Beiträge von BadJoker

    Ich hätte die beiden gerne in ihrer jeweiligen Prime gegeneinander gesehen, aber die lagen zu weit auseinander. So war es jedes mal klar wer der bessere ist und damit auch die Fehde gewinnen wird.

    Sheamus ist mir persönlich etwas underrated, hat vielleicht auch das Pech seine ganze Karriere in der WWE verbracht zu haben, hätte ihn gerne in anderen Promotions gesehen.

    Er war doch in anderen Promotions. Sheamus ist eine Legende wenn man mich fragt. Ich würde ihn gerne demnächst noch als IC Champion sehen.

    Und bei den Rotundas ist es inzwischen eine Randinfo. Jeder weiß davon aber alles diskutieren wo Bray demnächst auftaucht.

    abgesehen davon ist Hunter Hearts Helmsley ein schwaches Beispiel, weil er mit diesem Namen längst nicht mehr rumläuft (auch wenn "Triple H" daraus entstanden ist)

    Ne es ist ein gutes Beispiel. Oder Goldstaub als Name für den Sohn von Dusty Rhodes. Was soll sowas, aus dem wird nie etwas. ;)


    Zeigt die meisten Leute haben 0 Ahnung ob ein Name oder gut ist Mies. Roman Reigns? Total bescheuert.


    Mankind? So ein Unsinn.


    Ich bin da ehrlich, keine Ahnung. Wird die Zeit zeigen. In 15 Jahren kann Bron Breakker so normal sein wie John Cena oder Steve Austin.

    Er wurde erst ein Star als er zufälliger Weise den Namen drastisch gekürzt hat

    Der neue Charakter von ihm damals hätte mit dem bescheuerten Namen auch nicht funktioniert. Und selbst der war noch besser als Bron Breakker. Da muss man schon "besonders" sein um den Namen cool zu finden.



    Also wirklich Bron Breakker einen Steiner zu nennen. unendlich 😂. Ich freu mich schon auf Scotty Kommentare dazu.

    Irgendwie ist das aber schizophren. Alle wollen langfristiges Booking und Entwicklung aber direkt nach dem ersten Auftritt ein finales Urteil fällen.


    Dabei gibt es so viel Historie zu Namen. Der Dingo Warrior wurde zum Ultimate Warrior, Kane the Undertaker wurde nur zum Undertaker, aus dem Ringmaster wurde Stone Cold aus Big E Langston wurde Big E

    Damit hab ich ja auch gar kein Problem, aber dann sollte man es richtig machen. Entweder schockt man mit nem Turn oder lässt ihn völlig organisch wachsen, damit die Fans auch damit klarkommen. Der von Becky war aber beides nicht, der wurde einfach mit dem Vorschlaghammer reingeknüppelt. Kein Wunder also, dass es überhaupt nicht angenommen wird.

    Müsste jemand mal Becky sagen, dass sie einfach kein Heel ist. Ironischerweise könnte Belair mit den Street Profits wahrscheinlich sofort Heel turnen.

    Wenn es funktioniert ist ja auch alles gut. Roman ist natürlich auch das beste Beispiel. Der war aber auch als Face bei einem Großteil auch nicht over. Bei ihm war der Heel Turn ein Segen.

    Ja, aber jeder Wrestler hat ja auch eine Selbstsicht. Jericho zB wollte bei AEW den Heel geben, hat zugenommen und das Moveset angepasst. Er hätte der Megaface sein können, aber er wollte es anders.


    Bei Reigns und Batista war es aber komplett anders weil beide eh aus der Halle gebuht worden sind...

    da war eher die WWE blind und stur so das sie bei Reigns Jahre brauchten bis sie aufwachten und bei Batista wenigstens nur Monate 😉


    Becky hingegen hat noch Fan Support und wurde völlig ohne Not geturnt

    Und trotzdem ist das nicht so simpel. Becky mag das so gewollt haben und hier ist doch auch die Kritik, dass die Worker der WWE keine Freiheiten bekämen. Ist dann in dem Fall auch wieder verkehrt. Und Reigns ist bei Houseshows immer top und generell auch ein netter Typ. Eigentlich Face.

    kleine Vorwarnung, gleich antwortet man mit "Sie selber wollte das so".

    Kann man es ihr verübeln? Reigns wollte es auch und es funktioniert. Batista wollte es damals und hätten sie es mal gemacht.


    Ab einem gewissen Standing kann ein Worker sich es ein Stück weit mit aussuchen. Mancher hat Recht, manche liegt vielleicht komplett flasch.

    Man muss ja nicht alles raushauen, also z.b. tatsächlich ein Million $ Stable gründen, aber Namen und vielleicht auch Themes die die Verbindung zur Vergangenheit zeigen dürfen sich ruhig auch schon bei NXT haben.

    Mir ging es eher um Bron und seinen Nachnamen. Das kann man immernoch ändern, wobei es ab morgen jeder Wrestling Fan weiß. Mal gucken, ob ne News das noch erklärt, wie es dazu kam.


    und ehrlich, ein Bellen oder ein Holla if you hear me von ihm und alles ist klar, unabhängig vom Namen ;)

    Bald kommt sicher eine Erklärung dass er nicht vom Ruhm seiner Vorfahren profitieren sondern einen eigenen Weg gehen will, deswegen der Namenswechsel. War bei *Achtung Lachkrampf* Michael McGuillycutty auch so.

    Und das ist es was ich am Wrestling, und ganz besonders bei der WWE, heutzutage nicht verstehe. Man reitet bis zum geht nicht mehr, wirklich bis zum Erbrechen, auf der Nostalgiewelle und bringt immer und immer wieder Relikte aus der Vergangenheit deren beste Zeiten lange, lange vorüber sind aber solche Möglichkeiten die Söhne und Töchter nostalgisch einzubinden lässt man liegen.

    Um wie vieles war Curtis Axel besser als McGuillycutty? Unendlich besser, alleine durch den Namen und die Theme die Bezug zu seinen Vorfahren und damit der Vergangenheit der WWE bzw. WWF hatten. Wenn ich schon ein Million $ Stable haben möchte dann doch bitte angeführt von DiBiase Jr. nicht Senior. Schade, man wirft hier sehr großes Potential weg.

    Da ist aber mehr Geld drin, wenn man das bei RAW oder SD bringt als wenn man es bei NXT raushaut. Gilt ja auch für von Wagner, auf den ich ebenfalls gespannt bin.

    Ach so, ja dass ist natürlich sehr komisch, es kann ja nicht das Unglaubliche passieren und denn Leuten gefällt das gesehene? ^^

    Wenn die MainShow Fans nun NXT gucken, dann alles richtig gemacht WWE. Ich hab zuletzt beides geguckt und die Anteile die eh leicht bei RAW oder SD hätten laufen können (Index, Grimes) haben mir den meisten Spaß gebracht.

    Die WWE plant langfristig, sie waren ein guter Player bei Video Vertrieb, Merchandising und hatten als erste eine gute HomePage mit Video Kontent.


    Dann waren sie mit die ersten, die ein eigenes on-Demand Network erstellt haben und machen gerade den Wechsel von nur Promotion zu Content Creator durch. Siehe Peacock Deal, Broken Scull Sessions oder des kommende Undertaker Format.


    Und sollten die Gelder im TV nun nicht mehr steigen, sondern tendenziell eher sinken hat die WWE ihre Hausaufgaben gemacht.

A N Z E I G E