Beiträge von leo21

    Ohne Reihenfolge:


    Hulk Hogan
    Als Immortal Hulk Hogan verantwortlich für mein Wrestling-Fan dasein. Okay, nicht der Techniker vor dem Herren, aber das war mir früher eh nicht wichtig, geschweigen denn das es mir grossartig aufgefallen wäre. Das Gimmick paßte einfach und für mich war der Hulkster, damals, ein Idol. Die Leistung das Publikum hinter sich, oder gegen sich, zu bringen, ist unglaublich.


    The Undertaker
    Egal ob Darkside, oder Biker, mir gefällt die Performance, die Erscheinungsweise. Der Undertaker steht für mich irgendwie über den Titel. Er hatte es nicht nötig einen Titel zu tragen, war aber immer an den Topfehden beteiligt, hatte die Federation getragen.


    Bret Hart, Shawn Michaels und Sting
    Brauch ich nicht mehr zu sagen als HBK4Life.
    Sting gehöht für mich mit den beiden auf die gleiche Stufe.


    Ric Flair
    Früher konnt ich ihn nicht leiden, was für sein Showtalent spricht. Er ist einer der besten und selbst heute können sich noch junge Wrestler einiges bei ihm abgucken. Er ist immernoch in der Lage, erstklassige Matches und das bei seinem Alter.


    The Rock, Y2J, Kurt Angle
    Alle drei mit Showtalent ausgestattet bis zu geht nicht mehr. Am Mic das beste was die WWE zu bieten hat. The Rock wohl der Beste von allen dreien, aber mit kleinen schwächen beim Wrestling.Y2J hat nur die Schwäche das er Scheiße eingesetzt wird. Hallo der Mann ist Champion-Material und das seit Jahren und was ist? Kurt Angle, auch wenn er noch nicht so lange beim Wrestling ist, hat er durch seinen Ringerhintergrund die perfekte Grundlage und den übergang hat er auch perfekt geschafft.


    Mick Foley
    Hardcorelegende. Klasse Gimmicks, von Hardcore über Psyscho nach Lustig und Unterhaltsam. Geile Bumps, Matches und Stories. Respekt.


    Stone Cold Steve Austin
    Oh Hell Yeah...One Man Whoop Ass Machine
    Stone Cold was für eine Figur. Er brachte mich nach 1nem Jahr pause wieder zum Wrestling. Die Promos sind einfach geil, die Fehden gegen Vince, Undertaker,Rock,HHH,NoD unvergessen.

    Zitat

    Original geschrieben von Matrix 3:16:
    Nur heißt pushen IMO nicht gleich MAIN EVENT, sondern wozu gibts den IC und US Titel? Darum sollen sie sich erstmal kloppen oder im Tag Team Bereich können sie sehr gut reifen und DANN irgendwann kann man auch mal an den Main Event denken.


    Warum immer nur nach Schema F?
    Gerade bei Randy Orton könnt ich es mir gut vorstellen in den ME zu kommen, mit einem ähnlichen Charakter wie ihn Ric Flair verkörbert. Hab schonmal gesagt das es nicht schlecht ist einen weg zu gehen wie ein Bret Hart, aber es auch nicht verkehrt ist einen neuen Wrestler in den ME zu pushen, wenn er die Anlagen ( z.B. Lesnar,Batista,Orton) mitbringt. Als Fan finde ich es auch interessant mal jemand neuen zu sehen, der die "Alten" fertig macht. Ebenso fiebere ich mit, wenn einer sich von unter nach oben kämpft. Das eine sollte das andere nicht ausschliessen. So was nennt man Abwechslung.

    Zitat

    Original geschrieben von Matrix 3:16:
    Selbst ein GOLDBERG hat länger gebraucht und DAMALS wurde schon über seinen Monsterpush gelästert. Natürlich wenn ein Wrestler ein gutes Gimmick hat und glaubwürdig ist, kann man ihm auch schnell den World Title geben (siehe Yokozuna 1993!). Aber man kann nicht JEDEN neuen gleich in den Main Event stecken und etablierte Midcarder einfach übergehen. Wenn man den Lesnar Push einem Rhyno oder Booker T Kane, oder Benoit gegeben hätte, wären diese GENAUSO angenommen worden, da wette ich beinahe drauf.


