Beiträge von Wicked Ninja

    Ok, ich hatte hier wieder eher mit einem schlechteren PPV gerechnet, aber diesmal haben sie mich überzeugt.


    Aber gut, fangen wir ganz von vorn an.

    Über diese Saudi-PPVs müssen wir nicht wirklich reden. Meiner Meinung nach wirft das kein gutes Licht auf die WWE. Aber das sehen hier wohl die meisten so.

    Es wirkt alles irgendwie immer ein wenig "merkwürdig". In der ersten Reihe sitzen haufenweise gelangweilte Kids und hin und wieder mal irgendso ein Scheich, während die echten WWE-Fans irgendwo hinten sitzen und tatsächlich Stimmung machen.

    Und ich bin jetzt kein Kamel-Experte, aber ich würde einfach mal behaupten dass es wohl für kaum ein Tier eine geeignete Atmosphäre ist, bei so einem Event irgendwo im Hintergrund herumzustehen: Der Krach, die Lichteffekte... das bedeutet einfach Stress pur. Halte ich für total unnötig.


    Aber kommen wir zum Event:

    Im Opener direkt das HiaC und dann so ein Kracher. Die beiden haben ja schon 2 Mal gezeigt dass sie tolle Matches zeigen können. Und das haben Sie auch hier wieder bewiesen. Tolles Hell in a Cell Match, das auch den Namen mal wieder verdient hat. Hart geführt und beide haben sich nichts geschenkt. Gerade Edge wird nach dem Tritt mit der Kette sicherlich noch ein Andenken mit nach Hause genommen haben.


    Dann mal wieder der typische "Mansoo in Saudi-Arabien"-Moment. Er darf natürlich siegen. Am Ende machen die da noch so eine Siegesserie wie mit dem Undertaker draus ;D Aber ansich war das Match vollkommen in Ordnung. Nur den PR-Stunt am Ende hätten sie sich schenken können. Ich finde, dass lässt Wrestling immer so ein bisschen "schwach" wirken: Da kommt so ein Karate-Typ und tritt Ali einmal an den Kopf und der liegt sofort ausgeknockt am Boden. Und das nach einem 10 Minuten Match bei dem Ali so einiges an den Kopf bekommen hat. Naja, whatever...


    RK-Bro Vs. Styles & Omos

    Also die WWE scheint ja auch nicht all zu viel Vertrauen in Omos zu haben, wenn sie ihn auch nach Monaten noch immer nicht lange im Ring arbeiten lassen. Den Großteil des Matches workt immer Styles (was die aktuelle Storyline noch lächerlicher wirken lässt, aber gut). Weiterhin ist das aber auch der richtige Weg, denn Omos gehört nach wie vor nicht vor die Kamera. Egal ob am Mic oder im Ring: Er hat nichts drauf. Und ich wiederhole mich zwar, aber ich finde es weiterhin erschütternd das man jemanden wie Strowman feuert, aber eine Nulpe wie Omos behält.

    Am Mic: "This is my House!" und "That's what I'm talking about!"... das wars... diese 2 Sätze immer und immer wieder -_- und im Ring bewegt er sich wie der Great Khali. Aber immerhin haben die anderen 3 mal wieder das beste aus dem Match gemacht. Ich finde es nur immer peinlich wie sehr die Kommentatoren Omos hypen, obwohl offensichtlich ist, dass er total Grün ist.


    Queen's Crown Match:
    Erste kleine Überraschung... sie haben keinen Bullshit abgezogen. Es gab tatsächlich einfach ein Final-Match. Mit der Gewinnerin bin ich zwar nicht wirklich zufrieden, aber das ganze Turnier war ohnehin total überflüssig, weil einfach halbherzig durchgezogen. Auch hier wieder "nur" knapp 6 Minuten. Aber immerhin, kein Blödsinn und wir sind jetzt durch damit. Als Heel wird man mit dem Gimmick jetzt vermutlich auch mehr rausholen können.


    Goldberg Vs. Lashley

    Habe ja schon gesagt dass ich die gesamte Storyline hier komplett daneben finde. Angefangen damit überhaupt Gage da mit einzubeziehen, bis hin zu den Morddrohungen von Goldberg: Einfach nur lächerlich. Genauso lächerlich wie Goldberg selbst, der ja wegen der Nazi-Geschichte Deutschlands nie hier herkommen "konnte", aber offenbar kein Problem damit hat nach Saudi Arabien zu fliegen um dort zu performen. Heuchler.

    Zugute halten muss man ihm 1. das er bereit war mal wieder ein echtes Match zu worken. 2. das er weder sich noch seinen Gegner ernsthaft verletzt hat. Insgesamt dann sogar tatsächlich ein ansehbares Match. Wenn auch mit dem falschen Sieger: Goldberg hat einfach nichts von diesem Sieg. Es bringt ihn nicht weiter und Lashley sieht unnötigerweise schlecht aus. Und das nach dem Aufbau als WWE Champion. Einfach nur traurig. Und die Kommentatoren auch wieder: Verkaufen das Finish als etwas das es so noch nie gegeben hat. Ja, sicher ^^

    Achja.. und Hurt Business is Back... again ^^ Wird das jetzt so ein Ding wo die immer dann auftauchen wenn man es gerade mal gebrauchen kann und ansonsten haben die nichts miteinander zu tun? ^^


    KotR Finale

    Und die nächste Überraschung: Erneut kein Bullshit :huh:

    Ohne scheiß: Das habe ich nicht erwartet. Und dann auch noch ein echt gutes Match. Aber das hatte ich bei den beiden Teilnehmern ohnehin nicht anders erwartet. Ich hatte ja schon im Vorfeld gesagt dass ich mit beiden als Sieger gut leben könnte. Ich denke aber das ich mich über den Sieg von Woods nun sogar noch ein bisschen mehr freue, als wenn Balor gewonne hätte. Balor braucht das hier nicht wirklich. Woods hat sich einen Singles-Sieg von diesem Kaliber durchaus mal verdient. Auch glaube ich, dass er mehr aus dem Gimmick machen kann und Balor das nicht nötig hat. Tolles Finale jedenfalls. Das Turnier ging jedenfalls vollkommen in Ordnung.


