Beiträge von Sir Peter Crouch

    Beim BVB wurde offensichtlich ein Schamane eingestellt der über die Kräfte der Wunderheilung verfügt.
    Nach Haaland ist gestern auch Reyna nach wochenlangen schlechten Nachrichten wieder fit und ins Training eingestiegen.


    Ist natürlich auch hier wieder viel viel zu früh und lediglich eine von Rose initiierte Maßnahme um das lodernde Feuer im Verein zu löschen.

    Klar, dass im Zweifel die Pandemiebekämpfung vor meinem Interesse an Fußball zu stehen hat, ist ja völlig klar und daher können Geisterspiele ggf. auch der richtige Weg sein. Aber es tatsächlich "gut" im Vergleich zu richtigen Spielen vor Publikum zu finden, geht mir nicht in den Kopf.

    Kann ich nur zustimmen.
    Also für diejenigen die es "gut/besser" finden: Was denn genau? Die Stille? Weniger Emotionen? Die 5 Sätze die man mal versteht? Nen lockeren Spruch vom Müller Thomas?
    Für mich waren die Spiele mit Fans auch immer etwas "flucht" aus dem drögen Corona Alltag. Fußball mit feiernden und singenden Fans hat einem das Gefühl gegeben das man auf dem richtigen Weg ist. So der erste Schritt zurück zur Normalität.

    Verstehe auch null, wie man Geisterspiele gut finden kann. Und ehrlich, wenn einen Fangesänge und Emotionen von den Rängen stören, ist Fußball vielleicht wirklich nicht die richtige Beschäftigung.

    Sehe ich genauso, bei mir haben Geisterspiele eher dazu geführt, dass mich Spiele außerhalb vom BVB überhaupt nicht mehr interessiert haben.
    Wirkt einfach alles wie ein Testspiel.
    Thema Signalwirkung etc. steht natürlich auf einem anderen Papier.

    Gruppenarbeit und Referat per Teams vorbereiten. Eigentlich ein interessantes Thema erwischt, aber der Teampartner ist an Nervigkeit kaum zu überbieten.
    Ein arroganter smart ass vor dem Herrn, der die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und nicht davor zurückschreckt, einen bei jeder Kleinigkeit die ihn auf meinen Folien nicht 100% passen sofort zu kommentieren/verbessern.
    Alter Schwede.

    Jetzt will er sich nachher zum mittlerweile 4. mal per Teams treffen um NOCHMAL ALLES durchzusprechen. Bei einem fucking 30 Minuten Referat.

    Ich hab das Gefühl ich bereite mich eher darauf vor meine Masterarbeit zu verteidigen.

    Zu 1: Nichts unterscheiden, einfach die Reden ändern wie ich es geschrieben hatte. Anstatt immer pauschal drauf zu hauen einfach versuchen den Leuten die Angst zu nehmen. Die Leute die sich ernsthaft damit auseinandersetzen wollen und vielleicht kurz davor sind sich impfen zu lassen, kann man damit für sich gewinnen. Auch wenn es nur ein kleiner Teil ist, aber besser geringer Zuwachs als keiner, oder?


    2. Das sind keine faulen Ausreden, hatte gestern hier im Thread das Beispiel mit einer Freundin von mir gebracht. Versuche meinen Freunden auch die Angst zu nehmen, bin da gefühlt auch auf einem guten Weg. Mit den ganzen „abfälligen“ Reden bzw. nicht Unterscheidungen von Ungeimpften wird mir dieser Prozess aber erschwert, weil meine Freunde sowas auch verfolgen. Hilfreicher wäre es wenn die es mal mit etwas mehr Empathie versuchen würden, auch davon bin ich überzeugt.

    Tut mir Leid, aber das sehe ich anders. Wer es bis jetzt noch nicht verstanden hat, dass eine Impfung der einzige Ausweg aus dieser ganzen Geschichte ist, dem muss ich nicht auch noch gut zu reden und mit Empathie überschütten. So viel Sachverstand muss einfach erwartet werden.

    Seit über einem halben Jahr ist man mehr als behutsam mit diesen Leuten umgegangen.

    Und jetzt sollen die Geimpften sich bitte etwas zurücknehmen und Empathie zeigen, weil unter anderem wegen diesen Pfeifen der nächste Lockdown vor der Tür steht? Also sorry, aber irgendwann ist die Geduld und Besonnenheit einfach vorbei.
    Von mir aus würde es 2G deutschlandweit schon seit 1,2 Monaten geben um diesen Personen das Leben so schwer wie möglich zu machen und endlich den Arsch hochbekommen, zum Impfzentrum zu gehen.
    Leute die offensichtlich komplett egoistisch handeln und nur an sich denken haben es zu keiner Sekunde verdient, dass ihnen irgendeine Art von Nettigkeit oder Einfühlsamkeit gegenüber gebracht wird. Wer selber nichts für die Gesellschaft tun möchte, der sollte auch andersrum nichts erwarten.

