Beiträge von Wursto

    Zitat

    Original geschrieben von Indy26:
    Bis jetzt habe ich nur von Plänen in Solingen.sowie den Kreisen Lippe und Düren gelesen.


    Dann sind wir beide schon mal auf dem selben Stand.

    Wenn wir gerade bei NRW sind. Ein Kumpel hat mir gerade etwas davon erzählt, dass wir wohl ab morgen eine Ausgangssperre 21 Uhr - 5 Uhr bekommen sollen. Ich finde dazu aber weder was auf Land.NRW noch auf der Hompage meiner Stadt. Wenn ich es da nicht finde, gehe ich einfach mal davon aus, dass es sich um einen Irrtum handelt. Oder muss ich vielleicht noch wo anders suchen?

    Bei der Grippe bin ich wirklich immer schon davon ausgegangen, dass sie sehr tödlich ist, weil ich eben persönlich zwei Menschen kannte die an der Grippe gestorben sind. Und da war ich in der Grundschule bzw. Jahre später in der Realschule. Dennoch unglaublich peinlich, dass so etwas passiert. Da bin ich bei den Zahlen wirklich verrutscht von den real 350.000 bestätigten Infizierten, zu den 25.000 geschätzten Toten. Die hatte ich mir irgendwann mal selber rausgesucht. Dazu kam nichts in dem Video.


    Lassen wir das Thema YT. Da könnte man noch stundenlang drüber reden, wie glaubwürdig welcher Gast ist etc. Das bringt hier allen nichts. Ich kenne die drei Personen, die zu Gast waren nicht. Es ging sich halt in erster Linie darum, wie Kliniken mit der Situation umgehen. Und ich glaube, dass wir uns alle einige sind, dass das Pflegepersonal nicht so behandelt wird, wie es sollte um einen optimalen Job zu machen.


    Es ging ja auch ursprünglich nicht um die Gefahr von Corona, sondern um die Bedenken gegebüber dem Impfstoff. Irgendwie artet so etwas mit dir immer aus. Wäre bestimmt mal ein witziger und lauter Abend in der Kneipe ^^

    Hast recht. Bei den Grippetoten bin ich tatsächlich wirklich lange einem Irrglauben aufgessen. Danke dafür. Keine Ahnung, wie mir ein so offensichtlicher Fehler passieren konnte.


    Ich hoffe doch mal, dass du jetzt selber merkst wie dämlich die Aussage: "Mit dem muss man gar nicht diskutieren ist."

    Also ne Grippe sehe ich auch schon als große Gefahr für die Gesundheit. Bitte nicht so darstellenm dass ich Corona nicht ernst nehme. Und das ist eben das was auch in dem Podcast erwähnt worden ist. Es wird erwähnt, dass man auch am dort am Limit ist. Es wird kritisiert, dass sie Niemand für die Grippe interessiert, obwohl wir auch dort 2017/2018 25.000 Tote hatten und da hatten wir "nur" 350.000 bestätigte Fälle.


    Aber du hast recht. Vielleicht hätte ich das Pferd anders aufziehen müssen und darauf hinweisen sollen, dass die Grippe auch eine sehr tötliche Krankheit ist.


    Lass doch bitte das editiren und schreibe erst einmal alles fertig, bevor du was postest. Da muss ich dann auch wieder editiren etc.


    ABer gut. Lassen wir das. Wir werden nicht auf einen Punkt kommen. Wäre ja nicht das erste mal. :)

    @fireburner


    Ja ist ist. Ich kenne die Person nicht und bin von daher unbefangen an die Sache gegangen. Fassen wir zusammen. Es gab jetzt drei mal Kritik an meinem Post, bei dem es nicht um den Inhalt des Videos, sondern um die Kanalbetreiberin ging.


    Ich gehe davon aus, dass du das Video nicht gesehen hast. Es wurde mehrfach kritisiert, wie die Stationsleitungen mit dem Virus umgehen. Dass das Personal nicht ausreichend geschützt worden ist und man chronisch unterbesetzt ist. Was dort berichtet worden ist, deckt sich mit dem was meine Mutter und ihr Mann erzählt haben. (Beide in der Pflege) Auch habe ich sowohl beim ASD (Arbeitsmedizinischer Dienst) und meinem Zahnarzt mitbekommen, dass das Personal viele der Regelungen für schwer umsetzbar oder unnötig/schädlich betrachtet. Das sind für mich erst mal gute Anhaltspunkte, dass die drei Gäste nicht nur Müll erzählen, denn um die ging es ja in meinem Ausgangspost. Drosten würde ja auch nicht als unglaubwürdig dargestellt werden, wenn er sich in der Bild äußern würde.


    All das macht die Gäste für mich glaubwürdig und daher habe ich sie zur Untermauerung meiner Aussage, dass es mich nicht überrascht, dass sich Pflegekräfte unterdurchschnittlich häufig impfen lassen wollen, genommen.

    Zitat

    Original geschrieben von Beast:
    Grausam. Bitte überdenke auch du mal was du dir da anguckst und welche Motive hinter diesem und jenem Video stecken, wenn auch nur im Detail.


