Beiträge von Bolt Jenkins

    Musste leider die Entscheidung treffen, das Hobby Wrestling (zumindest für längere Zeit) aufzugeben. Die momentane Arbeits- und vor allem Familiensituation haben die Prioritäten verschoben. Und bevor ich alle paar Monate zusammenhangslos in eine Show bzw. PLE reinschaue und dafür Zeit nehme, mache ich jetzt lieber einen Cut und greife es wieder auf, wenn wieder mehr Ressourcen zur Verfügung stehen sollten.

    Einfach krass, wie The Rock weiterhin Aufmerksamkeit zieht. Alle anderen Aspekte der Show rücken in den Hintergrund. Der Clip mit seinem Segment mit Austin Theory hatte nach einem Tag über 3 Mio. Aufrufe bei YouTube. Er ist weiterhin ein absoluter Superstars.

    An ein Match von ihm glaube ich aber erst, wenn es konkret angekündigt wird.

    Schade. In der ersten Halbzeit konnte der VfB Lübeck noch ganz gut mit dem Tabellenführer aus Dresden mithalten. Die frühe Führung der Gäste zur 2. Halbzeit war ein schmerzhafter Dämpfer. Leider ging keine der etlichen Chance zum Ende der 2. Hälfte ins Netz. Aber die Einstellung und der Wille waren da. :thumbup:

    PrettyFlamingo


    Ich zitiere mich mal selbst, weil es zu deiner jetzigen Situation passt:

    Ich kann das von außen natürlich nicht bewerten bzw. dein/e Therapeut/in und du werdet schon wissen, was das Beste im Moment ist.

    Trotzdem könnte eine Tagesklinik oder auch eine psychotherapeutische Station was für dich sein. Vom engmaschigen Setting und der Patientengemeinschaft würdest du bestimmt profitieren. Natürlich musst du das irgendwie mit der Arbeit vereinbaren, es soll nur eine Überlegung sein.

    Dir geht es momentan offensichtlich sehr schlecht. Du solltest dringend klinische Hilfe aus den oben genannten Gründen in Anspruch nehmen.

    Du hast natürlich recht, niemand hier kennt dich wirklich. Aber in diesem Thread sind trotzdem alle auch wegen gegenseitiger Anteilnahme. Auch Du hast Dich hier schon empathisch gegenüber anderen gezeigt. Lese Dir bitte nochmal deinen Beitrag vom 26. Juli und was danach kam durch. Denke an das Wort deiner Schwester.


    Hilfe annehmen = kämpfen!

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Bittet beendet mich.

    Meint die Reporterin vielleicht, dass die deutschen Spieler, welche in den USA spielen und leben, eine Einbürgerung angeboten bekommen? Weiß nicht, ob das dort so möglich ist, aber im deutschen Fußball hat es das ja auch schon gegeben (Sean Dundee).

    Die Gefahr ist, dass man sich denkt "ach guck mal, die AfD ist ja nicht immer böse, die tut ja auch mal was Gutes, und siehe da, die 3 Parteien haben Gemeinsamkeiten". Da ist egal, worum es geht. Der entscheidende Punkt ist hier die "Prämeditation" - man weiß ganz genau, dass die 3 Parteien zusammen abstimmen müssen, und nimmt halt damit die Faschisten-Stimmen willentlich und wissentlich in Kauf. Das kann man schon fragwürdig bis bedenklich finden.


    Warum ausgerechnet ein "Nehmer"-Bundesland nun Steuern senken will, ist eine andere Sache.

    Dann müsste man das nach dem Beitrag von longislandbro ja auch von den Regierungsparteien denken. Tut aber bestimmt niemand.

    Die CDU und die AfD haben auf Landesebene bestimmt thematisch einige Überschneidungen, z. B. im Bereich Wirtschaft. Das heißt aber nicht automatisch, dass die CDU die faschistischen und rassistischen Anschauungen der AfD teilt und unterstützen würde.

    Wie gesagt, es sollte ihnen zu denken geben, dass einzig die AfD ihre Positionen teilt.
    Gleichzeitig legitimiert man so die Positionen der AfD im "bürgerlichen" Lager, was auch schnell nach hinten losgehen kann.

    Was ist denn jetzt an einer Senkung der Grunderwerbssteuer bedenklich? Ich sehe da keine faschistische oder rassistische Gefahr.

    Erstmal danke für die ausführliche Antwort. :thumbup: Und ja, ist natürlich eine sehr komplexe Frage. ;)

    Die meisten deiner Punkte würde ich so unterstützen. Vor allem finde ich positiv, dass du auf Überzeugung und Aufklärung der Menschen setzt, das ist auch mein Ansatz. In den Dialog gehen.

    Daneben denke ich auch, dass es wichtig ist, über Wahlen die notwendigen Parteien (mit großer Mehrheit) in die Regierungsverantwortung zu bekommen. Es ist denke ich schwerer eine Partei gegen ihre eigentliche Agenda zu Maßnahmen zu "zwingen", als eine Partei über den demokratischen Prozess dort zu platzieren, die notwendige Maßnahmen eh im Programm hat.

    Hmm, ich danke für den Hinweis. Ich probiere es noch einmal:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    (P.S. an die Moderation: Hab es auch beim ursprünglichen Post angepasst. Ob dies ok ist, weiss ich jedoch nicht. Ist keine Spam-Absicht dahinter, sondern aufgrund des Hinweises als Korrektur gedacht.)

    Danke, so hat es geklappt. :thumbup:


    Ich würde mich auch freuen, wenn du noch kurz auf meine Frage eingehen würdest.

A N Z E I G E