Beiträge von Chuck Testa

    Letztlich ein sehr ekliges Ergebnis, zwei französische Medaillen sind natürlich großer Mist, gerade Gold für den Unsympathen Fourcade suckt gewaltig. Die Tatsache, dass Ole und Schempp beide knapp an einer Medaille gescheitert sind, macht es natürlich umso blöder. :(


    Dennoch macht Schempps Leistung wenigstens ein klitzekleines Stückchen Hoffnung, dass im Einzel oder im Massenstart vielleicht doch was gehen könnte.

    Block II


    Dienstag, 11. Februar 2014
    10.00 - 11.05 Uhr Freestyle-Ski Frauen/ SlopestyleGold:
    Gold: Dara Howell
    Silber: Keri Herman
    Bronze: Kaya Turski
    meisten Punkte in einem Durchgang (1 Zusatzpunkt): Dara Howell


    13.00 - 14.50 Uhr Langlauf Frauen/ Sprint
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Kikkan Randall
    Silber: Marit Bjoergen
    Bronze: Denise Herrmann


    13.00 - 14.50 Uhr Langlauf Männer/ Sprint
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Sergei Ustiugov
    Silber: Nikita Kriukov
    Bronze: Petter Northug


    13.45 - 17.00 Uhr Eisschnelllauf Frauen/ 500 Meter
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Sang-Hwa Lee
    Silber: Beixing Wang
    Bronze: Olga Fatkulina

    15.30 - 18.45 Uhr Rodeln Frauen
    Gold: Natalie Geisenberger
    Silber: Tatjana Hüfner
    Bronze: Erin Hamlin
    schnellste Einzelzeit (1 Zusatzpunkt): Natalie Geisenberger


    16.00 - 17.20 Uhr Biathlon Frauen/ Verfolgung
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Berger
    Silber: Kuzmina
    Bronze: Soukalova


    18.30 - 19.35 Uhr Snowboard Männer/ Halfpipe
    Gold: David Wise
    Silber: Mike Riddle
    Bronze: Aaron Blunck
    meisten Punkte in einem Durchgang (1 Zusatzpunkt): David Wise


    18.30 - 20.05 Uhr Skispringen Frauen/ Normalschanze
    Gold: Sara Takanashi
    Silber: Daniela Iraschko-Stolz
    Bronze: Carina Vogt
    weitester Springer eines Sprungs (1 Zusatzpunkt): Sara Takanashi



    Mittwoch, 12. Februar 2014


    08.00 - 10.10 Uhr Ski-Alpin Frauen/ Abfahrt
    Gold(6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Lara Gut
    Silber: Elisabeth Görgl
    Bronze: Julia Mancuso


    10.30 - 14.15 Uhr Nordische Kombination Männer/ Einzel
    Gold: Eric Frenzel
    Silber: Jason Lamy Chappuis
    Bronze: Magnus Moan
    weitester Springer eines Sprungs (1 Zusatzpunkt): Klemetsen


    15.00 - 16.40 Uhr Eisschnelllauf Männer/ 1000 Meter
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Shani Davis
    Silber: Brian Hansen
    Bronze: Tae-Bum Mo


    15.15 - 17.35 Uhr Rodeln Männer/ Doppel
    Gold: Wendl/Arlt
    Silber: Sics/Sics
    Bronze: Eggert/Benecken
    schnellste Einzelzeit (1 Zusatzpunkt): Wendl/Arlt


    16.45 - 20.00 Uhr Eiskunstlauf Paar/ Freies Programm
    Gold: Volosozhar/Trankov
    Silber: Savchenko/Szolkowy
    Bronze: Pang/Tong
    meisten Punkte in einem Durchgang (1 Zusatzpunkt): Volosozhar/Trankov


    18.30 - 19.35 Uhr Snowboard Frauen/ Halfpipe
    Gold: Maddie Bowman
    Silber: Virginie Faivre
    Bronze: Ayane Onozuka
    meisten Punkte in einem Durchgang (1 Zusatzpunkt): Maddie Bowman


    Donnerstag, 13. Februar 2014
    10.30 - 11.40 Uhr Freestyle-Ski Männer/ Slopestyle
    Gold: Nicholas Goepper
    Silber: Andreas Haatveit
    Bronze: James Woods
    meisten Punkte in einem Durchgang (1 Zusatzpunkt): Nicholas Goepper


    11.00 - 12.40 Uhr Langlauf Frauen/ 10 Kilometer klassisch
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Marit Bjoergen
    Silber: Therese Johaug
    Bronze: Justyna Kowalczyk


    11.00 - 13.30 Uhr Shorttrack Frauen/ 500 Meter
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Seung-Hi Park
    Silber: Kexin Fan
    Bronze: Shim Suk-Hee


    15.00 - 16.40 Uhr Eisschnelllauf Frauen/ 1000 Meter
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Ireen Wust
    Silber: Heather Richardson
    Bronze: Brittany Bowe


    15.00 - 17.20 Uhr Biathlon Männer/ Einzel
    Gold (6 Punkte, da automatisch Zusatzpunkt für schnellste Laufzeit): Martin Fourcade
    Silber: Anton Shipulin
    Bronze: Emil Hegle Svendsen


    17.15 - 18.30 Uhr Rodeln Männer und Frauen/ Team-Staffel
    Gold: Deutschland
    Silber: Russland
    Bronze: Kanada
    schnellste Einzelzeit (1 Zusatzpunkt): Deutschland

    Zitat

    Original geschrieben von Steve McQueen:
    Jules war ja in Whistler schon auf 2. Da ging sie aber mit Rückstand auf Riesch in den Slalom. Jetzt hat sie über eine Sekunde Vorsprung. Glaube, dass das reicht.


    Den Wettbewerb kannst du nicht ernsthaft als Referenz für den heutigen Wettbewerb nehmen. In den 4 Jahren hat sich doch einiges getan, Mancuso ist damals auch noch öfter im Slalom am Start gewesen und war damals im Slalom allgemein besser. Riesch hingegen ist damals auch eher mit angezogener Handbremse gefahren, weil die Ausgangslage das eben hergab. Ist heute eine komplett andere Situation. Maze und Riesch werden beide voll fahren, weil die jeweils andere eben als Konkurrenz da ist, weil Mancuso einen Vorsprung hat und auch Hosp ja nah genug dran ist. Und wenn da eine halbwegs gut durchkommt, hat Mancuso IMO kaum eine Chance auf Gold. Für Mancuso ist die Sicherung des Podiums das anzustrebende Ziel, die Goldfavoritinnen sind nach der Abfahrt ganz klar Maze und Riesch.

    Naja, man sollte Wank nicht vergessen, der ist absolut in Schlagdistanz (außer halt zu Stoch, aber der ist heute auch in einer anderen Liga, den hätte Freund auch ohne Sturz nicht schlagen können). Sind gerade mal 1.8 Punkte, das ist machbar (und Wank ist tendenziell eh auf Platz 5 erstmal besser aufgehoben als ganz vorne, damit kommt er bekanntlich mental eher mäßig zurecht^^).

A N Z E I G E