Beiträge von Cide

    So, dann will ich auch mal ein paar Worte zum Event verlieren.


    Nachdem wir auf der Hinfahrt knapp 6 Stunden im Auto verbracht hatten, war ich angenehm überrascht als ich die Halle gesehen habe. Als wir schon auf dem Parkplatz fast alle Wrestler gesehen hatten meinte ich nur, dass wir dann ja gleich wieder zurück fahren können. ;)


    Das Meet & Greet war IMO etwas enttäuschend, aber vielleicht hatte ich nur die falschen Erwartungen. Dennoch gab es hier den besten Satz des Tages: „Kann ich bitte ein Autogramm haben, Herr Steve Douglas?“ ^^


    Nebenbei sei angemerkt, dass Olsberg (nicht Olsburg, Vendetta ;)) ein absolutes Kaff ist. ;)


    "American Dragon" Bryan Danielson besiegte Ahmed Chaer (14:03) mit der Cattle Mutilation
    Mein persönliches MOTN. Hervorragendes Wrestling. Danielson hat mich mehr überzeugt als bei der EWP und auch Chaer konnte gut mithalten. Obgleich wohl alle etwas überrascht waren, dass dieses Match der Opener war, hätte es an keine andere Stelle der Card so gut gepasst, wie hier.


    GSW Tag Team Title Match:
    Swiss Money Holding besiegten The Beach Buddies (~20:00) nach einem Stuhlschlag

    Recht unterhaltsames Match, auch wenn es mich nicht ganz so überzeugt hat. Vielleicht war es etwas zu lang, aber hier härtere Kritik zu üben wäre nicht nur Erbsenzählerei, sondern auch falsch.


    AJ Styles/Melissa Interview
    Ich fand das nicht so schlecht, wie einige es gemacht haben. Irgendwie musste man die Fans dazu bringen gegen Styles zu sein und wenn nicht mit einer Attacke gegen eine Frau, wie denn bitte dann? Nur mit Beschimpfungen hätte man sicher nicht die Reaktionen im Main Event erreicht. Dennoch hätte ich Styles dafür umgebracht, dass er Melissa attackiert hat. ;)


    GSW Breakthrough Title Match - 4 Nations Cup:
    X-Dream(GER)(c) besiegte Five Star Flash(UK, "Rebell" Damon Brix(AUT) & Murat Bosporus(TK)

    Sehr nettes und kurzweiliges (wenn auch langes ;)) Match. Auch wenn uns klar war, dass Brix als erstes gehen wird, haben wir natürlich unsere „award winning“ Brix-Signs mit dabei gehabt. Einige schöne Aktionen und ein wirklich unterhaltsames Ende rundeten das Match ab.


    Pause & Sign Contest
    In der Pause gab es dann endlich mal ein Treffen mit diversen Usern. Wirklich nett, einige mal persönlich zu treffen. Beim Sign-Contest räumte „Team Cagematch“ ab. Die obligatorischen Brix-Fan-Posse (variabel auch als Melissa-Fan-Posse zu benutzen) bekamen einen Trostpreis, während mein unheimlich kreatives *hust* Sign einen der beiden Hauptpreise bekam (hey, woher wusstet ihr, dass ich Schuhgröße 45 habe? :D).



    GSW Tag Team Title #1 Contender Match - Royal Rumble:
    Fighting Spirit(Blue & Rene Light) vs. The Shooting Stars("Z Shooting Star" Sick & "Dark Slayer" Steve Douglas) vs. Havoc & Pain(Michael Havoc & Alex Pain) vs. The Decent Society (Carnage & Thumbtack Jack) vs. Adam Polak & G-Ses vs. The Ghetto Boys

    Sorry, aber dieses Match hat meine Erwartungen voll erfüllt. Nachdem ich sowieso schon kein Fan von Battle Royals bin, habe ich nicht viel von dem Match erwartet. Neben totalem Chaos gab es eigentlich nur Sick, der mich überzeugt hat. Er spielte nicht nur in der Promo die vorher gezeigt wurde hervorragend, sondern konnte auch während des Matches schöne Aktionen zeigen.

