Beiträge von Bhandu

    Man muss hier Charlotte in Schutz nehmen. Ein bisschen zumindest. Kairi verletzt sich mMn bei ihrem Splash. Hier kommt landet sie hart auf dem Boden statt auch Charlotte. Wenig später redet sie kurz mit Becky - Charlotte ist auf der anderen Seite. Dann kommt der Spear und die Powerbomb. Ich denke nicht, dass Charlotte zu diesem Zeitpunkt weiß, dass Kairi Probleme hat (auch wenn sie es spätestens beim Ansatz zu Powerbomb hätte mitkriegen müssen). Erst danach spricht Kairi mit Asuka und irgendjemand mit Charlotte.


    Eine schwierige Situation, sicher unglücklich von Charlotte. Aber hier ist es verdammt noch mal Aufgabe der Referees die Beteiligten nach Bumps zu checken. Das ist hier offenbar nicht ausreichend geschehen.

    WrestleMania 34 Kurz-Review


    1) Andre the Giant Memorial Battle Royal
    Typische Battle Royal, relativ lang für so ein Match. Zum Ende hin gab es für jede Elimination eine kleine Story im Ring. Mit Matt Hardy gab es einen verdienten Sieger, aber so sehr ich Bray Wyatt auch mag (mochte?), muss man hier mal fragen - echt jetzt!? Auch half es nichts, dass sein Mitwirken dazu führte, dass das Finish verwirrend war - den Zuschauern war nicht klar, dass das Finish tatsächlich das Finish war. Nie eine gute Idee. Rating: * 1/2


    2) WWE Cruiserweight Titel Match: Cedric Alexander vs. Mustafa Ali
    Nach dem fantastischen Turnier hätten die beiden einen Platz auf der Main Card verdient gehabt. Vielleicht wäre das Match dann auch dem restlichen Turnier und einer WM würdig gewesen. So war das Match leider enttäuschend, die Match Story zündete genauso wenig wie das Match selber. Hatte alles in allem mehr erwartet, allerdings sehe ich v.a. in Ali auch nicht das, was WWE wohl in ihm sieht.
    Rating: * * 3/4


    3) Women's Battle Royal
    Die Matchstory gefiel mir besser als die im ersten Match, vor allem die Sache mit den NXT Girls gegen die Main Roster Girls (natürlich hätte das mehr Sinn gemacht, hätte man hier bekanntere NXT Girls genommen, oder auch nur talentiertere *hust* Davita Kavi *hust*). Aber: Wenn man schon die Bayley vs. Sasha Story so weiter treibt, wie man geschehen, dann lasst das doch bitte auch das verdammte Finish sein! Naomi braucht den Sieg nicht (ich habe nix gegen sie, seh' sie sogar recht gerne), hat keine Story, etc. So bleibt nichts hängen, außer der Erinnerung an ein beschissenes Ende eine mittelmäßigen Battle Royal.
    Rating: *


    4) WWE IC Title Match: The Miz (c) vs. Seth Rollins vs. Finn Balor
    Ein Opener, der einer WrestleMania würdig war. Non-Stop Action von der ersten bis zur letzten Minute, glaubwürdiger Near Falls zum Ende hin und drei Wrestler, von denen wirklich jeder als Sieger aus dem Match hätte gehen können. Ein Match das einfach Spaß machte und sauber durchgezogen war. Persönlich hätte ich Balor oder Miz den Sieg mehr gegönnt, aber das tut meiner Freude an dem Match keinen Abbruch.
    Rating: * * * 3/4


    5) WWE SD Women's Title Match: Charlotte (c) vs. Asuka
    Das Match war zwar nicht der erwartete Show Stealer, aber dennoch sehr, sehr gut. Sehr intensiv. Vor allem Charlotte wirkte sehr erfischend, neue Moves, neue Motivation? Zwar fehlte das gewisse Etwas, dennoch streitet das Match mit dem Three Way vor zwei Jahren um den Titel des besten Women's Matches der WM Geschichte. Ein paar Sachen dennoch: Mich störte, dass einer der neuen Moves Charlotte's (die Spanish Fly), schon im Cruiserweight Match nicht nur einmal, sondern zweimal gezeigt wurde. Jeweils ohne große Wirkung. Ich würde schon erwarten, dass man als Road Agent auf sowas achtet ... Kann auch sein, dass nur ich bei sowas überempfindlich bin. Dann das Finish. Ich habe kein Problem damit, dass man Asuka's Push Charlotte opfert. Charlotte hat mehr Potential als Asuka, die außerhalb NXTs nicht im Ansatz so gut funktioniert. Ich hoffe nur, dass Vince nicht im Laufe des Jahres das Interesse verliert an Charlotte vs. Rousey, was ja angeblich die neue Richtung für WM35 sein soll. Oh, ein bisschen mehr Wut und Enttäuschen hätte ich von Asuka in ihrem Promo nach dem Match schon erwartet. Muss ja nicht gleich ein Turn sein.
    Rating: * * * *


    6) WWE US Title Match: Randy Orton (c) vs. Rusev vs. Jinder Mahal vs. Bobby Roode
    Ja, das Match fand halt statt. Hätte Orton in einem Match höher auf der Card erwartet, aber mir soll es recht sein. Jeder hatte die Gelegenheit kurz zu glänzen, keiner fuckte ab und natürlich musste Rusev den Pin einstecken, dazu noch zum Rusev Day! Mit Jinder gab es auch noch den schlecht möglichsten Sieger. Alles in allem ok, aber belanglos.
    Rating: * *


    7) Triple H & Stephanie McMahon vs. Kurt Angle & Ronda Rousey
    Smoke & Mirrors, Baby! Und es funktionierte. Zuerst einmal war ich erschrocken, wie schlecht Kurt Angle aussah. Dünne Arme, aufgeschwemmter Oberkörper, bewegte sich nicht gut. Ich befürchtete schon schlimmes. Aber dann hielten er und Triple H ihren Anteil des Matches gut zusammen, das Drama bezog das Match wie erwartet aus der Mitwirkung Rondas. Und für ihr erstes Match machte sie ihre Sache ausgezeichnet. Außer einem Slam/Wurf/Suplex gegen Stephanie am Anfang des Matches sah auch alles sehr gut aus. Wie erwartet durfte sie gegen Steph (und sogar Triple H!) in einfachen 1 vs 1 Situationen dominieren, die Helmsleys brauchten immer unfaire Methoden um sie in Bedrängnis zu bringen. Perfektes Booking, das Drama steigerte sich bis hin zum einzigen möglichen Höhepunkt: Ronda zwingt Steph im Armbar zur Aufgabe. So erzählt man eine großartige trotz der Limits der Matchteilnehmer. Goßes Lob sollte man auch Stephanie aussprechen - sie ist ein fantastischer Bully Heel. Leider bekommt sie viel zu selten auf's Maul. Wenn aber doch dann ist es meistens sehenswert. So wir hier.
    Rating: * * * * 1/4


