meiner Meinung nach läuft immer noch genug Auswahl im Kino wenn man auch mal kein Bock auf Blockbuster und Franchises hat.
    Und ich finde gerade im Kino kommen Filme ganz anders rüber - gestern Stuber mit einem tollen Publikum gesehen und direkt eine amüsante gute Komödie erlebt. Zu Hause auf der Couch hätte er sicherlich nicht so ein Filmerlebnis erzeugt. Und wer von Bild und Sound nichts hält, sollte einfach mal in einem guten IMAX Saal einen Blockbuster wie John Wick gucken und dann weiß man das zu schätzen. Bisher war ich dieses Jahr in 45 Kinofilmen und bereue davon nur wenige. Man muss einfach mal offen sein und genau die Filme unterstützen die man immer fordert und nicht meckern "es laufen ja nur noch Fortsetzungen" was komplett falsch ist.


    Sicherlich waren es nicht alles Anhänger von Cersei, aber sie hat doch schon im Norden gesehen, dass die Menschen niemals hinter ihr stehen werden. Die Menschen lieben Jon Snow mehr als sie. Und von Jon weiß sie nun, dass er der rechtmäßige Thronnachfolger ist - er sagt ihr zwar, dass er diesem Anspruch gar nicht gerecht werden will, aber sie sagt ebenso, dass er sie bereits hintergegangen hat indem er Sansa das Geheimnis verraten hat. Das ist letztendlich aus meiner Sicht das i-Tüpfelchen nachdem sie bereits die einzigen Menschen in ihrem Leben verloren hat, die ihr wichtig waren. Von daher dreht sie einfach komplett durch weil sie an diesem Moment niemanden mehr hat, niemanden mehr vertraut und nichts Gutes oder Dankbarkeit in den Menschen sieht - sie wollen sie alle nicht. Da sie aber absolut Besessen von diesem Thron ist, ist wie sie ja sagt Angst der einzige Weg. So würde ich das für mich alles sehen.

    Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Das ist ja schön und gut und richtig, aber gerade, wenn Cersei leben will, hätte sie einen Plan B und C haben MÜSSEN. Hat sie aber nicht. Die Frau, die ihren Mann und ihre Söhne sowie die Sparrows überlebte, hatte fast 2 Staffeln, um die Schlacht um King's Landing vorzubereiten - und hat nichts gemacht. Das passt nicht zu ihr.


    Cersei hatte doch etliche Pläne um sich zu verteidigen. Sie hatte Abwehr auf See, sie hatte die Skorpione auf den Mauern, sie hatte die Armee vor und in der Stadt und sie hat das normale Volk hineingelassen - sie hat am Ende einfach Daenerys unterschätzt und nicht geglaubt, dass diese bereit wäre einfach alles nieder zu brennen.

    Ich gehöre glaube ich auch zu den wenigen Menschen, die es noch gibt die die aktuelle Staffel lieben. Klar gibt es viele Zeitsprünge und man muss über das ein oder andere Logikloch hinweg sehen, aber ich kann zumindest jegliche Charakterentwicklungen nachvollziehen und finde sie auch sehr interessant weil es gegen das geht was viele Zuschauer erwarten von ihren "Lieblingen"


    - Daenerys Wandel zur "Mad Queen" ist für mich das absolute Highlight der Serie. Sie ist eine Targaryen und glaubt seit Beginn an den Anspruch auf den Thron zu besitzen. Auf ihrer Reise in den ersten Staffeln schafft sie es sich Vertraute an ihre Seite zu holen, sie befreite Sklaven (die aber auch ihren Vorteil für sie selbst mit sich bringen) und war plötzlich die Sprengerin der Ketten und die gute Targaryen. Doch ihr Ziel war es nie nur das zu erfüllen sondern ihr Ziel war immer der Thron. Dies machte sie auch gegen gute Charaktere wie Sansa oder sogar Sam deutlich - auch in vorherigen Staffeln ging sie teils sehr spontan mit brutaler Macht vor - sie brannte die Dothraki Hütte ab, sie verbrannte auf offenen Feld Leute, die nicht das Knie beugen wollten, etc. - waren es Unschuldige? Nein, aber sie hat nun erkannt, dass die "Unschuldigen" sie gar nicht wollen. Der ganze Norden hat Jon gefeiert statt sie obwohl sie dem Norden zum Helfen kam. Varys hat sie hintergegangen, Tyrion vertraut sie nicht mehr weil all seine Pläne schief gegangen sind, Missandei und Jorah hat sie als einzige liebgewonnenen Menschen verloren und nun glaubt sie sogar, dass Jon Snow sie verrät. Was hat sie also noch übrig wenn sie den Thron haben will obwohl sie niemand liebt wie sie es sich vorstellt und das als Undankbarkeit der Menschen ansieht? Zu regieren durch Angst und das hat sie geschafft (bisher).