    Mir geht es um Leute die in ihrem Umfeld vielleicht schlechte Erfahrungen mit der Corona Impfung erlebt oder mitbekommen haben, und deswegen Angst haben. Sowas muss man doch irgendwo nachvollziehen können oder nicht? Das ist für mich eine ganz andere Gruppe als die, die die Impfung als Zeichen von Protest ablehnen. Da sollte man schon unterscheiden finde ich.

    Okay 1. Wie willst du das Unterscheiden und mit welchen Konsequenzen? Du hast die große Gruppe der Ungeimpften, aus welchen Gründen ist in diesem Fall nicht relevant, da die Regeln eben für alle gelten würden (2G etc.).

    2. Schlechte Erfahrungen mit der Corona Impfung? Und diese Leute leben seit 1 1/2 Jahren unter einem Stein, sodass sie noch keinerlei schlechte Erfahrungen mit der Corona Infektion gemacht haben, aber im Bekanntenkreis alle nach der Impfung 2 Wochen mit Fieber flach lagen?

    Das sind für mich lediglich faule Ausreden.

    Der richtige Weg wäre meines Erachtens mal etwas Empathie in die Reden zu bringen, nicht alle verweigern sich grundlos, ein großer Teil hat einfach auch Angst und Bedenken. Glaube damit erreicht man mehr als mit dem obligatorischen Rundumschlag. Zwar auch nicht alle, aber mit Sicherheit einen Teil, und aufgrund der Zahlen kann ich mir nicht vorstellen das man auf diesen Teil einfach verzichten kann.


    Mir wird von den Leuten einfach viel zu sehr gebellt, anstatt halt versucht den Verängstigten die Angst und Bedenken zu nehmen.

    Also sorry, aber wie sehr soll man den Ungeimpften denn noch den Arsch pudern? Es wurde Monate lang darauf verwiesen wie wichtig diese Impfung nicht nur für die, sondern für die Gesellschaft an sich ist. Ungeimpfte hatten wochen- und monatelang keinerlei Einschränkungen oder sonst irgendwelche Nachteile.

    Mehr als an den menschlichen Verstand zu appellieren wird schwierig bei Leuten, die sich komplett in ihrer Blase verfahren haben und alles was die Politik sagt als Lüge auffasst.

    Ich bin übrigens kein regelmäßiger Gym Gänger, aber fünf Tage die Woche Sport zu machen ist gesunder als zuhause vorm Tablet zu gammeln.

    Sagte er, während er seit Tagen hunderte Posts im Cyboard ablässt.

    Man kann Sport übrigens auch außerhalb vom Gym machen, falls dir das noch nicht bekannt war. Das weiß sogar ich als Stubenhocker.

    Ich denke schon, dass 2G und 2G+, also Lockdown für ungeimpfte im Endeffekt helfen würde, sofort. Ein Lockdown für alle würd sich genauso wie ein Lockdown für ungeimpfte erst in ein paar Wochen in den Zahlen bemerkbar machen, Bezogen auf die Intensivbetten: geimpfte sollen ja nicht so schlimm betroffen sein, wenn sie infiziert werden, also würden sie die Betten auch nicht belasten. :)

    Wir haben doch bereits teilweise 2G und die Zahlen explodieren weiter und weiter.

    Man muss hier ja auch nicht naiver tun als man ist.

    Lockdown für Ungeimpfte hätte vor 4-8 Wochen Sinn gemacht. Jetzt wäre es leider nur noch ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    Aber auch da hat die Politik wie immer zu sehr vor den lauten Querulanten gekuscht.

    Also du musst dich nicht wundern, wenn Leute einfach irgendwann keine Lust darauf haben, mit dir weiter zu diskutieren - und das hat in dem Moment dann auch nichts mit fehlenden Argumenten zu tun. Aber nicht jeder lässt in diesem Ton mit sich reden.


    Wir tauschen uns hier aus. Wenn User A X sagt, und du Y, dann aber User B auch der Meinung ist und X sagt, und du wieder Y, dann hat das nichts damit zu tun, dass man dich ignoriert oder Sachen verdreht, sondern einfach, dass man nicht deine Meinung teilt, und es anders sieht. Es gibt User, für die macht ein Lockdown keinen Sinn, da kannst du gerne noch paar mal erklären, wieso für dich ein Lockdown Sinn macht. Deine Meinung ist nicht in Stein gemeißelt, man kann auch anderer Meinung sein, und das hat nichts mit respektlos sein zu tun.

    Dann erkläre es doch bitte. Es haben dich jetzt schon mehrere Leute gefragt was wir stattdessen machen sollen. Und nein, 2G+ und Impfpflicht in 2 Monaten hilft eben nicht SOFORT. Herrgott das kann nicht so schwer zu verstehen sein.

A N Z E I G E