    8) WWE SD Tag Team Titles Match: The Usos (c) vs. The New Day vs. The Bludgeon Brothers
    Der Entrance von New Day erschloß sich mir gar nicht ... Das Match war okay, ich konnte mit dem Verlauf, der Dauer und den Siegern leben. Es ist gut, dass man sich mal auf andere Teams konzentriert, auch wenn ich denke, dass beide weiterhin im Titelgeschehen eine Rolle spielen werden. Das Match war ein feiner Sprint, nicht mehr und nicht weniger und sollte allein der Abkühlung der Emotionen dienen. Klappt ganz gut, Zweck erfüllt. Allerdings warten die Usos, trotz Main Card, damit wohl immer noch auf ein erfüllendes WM Match ...
    Rating: * * 1/4


    9) The Undertaker vs. John Cena
    Ich hatte jetzt einen Tag Zeit, darüber nachzudenken, aber trotzdem fallt mir hierzu immer noch nur WTF!? ein. Zuerst mal, ich mochte Elias' Rolle in dem ganzen Setup. Sein 'Did you expect someone else' entlockte nicht nur mir ein Lachen. Zum Rest, ich kann verstehen, dass Undertaker körperlich nicht mehr der fitteste ist (er humpelte nach dem Match ziemlich deutlich) und er kein 20 Minuten Match mehr gehen kann. Aber ein 3 Minuten Squash gegen John Cena? War das wirklich das besten, was man aus dieser Situation rausholen konnte? Für mich hatte der Aufbau nichts unterhaltsames (Cena kam zum Teil rüber wie ein *********, auch wenn er unwidersprochen einige wahre Dinge ansprach). Cena's übersteigerte Angst als der Undertaker auftauchte passt überhaupt nicht zu seinem Charakter, den man nun über Jahre hinweg zementiert hat. Das Match selber war ein Squash. Von einem Wrestler, der wenn überhaupt, nur einmal pro Jahr noch antreten wird (und selbst hier offenbar für den Aufbau seiner Fehden für nicht wichtig erachtet wird). Gegen einen Wrestler, der über ein Jahrzehnt das Aushängeschild der WWE war und für den auch noch kein Nachfolger bereit ist (mehr dazu im ME). Ich bin mir sicher, dass Cena sein OK für all das gegeben hat, aber dennoch denke ich nicht, dass hier ein größerer Plan verfolgt werden soll. So machte nichts von all dem IRGENDWIE Sinn!
    Rating: DUD


    10) Daniel Bryan & Shane McMahon vs. Kevin Owens & Sami Zayn
    Vorweg: Das Match selber war wrestlerisch ok. Nicht mehr, nicht weniger. Mit der Verletzung Shanes erzählte sich die Matchstory quasi von alleine. Shane wird am Anfang mit einem Angle aus dem Match geschrieben, Bryan wehrt sich lange und tapfer gegen Sami & KO, doch die beiden sind letzlich zu übermächtig. Im letzen Moment (Szenario A) hilft Shane Daniel sich zu befreien und Daniel Bryan kann den Sieg einfahren, oder (Szenario B - nicht so gut) turnt Shane gegen Daniel und die beiden besten Heels im Main Roster haben wieder einen Job. Lieder wollte aber keiner hören und wir bekamen stattdessen das hier: DB wird anfangs aus dem Match geschrieben und Shane erwehrt sich trotz diverser Verletzungen der Attacken zweier gestandener Wrestler. Dieses Match hätte sich komplett um Daniel Bryan drehen sollen, das war sein Comeback, sein Moment. Ehrlich, wer bookt so einen Mist?
    Rating: * * 1/2


    11) WWE Raw Women's Title Match: Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax
    Ich weiß, dass ich hier in der Minderheit sein werde, aber mir gefiel das Match überraschend gut. Das war vielleicht nicht das bestmögliche Matchlayout in dieser Situation (das wäre gewesen: Nia squasht Alexa in 1 bis 2 Minuten), aber so war es auch okay. Zunächst dominiert Nia (Alexa's Gestik und Mimik fand ich hier grandios), dann kommt Alexa durch unfaire Mittel zurück, nur um am Ende doch noch ihre gerechte Strafe zu bekommen und ihren geliebten Titel zu verlieren. Das Ende war absehbar und mMn das einzig mögliche bei diesem Aufbau. Trotzdem hat man Alexa zeigen lassen, warum sie so lange Champion war. Doch, das Match und die Story gefielen mir.
    Rating: * * 3/4


    12) WWE Title Match: AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura
    Zum Match: Ja, ein gutes Match, phasenweise sehr gut, aber konnte nicht im Ansatz den Erwartungen gerecht werden. Zu Beginn des Matches war die Crowd noch ganz gut dabei, man verlor sie aber im Rahmen des Matches. Sowas sollte diesen beiden eigentlich nicht passieren. Hätte mir hier einen Turn Nakamuras schon im Match mit abschließendem Titelgewinn gewünscht. Nakamura funktioniert am besten als arroganter Wrestler, der seine Arroganz daraus bezieht, dass er weiß wie gut er ist. Dafür wäre der Titel ungemein hilfreich gewesen. Egal, ist ja kein Wunschkonzert hier. Wie gesagt, das Match war gut, beide zeigten, dass sie den anderen kennen, was zu einigen schönen Kontern führte. Trotzdem hatte ich hier viel, viel mehr erwartet.
    Rating: * * * 1/2


    13) WWE Raw Tag Team Titles Match: The Bar (c) vs. Braun Strowman & Mystery Partner
    Ehrlich, ich liebe die Arbeit, die The Bar abgeliefert haben. Ich finde auch, Braun Strowman hat sich zu einem der besten Big Men im Wresting heute entwickelt und verdient einen Run mit dem HW Titel. Ich bin mir auch sicher, dass Nicholas ein netter Junge ist, aber was für ein verf****** Scheißdreck war das denn bitte!?!? Offensichtlich ist das Schaffen eines WrestleMania Moments wichtiger als eine sinnvolle Weiterführung von Stories, die Glaubwürdigkeit der Tag Team Gürtel und der Respekt gegenüber The Bar, die in den letzten 18 Monaten die Tag Team Szene bei RAW im Alleingang am Leben gehalten haben. Es mag ja sein, dass sie Idee auf dem Papier gut aussah, aber in der Realität gibt es nicht, aber auch gar nichts, was an diesem Szenario gut war.
    Rating: DUD


