Beiträge von Plattfuß

    Naja, ich war 2 Wochen im Urlaub und es war definitiv nicht wie vor Corona. Die Maske nervt schon wenn man sie ständig tragen muss und mind alle 2 Tage war ein Schnelltest angesagt, das ist schon was ganz anderes, wobei es natürlich auch darauf ankommt wie und wo man Urlaub macht. Im nachhinein muss ich schon sagen das ich mir das Geld evtl. lieber gespart hätte...


    Auch Konzerte gehen nicht so wie "normal", so gehe ich fest davon aus das mein nächstes Konzert im September entweder abgesagt wird oder ich die karte verkaufen werde weil Maskenpflicht oder so herrschen wird.

    Dennoch ist es richtig das vieles (im Moment) geht, aber natürlich mit Einschränkungen.


    Ansonsten gebe ich Timeus hier recht.

    Gegen eine Impfpflicht, aber für Konsequenzen wenn man sich nicht impfen will, ergo Zahlen für Tests zB


    Es ist schon krass wenn man mal sieht das doch einige zu diesen "Spontanimpfungen" gehen die sonst keine Lust hatten einen Termin zu machen

    Finde bisher nach den ersten 5 Folgen die MotU Serie ziemlichen Rotz.

    Da hat die großartige 2000er Serie einfach so viel so viel besser besser gemacht.

    Jetzt aufzuführen was mir an der Serie nicht gefallen hat würde nichts bringen. Denn mir fällt irgendwie nichts ein das mir gefallen hat.

    Ich sehe da auch keine "Entwicklung" oder so.

    Man hat ein paar Charaktere genommen, deren Charakter teilweise verändert und das wars dann.



    Ich muss da tatsächlich an das Treffen von Pierre Brice und Bully denken, nach Schuh des Manitou.

    Ich spüre da keine Liebe.

    So geht es mir. Ich spüre da keine Liebe zu MotU, nix.

    Im Moment weiß ich nicht mal ob ich die Staffel zu Ende gucken werde.


    PS das ist natürlich nur meine Meinung und ich gönne es jedem dem die Serie gefällt

    Hach war das schön gestern endlich wieder auf dem Betzenberg sein zu können.

    Bissl komplizierter als sonst, nicht nur ein Eingang, sondern quasi zwei.

    Beim ersten wurde Ticket und Ausweis kontrolliert beim zweiten halt welches G man vorzeigen kann.

    Angestrengt vom erklimmen des Berges dann erstmal wieder eine ganze Weile Maske aufsetzen zu müssen war auch nicht schön.

    Aber ich nehme das alles in kauf wenn ich dafür wieder Fußball live im Stadion gucken kann.

    Und ich war zufrieden. Nicht nur weil Braunschweig einer der Favoriten ist und man daher mit einem Punkt auch gut leben kann, sondern einfach davon wie sich die Mannschaft präsentiert hat.

    Dieses tote Team was man über weite Strecken der letzten Saison hat ertragen müssen war gestern nicht zu finden. Das war ein Team das gelebt hat, das gekämpft hat. Schön. Und man hätte das Spiel gestern auch durchaus gewinnen können, vielleicht auch müssen.

    Geärgert hat mich die Leistung des Schiris und der Spieler Otto von Braunschweig der einfach mal über einen am Boden liegenden Gegner drüber läuft.


    So oder so nehme ich durchaus positive Eindrücke vom FWS mit und bin voller Hoffnung das diese Saison der Abstieg kein Thema sein wird.

    So nachher los zum Betze.

    Bin erstmal froh wenn ich ins Stadion reinkomme mit den komischen Regeln zum Einlass. ^^

    Hab ein gutes Gefühl das es diese Saison immerhin mal mehr Gründe zum jubeln als zum buhen geben wird.

    Naja, richtig, aber so ganz falsch ist es nicht das man bei Punk nicht das Niveau erwarten sollte was er mal hatte.

    Er wird sicher nicht steif wie Khali im Ring umherwandern, aber ob er an sein altes Leistungsniveau heranreicht muss man abwarten.

    Gleichzeitig ist aber auch richtig das es aufs Booking ankommt.

    Und ich bin mir sicher das Punk, wenn er denn auch wirklich kommt, alles reinhauen wird um sich gut zu präsentieren.

    Sollten keine zusätzlichen Anreize geschaffen werden. Oder Tests kostenpflichtig etc, werden wir selbst 65-70% nur extrem schleppend erreichen. Erstimpfungen sind ja teilweise weit unter 100.000 pro Tag.


    Nein. Spahn guckt traurig in die Kamera und sagte "Bitte lasst euch impfen"

    das muss reichen...

    Aber mal im Ernst, fürchte auch die Impfbereitschaft ist weit geringer als sie sein müsste.

    Eigentlich sollte

    "du musst dich nicht mehr testen" oder "du wirst wahrscheinlich nicht schwer erkranken" als Anreize genügen, tun sie für viele leider nicht.

    Ich sehe es vor mir...Danielson taucht irgendwann auf und hält ein Promo das er sehr toll ist, besser als die anderen usw.

    Eine Woche später, ähnliches Spiel. Außerdem sei die andere Liga eh viel geiler....er kündigt einen Freund an.

    Die Woche danach erscheint CM Punk. Beide reden davon AEW zu übernehmen usw. Sie verprügeln einen Kommentator.

    Es kommt dann zu Aufeinandertreffen von Punk / Dragon mit AEW Wrestlern und sie meinen sie hätten noch einen dritten Freund. Also kommt es beim PPV zu 3 vs 3.

    Es taucht aber kein Freund auf und es wird ein Handicap Match. Am Ende kommt Cody mit starrem Blick zum Ring und attackiert, zum Schock aller, die Vertretung von AEW und hilft somit den "Außenseitern" zum Sieg. Danach erklärt er das es eine neue Ordnung für AEW gäbe. Die neue Elite Ordnung. Die nEo :saint:8o

    Ist schon so das weder Punk noch Danielson die Ratings dauerhaft explodieren lassen würden.

    Aber wer würde das?

    imo niemand, allerhöchstens Rock oder Austin, wenn letzterer wieder in den Ring steigen würde (beides wird nie passieren, das will ich damit nicht andeuten)


    Ich würde beide mit Kusshand nehmen, wenn ich mich für einen entscheiden müsste würde ich aber, ohne Zögern, den American Dragon nehmen.


    Es ist schon so, er gefiel mir vor WWE wirklich besser. Klar kann er reden und hat auch Charisma, aber was ihn ausmachte war immer die Performance im Ring. Bei ROH gibt es einige Matches mit ihm die einfach großartig waren.

    Klar wird "Yes" nicht ganz ausbleiben können, denke selbst die AEW Crowd wird in großen Teilen darauf abgehen. Aber ich will definitiv lieber den American Dragon als den Yes-Man. :thumbup:

A N Z E I G E