Beiträge von Rainmaker

    Sehr kurzweilige Ausgabe, mit guten Matches.


    Das Tag Match zu Beginn hat Spaß gemacht, mit einer guten Mischung aus Spots und Comedy Einlagen. Schön, dass Fish jetzt auch einen Sieg in seiner Statistik hat :) der Main Event war auch gut, schon alleine weil ich Kingston einfach unglaublich gerne sehe und mit Garcia einen guten Gegner hatte. MotN für mich das Match der Frauen und ich sehe das Problem nicht, was hier viele haben.


    1. Tony Khan booked tatsächlich etwas womit man nicht rechnen konnte. Chapeau! 2. Riho ist eine fantastische Wrestlerin. 3. Man hat hier nicht irgendeine Nullpe gewinnen lassen, sondern eine former Championess. 4. Sie demontiert Baker nicht, sondern überrascht sie mit einem surprise Rollup, der 5. Genauso genutzt wird, wie er genutzt werden sollte ohne so gespamted zu werden wie bei WWE, wo jedes zweite Match so endet. Kann man so machen, um eben Riho in kurzer Zeit wieder noch gefährlicher wirken zu lassen, nachdem sie in letzter Zeit auch wieder gut in Position gebracht wurde. Den Titel wird sie sowieso nicht gewinne, das wird wohl erst gegen Rosa passieren.

    iIh steuere diesen Entrance mal mit ein.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Für japanische Verhältnisse sehr starker Heat für Onita, der aus NJPW Sicht klarer Heel war.

    2/3 Falls Match: Bryan Danielson vs. Kazuchika Okada


    Adam Page vs. Shingo Takagi


    Minoru Suzuki vs. Eddie Kingston


    Miro vs. Tomohiro Ishii


    "I'm the Ace and you not" - Hiroshi Tanahashi vs. Cody Rhodes


    Malakai Black vs. Hirooki Goto


    FTR vs. TenCozy


    [3-Way] Guerrillas of Destiny vs. Good Brothers (impact) vs. The Butcher & The Blade


    Toru Yano vs. Rocky Romero vs. Orange Cassidy vs. Peter Avalon


    Dr. Britt Baker D.M.D. vs. Mayu Iwatani (Stardom)


    [Wild Card Tag] Lance Archer, Lio Rush & Jay Lethal vs. SANADA, Jeff Cobb & Tomoaki Honma.


    "Battle of the Super-Cuties"

    The Bunny, Tay Conti & Anna Jay vs. Natsupoi, Saki Akai & Maki Itoh.

    USA:

    - Charlotte Flair, egal wie sehr sie gehated wird. Das Gesamtpaket (Ausstrahlung, Mic-Skills und In Ring Skills) überhaupt!

    - Danach Sasha Banks die eben in Punkto Promos leider um Welten schlechter ist.


    Die Four Hosewomen haben eben einen neuen Standard etabliert aber die beiden sehe ich dabei an der Spitze, danach Becks und noch weiter abgeschlagen Bayley.


    In der Zeit davor Trish Stratus für die die gleichen Punkte gelten wie für Flair, nur war eben der Standard noch nicht so hoch. Trotzdem war ihre Zeit von Ende 2001 bis zur ihrem Retirement um Welten besser (und kurzweilig) als alles was danach kam eben bis zur Women's Revolution.


    In der Neuzeit für mich Alexa Bliss die eben in Punkto In Ring Skills nicht ganz oben mitspielt (aber auch schlechter gemacht wird als sie ist) aber eben von der Ausstrahlung und MicSkills die gesamte aktuellen Wrestlerinnen aus dem Mainsream (ja auch AEW) überstrahlt. Gehört für mich auch geschlechtsübergreifend zu den besten Talkern ever!


    Dr. Britt Baker auf der AEW Seite erreicht auch den Status Gesamtpaket und ist damit einzige Elite Dame der All Elite Damen, sehe sie aber unter den oberen WWE Picks.


