Beiträge von ECDUB

    Gibt es denn schon ein Wort dazu, wie die Zuschauer überhaupt ausgewählt werden sollen? Und was passiert mit den Leuten, die nicht ausgewählt werden? Gucken die dann geldlich in die Röhre, weil sie so doof waren, die Tickets nicht zurück zu geben?

    Zitat

    Original geschrieben von madaboutradford:


    Das stimmt (meines Erachtens?) übrigens nicht. das würde heute definitiv anders aussehen, insbesondere die Kameraeinstellungen, bei denen der T-1000 von etwas weiter weg zu sehen ist (mir fällt da z.b. die Szene nach der Motorradverfolgung und der Zerstörung des LKWs ein. im ersten Moment, als der T-1000 aus dem Feuer kommt). [/B]

    Ok, 20-30 Jahre ist natürlich etwas übertrieben. Aber wenn man man sich z.B. die Kite-Surfing-Szene von Die Another Day anguckt, die elf Jahre später entstanden ist und einfach eine pure Horrorshow ist, finde ich schon, dass die Effekte in T2 wegweisend waren. Gerade in den 90ern kann man die Filme, die CGI so überzeugend eingesetzt haben wie T2 IMO an einer Hand abzählen (Jurrasic Park z.B.).


    Generell zeigt sich halt in dieser Diskussion, wie schwer es ist Kunst außerhalb eines historischen Kontextes zu bewerten. Ich spreche hier dann von einer möglichst objektiven Einordnung, jeder hat natürlich seinen Geschmack und wenn man sagt "Ich fand XY mies", dann ist natürlich jede Bewertung möglich. Wenn man aber z.B. die filmhistorische Bedeutung von T2 mit erfassen möchte, geht das eben nur aus der Perspektive von 1991 aus.

    Zitat

    Original geschrieben von Jefferson D'Arcy:
    Dito. "Terminator" hat eine Strahlkraft, die viele Jahrzehnte überwunden hat und sich nicht nur an einem Punkt festmachen lässt.


    Zumal man gerade Special Effects IMO immer in ihrem Zeitkontext sehen sollte. Für das Budget und 1984 ist das in T1 fast alles (ja der Arnie-Kopf ist nicht so der Bringer) top gelöst. Mehr ging eben damals mit den Mitteln nicht und daher ist es dann auch schwierig, dass dem Film anzukreiden im Gegensatz zu Drehbuch oder der Qualität der Schauspieler, die ja weit weniger mit dem Entstehungszeitraum zutun haben.
    Um so Bemerkenswerter ist es dann, wenn Special Effects so gut sind, dass sie auch 20-30 Jahre später noch auf dem Stand der Zeit sind. Wie eben Robert Patrick in Terminator 2.

    Also eine der besten Auto-Verfolgungsjagden der Filmgeschichte ist schon einen Blick wert ;)

    Rainbow mit Dio waren fantastisch. 8) Temple of the King, Stargazer, Kill the King, Man on the Silver Mountain, Tarot Woman, Gates of Babylon, Catch the Rainbow....alles Klassiker. Und dann wäre da noch Mistreated. Dio, der live einfach mal alles in Grund und Boden singt :eek:. Ich bin übrigens auch jemand, dem Sabbath mit Dio besser gefallen hat, wobei jeder Sänger der Band seine positiven Seiten hat. Gerade Tony Martin ist doch sehr unterschätzt.

    Burn Notice
    Bin auf Disney+ drauf gestoßen und habe jetzt die erste Staffel gesehen. Insgesamt eine schöne Serie für nebenbei, die sich nicht zu ernst nimmt, mit sympathischem Cast und coolen Gaststars (Ray Wise, Richard Schiff, Lucy Lawless etc.). Und für Bruce Camphell gibt’s eh einen Bonus.
    Was mich davon abhält, komplett gehooked zu sein ist halt die Case-of-the-Week-Struktur, die mal mehr und mal weniger gute Folgen zur….uhm…Folge hat. Daher meine Frage an die Fans (von denen es hier glaub ich einige gibt): Ändert sich dieser Ablauf in weiteren Staffeln bzw. wird die Gewichtung noch anders und es kommt mehr übergreifende Handlung hinzu? Wo ist Staffel 1 im Vergleich zum Rest zu sehen, d.h. steigert sich die Serie über die 7 Staffeln?

    Zitat

    Original geschrieben von Sabu3:16:
    Die Serie hat mich auch sehr positiv überrascht. Vor allem mit den hochwertigen Actionszenen hatte ich so nicht gerechnet. Die Wendungen innerhalb der Serie waren gut und ich hoffe auf eine zweite Staffel.

    Ist das nicht eigentlich urspünglich ein Film, der dann hier gestreckt als Serie veröffentlicht wurde? Dann würde ich mich fragen, wie da eine zweite Staffel möglich wäre. Ich habs auch auf meiner Watchliste aber hatte gehofft, dass es durch den Hintergrund abgeschlossen ist als Mini-Serie.

    Zitat

    Original geschrieben von Angus MacLeod:
    Sieht ja ganz in Ordnung aus, aber ich halte mich da mal zurück, nachdem ich von Godzilla 2 ziemlich enttäuscht war.
    Habe ja die Befürchtung, dass da wieder zu viel auf die uninteressanten menschlichen Charaktere Fokus gelegt wird und die Monster-Action, das was man eigentlich sehen will, deutlich zu kurz kommt.


    Aber naja, mal gucken.

    Klar, der Menschen-Plot in Godzilla 2 war für die Tonne, aber man konnte sich denke ich wahrlich nicht über zu wenig Monster-Action beschweren. Gut, höchstens darüber, dass man fast nix erkannt hat bei der Ausleuchtung ;) Mein Tipp beim geheimen dritten Monster, was es ja bestimmt geben wird geht in Richtung Mecha-Godzilla btw...

    Zitat

    Original geschrieben von Hulkamaniac:
    Eher Rain Man, In einem fernen Land, Top Gun, Die Firma und Vanilla Sky.


    Fast alles ab 2000 (abgesehen von Vanilla Sky) war dagegen einfach nur schrecklich. Wobei Tropic Thunder insgesamt recht cool war.

    Wait, Collateral fandest du schrecklich? Das ist tatsächlich mein Lieblingsfilm von ihm. Außerdem hat der Gute IMO das Actionkino im letzten Jahrzehnt ziemlich bereichert (z.B. Fallout, Edge of Tomorrow oder Jack Reacher).

A N Z E I G E