    WWE Championship Match

    Es war halt leider wenig spannend, da es im Prinzip klar war das Big E den Titel behält. Das Drew, der jetzt zu SmackDown wechselt, nicht auch noch den WWE Titel mit zu SD! nimmt, wo es auch schon den Universal Championship gibt, war einfach nur logisch. Aber das Match war dennoch gut. Schönes Big Man Match. Big E hat dieser Sieg sicher geholfen. Drew wird es auch verkraften, denke nur dass es irgendwie nicht so geil ist, wenn er jetzt direkt mit einer Niederlage in eine Fehde gegen Reigns startet. Aber evtl. verschiebt man das auch noch etwas, da ja jetzt eh die Survivor Series mit ihrem lächerlichen RAW vs. SD!-Quatsch ansteht.


    SD Women's Championship Triple Threat

    Ich finde es nach wie vor hochgradig lächerlich wie die Damen hier gezwungen werden aufzutreten. Alle (auch Doudrop und Vega vorher) mit diesen Ganzkörperkondomen + ein T-Shirt drüber. Really? Ich mein: Die haben schon diese dämlichen Anzüge an, damit man ja nicht einen Zentimeter zu viel Haut sieht... und dann noch diese T-Shirts drüber, damit man auch ja keinen Ansatz einer Brust erkennen kann? Das ist in meinen Augen so ernierigend und tut mir Leid für die Damen, dass die gezwungen sind diese Scharade mitzumachen. Aber das beiseite: Gutes Match. Ok, der einarmige Gorilla Press ist arg dämlich. Wenn Banks sich da nicht selbst auf Biancas Schulter abgedrückt hätte, dann sähe das noch etwas anders aus. Finish fand ich aber in Ordnung. Becky ist einfach ein Frechdachs ^^ Ich sie bringt das aber auch einfach sympathisch rüber irgendwie. Das geht schon eher in die Eddie Guerrero Richtung. Also echten Heel kann ich sie weiterhin nicht akzeptieren. Vor allem nicht mit einem so schwachen Face-Gegenpart wie Bianca. Bleibt bei mir: Becky = heimlicher Face und Biance = heimlicher Heel.


    Universal Championship Match

    Schön dass auch Brock mal wieder bereit war ein normales Match zu worken. War mal wieder etwas Neues. Die ewigen "drölftausen German-Suplessen"-Matches werden halt auch nicht interessanter. Das es hier am Ende zum Eingriff der Usos kommen wird und die Reigns zum Sieg verhelfen, war auch klar.

    Aber hey: Bis auf den Main Event, gingen im Prinzip (Becky hat zwar unfair gewonnen aber immerhin ohne Ablenkung von Außen) alle Matches sauber zu Ende. So gehört sich das.


    Also die Matchqualität hat durchaus gestimmt. Wäre da halt nicht dieser fade Beigeschmack dass es ein Saudi-Event war. Klammert man das aus und betrachtet nur die Show ansich, dann war das ein durchaus unterhaltsamer PPV. Mir hat er gefallen.

    Was war denn hier los? ^^ "Heute machen wir einfach mal alles anders!"

    Naja... fast ^^


    Gestartet wird mit einem Charlotte vs. Biance Segment. Typisches Blabla von beiden Seiten. Nichts neues, nur das übliche "ich bin die beste" und "Ich bin die EST".

    Aber jetzt mal ehrlich: Gab's in letzter Zeit irgendwo einen Catsuit-Sale? Was geht da ab? Warum tragen die Damen mittlerweile in jedem Segment immer Catsuits? Ich bin jedenfalls kein Fan von den Dingern...


    Woods besiegt tatsächlich Jinder Mahal. Ich werde bekloppt. Wenn jetzt noch bei Crown Jewel ein vernünftiges Match zwischen Woods und Balor stattfindet, mit angemessener Zeit und einem klaren Finish, bin ich absolut begeistert ^^ Aber oft ist es leider so, dass die WWE den Schritt in die richtige Richtung macht und dann auf dem Absatz kehrt macht um in die entgegengesetzte Richtung weiterzulaufen. Am Ende bekomme wir so ein Szenario wie: Woods wird bei Crown Jewel backstage KO geschlagen und kann nicht auftreten. Aus dem Nichts taucht plötzlich Shane McMahon auf (warum auch nicht?), tritt für den verletzten Woods an und gewinnt das Ding gegen Balor... wait? ;D aber ernsthaft: Irgendsoeine Bullshitnummer würde ich der WWE durchaus zutrauen. Aber hey, ich habe mich diesmal geirrt mit meiner Vorhersage, die dürfen mich beim PPV gern noch einmal überraschen! In solchen Dingen irre ich mich sehr gerne!


    Die Zirkussegmente werden immer kleiner und unbedeutender. Da wird doch Vince nicht schon etwas langweilig mit seinem neuen Spielzeug, hm?


    Theory mit einem weiteren Sieg gegen Jeff Hardy. Schön für ihn. Nur die Fehde drum herum und worum es dabei geht, ist ein bisschen flach. Really? Selfies mit seinen besiegten Gegnern machen? Wahnsinnig originell.


    Big E & Drew (again) Vs. "The Dirty Dawgs"

    Zumindest haben sie nicht wieder die WWE-Formel ausgepackt. Aber das hatten wir ja auch schon letzte Woche. Also diesmal kein "Missverständnis" der beiden PPV-Kontrahenten. Sauberes Match und Ende.

    Traurig nur zu sehen was aus Ziggler und Roode mittlerweile geworden ist. Mal ganz ehrlich: Big E und Drew hätten auch gegen 2 namenlose Jobber antreten können.