    14) WWE Universal Title Match: Brock Lesnar (c) vs. Roman Reigns
    Ich finde, das Match selber war besser als es oftmals gemacht wird. Halt ein typisches Brock Lesnar 'Leckt mich Arsch und macht was ihr wollt, solange es mich nicht betrifft' Match. Brock war nicht besonders motiviert, aber was ist sonst neu. Zeitweilig wirkte das Match recht stiff, vielleicht weil Brock keine Crowd verträgt, die seine Matches ignoriert. Keine Ahnung. Ja, die fünf F5 aus denen Roman auskickte, waren Overkill. Mein größtes Problem mit dem Match ist aber hier wirklich der Sieger. Zum zweiten mal schon baute man Roman als Thronfolger für eine WrestleMania auf, nur um ihm den Teppich unter den Füßen wegzuziehen. Ist schon klar, Roman wird von einer großen Anzahl der Fans abgelehnt, ja gehasst. Schon verstanden. Nun wird er aber obendrein noch als Versager dargestellt, der in großen Matches nicht gewinnen kann. Hier geht es nicht um einen stinknormalen Main Eventer, hier geht es um jemanden, den WWE als Nachfolger John Cena's sieht und versucht zu präsentieren (gegen den Willen der Fans). Als Aushängeschild der Company. Das war schon lange zum Scheitern verurteilt, mit diesem Matchausgang ist es mMn endgültig unmöglich geworden. Und wieder die Frage: Wer bookt sowas? Der Golden Boy wird ein Jahr lang bookingtechnisch geschützt wo es nur geht. Brock werden Joe und Strowman zum Frass vorgeworfen, nur um Reigns am Ende um so stärker dastehen zu lassen. Und dann ziehe man das nicht durch, weil ... ja, warum eigentlich? Ich verstehe es nicht.
    Rating: * * (nur fürs Match, fürs Booking ein DUD)


    Fazit: Bis zum Rousey Match war diese WM wirklich auf einem tollen Weg. Doch dann kam mal wieder das Booking in dden Weg und alles ging zum Teufel. Undertaker vs Cena, das Bryan Comeback und der Main Event wurden komplett verbookt. So bleibt am Ende eine mittelmäßige WrestleMania, die ob des fragwürdigen Bookings dreier Schlüsselmatches einen sehr faden Beigeschmack hinterläßt.
    (* * 1/2 von * * * * *)

    WWE Universal Championship Match
    Brock Lesnar (c) vs. Roman Reigns
    Sieger: Roman Reigns
    Punkte: 11


    WWE Championship Match
    AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura
    Sieger: Shinsuke Nakamura
    Punkte: 2


    Mixed Tag Team Match
    Ronda Rousey & Kurt Angle vs. Stephanie McMahon & Triple H
    Sieger: Ronda Rousey & Kurt Angle
    Punkte: 10


    Tag Team Match [If Kevin and Sami win they will be rehired]
    Daniel Bryan & Shane McMahon vs. Kevin Owens & Sami Zayn
    Sieger: Kevin Owens & Sami Zayn
    Punkte: 3


    WWE Intercontinental Championship - Triple Threat Match
    The Miz (c) vs. Finn Balor vs. Seth Rollins
    Sieger: Finn Balor
    Punkte: 4


    WWE United States Championship - Fatal 4-Way Match
    Randy Orton (c) vs. Bobby Roode vs. Jinder Mahal vs. Rusev
    Sieger: Randy Orton
    Punkte: 6


    WWE SmackDown Women's Championship Match
    Charlotte Flair (c) vs. Asuka
    Siegerin: Asuka
    Punkte: 9


    WWE Raw Women's Championship Match
    Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax
    Siegerin: Nia Jax
    Punkte: 5


    WWE SmackDown Tag Team Championship - Triple Threat Match
    The Usos (Jey & Jimmy Uso) (c) vs. The Bludgeon Brothers (Erick Rowan & Luke Harper) vs. The New Day
    Sieger: The Usos (Jey & Jimmy Uso)
    Punkte: 1


    WWE Raw Tag Team Championship Match
    The Bar (Cesaro & Sheamus) (c) vs. Braun Strowman & ???
    Sieger: Braun Strowman & ???
    Punkte: 8


    WWE Cruiserweight Championship Tournament - Final Match (Kickoff)
    Cedric Alexander vs. Mustafa Ali
    Sieger: Cedric Alexander
    Punkte: 7


    Bonusfragen (Für jede richtige Antwort gibt es 1 Bonuspunkt)
    Wer wird der Sieger im Match John Cena vs. The Undertaker?: Undertaker
    Wer wird der Sieger in der Andre the Giant Memorial Battle Royal?: Elias
    Wer wird die Siegerin in der WrestleMania Women's Battle Royal?: Becky Lynch
    Wer wird der Partner von Braun Strowman im Raw Tag Team Championship Match?: The Big Show
    Wer wird im Intercontinental Championship - Triple Threat Match gepinnt/zur Aufgabe gebracht?: Seth Rollins
    Welches Match wird der Opener der MAINshow?: The Miz vs. Finn Balor vs. Seth Rollins
    Welches Match wird der Mainevent?: Brock Lesnar vs. Roman Reigns
    Welches Match der MAINshow dauert am längsten (offizielle Matchzeit)?: AJ Styles vs. Shinsuke Nakamura
    Welches Match der MAINshow dauert am kürzesten (offizielle Matchzeit)?: Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax


    Hat ein Nickchange stattgefunden?: Nöö

    - Kalisto vs. Ryback - Die Story vor und im Match schrie foermlich danach, dass der Big Man auf die Schnauze faellt. Und so ist es ja auch gekommen. Match war ok, aber in der in der Pre-Show ganz gut aufgehoben. Es wuerde mich aber wundern, wenn sich Ryback den Titel nicht heute bei RAW holen wuerde. (**1/4)


    - 10 Diva Tag Team Match - Ueberraschend gutes und langes Match. Die Faces koennen ja zum Grossteil worken und auf der Heel Seite hielt Emma das Match ganz gut zusammen. Eva Marie erhielt die erwartete Reaktion, hielt sich im Ring aber zurueck und was sie zeigte war fehlerfrei. Selbes gilt fuer Lana, deren wenige Spots gut vorbereitet und aufgenommen wurde. Jetzt aber trotzdem husch, husch zurueck an Rusev's Seite und beide wieder gepusht ... (**1/4)


