Beiträge von PERVERZ

    1-2 gute Matches in einer 3-Stunden-Show, wo der Rest meist absoluter Crap ist, reichen aus, um das Produkt zu feiern? Wow! Da wundert mich echt nix mehr. :megalol:


    Das ist echt wie im Burger-Laden: Hauptsache was zu fressen! <X

    Was ist denn Dein Problem? Hab ich gesagt dass ich es feier? Was Dich wundert juckt keinen also nimm Dich zurück. Alles was ich geschrieben habe ist rein subjektiv und wenn Du alles als Crap siehst ist das total in Ordnung aber das dumme Grinsen kannst Du dir sparen.

    Habe das Network nach gut drei Jahren auch vor kurzem gekündigt. Wenn ich mal wieder Bock auf Nostalgie habe kann ich es mir für einen Monat holen, für den Urlaub z.B. aber da NXT nicht mehr den Stellenwert vom Network hervorhebt und auch so alles auf dem Network ein bisschen nachgelassen hat im subjektiven Gefühl, spar ich mir das Geld bzw. investiere es dann in Podcast Produkten.

    Einfach nur ein perfekter PPV vom Buy In bis zum schwarzen Bild nach dem Main Event Segment. Habe absolut nichts negatives gefunden, sogar das Big Show Match war genau dass was es werden sollte und ich sehe meinen Großen immer noch gerne. Das absolute Highlight was das Wrestling anbelangt war das wohl beste Cage Match in ganz langer Zeit. Die Debuts von Suzuki für einige Auftritte hat mich von der Couch gepfeffert, Ruby is AEW, ich bin glücklich. Zum Abschluss der Show dann noch die zwei Bomben. Bekomme jetzt noch Gänsehaut bei Adam Cole und Brian Danielson. Dazu Punk in einem soliden Comeback Match wo es einfach nur spaß gemacht hat ihn wieder zu sehen vor allem wenn man ihn, Danielson und andere vor fast 20 Jahren noch live in Deutschland gesehen hat. Einfach nur positive Gefühle beim gucken. So muss das sein. Dankbar für so eine tolle Show.

    Gucke RAW einigermaßen regelmäßig, keine Ahnung was genau ich daran mag und was nicht aber teilweise wirken die Shows im gesamten auf mich einfach ohne jede Inspiration. Diese Show war ein wenig so der Fall finde ich. Das Tag Match war sehr gut, hat mir gefallen, vielleicht etwas zu ausufernd aber das war der Plan und der ging auf. Ansonsten find ich das Roster sehr stark und gucke deswegen auch die Shows. Einen Vergleich ziehe ich nicht, das würde bedeuten ich müsste unbedingt das Negative hier und das Negative da gegeneinander aufwiegen. Ich gucke einfach alles und habe irgendwas daran gefunden. Meine Frau z.B. guckt unheimlich gerne alles rund um AEW und schüttelt nur den Kopf wenn ich mein RAW und SmackDown! gucke aber so ist das eben. Momentan wirkt RAW im Ganzen (wozu man sagen muss das fast jede Show mindestens ein sehr gutes Match hat) etwas langweilig aber mal sehen wohin sich das entwickelt. SmackDown! dagegen gefällt mir fast jede Woche. Ich mach es kurz gesagt jede Woche so dass ich wenn ich WWE gucke mich quasi auch in dieses "Universum" begebe und bei AEW genauso, dazu kommt noch hier und da Indy Wrestling vor allem GCW und spätestens da würde es keinen Sinn mehr machen Vergleiche zu ziehen. Es hat alles einen gewissen Charme und das reicht mir weiterhin so viel zu gucken wie die Zeit es zulässt. Auch wenn ich manchmal in Social Media sehr böse Meinungen zu einzelnen RAW ausgaben mache, ich guck es immer noch regelmäßig also kann es nicht so schlecht sein für meinen Geschmack.

    Seit 2000 Wrestling Fan, ziemlich intensiv bis 2004 rum, dann zur Musik gefunden, Wrestling immer wieder zwar für sich entdeckt aber auch wieder aus den Augen verloren und kurz vor der AEW Verkündung wieder richtig drin. Dazwischen zwar kleinere Pausen da ich während Corona ziemliche Probleme mit den leeren Hallen hatte aber AEW wurde trotzdem durchgehend verfolgt. AEW hat den größten Anteil daran dass ich mich wieder massiv mit Wrestling auseinander setze.

A N Z E I G E