    Nicht falsch verstehen: Ziggler und Roode sind beides Top Wrestler. Nur durch das jahrelang falsche Booking haben die halt mittlerweile ein Standing erreicht was niedriger kaum sein könnte. Sie lassen jeden Gegner wie die absoluten Superstars aussehen, aber sie selbst sind mittlerweile einfach keine ernstzunehmende Herausforderung mehr.


    Promos von den Street Profits sind wirklich nicht mein Ding. Im Ring finde ich sie echt gut, aber reden muss ich die nicht hören. ABER es geht offenbar langsam los mit einem Styles/Omos-Split. Hier wurde von den Profits doch tatsächlich gesagt das sie Styles auf der Arbeit von Omos ausruht (lol, als ob ^^ Andersherum ist die Realität, aber ok, damit hier mal etwas Wind reinkommt... von mir aus). Omos weiterhin nicht zu gebrauchen. Wie ich schon sagte: Am Mic beschränkt es sich auf "This is my House!" und was darf er diesmal sagen? Richtig ^^ Nur dass das nicht mal ansatzweise der Wahrheit entspricht. Naja, whatever. Je schneller AJ von diesem Klotz weggkommt desto besser. Spätestens wenn Omos allein klar kommen muss, wird man erkennen müssen das der Kerl nicht vor die Kamera gehört.


    Mansoor noch mal mit einem Momentum-Sieg gegen Cedric. Kann man definitiv so machen, auch das kurze Rededuell zwischen ihm und Ali war in Ordnung. So hat Mansoor dann seinen Moment am Donnerstag vor Heimpublikum sicher.

    Was mich aber wieder wundert: Gibt es das Hurt Business nun eigentlich überhaupt noch? Weiterhin sieht man Lashley nicht zusammen mit Cedric und Shelton. MVP fehlt weiterhin und sowohl das Tag Team als auch Lashley ziehen ihre eigenen Dinger durch. Dazu kommt auch noch: Weder Shelton noch Cedric hatten diesmal "Hurt Business"-Klamotten an. Selbst Shelton, der ja nur draußen stand hatte nur ein "Gold Standard"-Shirt an. Was ist da los? Hat man das Stable schon wieder heimlich aufgelöst und schweigt das einfach tot?


    Achja... hab ich das nun richtig gezählt? Wir hatten bisher 4 Matches und keins davon wurde nach einer Ablenkung beendet? Alles saubere Finishes? Dazu auch noch alle mit einer gewissen Zeit (bis auf das Mansoor Match). Offenbar können die es ja doch!


    Das Interview von Lashley und Goldberg war einfach nur zum fremdschämen. Und Lashley tut mir hier wirklich leid, es ist nicht seine Schuld. Aber was soll er auch machen? Ich bin durchaus der Meinung dass er ein gutes Promo halten kann, aber dafür braucht er auch einen entsprechenden Gegenpart. Und Goldberg war noch nie der großte Talker... er ist auch kein guter Worker und hat in seinem Alter ohnehin nichts mehr im TV zu suchen, aber das wissen wir ja alle. Naja, zumindest war das hier nichts und ich befürchte am Donnerstag darf Lashley sich auch noch für den Opa hinlegen.


    Orton und Riddle, wie immer ein kleines Highlight. Dazu muss man mittlerweile kaum noch was sagen.

    Wieder ein Match das über 10 Minuten geht und wenn man 4 Matches mit klarem Finish hat, dann kann auch mal ein weiteres in einem No Contest enden.

    Ich hoffe aber wirklich dass am Donnerstag dann die Fehde gegen Styles und Omos endet und man dann wirklich zügig den Split durchzieht. Styles muss wieder im Singles Bereich durchstarten. Eine Fehde gegen Big E wäre doch was.


    Und das nächste Match mit klarem Finish + wieder entgegen meiner Vorhersage. Ich komme ja aus dem Staunen kaum noch heraus ^^ Man geht tatsächlich mit einem Face Vs. Heel Match ins Queen's Crown Finale. Doudrop besiegt Baszler. Zwar hat man den Damen wieder nicht viel Zeit gegönnt, aber hey, immerhin nicht Baszler vs. Vega im Finale.

    Aber auch hier gilt dasselbe wie beim KotR-Finale: Irgendeine Bullshit Nummer würde ich denen auch hier zutrauen. Wenn nicht bei den Herren, dann bei den Damen (oder umgekehrt). Wenn beide Finale ohne Hickhack durchgezogen werden, dann wäre ich wirklich überrascht! Aber positiv!


    Und noch ein Match mit klarem Finish ^^ Hatte der Typ der sonst immer die "Ablenkungs"-Finishes plant Urlaub?

    Balor noch mal mit einem Momentum-Sieg gegen Mace. Mace ist zwar nur Jobber und wirklich kein Gegner, aber hey. Why not? Es wurde auch entsprechend kurz gehalten. Alles ok. Hier hätte ein längeres Match eher nur Balor geschadet.


    Main Event dann mit einem DQ. Aber wie gesagt: Wenn der Großteil der Matches klar endet, dann kann man auch mal 1 oder 2 Matches mit No Contest oder DQ enden lassen. Wenn aber 95% aller Matches durch Ablenkungen von Außen entschieden werden, dann stimmt etwas einfach nicht.

    Charlotte wieder mit ihren unsagbar schlechten Moonsaults. Und die Kommentatoren müssen das auch noch abfeiern als wäre das die größte Leistung auf diesem Planeten. Die springt immer einfach neben die Gegnerin und reißt sie mit dem Arm um. Hat nicht mal irgendwer die Eier in die Hose und kann ihr Backstage sagen wie schlecht ihr Moonsault ist? Anyway, diese Ausgabe war wieder wesentlich besser als die der letzten Woche. Hier ging es wieder in die richtige Richtung.

    Bei SmackDown läuft es derzeit einfach besser. Aber RAW macht es einem auch wirklich einfach.