    - Dudleyz vs. Usos - Spaetestens hier wurden zwei Dinge klar: 1) Man hatte es mit der typischen Big Show 'Hardcore' Crowd zu tun und 2) Samoaner die nicht The Rock heissen wuerden es heute Abend sehr schwer haben. Match war gut geworkt, aber viel zu kurz - ich vermute/hoffe das lag an dem ungeplant verspaeteten Beginn der Pre-Show. Persoenlich haette ich das Ende nicht so gebookt, aber falls dass das Ende der Story ist, macht das natuerlich Sinn. Allerdings gibt es fuer beide Teams nicht viel zu tun (ausser dem naheliegenden Turn der Usos an Roman's Seite und Bubbas Push als Single - was aber beides wohl nicht passieren wird). (*1/2)


    - IC Ladder Match - Schoenes Spot Fest. An den Reaktionen war frueh klar, dass Owens vs. Zayn die Konfrontation war, die die Fans eigentlich sehen wollten, alles andere war nur Beiwerk. Zayn haette man hier dem Main Show Publikum naeher bringen koennen, hat das aber versaeumt. Wenn man unbedingt Ryder einen WM Moment schenken wollte, wieso dann so komplett ohne Aufbau? Sein einziger Sieg im Vorfeld war gegen Jericho und das war ein kompletter Fluke und Jericho squashte ihn danach wie eine Fliege ... auch fragt sich wie geht es jetzt weiter? Holt Owens sich den Titel sofort zurueck und fehdet gegen Sami? Wenn ja, warum laesst man dann nicht gleich einen der beiden gewinnen lassen? Verlieren sich jetzt alle wieder in der Mid- und Undercard? Niemand weiss es, aber solange Ryder nicht unheilbar krank ist und dies sein Abschiedgeschenk war, macht das alles keinen Sinn. Nettes Match trotzdem (***3/4 & ein verwirrtes Kopfkratzen ob des Bookings)


    - AJ vs. Jericho - Ich versuche die Matches der beiden zu moegen, aber irgendwie fehlt immer das letzte bisschen Etwas. So auch hier. Am Anfang ein wenig schleppend, steigerte sich das Match am Ende merklich, wirkte fuer mich aber immer ein wenig unrund. Keine Ahnung ob die beiden keine Chemie haben oder ob Jericho's Stil im Alter zwar gute aber keine grossartigen Matches zulaesst, keine Ahnung. Auch haette ich persoenlich AJ gewinnen lassen, aber jetzt wird alles auf ein letztes, entscheidendes Match hinauslaufen um die dann 5er Serie zu entscheiden. (***1/2)


    - New Day vs. League of Nations - Hatte mir mehr erwartet, auch wenn die Sieger durchaus Sinn machen. Es sind keine Heel-Herausforderer fuer New Day in Sicht, von daher macht es Sinn mit diesem Sieg das Programm fortzufuehren und LoN aufzubauen. Match war okay, Rusev rockte, aber alles etwas lahmer als erhofft (**1/2)


    Und natuerlich untergraebt man sich wieder selber indem man die potentiellen Herausforderer auf die Tag Titles gleich im Anschluss von drei Old Timern platt machen laesst - ohne eine reelle Chance auf ein Follow Up zu haben, da Austin & Michaels nicht mehr wrestlen wollen und Foley sich kaum noch bewegen kann. Fuer mich der erste wirklich Bullshit Moment des Abends, denn so schoen Nostalgia auch sein kann - Kack wie das hier ist der Grund, warum kaum jemand mehr over ist und man sich bei den Legenden bedienen muss!


    - Lesnar vs. Ambrose - Das Match war ein netter PG Era Streetfight. Nett anzuschauen, keine Langeweile und zwischendurch hatte man fuer Sekundenbruchteile sogar den Eindruck 'Mensch, der Ambrose koennte sogar gewinnen'. Hat er aber nicht und brauchte er auch nicht, aber ein bisschen mehr Gegenwehr am Ende haette es schon sein duerfen. Dieses Ende liess Ambrose wie einen kompletten Geek erscheinen. Und noch zwei Dinge - Heymans Mimik war extra-klasse und hebt das Match fuer mich sogar noch ein bisschen an. Und, wenn man schon den Einsatz von Waffen hypt, dann sollte man diese vielleicht auch in irgend einer Form zum EInsatz bringen. Motorsaege, Stacheldraht-Bat - alles kam nur fuer Sekunden zum Vorschein und wurde nicht einmal in irgend einer Weise eingesetzt. Das traegt damit nur zum Gesamteindruck bei, das Ambrose nichts weiter als ein harmloser Spinner ist. (***1/2 - und wieder viel Kopfkratzen ob des Bookings des Matches)


    - Charlotte vs. Sasha vs. Becky - Das Match gefiel mir sehr gut, bestes Main Roster Woman Match bei WWE aller Zeiten, vielleicht haben die Drei zeitweise zu viel versucht. Wie auch immer, das Problem war sicher nicht die Match-Quali. Ich verstehe, dass man Sasha den Titel in einem 1-on-1 geben moechte, aber manchmal ist es am besten, ein Kapitel einer Storyline abzuschliessen, wenn die Zeit reif dafuer ist. Und die Zeit war reif fuer Sasha bei Wrestlemania. Period! (****)


    - Shane vs. Undertaker - Die Frage war, wie wuerde WWE sich aus der Falle, in die man sich selber gebookt hatte, befreien. Antwort - gar nicht! Ein Match, dessen Ansetzung von Beginn and keinen Sinn machte (Face vs Face mit einer an den Haaren herbei gezogenen Stipulation, bei der die Fans auf jeden Fall etwas zu verlieren hatten) und das kein bisschen glaubwuerdig war (Shane McMahon soll eine Gefahr fuer den Undertaker darstellen? Really? Really!? REALLY!!??). Als Shane mit seinen Soehnen zum Ring joggte, war klar, dass dies ein reines Vanity Project war. Und dann schafft man es tatsaechlich, dieses Match bei dem so viel auf dem Spiel stand und das nach Run-Ins foermlich schrie, komplett ohne solche Run-Ins auskommen zu lassen. Nebenbei wurde der Nicht-Wrestler Shane McMahon als ebenbuertig dargestellt. Dem Undertaker. Bei Wrestlemania! Das Match selber war langsam und nur um wenige grosse Spots aufgebaut. Nach 20 Minuten waren 5 Minuten Pause um den Stunt 'aufzubauen' wirklich das letzte, was dieser Haufen gequirlte Scheisse brauchte. Aber es ist ja Shane Fuckin McMahon und seine Kinder sollen ja unbedingt sehen, was er fuer ein Trottel ist. Und am Ende waren 6 Wochen Aufbau, so unlogisch er auch war, komplett fuer die Katz, denn alles bleibt wie es war! Grossartig! (DUD - und eine brennende Kopfhaut from vielen Kratzen).