    "Bountyhunter" Eric Schwarz besiegte Chris Hero (21:26) via Submission, wobei Chris Hero die Füße auf den Seilen hatte
    Sehr gutes Match, auch wenn ich mich Vendetta anschliessen muss und Schwarz’ Match gegen Lynn noch etwas höher ansiedeln würde. Dennoch konnten beide ein absolut sehenswertes Match zeigen, bei dem die Fans sehr gut mitgingen. Das Ende hingegen fand ich nicht so toll, aber gut, nun war es sowieso schon reichlich spät und 5 oder 10 Minuten mehr hätten dann den Nörglern („Die Show war viel zu lang“) wohl noch mehr in die Hände gespielt.


    Ladies Match:
    Wesna besiegte Cheerleader Melissa (15:00) mit einem Cross Armbreaker

    Das drittbeste Match des Abends und gut 90% der Zuschauer interessiert es nicht. Mir ist es absolut unverständlich, wie man den Opener sehr gut finden kann und dieses Match dann als grausam betitelt. Neben lächerlichen Kommentaren von diversen „Fans“ war die Stille in der Halle schon fast unheimlich. Und die Dreisilbigkeit von „Me-li-ssa“ ist auch nicht vorteilhaft für Chants. Aber nun zum Match selbst. Absolute Spitzenklasse! Beide haben sich nicht beirren lassen durch die Stimmung und haben ein Match abgeliefert, dass ohne Fehler war und von vorne bis hinten abgestimmt war. Für den aufgeschlossenen Fan, der bei so was nicht „Brötchen und Wurst holen geht“ ein absoluter Leckerbissen und das meine ich sowohl optisch als auch wrestlerisch. @ GSW -> REMATCH! ;)


    "The Phenomenal" AJ Styles besiegte Michael Kovac (23:40) nach dem Second-Rope Styles Clash
    Von der Stimmung her überraschend gut, wenn man bedenkt, dass die Show schon über 4 Stunden ging. Beide lieferten eine sehr gute Leistung, dennoch würde ich das Match nur an 4. Stelle nennen, nach dem Opener, Schwarz/Hero und dem Ladies Match. Aufgrund der Qualität der Show ist dies allerdings keine Abwertung. Neben einigen wunderbaren Nearfalls und schönen Konteraktionen bewies sich mal wieder, dass der Styles Clash den Legdrop als „lächerlichsten Finisher“ ablöst. ;) Dennoch ein wunderbares Ende einer hervorragenden Show. Für Shows wie diese bin ich gerne bereit lange zu sparen (hey, 300€ für ein Wochenende ist für einen Studenten nichts Alltägliches ;)) und lange im Auto zu sitzen. Uneingeschränktes Lob an alle GSW-Offiziellen.


    Allgemeines:
    * Lob an Tas & Soulfly. Hervorragende Arbeit von euch!
    * Nachdem ich schon bei einigen anderen Shows negative Eindrücke von einigen „Fans“ hatte, war dies wohl der vorläufige Höhepunkt. Schon nach 30 Sekunden im Opener zu brüllen, dass die Leute den Ring verlassen sollen ist nicht nur höchst lächerlich, sondern zeugt auch davon, dass man sich das falsche Hobby ausgesucht hat. „We shit on you“ Schilder halte ich persönlich auch nicht für angebracht. Ausserdem sollte man eine Art „Smart Mark“-Kontrolle am Eingang anbringen und diese aussortieren um sie gleich wieder nach Hause zu schicken.
    * Wie bereits mehrfach erwähnt, war die Show wirklich professionell aufgebaut. Neben einer guten Location und einem sehr gutem Setup wirkten alle Teile der Show sehr gut organisiert. Auch die Länge der Show fand ich nicht schlecht. Ich hätte auch noch 2 Stunden da sitzen/stehen können. ;) Deshalb noch mal ein uneingeschränktes Lob an alle, die irgendwie an der Organisation dieses Events beteiligt waren.

A N Z E I G E