    Show beginnt mit einer tollen Promo von Edge. Er hat es halt einfach nach wie vor drauf. Hell in a Cell also tatsächlich bei den Saudis. Naja, die haben offenbar genug Geld springen lassen als dass man den Käfig mal eben um die halbe Welt fliegen lassen kann.


    Balor Vs. Zayn: Schönes Match der beiden. Auch gut zu wissen, dass man Zayn innerhalb des Rings durchaus auch mal wieder mehr "machen lässt" und ihn nicht einfach stumpf auf seine Comedy-Rolle reduziert. Mit Balor als Sieger kann ich absolut leben, ich hätte aber auch Zayn als Sieger akzeptiert.

    Zumindest hat man jetzt mindestens 1 Face im Finale. Dann heißt es jetzt entweder Face Vs. Face (wenns gegen Woods geht) oder Vs. Heel (wenns gegen Jinder geht).

    Ganz ehrlich: Ich habe lieber ein tolles Match zwischen Balor und Woods. Beide können sicher ein tolles Match abliefern. Und ich könnte mit beiden als Sieger leben.

    Aber vermutlich wird's doch auf Schlaftablette Jinder hinauslaufen. Balor wird vermutlich auch aus ihm ein ansehnliches Match herausholen, aber ich befürchte schon wieder das schlimmste und das bedeutet: Jinder siegt am Ende auch noch. Warum man den nicht endlich aufgibt ist mir schleierhaft.

    Aber vielleicht irre ich mich auch und es wird am Ende doch alles gut.


    Naomi Vs. Deville & Baszler: Also doch kein echtes In-Ring Comeback von Deville. Zumindest nicht einfach so bei SmackDown. Hätte man eigentlich kommen sehen müssen. Wie schon gesagt: Bei Baszler ignoriert man einfach alles seit Elemination Chamber und man macht stumpft dort weiter.


    Rollins auch wieder mit einer tollen Gegen-Promo zu Edge. Ich bin mir sicher, dass das ein super Match wird.


    Und da WWE es einfach nicht lernen will haben wir im (vollkommen überflüssigen) Queens Crown Match (wir wissen ja alle wer die einzig wahre Queen ist, right? Die gottverdammtnochmal beste Wrestlerin in diesem Universum: Charlotte Flair! Nichst und niemand kann ihr das Wasser reichen blablabla) nun ein Heel Vs. Heel Match. Das verspricht natürlich Spannung pur! Zumal das Ganze dann auch noch durch Outside Interference gestört wird (sowie gut 95% aller WWE Matches derzeit).

    Damit haben wir jetzt im Finale: Zelina Vega (allein das ist schon ein Grund zum Kopf schütteln) gegen entweder Doudrop oder Baszler. Bedeutet also entweder Heel Vs. Face oder Heel Vs. Heel. Und da wir die WWE ja kennen und Baszler offenbar gerade DAS große Ding ist, wird es wohl auf Vega Vs. Baszler hinauslaufen also ein 2 Minuten-Finale mit einer dominaten Baszler als Siegerin. Juhuuu...


    Happy Talk... also das war jetzt die letzte SmackDown Ausgabe in der Kevin Owens jetzt noch mal hätte auftreten können, bevor er ab Freitag regulär zu RAW gehört.

    Und... er taucht einfach nicht auf. Also really, WWE? Sagt mir jetzt bitte nicht, dass das der große Payoff dieser lang aufgezogenen Fehde war. Da hat die WWE tatsächlich mal eine Story schön lange aufgebaut, mit klar verteilten Face und Heel Rollen, die zudem auch noch toll besetzt und gut umgesetzt wurden (auf beiden Seiten). Und das alles endet damit das Owens letzte Woche rauskommt, von beiden Heels verkloppt wird and that's it?? Und dann deutet man jetzt noch eine Fehde gegen Nakamura/Boogs an? Also beendet man eine tolle Fehde, mit einer Fehde die man ohne den Draft sowieso hätte bringen können, da sowohl Corbin als auch Nakamura beide bei SmackDown bleiben? Also es wird nicht mal eine "frische Fehde" geben mit einer Paarung die vorher nicht möglich war? Ich mein, ok... Corbin Vs. Nakamura hatten wir auch noch nicht wirklich und so hätten auch Moss und Boogs was zu tun, aber verdammt noch mal: Ich will das die Fehde Owens vs. Corbin/Moss vernünftig beendet wird! Was soll das?


    Usos Vs. Street Profits. Also mit dem Gimmick der Profits kann ich auch nach wie vor nicht viel anfangen. Aber im Ring wissen die zumindest zu überzeugen. Über die Usos muss man mittlerweile ohnehin nichts mehr sagen: Tolles Match. Sehe aber auch nicht dass die Usos die Titel demnächst abgeben.


    The Man Vs. The Boss.

    Ich weiß nicht wie es euch geht. Aber für mich ist Becky weiterhin der heimliche Face dieser Fehde. Ja, sie ist cocky, aber zurecht. Was sie sagt hat Hand und Fuß und sie bringt es einfach super rüber. Während alle anderen Damen quasi mit dem gleichen Gelaber wie arrogante Heels wirken, kommt sie einfach authentisch rüber.

    The Man verliert (erneut durch) Outside Interference von Bianca Belair, die hier wie ein beleidigtes Kind rüberkommt. Even-Steven-Booking der WWE sagt: Becky hat vor dem PPV verloren, deshalb gewinnt sie beim PPV. Richtig so, aber leider immer sehr vorhersehbar, da das eine dieser typischen WWE-Formeln ist die immer und immer wieder angewendet wird.


