Beiträge von Sternness

    Zitat

    Original geschrieben von Xagon:
    Wie ich bei WK9 abermals festgestellt habe, kommt das japanische Wrestling ja deutlich glaubwürdiger rüber, als beispielsweise WWE. Wie sieht es denn in Japan bzgl. Kayfabe aus? Stellt man das Wrestling nach außen hin als echt dar? Tauchen die Wrestler in Funk und Fernsehen komplett out of character auf und plaudern aus dem Wrestlingbiz-Nähkästchen? Oder wird das traditioneller gehandhabt?


    Kurz gesagt: Ja, das Kayfabe lebt noch in Japan.


    In den letzten Jahren gab es ein paar "shoot" Bücher, die haben für recht viel Aufregung gesorgt.

    Zitat

    Original geschrieben von DJ:
    Also anscheinend doch kein Halbfinale... :( Werde nie verstehen, warum man das irgendwann abgeschafft hat.
    Da es ja diesmal wieder eine eigenständige Finalshow gibt, hätte es sich doch wirklich angeboten, das Halbfinale wieder einzuführen.


    Auf der anderen Seite steht so zumindest 2 Tage vor der Finalshow fest, welche Paarung es im Finale geben wird. Je nachdem, wie sich die Tickets im Vorfeld verkaufen, kann es bei einer Show, die möglicherweise vor 20,000+ Zuschauern stattfinden soll, nicht schaden den Main Event schon vorher zu kennen...auch wenn es nur 2 Tage sind.

    Ich würde lügen wenn ich behaupten würde nicht mal daran gedacht zu haben, dass der AJPW Split vielleicht eine Storyline sein könnte. Der Kader teilt sich schön in zwei Lager auf und wäre damit prädestiniert für eine große Auseinandersetzung. Shiraishi traue ich das zu, er hat die Storyline-Schiene mit KENSO wohl im Kleinen probiert.


    Mal sehen. Wäre auf jeden Fall eine interessante Kiste.

    Ich habe mir den Main Event heute angeschaut. Dass es ein absolut starkes Match war, darüber braucht man gar nicht mehr zu reden. Was ich faszinierend finde, ist die Tatsache - und das hat Dave Meltzer zuletzt auch immer häufiger in den Audio Shows gesagt und im Observer geschrieben -, dass wir hier wohl einen der legendärsten Titelruns in der Geschichte des japanischen Wrestlings erleben. Vielleicht sogar des Wrestlings weltweit. Was Tanahashi Monat für Monat für Matches raushaut, ganz egal gegen wen, ist unglaublich. Oftmals ganz unterschiedliche Stile und fast immer geht der Herausforderer deutlich gestärkt aus dem Match heraus.


    Sicherlich können diese langen Regentschaften dazu führen, dass man die Nase voll hat von dem Wrestler (overkill), aber unter dem Strich gibt es aktuell wohl keinen Faktor, der objektiv gesehen gegen Tanahashi spricht. So gesehen ist es zumindest für mich im Nachhinein vollkommen in Ordnung, dass er den Tokyo Dome Main Event gewonnen hat. Die Zeit eines Okada wird noch kommen. Im Augenblick ist es die schlicht und ergreifend die Zeit von Tanahashi.


    Die Post-Match Sequenzen mit den minutenlangen Air Guitar Spielereien finde ich fast noch am erstaunlichsten. Eigentlich ist man es gewohnt, dass sich die Hallen in Japan nach dem Main Event recht schnell leeren. Vielleicht mal bei einem besonderen Main Event bleibt ein Großteil noch um die Post-Match Feierlichkeiten anzuschauen. Dass die Zuschauer aber nach 3-4 Stunden-Shows noch eine Ewigkeit in der Halle bleiben und ganz gebannt verfolgen wie Tanahashi in bester Hulkamania-Manier seine Show abzieht ist zur Zeit wohl einzigartig. Dieses ganz besondere Etwas haben nur wenige Wrestler in der Geschichte des Wrestlings gehabt.

    Vielen Dank an alle, die für mich gestimmt haben und die Organisatoren der diesjährigen User Awards! :thumbup:


    Nach der Nominierungsphase habe ich ja noch nicht ganz daran geglaubt, eine Chance auf einen Treppchenplatz beim Legend Award zu haben, daher freut es mich umso mehr, die Legenden-Wahl tatsächlich als erster abgeschlossen zu haben.


    Einen Glückwunsch auch an all diejenigen, die in diesem Jahr ebenfalls einen Award abstauben konnten.

    In den letzten Tagen wurde von allen Seiten viel über den Knee Kick von Sakuraba gegen Nakamura gesprochen. Ich weiß gar nicht, ob allen der Background und die historische Bedeutung dieser Aktion in Bezug auf Nakamura bekannt ist.


    Der Spot entstammt ursprünglich dem K-1 MMA Fight von Nakamura gegen Alexey Ignashov bei der größten japanischen Show aller Zeiten (K-1 am 31.12.2003 mit dem Main Event Sapp-Akebono...nette Connection zur diesjährigen Show), als Nakamura mit genau diesem Knee Strike getroffen und der Kampf abgebrochen wurde. Ein sehr großer Eklat damals, weil Nakamura zwar hart getroffen wurde, aber ein Referee Stop nicht zwingend erforderlich war. K-1 musste das Ergebnis auch einige Tage später in No Contest korrigieren. Zudem sorgte Nakamura 3 Wochen vor dem Fight für den größten IWGP Schock aller Zeiten, als er völlig unerwartet jüngster IWGP Champion wurde. Für NJPW daher doppelt wichtig, dass der KO annulliert wurde.


    Gerade mal vier Tage später musste Nakamura dann im Tokyo Dome Main Event gegen Takayama ran. Historisch akkurater Fakt dazu: Das erste und einzige Match, in dem das Gesicht von Takayamas Gegner mehr "busted" war als seins.


    Ich habe mir auch nochmal die News Archive von damals angeguckt, weil ich schauen wollte ob die genaue Verletzung berichtet wurde. Dabei hat es mir wieder in Erinnerung gerufen, wie aufregend die Zeit damals war. Der IWGP Sieg von Nakamura war eine so gigantische Story mit wahnsinnigem Gesprächsstoff, der 31.12.2003 war wohl der größte Tag in der japanische Kampfsporthistorie, M's Style wurde gegründet, Kobashi war für ein K-1 Fight im Gespräch ^^ (gegen Sapp im NJ Ring...), der Super J Cup wurde reaktiviert, das Tokyo TV Rating für den Dome war doppelt so hoch wie heute, etc. pp. und das waren nur Dezember/Januar Stories.

    Zitat

    Original geschrieben von Sympath-Mann:
    Anderson ist die nächste Verteidigung für Tanahashi. Hoffentlich bringen die nicht wie letztes Jahr wieder einen Upset und machen ihn zum Champ. Er ist zwar gut, allerdings kann ich ihn mir (noch) nicht als Champion vorstellen. Ausserdem würde ich mir die Haare raufen wenn selbst Anderson vor Goto Champion wird.


    Während dem Tag Team Title Match habe ich mich gestern schon gefragt, wer von den beiden wohl zuerst den Titel gewinnen wird. Dass Anderson nun direkt als nächster Herausforderer nominiert wird, ist ein netter Zufall. Ich denke aber auch nicht, dass er die Überraschung schaffen wird. Wenn Tanahashi schon nicht von Okada um den Titel erleichtert wird, wartet man vielleicht auf Naito oder traut es sich doch auf Goto zu setzen.

A N Z E I G E