Beiträge von Mordred

    Ich habe mal wieder Smackdown gesehen. Zum ersten Mal seit dem Summerslam, deswegen kommentiere ich im WWE Forum auch nur noch selten. Aber aus alter Verbundenheit gebe ich der Liga immer wieder eine Chance. Mein Traum wäre es ja, dass ich mich gar nicht entscheiden könnte, ob ich zuerst AEW, WWE, TNA oder sonstwas schaue, aber nun gut ...


    Ich werde zumindest verfolgen, wie die Sache im Main Event weitergeht. Roman halte ich nach wie vor für einen großartigen Heel Champion und die Fehde mit Lesnar ist dank der vertauschten Rollen auch noch einigermaßen frisch. Sie leidet aber wie üblich darunter, dass Lesnar nur alle paar Wochen/Monate auftaucht und die anderen Contender wie Platzhalter wirken. Es ist echt bezeichnend, wie lange das schon so läuft. Lesnar ist der klügste Geschäftsmann des Wrestlings. ^^ Die Mini-Fehde (wenn man sie so nennen will) mit Kayla und Heyman finde ich klasse. Das läuft ja schon seit Monaten und sie profitiert unheimlich davon, weil sie aus den vielen gesichtslosen Leuten mit Mikrofon heraussticht.

    Ich hatte echt kurz die Befürchtung, dass Punk wieder nichts sagt und ihn stehen lässt, aber diese Promo ... genau das haben wir uns doch alle gewünscht. Bei schwächeren Micworkern wären WWE-Referenzen wie ein verzweifelter Versuch rübergekommen, die Crowd wachzurütteln. (Ich denke immer noch mit Grausen an die Segmente der Vodoo Kin Mafia bei TNA.) Aber nicht bei diesen beiden. Der Rest der Show war auch stark, der aggressive Danielson gefällt mir sehr, aber das Highlight waren die ersten zwanzig Minuten.

    Nur Codys Fehde will bei mir einfach nicht zünden. Was umso trauriger ist, wenn man die großartigen Wrestler bedenkt, die darin involviert sind.

    Oh, das Segment war ein Knaller. Ich werde nie CM Punks Gesicht im Hintergrund vergessen, als Stephanie ihren Mann als den größten Champ aller Zeiten angepriesen hat. Dem war zu dem Zeitpunkt echt schon alles egal. ^^

    Aus jüngerer Vergangenheit muss man natürlich das hier erwähnen:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das hier war auch sehr gut:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und ich finde leider kein offizielles Video, aber. HBK 2005 in Montreal! "WHO'S YOUR DADDY, MONTREAL?"

    Also an PPVs am Samstag könnte ich mich gewöhnen. :)


    Abermals ein super PPV von AEW. Hätte nicht gedacht, dass man so nah an die vorherigen rankommt. Vielleicht fand ich Full Gear sogar besser, ich muss die Show erstmal noch sacken lassen. Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt die ersten vier Matches am Abend durchgängig so stark fand. Alle unterschiedlich, alle mit großartiger Crowd und alle auf ihre Art sehr unterhaltsam. Leider ist das Finish bei Miro/Danielson etwas daneben gegangen, aber die Matchstory hat Danielson wieder als den niemals aufgebenden Kämpfer over gebracht. Das ist einfach seine Paraderolle und den Sieg finde ich auch richtig. Miro wird aber hoffentlich trotzdem weiter oben etabliert. Ein weiterer Wrestler, dessen Aufbau mir seit Wochen gut gefällt, ist Jungle Boy. Er wirkt entschlossener, performt ernsthafter und fährt auch mal den Sieg ein. Allerdings bleibe ich dabei, dass er irgendwann mal dringend einen neuen Namen braucht, wenn man ihn weiter nach oben bringen will. "Jungle Boy" kann ja als eine Art Spitzname bleiben. Aber das ist Zukunftsmusik. Und wer freut sich nicht bereits auf MJFs sicherlich total bescheidene Rde am Mittwoch? ;)

    Das fünfte Match war leider mein Lowlight des Abends. Cody hat mir nie was gegeben (selbst als "Undashing" nicht) und Black sagt mir nach seinem super Debüt auch nur noch bedingt zu. Ich mag Idolo, aber die Zusammenarbeit der beiden erschließt sich für mich immer noch nicht. Mir ist die Verbindung schon bewusst; einer hatte Zelina Vega als Managerin, der andere ist ihr Ehemann, aber wenn das alles ist, ist mir das viel zu meta. Vor allem, weil das vor der Kamera eh nicht erwähnt werden wird. Immerhin hat Pac den Pin geholt. Von Punk/Kingston bzw. dem schnellen Ende war ich zunächst auch enttäuscht. Aber ich habe entschlossen, mit der endgültigen Bewertung ein paar Wochen zu warten. Man hat durchaus die Möglichkeit, eine intensive Fehde mit Punks erster Niederlage aufzubauen. Stand jetzt haben wir daber nur ein herrlich intensives Match mit recht abrupten Ende und einen Kingston, der alle wichtigen Matches verliert.