    Dann noch die Vertragsunterzeichnung für das Universal Championship Match. Endlich geht man hier mal in eine andere Richtung. Alle beteiligten haben ihre Rollen wieder hervorragend gespielt (wie schon die gesamte Zeit über). Reigns als siegessicherer Heel-Champ. Heyman der irgendwie die Hosen voll hat und versucht sich aus allem herauszureden. Und Brock als unbekümmerter, tiefenentspannter Face, der mit Mindgames gegen Reigns vorgeht. Wobei das hier alles nicht einmal so komplett eindeutig ist. Es könnte 2 Wege gehen: 1. Brock macht sich derzeit einen Spaß draus und veräppelt the Bloodline oder aber 2. er spricht doch tatsächlich die Wahrheit und am Ende gehört Heyman tatsächlich zu Brock. Beides ist möglich und das macht es derzeit spannend.


    Ich glaube aber derzeit nicht ernsthaft an einen Sieg von Lesnar (auch ein Satz den ich vor 2 Jahren so nicht gesagt hätte :D)


    Wir hatten also neben dämlichen Entscheidungen auch durchaus gute Sache mit in der Show.

    Das Rollins wieder den Face überzeugend spielen könnte und des mit etwas Aufwand und Story sogar glaubhaft umgesetzt werden kann bezweifelt niemand...


    Aber ehrlich gesagt wir hatten das Reigns/Rollins Match schon mehrmals und ich für meinen Teil bräuchte es wirklich kein weiteres Mal.

    Lieber einen wirklich frischen Gegner und da sollte man halt wirklich mal langsam anfangen jemand in diese Richtung aufzubauen.

    Genug Zeit bis Mania wäre ja

    Da bin ich absolut bei dir. Wie gesagt: Sicher kann man Rollins Vs. Reigns irgendwann mal wieder bringen. Nur jetzt (beide Heels) ist kein geeigneter Zeitpunkt. Und, wie du ja indirekt auch schon sagtest: Der Payoff wäre damit im Prinzip verschenkt. Warum Reigns so lange aufbauen, wenn am Ende dann Rollins davon profitiert, der ja vom Standing ohnehin schon einer der höchsten ist? Dann lasst doch lieber Rollins Heel und baut ihn als Mania-Gegner für Big E (oder den dann amtierenden Champ) auf. Vielleicht gewinnt ja auch Rollins den Titel bis Mania und ein Face darf ihn bei Mania entthronen?

    Jedenfalls glaube ich das Rollins in seiner aktuellen Rolle gut aufgehoben ist und nicht gegen einen Reigns gestellt werden muss.

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Es gibt definitiv noch Unterschiede was Heels angeht. Einfach weil es auch so viele verschiedene Varianten wie Chicken-Heels, Monster-Heels etc. gibt.


    Und Reigns ist aktuell eher in der Position "cooler Heel". Sowas wie damals die nWo!

    Rollins hingegen ist die Art von Heel die man einfach nur hassen möchte. Er bringt Aktionen die so daneben sind, das man daran wirklich kaum irgendwas cool finden kann. Dazu ist auch seine Art zu sprechen und lachen einfach so unsympathisch. Beide machen ihre Sache innerhalb ihrer Rollen wirklich fantastisch. Aber beide stecken auch derzeit so tief da drin (was auch in Ordnung ist), dass es einfach unvorstellbar ist, dass einer von beiden Face turnt.

    Und ich bin mir sicher, wenn man beide heute in ein Match stecken würde, dass die Hallle eher hinter Reigns stehen würde, als hinter Rollins.


    Ja, Rollins hat vielleicht das Standing. Aber der Zeitpunkt passt einfach nicht. Es würde nicht funktionieren und dabei bleibe ich.

    Da hast du leider recht, aktuell ist niemand da, der Reigns glaubhaft den Titel abnehmen kann. Die beiden Optionen, die man mit Big E und Rollins hatte, sind nicht mehr da.

    Ich frage mich immer noch wie man Rollins als Herausforderer überhaupt ernsthaft in Betracht ziehen kann. In der aktuellen Phase? Als Heel? Sorry, aber Heel Vs. Heel und dann um den Titel: Das funktioniert einfach nicht.

    Ich meine, ja,...die WWE kapiert das in den seltensten Fällen und bringt sowas ja am laufenden Band (gerade bei den Damen sehr beliebt). Aber wie man sich sowas "wünschen" kann, ist mir ein Rätsel. Warum sollte ich mir als Fan wünschen das Rollins auf Reigns trifft? Dafür müsste einer erst einmal Face turnen und das sehe ich bei beiden in naher Zukunft nicht. Zumindest hier bin ich froh das sich die WWE mit dem Draft diese Option vom Tisch genommen hat.


    Aktuelle, wirklich glaubhafte Herausforderer sehe ich allerdings auch nicht. Es sei denn man möchte es wirklich mit Drew noch mal probieren.

    Gefühlt ist man auch nicht dabei im Hintergrund mal jemanden aufzubauen.

    Gestern hatte ich endlich mal die Zeit Black Widow zu schauen.

    Da ich keine Trailer mehr schaue, hatte ich auch keine Ahnung was mich storytechnisch erwartet. Nur dass es, logischerweise, vor Infinity War/Endgame spielen musste war klar.

    Ich hatte auch keine Ahnung wer alles mitspielt und war doch überrascht z.B. David Harbour und Rachel Weisz zu sehen, die ich sehr gern sehe. Auch Florence Pugh, die ich sonst nur aus "Fighting with my Family" kannte, war mal eine willkommene Abwechslung.

    Richtig cool fand ich dass man als einen der Bösewichte Taskmaster ausgewählt hatte. Allerdings haben sie den Charakter doch deutlich von der Comicvorlage abweichen lassen. Taskmaster ist einer meiner Lieblingsvillains im Marvel Universum. Gehört nicht zur oberen Riege und ist vermutlich den meisten Nicht-Comiclesern auch vollkommen unbekannt.



    Insgesamt hat mir der Film echt Spaß gemacht und mich gut unterhalten. Und die 2te Post-Credit-Szene deutet ja zumindest schon mal an dass es hier noch irgendwie weitergeht.