    Ich bin ganz Ohr und immer für einen Denkanstoß offen. Mir ist natürlich bewusst, dass Jeder seine Gäste so aussucht, wie es in die eigene Agenda passt, von daher gehe ich davon aus, dass du den drei Gästen unterstellst, dass was sie erzählen nicht der Wahrheit entspricht. Liege ich damit richtig?

    Zitat

    Original geschrieben von Raul Bobadilla:
    Was für Podcasts waren das denn?


    Spontan habe ich nur den von Alumination im Kopf. Einfach mal bei YT schauen. Das Video heißt Stationsbesprechung. Keine Ahnung, ob ich den Link hier reinpacken darf.

    Das kommt jetzt für mich wenig überraschend. Ich hatte im laufe des Jahres, drei oder vier Podcasts gehört, bei dem Pflegepersonal dabei war und von allen Leuten hatte man gehört, dass es alles halb so wild ist und man sich wundert, dass um die Grippe nie so ein Wirbel gemacht wird. Auch waren sie immer der Meinung, dass das mit der Zulassung des Impfstoffes alles zu schnell geht.

    Oh ja. Auf nen guten BloodRayne Film hätte ich bock. Könnte auch gerne mal ein neues Videospiel raus kommen.


    Ich habe mir die Tage Soylent Green angesehen. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie langsam die Filme damals waren. Stellenweise wurde es schon fast langweilig und ich stelle mir die Frage, ob ein solcher Film als Remake heute noch eine Chance hätte? Generell habe ich das Gefühl, dass Filme die in einer Dystopie spielen recht selten geworden sind. Damals gab es unglaublich viele Filme, welche gezeigt haben, was in der Zukunft passieren könnte. Robocop, Silent Running oder Logans Run fallen mir da direkt ein. Die letzten beiden, die in die Richtung gingen und mir gut im Kopf geblieben sind waren Elysium und I am Mother.

    Bin ja froh, dass meine Mutter inzwischen Verstanden hat, dass ich nichts mehr brauche. Wenn ich bedenke, wie viel Jacken ich alleine in die Altkleidersammlung gegeben habe. ^^


    Heute ist der vierte Tag in Quarantäne und der dritte Tag, an dem ich das Gesundheitsamt meiner Stadt versuche zu erreichen... Da kann man sich nur noch an den Kopf packen... Naja nächste Woche Mittwoch darf ich ja wieder raus, ob getestet oder nicht. Das geht mir alles so auf den Sack mit den Behörden. Meine Frau wartet seit Ende März auf ihren Termin bei der Ausländerbehörde. Kann doch nicht sein, dass man nach einem 3/4 Jahr es immer noch nicht geschafft hat, solche Dinge wieder halbwegs ans laufen zu bekommen.

    Zitat

    Original geschrieben von fireburner:
    Es ist ja in Ordnung das du Sorgen mit den Nebenwirkungen hast, trotzdem musst du dir dann eben der Konsequenzen deines Handeln bewusst seins, naemlich das falls du und andere dafuer sorgen das es keine Herdenimmunitaet gibt es noch ein paar Jahre so weitergehen wird mit Lockdowns etc.


    Und was soll man zu der Sorge mit den Nebenwirkungen sagen, okay euch reicht die Testphase nicht. Aber wir fuehren Krieg gegen einen unsichtbaren Feind und lange koennen wir nicht mehr ohne Impfung gegen ihn kaempfen. Denn ohne Herdenimmunitaet werden wir das nicht mehr ewig durchstehen, dann koennen wir nur noch kapitulieren und Menschen einfach sterben lassen und Krankenhaeuser ueberfuellen, weil wir die Optionen mit Lockdowns und Co wirtschaftlich nicht mehr stemmen koennen. Ist das die bessere Option?


    Das ist mir auch klar, dass ne Lösung her muss und das die Pläne von anfang des Jahres, alle schrittweise durchseuchen zu lassen nicht funktionieren wird. Ich kann es ja auch nachvollziehen, dass du mich darum bittest, das Risiko einzugehen. Dazu bin ich derzeit aber nicht Bereit. Und wenn ich den Medien glauben darf, ist der Andrang auf den Impfstoff so groß, dass man den Impfstoff geheim lagern muss (Welt.de heute oder gestern in den Nachrichten) und Hausärzte mit dem Andrang nicht klar kommen würden, weswegen wir ja diese Impfzentren brauchen. Für eine Herdenimunität brauchen wir ja ca. 75%. Wenn ich mir das Forum hier angucke habe ich das Gefühl, dass mehr als 75% sich gerne impfen lassen würden. Da falle ich gar nicht mehr auf. Bis erst mal alle geimpft sind, die es gerne möchten, ist noch so viel Wasser den Rhein runter geflossen, dass die Sitaution vielleicht schon wieder anders aussieht.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich inzwischen ganz gut damit klar kommen. Die Straßen sind recht leer, es ist wesentlich sauberer und ruhiger, der Umwelt geht es scheinbar auch besser etc. Ich freue mich auch auf Konzerte oder Kneipenbesuche, aber nicht so sehr, dass ich den Impfstoff jetzt schon brauche. Können gerne alle anderen vor mir erst mal ihre Dosis bekommen.


    Ich weiß auch gar nicht, warum du immer nur die Hälfte von Aussagen nimmst. Auf meine Sorge, mit den Nebenwirkungen gehst du wie üblich nicht ein.

A N Z E I G E