    Sie hätten es auch mehr Verdient gehabt als so ein dahergelaufener Jungspund. Außerdem seht doch mal den Undertaker: Er war nach einem Jahr WWF Champion, dann dauerte es sage und schreibe über 6 Jahre bis er es wieder wurde. Und er lebt immer noch. ;)


    Natürlich lebt der Taker noch. Man wird ja nicht gleich erschossen , wenn man denn WWE Titel nicht alle 2 Monate gewinnt;)
    Mal im ernst, du mußt zugeben das der Taker ein schlechtes Beispiel ist, weil er numal eine besondere Stellung hatte, wegen des Gimmicks. Da war es ja nicht schlimm, das er nicht so oft (im Vergleich zu The Rock,Austin,HHH sogar zu wenig) diesen Titel hatte. Ob verdient oder nicht muß ich mit dir nicht streiten, weil ich auch der Meinung bin das Rhyno, Booker T Kane, Benoit, oder Jericho (auch Edge der ja vor seiner Verletzung davor stand)auf jeden Fall in den ME gehören, aber es sollte nicht verboten sein talentierte, frische Jungs zu pushen, damit es nicht zu langweilig wird.

    Zitat

    Original geschrieben von Matrix 3:16:
    DU siehst es so, ICH aber nicht.


    Nicht nur er. Es ist zwar gut das Wrestler sich hocharbeiten, wie es ein Bret Hart gemacht hat, aber wer sagt das jeder Wrestler das machen müßte. Wäre doch total unglaubwürdig, wenn ein Brock Lesnar erst 2-3 Jahre gegen Undercarder/ Midcarder kämpfen muß, ab und zu dann auch mal verliert (man bedenke das es nicht viele in dieser klasse von der größe und kraft eines Brock Lesnars gibt;) )

    Zitat

    Original geschrieben von Matrix 3:16:
    1. Er weiß aber auch, dass Showtalent wichtiger als Wrestling ist.


    2. Stell dir bitte dochmal die Frage, warum Randy Orton, Batista oder Cena beinahe Main Eventer sind, während ein Jericho, Benoit, Booker T, RVD oder Rhyno IMMER NOCH genauso weit weg sind vom Main Event wie noch VOR dem Split? Da hat sich GARNICHTs getan. ICH hätte Cena, Orton und Batista erstmal längere Zeit in der Under/Midcard, vielleicht in einem Stable eingesetzt. So wie The Rock und Triple H in der DX bzw. Nation. Die haben immerhin mehrere Jahre gebraucht um WWF Main Eventer zu werden (HHH sogar 4 Jahre!!!).


    Zu 1 nochmal : Showtalent ist nicht wichtiger als Wrestling, sonst hätte Vince wohl richtige Schauspieler angeheuert. Beides ist wichtig. Für den einen mehr den anderen weniger, deswegen ist es auch so schwierig die richtige Mischung hinzubekommen.



    HHH stand sich aber auch selber im weg (Bruch Keyfabe) und deswegen waren es 4 Jahre (was ich jetzt nicht im Kopf/ bzw. geprüft habe)


    Das Jericho, Beniot, Booker T, RVD und Rhyno immernoch da sind wo sie vor dem Split waren ist aber keine schuld des Splits. (Abgesehen davon sind das alles Würdige ME)
    Genau DU würdest Orton, Cena und Batista in die Under/ Midcard stecken, aber die kreativen der WWE nicht, gerade damit der ME interessanter wird und nicht immer die gleichen ( auch Leute wie Jericho, Beniot, Booker T, RVD die ja teilweise ME sind) Wrestler gegeneinander Kämpfen.

    Zitat

    Original geschrieben von Matrix 3:16:
    ich WEIß wie VINCE denkt


    Gab es eigentlich schon einen wirklich neuen Main Eventer außer Brock Lesnar? Aber das hatten wir alles schon...


    zu 1 :megalol: Du weißt also wie Vince denkt? Glaube ich kaum, denn nur Vince weiß wie Vince denkt. Ja es ist bekannt das Vince auf Powerhouse-Wrestler steht, aber er weiß genauso das der Erfolg mit nur 2m Riesen nicht zu holen ist. Die Vergangenheit hat ja gezeigt das er auch auf "kleinere" Wrestler setzt, wie z.B. Austin, Hart, Michaels, oder Angle. Als schlauer Geschäftsman hat er mehrere Eisen im Feuer.


    Zu 2 John Cena entwickelt sich zum ME, Leute wie Randy Orton, Batista sind ebenfalls auf dem besten Weg.
    Potential ist auf jeden Fall da.
    Mit Goldberg wurde ein fertiger ME geholt (über seine Fähigkeiten möcht ich jetzt nicht diskutieren)


    Bei anderen wie Benoit, Jericho und Rhyno wünsche ich es mir für die Zukunft.

A N Z E I G E