    - Battle Royal - Ich frage nicht nach dem Sinn jemanden wie Shaq im Match zu haben und das a) nicht anzukuendigen, b) ihn nach wenigen Minuten zu eliminieren und c) ihn und Vorjahressieger Big Show nach ihrer Elimination einfach grinsend und schulterzuckend von dannen ziehen zu lassen. Ansonsten was das Match fuer eine Battle Royal okay. Ich mag Corbin und finde es gut, dass man einen NXT Star so pusht, allerdings waere meine Wahl nicht unbedingt auf ihn gefallen, wenn es darum geht jemanden aus dem NXT Roster diesen Moment zu geben ... (**)


    - The Rock Segment - Die Promo von The Rock war klar als Endorsement fuer Bray Wyatt gedacht, auch wenn das am Ende unterging. Haette ohne das 'Mini Match' leben koennen und haette die Attacke der Wyatts und den Cena Save direkt gebracht. Auch war Rock's Promo vor dem Wyatt Auftritt viel zu lang und ohne Sinn. 7 Stunden Show anyone? Oh, fuer eine Sekunde sah es so aus, als wuerde Cena gegen The Rock turnen - ich habe es tatsaechlich geglaubt!


    - Triple H vs. Reigns - Es war klar, dass man sich die Story um Reigns nicht zwei Jahre in Folge versauen lassen wuerde. Jeder, der etwas anderes erwartet hat (HHH Sieg) sollte nicht das WWE Booking in Frage stellen, sondern sein eigenes Fantasy Booking! Das vorweg. Natuerlich war es kaum die richtige Entscheidung diese beiden am Ende einer laaaangen Show fuer 27 Minuten in den Ring zu stellen. Reigns kann worken, braucht aber einen guten Gegner. Triple H kann Leute wie Reigns ziehen, braucht dann aber immer lange Matches um seine Story zu erzaehlen. Unter den Umstaenden (lange Show, Fan Backlash gegen Roman, fragwuerdige Booking Entscheidungen ueber den ganzen Abend hinweg) war dieses Match dazu verdammt, dass die Fans drauf scheissen wuerden und das taten sie. Ich kann verstehen, dass man in dieser Situation das Kapitel 'Roman jagt den Titel' abschliessen wollte. Und ganz ehrlich, das machte auch am meisten Sinn. Haette ich eine Turn Roman's sehen wollen? Ja, sicher (denn er wird nie 'THE GUY' sein!). Aber ganz ehrlich - Turn gegen wen? Triple H? Vince? Gegen einen Random Run-In Guy? Nicht wirklich. Nachdem man soweit war, ist dieser Matchausgang der einzig sinnvolle. Ein knackiges 12-15 Minuten Match hatten hier allerdings Wunder bewirkt! Ich hoffe allerdings instaendig, dass Roman heute bei RAW turnt. Match war okay, aber nicht mehr. (**3/4)


    Fazit: Mir gefiel die Show bis zum Hell in a Cell Match seht gut, danach fiel das ganze ziemlich auseinander. Das Timing und Booking der Show war zudem auch recht fragwuerdig. Wuerde **1/2 fuer die ganze Show geben, was fuer eine WM sicher zu wenig ist.

    WWE World Heavyweight Championship Match
    Triple H (c) vs. Roman Reigns
    Sieger: Roman Reigns
    Punkte: 11


    Hell in a Cell Match (if Shane McMahon wins, he gains control of Raw and it’s Taker’s last WrestleMania Match )
    Shane McMahon vs. The Undertaker
    Sieger: Shane McMahon
    Punkte: 2


    No Holds Barred Street Fight
    Brock Lesnar vs. Dean Ambrose
    Sieger: Brock Lesnar
    Punkte: 6


    WWE Divas Championship - Triple Threat Match
    Charlotte (c) vs. Becky Lynch vs. Sasha Banks
    Siegerin: Sasha Banks
    Punkte: 7


    WWE Intercontinental Championship - 7-Man Ladder Match
    Kevin Owens (c) vs. Dolph Ziggler vs. Sami Zayn vs. Sin Cara vs. Stardust vs. The Miz vs. Zack Ryder
    Sieger: Sami Zayn
    Punkte: 3


    Singles Match
    AJ Styles vs. Chris Jericho
    Sieger: AJ Styles
    Punkte: 10


    4-on-3 Handicap Match
    The New Day (Big E, Kofi Kingston & Xavier Woods) (c) vs. The League of Nations (Alberto del Rio, King Barrett, Rusev, & Sheamus)
    Sieger: The New Day
    Punkte: 5


    WWE United States Championship Match (Kickoff)
    Kalisto (c) vs. Ryback
    Sieger: Kalisto
    Punkte: 4


    10-Divas Tag Team Match (Kickoff)
    The Total Divas (Alicia Fox, Brie Bella, Eva Marie, Natalya & Paige) vs. B.A.D. & Blonde (Emma, Lana, Naomi, Summer Rae & Tamina)
    Siegerinnen: The Total Divas
    Punkte: 8


    Tag Team Match (Kickoff)
    The Dudley Boyz (Bubba Ray & D-Von Dudley) vs. The Usos (Jey & Jimmy Uso)
    Sieger: The Usos
    Punkte: 9


    The 3rd Annual Andre the Giant Memorial Battle Royal
    Sieger: Braun Strowman
    Punkte: 1


    Bonusfragen (Für jede richtige Antwort gibt es 1 Bonuspunkt)
    Welches Match der MAINshow dauert am längsten (offizielle Matchzeit)?
    Roman Reigns vs. Triple H


    Welches Match der MAINshow dauert am kürzesten (offizielle Matchzeit)?
    The New Day vs. The League of Nations


    Bonusaufgabe: Tippe die Reihenfolge der angkündigten Matches! (Für jedes Match auf der richtigen Position gibt es 1 Bonuspunkt! Beginne am Anfang der Pre-Show!)
    1) Ryback vs. Kalisto
    2) 10 Divas Match
    3) Usos vs. Dudleys
    4) IC Title Ladder Match
    5) Battle Royal
    6) Jericho vs. Styles
    7) Lesnar vs. Ambrose
    8) Charlotte vs. Sasha vs. Becky
    9) Triple H vs. Roman
    10) New Day vs. League of Nations
    11) Shane McMahon vs. Undertaker