    - Jamie ist genau solch eine Geschichte. Er wurde "bekehrt" und plötzlich wollten alle, dass er Cercei umbringt? Er liebt diese Frau seit Folge 1 und er weiß, dass sie ein schlechter Mensch ist. Er weiß aber ebenso, dass sie die Mutter seines Kindes ist und Liebe ist halt nicht so einfach, dass man eben mal sagen kann ich lass das alles hinter mir und ertrage wie die Liebe meines Lebens von einem Drachen verbrannt wird. Und wie symbolisch war es bitte, dass beide unter dem Königspalat begraben wurde?


    - das Motto finde ich generell sehr stark präsentiert - die Schwäche der Menschen ist ihr Ende und kein Nachtkönig oder ähnliches Phänomen. Cercei stirbt aufgrund ihres absoluten Willens zu regieren (wo sie sogar gegen ihre eigentliche Liebe agiert was sie kurz vor dem Tod realisiert), Sandor Clegane stirbt aufgrund seinem Durst nach Rache (und passenderweise im Feuer), Jamie stirbt aufgrund seiner Liebe zu seiner Schwester, Selbst Qyburn stirbt an seinem eigenen Experiment. Einzig Jon und Arya überleben weil sie dagegen agieren (Arya realisiert in Mitten von Tod, dass es wichtiger ist Menschen zu helfen und nimmt den Rat ihres vielleicht einzigen Freundes an und fällt nicht in die Rache Schwäche weil Sandor weiß wozu es führt und Jon steht gegen seine Liebe für Daenerys).
    Ist halt auch irgendwie ein Abbild der heutigen Welt - anstatt miteinander zu leben sieht jeder nur auf sich und dadurch gibt es Kriege und ähnliches. Die Menschheit hat nie dazu gelernt und auch hier agieren sie gegeneinander bis in den Tod.


    Ansonsten fand ich die Folge optisch genial in Szene gesetzt. Man fühlte sich mitten drin in dem Szenario. Bilder und Musik waren perfekt gewählt und manche Shots unfassbar schön (der Clegane Bowl vor allem).

    Zitat

    Original geschrieben von EvilErnie:
    Wer sich Weihnachten eine PS4 Pro gönnen will, das Modell CUH-7200
    hat ein verbesserten Lüfter.


    Ich will mir bis Ende des Monats noch eine PS4 Pro zulegen - hoffe noch auf einen Black Friday Sell. Woran erkenne ich beim Kauf die Modell Nummer? Das steht sicherlich nicht auf dem Karton sondern ist nur anhand von Seriennummern zu identizieren oder?

    Hat jemand Erfahrung wie das bei einem Technik Wechsel bei Sky läuft bzgl. des momentan bestehenden Vertrages. Ich habe zum Beispiel die Situation, dass ich von Kabel zu Satellit oder IPTV (bin mir da noch nicht sicher) wechseln werde - mein aktueller Vertrag beinhaltet Sky komplett für 19,99€ dauerhaft nicht auf eine Laufzeit beschränkt. Wenn ich nun zum Beispiel zu Vodafone IPTV wechseln würde, würden die Sky Kanäle für diesen Preis mit übertragen werden? Weiß das jemand wie sowas abläuft?

A N Z E I G E