    What a mess... und jetzt hat man nicht mal mehr Sheamus bei Raw :<


    Erst mal darf Drew ein bisschen Werbung für Crown Jewel machen. Seit wann ist das eigentlich der einzige PPV innerhalb eines Monats? Normalerweise gab es doch dann immer 2 Events, und beim Saudi-PPV ist dann auch selten was storielinetechnisches passiert. Aber ok, dann dieses Mal eben anders.

    Die Usos haben ihre Sache übrigens echt gut gemacht und auch wenn sie aktuell nur die Handlanger für Reigns sind: Die kann man problemlos auch gegen solche Kaliber wie Big E und Drew stellen. Die Frage ist nur einfach: Muss man das? Das ist eine dieser typischen WWE-Formeln! Gerade wenn man eine Face Vs. Face-Fehde hat. Dann enden die an einem Punkt immer irgendwie in einem Tag Team Match, dort passiert irgendein Missverständnis und am Ende gehen sich beide an die Gurgel (wenn es um die Titel geht, dann läuft es meist eher darauf hinaus das die beiden dann noch den Titel gewinnen, s. Cena & Shawn z.B.).

    Es wird halt einfach so oft gemacht, das man den Ausgang einfach zu easy vorhersagen kann. Das ist einfach lazy storytelling.


    Xavier Woods setzt sich gegen Ricochet durch. Joa, ich hätte Ricochet zwar durchaus mal einen Sieg innerhalb dieses Turniers gegönnt und ihn somit gar nicht erst gegen Xavier gestellt. Aber ich kann mit dem Sieger leben. Woods ist der Einzige von New Day der so im Singles Bereich noch nicht viel gerissen hat, obwohl ich ihn für einen guten Worker halte. Also ich hätte auch keine Probleme damit wenn er das Ding am Ende gewinnt, aber vermutlich wird es nicht so kommen.


    Orton & Riddle zusammen sind weiterhin sehr unterhaltsam. Riddle ist Riddle und Orton ist einfach Orton. Das funktioniert einfach, weil die beiden Null zusammenpassen ^^


    Also eine offizielle Erklärung warum Shelton und Cedric jetzt wieder zusammen und beim Hurt Business sind, bleibt die WWE uns weiterhin schuldig. "Ist halt einfach so!"

    Vergesst einfach wie krass Shelton und Cedric aus dem Hurt Business geflogen sind. Vergesst einfach das Shelton und Cedric sich eigentlich von Anfang an nicht leiden konnten. Jetzt sind alle wieder zusammen. Nur MVP fehlt jetzt. Und das merkt man einfach... Offiziell gehören Cedric, Shelton und Lashley jetzt in ein Team. Aber "gefühlt" macht Lashley weiter sein Solo-Ding und Shelton und Cedric sind jetzt wieder random als Tag Team unterwegs. Es fehlt einfach das Bindestück, welches MVP eben war.

    Hey, aber immerhin durften sie diesmal einen Sieg mitnehmen gegen "Unlikely Tag Team Nr. 1".


    Baszler weiterhin auf dem Zerstörungspfad. Auch hier wieder: Vergesst einfach die komplette Zeit im Tag Team mit Nia Jax. Vergesst das Baszler in der Regel innerhalb von 2 Minuten den Job machen musste. Jetzt machen wir einfach da weiter wo man damals bei Elemination Chamber aufgehört hat.

    Brooke kann man auch nicht mehr ernst nehmen. Wenn man sie mal am Mic hat, ist das einzige was sie sagt "I proofed time and time, that I belong" und im Ring sieht man dann eben genau das Gegenteil und sie verliert innerhalb von wenigen Minuten. Das liegt ja auch nicht allein an Dana, sondern einfach wie man ihren Charakter bookt. Das ist aber einfach nur blödsinnig... Auch dass sie nach der versuchten Attacke noch am Ring steht und immer wieder ruft "uncalled for".. ja süß.... wie so ein kleines Kindergartenmädchen dem man gerade die Puppe weggenommen hat und die dann immer sagt "Das ist gemein!".


    Omos vs. Riddle... es ist einfach ein Trauerspiel mit Omos. Der Kerl kann nichts und das hat er nun schon mehrfach bewiesen. Warum hält man noch so stark an ihm fest. Was erwartet man sich von dem? Glaubt man, dass der noch mal das Aushängeschild wird? Eine Art 2ter Big Show oder sowas? Aktuell ist er jedenfalls noch meilenweit davon entfernt als das man den überhaupt in den Ring lassen sollte. Und das Opferlamm ist Riddle, der dabei auch noch alles andere als gut aussieht. Wie lange will man diese Fehde, die sich eigentlich kaum irgendwie weiterentwickelt, denn eigentlich noch ziehen?


    Lashley mit einer ordentlichen Promo. Er hat sein bestes getan, aber offenbar wollte man hier gar nicht "Goldberg" chanten. Vermutlich weil sich alle anderen auch denken: Diese Story ist so dämlich. Dieses ganze gefasel von wegen "Ich werde dich töten!" -_- so ein Schwachsinn. Sorry, aber das gehört NULL ins Wrestling. Ja, das ist alles gescriptet und sie tuen sich auch nicht absichtlich weh. Aber innerhalb des Narratives der WWE sollte das alles doch dennoch irgendwie einen Sinn ergeben. Bei einem Film weiß ich auch dass Tom Hardy kein Problem mit Christian Bale hat und diese nicht wirklich umbringen will. Aber wenn man jetzt schon "Mord" bei der WWE anspricht (was man in der Vergangenheit eben selten bis gar nicht gemacht hat) dann bringt das einfach eine gewisse Sinnlosigkeit mit rein. Wenn Goldberg wirklich Lashley töten wollen würde, dann könnte er doch auch einfach eine Knarre mitbringen und ihn umpusten. Der ganze Aufbau ist so für den Hintern.