    Triple Threat Match (Winner faces Triple H at WrestleMania 32)
    Brock Lesnar vs. Dean Ambrose vs. Roman Reigns
    Sieger: Roman Reigns
    Punkte: 7


    Intercontinental Championship Match
    Kevin Owens (c) vs. Dolph Ziggler
    Sieger: Kevin Owens
    Punkte: 5


    Divas Championship Match
    Charlotte (c) vs. Brie Bella
    Siegerin: Charlotte
    Punkte: 8


    Singles Match
    AJ Styles vs. Chris Jericho
    Sieger: AJ Styles
    Punkte: 9


    Divas Tag Team Match
    Becky Lynch & Sasha Banks vs. Naomi & Tamina
    Siegerinnen: Becky Lynch & Sasha Banks
    Punkte: 6


    Six Man Tag Team Match
    Kane, Ryback & The Big Show vs. The Wyatt Family (Braun Strowman, Erick Rowan & Luke Harper)
    Sieger: The Wyatt Family
    Punkte: 10


    United States Championship - Two out of Three Falls Match (Kickoff-Match)
    Kalisto (c) vs. Alberto del Rio
    Sieger: Alberto Del Rio
    Punkte: 1


    Zusatzfrage 1: Wie lange dauert das Triple Threat Match? (offizielle Matchzeit)
    a) 00:01 - 14:59 Minuten, b) 15:00 - 19:59 Minuten, c) 20:00 - 24:59 Minuten, d) 25:00 – 29:59 Minuten, e) 30 Minuten oder länger
    Dauer: c) 20:00 - 24:59 Minuten
    Punkte: 4


    Zusatzfrage 2: Wer wird im Triple Threat Match gepinnt/zur Aufgabe gebracht?
    Wrestler: Dean Ambrose
    Punkte: 3


    Zusatzfrage 3: Welches Match wird der Opener der Mainshow? (Es kann auch ein bisher nicht angekündigtes Match genannt werden. Die Kontrahenten sind dann k o n k r e t zu benennen!)
    Match: Kevin Owens vs. Dolph Ziggler
    Punkte: 2

    WWE World Heavyweight Championship - Royal Rumble Match
    Sieger: Brock Lesnar
    Punkte: 1


    WWE Intercontinental Championship - Last Man Standing Match
    Dean Ambrose (c) vs. Kevin Owens
    Sieger: Kevin Owens
    Punkte: 2


    WWE United States Championship Match
    Alberto del Rio (c) vs. Kalisto
    Sieger: Alberto del Rio
    Punkte: 8


    WWE Divas Championship Match
    Charlotte (c) vs. Becky Lynch
    Siegerin: Becky Lynch
    Punkte: 3


    WWE Tag Team Championship Match
    The New Day (c) vs. The Usos (Jey & Jimmy Uso)
    Sieger: The New Day
    Punkte: 4


    Zusatzfrage 1 Wer wird als Nr. 30 in das Royal Rumble Match starten?
    Akteur: Triple H
    Punkte: 5


    Zusatzfrage 2: Aus welchem Startnummernbereich stammt der Rumble-Sieger? (Bitte aus folgenden Bereichen einen Bereich auswählen: 1-10, 11-20, 21-30)
    Bereich: 21-30
    Punkte: 6


    Zusatzfrage 3: Wie lange dauert das Royal Rumble Match? (offizielle Matchzeit)
    a) weniger als 50 Minuten, b) 50:00 - 54:59 Minuten, c) 55:00 - 59:59 Minuten, d) 60:00 – 64:59 Minuten, e) 65 Minuten oder länger
    Dauer: d) 60:00 – 64:59 Minuten
    Punkte: 7


    Zusatzfrage 4: Wer wird Mr. Marathon (längste Zeit im Ring)?
    Wrestler: Roman Reigns
    Punkte: 9


    Bonusfrage: Wer sind die vier letzten Teilnehmer im Royal Rumble Match, die den Sieg unter sich ausmachen? A C H T U N G! Bitte unbedingt den Hinweis bezüglich der korrekten Ausfüllreihenfolge beachten! (siehe oberhalb der Card)
    1) Brock Lesnar
    2) Bray Wyatt
    3) Roman Reigns
    4) Triple H

    Opener - kurz und bündig, genau wie man ein Miz Match gestalten sollte. Dazu noch der richtige Sieger. Coole Sequenz vor dem Finish (**3/4).
    Das Divas Match fällt ebenfalls in diese Kategorie, nur würde ich die beiden dann doch mal länger im Ring sehen. Rampaige gegen die kleinere AJ war sehr beeindruckend (**1/4).
    Flag Match - die Kombination Rusev/Lana ist momentan einer meiner Lieblings-Acts. Das Match war für mich eine der Überraschung des Abends, auch wenn das Match-Booking unlogisch war - Rusev wird vor dem Match verletzt, kämpft unter Schmerzen und ringt trotzdem den grösseren Gegner fair nieder! Nette Story, passt aber nicht zu einem Heel! Zudem ist Swagger selbst ein Natural Heel (**1/2).
    Lumberjack Match - Hätte hier mehr erwartet, aber leider hat man sich mit der Stipulation selber ins Knie geschossen. Dennoch ein schöner Brawl und die Gewissheit, dass die Zukunft der WWE zumindest im Ring durchaus rosig sein könnte (***1/4).
    Jericho vs. Wyatt - Es deutete sich schon nach dem letzten Match der beiden an: Jericho wird alt! Zwar zeigen die beiden ein sehr passables Match, aber eben auch nicht mehr. Der deutliche Sieg sollte die Fehde beenden (**1/2).
    Brie vs. Steph - zweite Überraschung des Abends. Und da sage noch einer, komplett choreographierte Matches könnten nicht gut sein. Wenig überraschend allerdings der Turn Nikki's. Steph der Performer of the Night! (**3/4).
    Reigns vs. Orton - Das Match spricht für sich selbst, langsamer Start ohne Reaktionen, konnte zum Ende hin aber mehr und mehr überzeugen und weckte auch die Crowd wieder auf (***).
    Main Event - Kann verstehen, dass dieses Match polarisiert. Mir hat's gefallen. Eine solche Beerdigung eines Top Stars hat es wohl noch nie gegeben. Lesnar spielt mit Cena, macht sich über ihn und den Gegner lustig - herrlich! (***1/2).
    Fazit: Alles in allem ein unterhaltsamer Event, den ich besser fand als die Summe der Einzelteile. Kein Stinker dabei, aber es fehlte auch das absolute Top Match. (8/10)

    Das mit Hunter als IC Champ, der seinen Guertel nicht verteidigt, ja noch nicht mal ein Match hat, halte ich fuer eine ausgesprochen schlechte Idee! Der Traeger des zweitwichtigsten Guertels der WWE gehoert einfach auf die Card. Und zwar in einem Match!