    Überraschung des Abends war für mich Tay Conti, die echt stark performt hat. Kurz hatten sie mich sogar und ich habe an einen Titelwechsel geglaubt. Tolles Match! Inner Circle Sieg war mir relativ klar. Nette Spots, das Großmaul kriegt am Ende die verdiente Abreibung, kann man so machen. Das Ende war von allen wunderbaren Guerrero Tributen vielleicht der schönste und emotionalste. Man sah Jericho an, wie nah ihm das ging. Er hat sich mit Eddie ja auch wirklich viele Locker Rooms geteilt. Der Main Event war klasse und auch das verdiente Ende von Hangmans Reise als Herausforderer. Schade fand ich nur, dass das Build-Up Video zu Beginn so kurz ausfiel. Bei der Story der beiden hätte man da einen kleinen Klassiker zusammenschneiden können. Dennoch, das ist nur ein kleiner Makel. Ich bin ja nicht der größte Hangman-Fan, aber ich war am Ende komplett drin. Was hab ich mich über den Refbump aufgeregt oder dass Callis die ganze Zeit am Apron liegen blieb. Ich war der festen Überzeugung, dass er nochmal eingreift und Omega doch verteidigt. ^^ Glückwunsch an Page und danke an AEW für einen abermals kurzweiligen PPV. Die Zeit verging trotz Überlänge wie im Flug.

    Ich mag Hangman, ich mag ihn wirklich. Aber irgendwie ist er bei mir immer noch komplett kalt, auch wenn Omega echt sein Möglichstes getan hat, nochmal Feuer reinzubringen. Gerade das Spiegeln des Satzes "I'm proud of you!" fand ich richtig gut und "härter" als den Beatdown. Passt halt super in Omegas Charakter. Bei Page habe ich immer das Gefühl, er bricht gleich in Tränen aus. Irgendwas an seiner Betonung triggert mich da einfach. Trotzdem würde ich ihm den Titelgewinn natürlich nicht missgönnen. Die Fehde holt mich halt nur einfach nicht (mehr) ab.


    Ansonsten eine schöne Go-Home-Show. Nur seltsam, wie wütend Punk auf einmal ist, nachdem er fast das ganze Segment bei Rampage überheblich gegrinst hat. Der letzte Spruch von Kingston muss wohl echt gesessen haben. ;)

    Alles gut weitergeführt und trotzdem so viel Raum für Spekulationen. Turnt bei Punk/Kingston einer im Laufe der Fehde Heel? Wird es eine lange Fehde? Führt die Geschäftsbeziehung zwischen Pinnacle und Andrada irgendwo hin? Was geschieht in Zukunft mit Adam Cole? Gerät er mit Omega aneinander, weil der den World Title verloren hat? Oder behält Omega gar den Titel und geht gegen Danielson? Oder wird es doch Hangman vs Miro um den World Title nach Full Gear? So viele Möglichkeiten. Einige realistischer als andere, aber weil mir das so viel Spaß macht, liebe ich AEW derzeit so.


    Die Promo war natürlich das Highlight der Show. Ich fand es sehr gut, dass Kingston das ständige Grinsen von Punk angesprochen hat und ihn so weit aus der Reserve locken konnte, dass dieses brach. Am Ende des Segments sah Punk ja richtig wütend aus und sowas war in einer Fehde von ihm auch dringend nötig.

    Bei Rampage hab ich noch geschrieben, dass Punk dringend etwas Feuer in der Fehde braucht und nun bringt er es mit einer kleinen Promo rein. Er sagt nichts spektakuläres, aber die Art wie er es rüberbringt, macht es aus. Für mich ist er nach wie vor einer der besten Micworker aller Zeiten, dem ich IMMER gerne zuhören. Der erste Teil seiner Promo über Moxley bedarf keiner Worte. Wichtige, ehrliche Worte, denen ich mich nur anschließen kann - wenn einer von euch Hilfe braucht, fragt danach. Auch ich hatte solche Phasen im Leben und weiß, wie viel Überwindung das kostet.


    Ich könnte noch den Rest der Show analysieren, aber ich mache es mal kurz: Sie hat mir wieder mal richtig gut gefallen. Kurzweilig, die Fehden gut weitergeführt und eine gut aufgelegte Crowd - so soll es doch sein. Natürlich feiere ich nicht alles ab (ich werde z.B. in meinem Leben wohl kein Fan von Cody mehr), aber AEW Weeklys sind und bleiben ein fester Bestandteil meiner Woche.

    Gute Show ! Aber falls es zum Full Gear Match zwischen Punk und Kingston käme, wäre der Aufbau aber sehr sehr dünn

    Ja, das wäre auch mein "Problem" mit dem Match. Punk braucht dringend eine intensive Fehde und mit Kingston wäre das absolut möglich. Ich muss zwar auch immer grinsen, wenn ich sehe, wie glücklich Punk derzeit ist, aber nun muss mehr kommen. Und möglich ist es ja locker, das sah man schon bei dem kurzen Segment. Da war er sofort ernst, als Kingston ihn konfrontiert hat. Aber da muss noch ordentlich Feuer rein und Full Gear ist ja nicht mehr lang hin.

A N Z E I G E