    Ich hoffe jedenfalls dass das bei Crown Jewel erst mal wieder Goldbergs letzter Auftritt wird und vielleicht geschieht ja sogar ein Wunder und Lashley darf ihn wirklich in Rente schicken. Im schlimmsten Fall verletzt Goldberg sich oder Lashley und dann fragt sich die WWE: "Wie konnte das denn passieren?"


    Theory Vs. Jeff Hardy

    Also die Matchzeiten werden langsam wirklich lächerlich. Warum darf jedes Match nur 2 Minuten gehen? Gefühlt haben wir in einer Show nun 10 Matches, die aber alle zusammengerechnet vielleicht 15 Minuten laufen. Was ist mit Qualität vor Quantität? Kennt WWE nicht.

    Naja, mit dem Sieger kann ich leben. Man versucht hier zumindest ein "frisches" Gesicht aufzubauen.

    Warum man dann so ein 2 Minuten-Match dann auch noch für so einen Zirkus-Quatsch um den 24/7-Championship opfern muss... ich verstehe es nicht.


    Mal eine Abwechslung von den 2-Minuten Matches. Aber etwas nachdem keiner gefragt hat: Jinder besiegt Kofi und ist eine Runde weiter. Ohne Worte.


    Damen Division: Ich hatte ja wirklich die Hoffnung das mit dem Return von "The Man" alles wieder besser wird. Aber da man sie ja dann unbedingt als Heel durchdrücken wollte, hat man deutlich gezeigt "Wir machen weiter Käse ohne Ende!"

    Alle Top-Damen dürfen sich äußern. Eine bitchier als die Andere. 3 Heels und 1 "Face". Alle im Prinzip unsympathisch wie nur irgendwas. Es geht schlicht einfach nur darum dass jede glaubt die geilste zu sein. Robo-Charlotte erzählt sowieso immer nur dasselbe. Bianaca ist da nicht viel besser und als Face absolut unbrauchbar mit ihrem "EST"-Gelaber und der Prahlerei. Sasha ist zumindest wieder auf der Erde gelandet und scheint sich wieder daran erinnert zu haben wie man eine Promo hält. Diese selten dämliche "Fake"-Lache kann sie sich aber weiterhin abgewöhnen. Und Becky versucht das Beste aus ihrer Heel-Rolle herauszuholen und gefällt mir dabei immer noch von allen am besten.

    Aber jetzt mal ehrlich: Wie kann man auf die Idee kommen ein solches Tag Team Match anzusetzen? Ich mein, ja das ist typisch WWE und wurde schon x-fach so gemacht. Aber es bleibt einfach sinnlos! Welcher Arbeitgeber würde bitte 2 Angestellte die sich nicht ausstehen können in ein Team stecken? Was erwartet man sich davon?

    Ich meine das immer auch im Bezug auf das Narrativ der WWE. Das ist einfach kein gutes Storytelling. Schreibt doch wenigstens mal einen Charakter der 4 mal etwas sympathischer damit man jemanden hat für den man wirklich rooten will.


    Doudrop darf noch gegen Natalya siegen. Mal ehrlich: Man weiß dass ein Match kurz war, wenn es in Gänze auf dem YouTube-Kanal von WWE ausgestrahlt wird. Ich mein: was will man bei 2-3 Minuten auch noch kürzen? ^^ Und ja, es darf natürlich auch mal kürzere Kämpfe geben. Aber das ist aktuell der Normal-fall. Vor allem wenn es um das Damen-Turnier geht. Hey, wenn ihr darauf kein Bock habt, dann lasst es doch einfach! Es nur zu machen "weil ja die Herren auch ein Turnier haben", ist kein Grund sowas anzusetzen. Wenn man dafür derzeit keine Ideen oder Zeit hat, dann verschiebt es. Es müssen nicht zeitgleich 2 Turniere laufen.


    Dann kommt es noch zum Split von "Unlikely Tag Team Nr. 1". Wieder ziemlich aus dem Nichts irgendwie. ich hätte das jetzt noch nicht beendet, aber ok. Jetzt hat man mal wieder den einfachsten Weg genommen. Vermutlich einfach nur um Mansoor dann ein Singles Match gegen Ali bei Crown Jewel geben zu können... am besten noch als Co-Main Event ^^


    Dann kommt der Tag Team Main Event und er endet natürlich genau so, wie X andere dieser Matches in der Vergangenheit. Mit einem Missverständnis und die beiden Faces gehen sich an die Gurgel. Wahnsinnig einfallsreich.


    Sorry.. aber das ist aktuell einfach zu wenig. Ich versuche ja auch wirklich da noch positive Punkte zu finden, aber es wird einem auch wirklich nicht leicht gemacht.

    Aktuell muss man sich da jetzt einfach "durchquälen". Vor einem Saudi-PPV fahren die in der Regel eh immer auf Sparflamme, danach kommen die Survivor Series mit ihrem dusseligen RAW Vs. SmackDown Quatsch und dann kann es ab Dezember wieder normal weitergehen, wobei man da auch nicht allzuviel erwarten darf, denn dann steht im Januar ja schon der Rumble vor der Tür und dann kann man die wenige Energie die man hat, ja lieber da investieren, nicht wahr, liebe Schreiberlinge der WWE?

    Hm... als "mies" würde ich den nicht bezeichnen. Würde ja bedeuten dass der schlecht ist. Ich würde ihn eher als "fies" bezeichnen. Aber ja, die Wartezeit wird jetzt nicht einfacher. Aber ich hab ja, Gott sei Dank, noch Alternativen ^^


    Ich habe ja auch parallel zu der 8ten Folge von The Walking Dead (die mir auch wieder gut gefallen hat) auch die 8te Folge von Fear the Walking Dead geschaut.

    Und da gab's für mich so einen richtig heftigen Downer..

    Also ich kenne sie zu wenig um das wirklich beurteilen zu können. Aber ich wage mal zu behaupten das Zelina Vega nun auch nicht unbedingt das Ausnahmetalent ist.