    Wenn nicht bei Austin vs. Vega (wuerde sich wegen der Verbindung Kid, Ramon, Vega am ehesten anbieten), dann haette ich drei Szenarios, die immer noch besser waeren als ein IC Champion HHH, der entweder nicht auf der Card ist oder gar binnen Sekunden vom Warrior geplaettet wird. Als da waeren:


    3) Ahmed Johnson und damit die Einbeziehung in die Goldust Fehde. Da Ahmed das Match bei WM gewinnen duerfte kann man auch getrost den Titel auf's Spiel setzen.


    2) Owen Hart oder Davey Boy Smith. Zwar wird der Guertel nicht bei WM verteidigt, aber immerhin steht der Champion auf der Card. In einem Match. Mit Aufbau. Und wohl als Sieger. Man kann den Guertel dann spaetestens brim KOTR an Ahmed geben (der ueber kurz oder lang unser IC Champion werden sollte).


    1) Shawn Michaels. Tief durchatmen. Die beiden beliebtesten Wrestler der WWF. In Main Event von Wrestlemania. Titel vs Titel. Allegemeiner Konsens scheint zu sein, dass der Titel fuer Austin zu frueh komme. Dem stimme ich nicht unbedingt zu (Austin hat in der WCW und ECW Potential gezeigt!), aber ich sehe auch , warum der eine oder andere so denken mag. Daher halte ich unter den gegebenen Unstaenden den Titel fuer in diesem Match am besten aufgehoben. Fuegt dem geplanten MOTY noch eine besondere Note hinzu. Shawn gibt den Guertel nach WM ab und es wird ein Turnier um den Titel veranstaltet. Das Turnier kann man planen, wenn es so weit ist.


    Damit haben wir jetzt 5 Varianten fuer den IC Guertel auf dem Tisch. Ich wuerde mich fuer Michaels oder aber doch Austin als Champion einsetzen. Hunter jedoch ist unter den Vorbedingungen die mit Abstand schlechteste Loesung!

    Sehr schoen geschrieben, vor allem das Rumble Match weiss zu gefallen! Clever, durch die Reinnahme von Cornette und die Eliminierung durch Roberts gleich den Bogen zum Match Camp Cornette vs Yoko, Roberts & (hoffentlich) Bradshaw zu schlagen.


    Big Thumbs up!

    Crossfacer


    Du hast mich da ein wenig missverstanden. Der Punkt mit der Realitaet war nicht als Kritik gemeint. Im Gegenteil, ich habe das nur als Begruendung hinzugezogen um zu erklaeren, warum eine laengere WM durchaus moeglich sein sollte.


    Natuerlich entspricht das Booking hier einem Idealfall. Ihr geht davon aus, dass alle Wrestler diese Plaene so akzeptieren und umsetzen. Nichts anderes ist in so einem (aeusserst interessantem!) Projekt auch moeglich. Von daher noch mal - die angesprochenen Punkte waren keineswegs als Kritik gemeint!


    Euer Booking ist in sich schluessig und so realistisch wie moeglich. Mehr kann und sollte man nicht verlangen.


    Zum Razor Match bei WM - War mir ganz entfallen, dass er zu der Zeit definitiv suspendiert war. Ich ging davon aus, dass man den ihn aus Strafe nur den WM Payday verweigerte, aber nicht dass man ihn komplett suspendiert hatte. Wenn dies der Fall ist, dann wuerde ich das WM Match Kid vs Razor komplett und ersatzlos streichen. Immerhin war der Kid ja auch nicht auf der originalen WM Card (laborierte er nicht kleinere Verletzungen aus?).

    Erst einmal - phantastischer Thread, macht Spass zu lesen!


    Eine Anregung zu WrestleMania 12. Ich verstehe nicht, wieso ihr auf einer Limitierung der Matches wegen des einen langen Matches besteht, und damit einher gehend einem Multi Men Match, was irgendwie genau wie das wirkt, was es ist: Bunt gemischt und zusammen gestellt um moeglichst vielen Wrestlern einen Platz auf der Card zu bieten.


    Es gibt meiner Meinung nach zwei Auswege:


    1) Das hat schon mal jemand angesprochen - muss es ein Iron Match sein? Kann man nicht ein 30-40 Minuten Match bringen? Damit kann man imo VIEL mehr Spannung aufbauen (Nearfalls, man weiss nie wann das Match endet, etc.). Bret vs Shawn im ersten Aufeinandertreffen (in dieser Konstellation) haette damals ein normnales 1 vs 1 sein sollen. Das Iron Man gab es damals, weil man sich im Booking auf einige wenige Leute beschraenkte. Euer Aufbau der Wrestler hier ist viel staerker als im Original, man kann glaubhaft eine Card mit mehr als 6 Matches auf die Beine stellen!


    2) Will man am Iron Man Match fest halten, wo steht bitte geschrieben, dass die PPV Laufzeit auf drei Stunden begrenzt ist? WrestleManias vor dieser (WM 3-7) und nach dieser (WM 16 bis heute) gingen laenger als 3 Stunden. Sicher, man hatte damals ein kleineres Roster, der Boom war vorbei. Daher die 3 Stunden. Aber wenn man die Moeglichkeit hat, eine starke Card > 3 Stunden aufzubauen (durch das Iron Man Match), dann sollte dem nichts entgegen stehen. Stellt Euch nicht so unter den Scheffel - Das Booking ist gut und konsistent, ich bin mir sicher, dass mit einem solchen Booking ein durchaus hoeheres Interesse am Produkt vorhanden waere.
    Was spraeche dagegen? Der Anspruch auf Realitaet? Von der Realitaet habt ihr Euch verabschieded, als ihr den Machenschaften der Clique keine weitere Beachtung geschenkt habt (der Push von Davey, die spaete Regentschaft von Diesel, Bret im Main Event bzw. Semi Main anstatt der Midcard, etc.) und Vince's Vorliebe fuer einen bestimmten Wrestler-Typ ignoriert habt (kein Mabel Push). Das ist um Gottes Willen keine Kritik, aber der Realitaetswunsch in einem solchen Projekt ist meistens zwangslaeufig genau das - ein Wunsch.