    In den USA sieht das für mich persönlich also so aus.


    1. Charlotte Flair

    2. Sasha Banks

    3. Alexa Bliss

    4. Trish Stratus

    5. Dr. Britt Baker (D.M.D.)

    6. Becky Lynch


    In Japan hat wie schon geschrieben wurde Stardom einen neuen Standard gesetzt und über die Jahre unfassbar tolle Wrestlerinnen hervorgebracht. Allen voran Kairi Hojo (Sane), Io Shirai & Mayu Iwatani die wohl die Speerspitze dieser neuen Generation bilden.


    Für mich kommt auch noch Maki Ito dazu, die wohl rein faktisch nicht mit den drei anderen genannten mithalten kann aber in den "Indies" so eine Buzz erzeugt hat und entertaint, dass diese Gewichtung sie für mich sehr wichtig macht (siehe Bliss in der USA Aufzählung) und oben mitspielen lässt.


    Da ich vor allem die Mic-Skills nicht beurteilen kann, sondern eben nur Ausstrahlung und vor allem In-Ring-Skills ist der Alltime Pick für mich auf Platz 1 Akira Hokuto. Eine fantastische Wrestlerin gewesen, die unzählige Klassiker hingelegt hat und eine lebende Legende ist.


    1. Akira Hokuto

    2. Kairi Hojo

    3. Io Shirai

    4. Mayu Iwatani

    5. Maki Ito(h)

    6. Saki Akai

    7. Natsupoi


    [Die letzten beiden kommen einfach mit in die Liste, weil beide solche Schnuckelchen sind :hearnoevil: ].


    Müsste ich mich jetzt für eine entscheiden, dann knapp Hokuto vor Flair. Aber ist schwierig und kann in einer Minute schon wieder anders aussehen ^^

    Hat mir insgesamt gut gefallen die Show. Die Main Event Riege und die Frauen gefallen mir am besten. Im Mittelfeld/X-Division gibt es allerdings sehr farblose Leute die echt austauschbar sind und mit denen man keinen Blumentopf gewinnt (oder Zuschauer, Aufmerksamkeit usw.) Vielleicht kann man auch ein bisschen von der WWE Entlassungswelle profitieren. Jonah ist ja schon einmal ein Anfang auch wenn das jetzt nicht mein Wunschkandidat wäre.


    Zum Thema IInspiration muss ich sagen, dass beide viel besser zu Impact passen und mir hier gut gefallen (selbst den Namen finde ich besser). Auch den Finisher finde ich echt gut. Hoffentlich kann McKay jetzt auch Mal ihren yt-Kanal weiterführen. Ein bisschen schade finde ich, dass hier nur ein Sieg via Einroller geholt wurde, während sie beim Debüt wesentlich eindrucksvoller gewonnen haben. Hoffentlich geht die Fehde nicht noch weiter aber wirklich groß scheint die Women's TT Szene nicht zu sein.

    Ich finde diese Ei-Geschichte zeigt ganz gut, wie egal das eigentlich alles ist!

    Man baut ernsthaft bei einem PPV(!) diese Story auf, die ihren Payoff bei RAW findet (nicht umgekehrt) und das nur für diesen Selfie-Käse (hoho, Ei mit Käse). Ohne Worte!


    Immerhin hat man noch gute Worker. Was das In-Ring Produkt anbelangt bin ich weiterhin (noch) zufrieden aber alles drumherum ist einfach nur Quatsch.

    Cena oder Sting kennt man hingegen nur als Face.

    Das stimmt nicht. Cena begann bei SmackDown! als Heel und der Stinger ist sogar zweimal geturnt. Einmal in der WCW unter Russo (Fall Brawl 99) eine kurze Zeit, was aber von den Fans überhaupt nicht angenommen wurde und einmal als Teil der Main Event Mafia.


    Was Nordamerika anbelangt stimme ich trotzdem für Sting. Knapp dahinter Daniel Bryan.


    In Japan: Hiroshi Tanahashi!

A N Z E I G E