    Deshalb stellt sich mir dann die Frage: Warum zieht man jetzt jemanden, in den man offenbar gar kein Vertrauen hat, in die Main Show hoch? Ohne Sinn und Verstand? Ohne einen Plan für denjenigen? Nur damit man einen Jobber mehr hat? Wenn man ein Gesicht mehr haben möchte für frische Paarungen, dann sollte man auch etwas dafür tun dass man diese Paarungen dann auch sehen möchte. Wenn ich Toni jetzt wochenlang gegen die Undercarderinnen verlieren lasse, wer nimmt die dann noch ernst, oder will irgendwelche frischen Matchpaarungen mit ihr dann noch sehen? ^^ Das ergibt einen keinen Sinn!

    Ja, und wo wäre jetzt das Problem gewesen einfach Toni Storm siegen zu lassen? Dann hätte man 1. einem frischen Gesicht mal einen Sieg gegeben und gezeigt "Das ist die Zukunft" und 2. hätten wir dann Carmella Vs. Toni Storm also Heel Vs. Face. Also Win-Win. Stattdessen eben jetzt Vega den Sieg gegeben (die das Turnier ohnehin nicht gewinnen wird) und als nächstes ein langweiliges Heel Vs. Heel Match für das sich niemand interessiert.

    Show startet mit Belair... na besser geht's ja gar nicht -_-

    Also wirklich tiefgründig ist diese Fehde, trotz Becky nicht wirklich. Es geht weiterhin einfach nur darum wer die "Beste" ist.

    Btw: Von jemandem der von sich behauptet "the strongEST" zu sein, von derjenigen kann man doch wohl auch erwarten dass sie ohne Probleme einen Bürostuhl durch die Gegend schmeißt, oder? ^^

    Naja, immerhin sah dafür das Finish dieses Segments gut aus.


    Nakamura gibt seine Krone ab. Warum erhält der eigentlich nicht die Chance die Krone erneut zu gewinnen? Oder zumindest Corbin? Only WWE knows.


    Rey wird jedenfalls nicht der King. Bin mal gespannt wann er durchdreht und seinen Sohn attackiert. Denn anders kann das eigentlich nicht ausgehen.


    Vega darf Toni Storm besiegen, die sich vermutlich erneut die Frage stellt: "Warum genau wurde ich jetzt noch mal von NXT in die Main Show hochgezogen?"


    Reigns und Heymann wieder ein Highlight. Die beiden machen das aber auch einfach sooo gut. Gerade auch Heyman hat wieder richtig abgeliefert.


    Carmella darf gegen Liv Morgan gewinnen. Da fragt man sich wirklich langsam was da los ist. Erst pusht man Liv und gibt ihr Spotlight und dann verliert sie das erste wichtige Match direkt... Auch großartig dass die WWE nicht auf eine bessere Idee gekommen ist, als ein erneutes Heel Vs. Heel Match. Wer ist denn scharf auf Carmella Vs. Vega?


    Woas? The Ascension 2.0 wurde gesplittet? Noooin... meine Welt bricht zusammen... nein ehrlich, könnte mir kaum egaler sein. Genauso egal ungefähr wie das 0815-Blabla was Mace da von sich gegeben hat.


    Dann wieder ein Segment bei dem man sich fragt: Wie dämlich kann man seine Akteure eigentlich noch darstellen?

    Happy Corbin und Madcap Moss wollen gerarde die Street Profits begrüßen, da taucht KO auf und legt sich direkt mit beiden an. Also, ja... schön dass sie die Fehde noch vor dem Draft irgendwie zu Ende bringen wollen und überhaupt weiter durchziehen. Aber das wirkte jetzt einfach nur dämlich. Warum sollte sich KO gleich mit 2 Leuten gleichzeitig anlegen? Und dann die nächste Frage: Wo bleiben die Babyfaces? Die Street Profits waren doch als Gäste geplant. Wo wäre hier das Problem gewesen dass diese den Save machen? Und selbst wenn nicht: Warum geht es hier nicht weiter?

    Ich mein: was glaubt denn WWE jetzt was ich mir da vorstellen soll: Die Street Profits stehen da hinten, wollen gerade raus, da stürmt KO an denen vorbei und die denken sich: "Joa, das war ja mal frech... da warten wir mal was passiert." .... "Oh, guck mal... er wird verprügelt! Na, das hat er jetzt davon, komm lass uns ne Coke ziehen."

    Keine Ehre mehr unter Babyfaces? Total sinnloses Booking. Und das gerade bei dieser Fehde die nun schon wirklich ewig aufgebaut wird.


    Was Deville gegen Naomi hat, weiß auch kein Mensch. Warum erklärt man das nicht einfach mal? Warum müssen wir uns damit zufrieden geben das Deville, warum auch immer, Naomi nicht für würdig hält? Naja whatever... es kommt was kommen musste und was ich ja schon vorhergesagt habe: Deville demnächst mit In-Ring Comeback.


    Und dann noch ein Highlight:
    Balor Vs. Cesaro

    Letzte Woche hatte ich noch gefragt: Wo ist Cesaro? Hier ist er! In einem der besten Weekly-Matches in letzter Zeit. Wird man jetzt irgendwas mit ihm anfangen? Vermutlich nicht, denn er verliert und ist damit aus dem Turnier ausgeschieden. Aber warum sollte man auch einen der besten Worker, die man derzeit hat, irgendwie gut einsetzen? Könnte ja am Ende noch von Erfolg gekrönt sein!

    Aber das Match war klasse! :)


    Endsegement auch wieder gut. Die Fehde hat bisher super Matches produziert. Und jetzt soll das alles im Hell in a Cell enden. Nice! SO macht man es richtig! Ein Gimmick-Match wird dann angesetzt wenn die Fehde es erfordert, wenn es Sinn macht. Nicht weil der nächste PPV zufälligerweise so heißt. Es wurde allerdings offen gehalten WANN das Match stattfinden wird.

A N Z E I G E