    Ich wuerde auf Grund Eures Booking folgende Card vorschlagen:


    WWE Championship
    Bret Hart (c) vs Shawn Michaels
    Kein Iron Man Match endet nach einen 40-45 hochlkassigen Minuten wie gehabt


    Diesel vs The Undertaker
    Wuerde ich ohne Stipulation machen, da ich Diesel nicht ZU SEHR schwaechen wuerde - man braucht ihn noch fuer IYH 7


    Streetfight
    Ahmed Johnson vs Goldust
    Kein Backlot Brawl. Lastt das Match in der Halle, wenn ich wilde Verfolgungsjagden sehen will, ist Wrestling das Letzte, das ich schaue. Als Streetfight kann sich das Geschehen auch gerne mal backstage bzw. gar nach ausserhalb verlagern, das sollte aber nicht der Kern des Matches sein


    WWE Intercontinental Championship
    Savio Vega vs Steve Austin (c)
    Ramon gewinnt den Titel vom Kid bei IYH6, Austin besiegt Ramon bei RAW um den Guertel (der hat ja immerhin gekuendigt). Man etabliert Austin gleich mal als potentiell gefaehrlich fuer jeden Superst...Wrestler. Er kann den Titel beim IYH8 Strap Match gegen Savio verlieren, mit dem gleichen Szenario wie in der Realitaet (um DiBiase los zu werden), Savio verliert den Titel dann umgehend an Goldie.


    Crybaby Match
    Razor Ramon vs The 1-2-3 Kid
    Ramon hat den Titel vom Kid gewonnen, Kid beschwert sich, yadda yadda. Kid sorgt dafuer, dass Ramon den Titel verliert, Ramon beschwert sich, yadda yadda. Der perfekte Hintergrund fuer das Crybaby Match


    WWF Tag Team Championship
    The Bodydonnas vs The Smoking Gunns (c)
    Sunny ist zwischen IYH5 und hier zu den Gunns geturnt und hat sowohl die Rockers als auch die Donnas dabei betrogen. Wuerde hier den Titel kurzzeitig wechseln lassen und dann bei IYH7 oder 8 wieder an die Gunns gehen lassen. Von mir aus aber auch ein langer Run fuer die Gunns. Wir brauchen mehr Teams ...


    Vader, Owen Hart & Davey Boy Smith vs Yokozuna, Jake Roberts & Justin Bradshaw
    Zwar auch ein Multi Men Match, aber wenigstens steht EINE Fehde dahiner. Yokozuna stellt ein Team gegen Camp Cornette zusammen. Roberts kommt beim Rumble zurueck, der debutierende Bradshaw kann bei einem RAW Owen an den Rand einer Niederlage bringen, doch Davey greift ein. Letzlich beteiligt sich auch Vader an der Attacke, doch Yoko und Roberts machen den Save. Dieses Match sollte Camp Cornette klar gewinnen (Vader pinnt Yokozuna). Dies koennte dann auch der Beginn der Protege Story um Roberts/Bradshaw sein.


    The New Rockers vs Southern Justice
    Ich mag die Story, die crossfacer angeteased hat, naemlich dass Dennis Knight Godwinn auf die Heel Seite zieht. Ich sage bewusst Dennis Knight, nicht Phinneas. Ich wuerde hier sofort die Southern Justice Story bringen. Wenn man Knight erst mal als Hillbilly etabliert hat, wird es schwer die beiden aus dieser Ecke heraus zu bekommen. Daher sofort Godwinn & Knight als Suedstaaten-Mafia Team Southern Justice. Schade nur, dass Tennessee Lee noch nicht da ist ... Das hier ist quasi ihr erstes Match nach ihrer Formation. Kann man auch in der Pre-Show bringen.


    Und wenn es den sein muss ...
    The Ultimate Warrior vs Hunter Hearst Helmsley
    Persoenlich wuerde ich den Warrior nicht bringen. Der hat und bereits zwei mal im Stich gelassen (nach SummerSlam 91 und vor der Series 92, auch wenn es zeitlich vor den Ereignissen dieses Threads lag) und wird es wieder tun (auch wenn wir das nicht wissen koennen, es aber erwarten sollten). Das Match dann wie gehabt, mit der HHH/Mero Konfrontation im Anschluss backstage


    Die Variante ohne den Warrior waere ein Piper's Pit wo Piper Marc Mero als neueste Verpflichtung der WWF praesentiert. Hunter kommt hinzu und beschwert sich, kein Match bei WM zu haben. HHH attackiert Piper, doch Mero macht den Save (als Face etabliert) und beide Feiern ueber dem gefallenen HHH.


    ----------------------------------------


    Macht 7 bzw. 8 Matches in der Hauptshow, eines in der Pre-Show (wenn man will). Kann man zur Not also in 3 Stunden bringen oder eben ueber die 3 Stunden hinaus gehen (auch gerade, wenn man doch das Iron Man Match bringen will).


    ----------------------------------------


    Der Vollstaendigkeit halber noch die Rumble und IYH 6 Cards


    Royal Rumble 1996
    * Bret Hart (WWF) besiegt Davey Boy Smith klar
    * 1-2-3 Kid (IC) besiegt Razor Ramon unfair (taeuscht Verletzung vor)
    * The Smoking Gunns (TAG) besiegen The New Rockers (Sunny sorgt fuer die Niederlage der Rockers)
    * Ahmed Johnson besiegt Jeff Jarrett (laengeres Match als bei IYH, aber deutliche Niederlage Jarretts). Goldust Konfrontation nach dem Match
    * Shawn Michaels gewinnt den Rumble. Denke auch, er muss hier nicht die Nummer 1 haben, eher sollte man Owen diese geben und ihn stark darstellen. Vader eliminiert Yokozuna, Diesel und der Taker sich gegenseitig.


    In Your House 6
    * Bret Hart (WWF) besiegt Diesel im Steel Cage (gleiches Szenario wie in der Realitaet; zuvor sollte der Diesel dem Taker den Titel bei einer Raw Show kosten)
    * Razor Ramon besiegt The 1-2-3 Kid (IC) und gewinnt den Titel.
    * Shawn Michaels besiegt Davey Boy Smith (#1 Contendership on the line)
    * The Bodydonnas vs The New Rockers (#1 Contendership Match, die Gunns attackieren beide Teams, No Contest, die Bodydonnas gewinnen ein Re-Match bei RAW; wuerde hier lieber ein 8 Men bringen, aber mir fehlt das vierte Team ...)
    * Owen Hart besiegt Jake Roberts (nach dem Match greift Camp Cornette ein)
    * Hunter Hearst Helmsley besiegt Duke Droese (kurzes Match um HHH aufzubauen)

A N Z E I G E