Beiträge von tobi2610

    Es ist echt immer wieder elend, wenn man durch die Geschäfte tingeln muss auf der Suche nach bestimmten Sorten. ^^


    Ich mag von Rockstar diese BCAA-Sorten XD Power (Waldmeister und Berry Blast) gerne. Es war in der Anfangszeit ein Krampf an diese Sorten zu kommen, mittlerweile gibts diese und andere zuckerfreien Sorten ja überall von Rockstar.


    Jetzt verschaue ich mich in BANG und muss da auch wieder auf die Suche gehen. Penny-Prospekt werde ich die nächsten Wochen mal im Auge behalten. Rewe habe ich in der Nähe leider keinen...

    Falls hier mal Angebote für Bang Energy habt - immer her damit. Oder kennt ihr Läden, in der der Drink regelmäßig zu kaufen ist?


    Ich habe vor zwei Wochen Bang bei Penny gekauft und war von Peach Mango und Rainbow Unicorn echt begeistert. Habe dann 2 Tage später direkt nochmal nachgekauft, leider gehen meine Vorräte langsam zu Grunde.

    An alle, die sich mit dem Gamepass auskennen:


    1. Mein Stiefbruder ist aktuell in Indien. Wenn er mir den Gamepass dort bucht ist er um einiges günstiger als hier. Kann ich den Gamepass ohne Einschränkungen hier nutzen?


    2. Für Woche 1 wollen ein Freund und ich den Gamepass für eine Woche buchen, damit wir Bengals vs. Seahawks sehen können. Leider finde ich die Option aktuell nicht, meine aber, dass das mal ging. Übersehe ich was oder kann mir hier jemand weiter helfen?

    Ich habe vor meinen Klausuren im März irgendwann meine letzte WL gespielt und jetzt vor und und nach meinem Urlaub wieder zwei WL. Ich hatte überraschenderweise extrem viel Spaß beim spielen. Klar gibt es immer noch die Fehler, die auch vorher da waren und die auch immer noch nerven. Vermutlich ist es aber meine andere Einstellung zum Spiel, die es für mich einfach angenehmer machen. Ich rege mich nicht mehr auf oder sehr wenig und spiele einfach mein Spiel. Dazu spiele ich auch mittlerweile endlich mal etwas ruhiger im gesamten Spiel. Wenn ich jetzt noch meine kompletten Konzentrationsaussetzer abstelle wäre sogar mal Gold 1 drin.


    Mittlerweile überlege ich sogar, nächstes Wochenende nochmal zu spielen. ^^ Und das hätte ich auch nicht geglaubt als ich von Januar - März so gut wie gar nicht und danach auch nur sehr sporadisch gespielt habe.


    Und ich hatte auch Gegner, die Zeitspiel gemacht haben oder jeden Glitch genutzt haben. Habe auch ein Spiel verloren, in dem ich das ganze Spiel dominant war, dauernd nur Pfosten traf oder dumm dem bewegten Torwart in die Arme geschossen habe und er die einzige Chance zum 0-1 nutzt. So ist es nun mal leider manchmal und ich hoffe auch, dass das nächstes Fifa mal alles etwas anders wird. Im Endeffekt sorge ich aber schon selbst dafür, dass ich keinen Rang höher spiele.


    17-13 war mein Ergebnis. Davor die Woche mit 14-9 nur auf Gold 3 gespielt.

    Ich muss ja zugeben, dass ich die Shows der WWE nun lange nicht verfolgt habe. Habe grad bei Twitter die Promo für die RAW Reunion gesehen. Alles tolle Namen, immer wieder gute Momente, wenn die ganz großes des Business wieder mal auftreten. Und als Gimmick auch ganz nett, werden bestimmt ein paar unterhaltsame Momente zusammen kommen und ich werde auch mal schauen, ob ich mir im Urlaub die Sendung oder Highlights anschaue.


    Nur was verspricht man sich denn langfristig davon? Es wird einen Rating-Boost geben, soviel ist klar. Da die WWE ihre jüngeren Stars aber nie zu diesen Ikonen aufbaut bzw. auch in solchen Segmenten selten nachhaltig einen Push mitgeben, was verspricht man sich davon auf längere Sicht? Eigentlich ist es doch mal wieder das 1000. Eingeständnis, dass man selbst keine Stars oder Stories mehr kreieren kann.


    Positiv finde ich jedoch, dass die Konkurrenz anscheinend animiert, wieder mit mehr auf zu warten. Ob das dann die alte Reige sein muss sei mal dahin gestellt, vielleicht kann die WWE mich ja Montag überraschen. Aber die WWE muss was tun und das merkt sie. Am Ende gewinnt der Wrestling-Fan.


    Es wäre schön, wenn die beiden Promotionen WWE und AEW regelmäßig tolle Inhalte liefern. Das würde Wrestling für mich interessanter machen. WWE mit ihrem Namen, der Größe, der großartigen Produktion und ihrer Historie. AEW mit bekannten Namen, aber etwas anderem Konzept, etwas dreckiger. Und beides würde mich ansprechen.


    Bevor es aber falsch rüber kommt: Die WWE ist ja eben eine Promotion, bei der ich mitfiebere, weil sie eben diese großartige Geschichte hat und die Alt-Stars sind auch alle wichtig. Ohne viele der Stars die am Montag kommen gäbe es die WWE schlicht nicht mehr oder nicht mehr in dieser Form. Und daher sollen sie auch immer mal wieder kommen und einen großen Pop erzeugen. Wenn The Rock Montag kommen sollte bin ich ja wieder erste, der gehyped ist. Jedoch sollte sowas wie Undertaker aktuell schlicht nicht mehr In-Ring performen, als Beispiel.

    Ach, habe mich mittlerweile damit abgefunden. Ich bin Vettel-Fan, finde aber genauso das Geschreibe gegen Hamilton von manchen in ihrer Form einfach nur unerträglich.


    Vettel fährt jetzt längere Zeit schon sehr bescheiden und ihm fehlt einfach was. Was, das weiß ich nicht. Erinnert schwer ans letzte RB-Jahr. Für mich ist es einfach nur traurig anzuschauen, wie er momentan performt. Er war es, der mich nach Schumacher wieder für die F1 begeistert hat. Ist Vettel wirklich so schlecht? Ist Vettel nur frustriert? Versucht Vettel zu viel? Will er das nicht Championship-taugliche Auto mit seinen Aktionen versuchen zu kompensieren? Ich weiß es nicht.


    Jedenfalls bin ich sehr gespannt, wie und ob es mit Vettel nach der Saison noch weiter geht. Vertrag hat er ja noch für 2020 und er hat im April mal betont, dass er jetzt nicht aufhören würde. Nach dem Kanada-GP hat er seine Gefühlswelt mal sehr klar nach außen getragen und damit meine ich nicht das Umstellen der Tafeln. Und vielen F1-Fahrern schmeckt die F1 ja aktuell auch nicht. Finde es übrigens gut, dass Schwergewichte wie Vettel und Hamilton da die Rebellion im Fahrerlager anführen bzw. unterstützen. Leider halte ich es für möglich, dass Vettel aufhört. Und das würde die F1, ungeachtet der derzeitigen Leistungen, um eine Attraktion ärmer machen.


    Ich würde gerne nochmal sehen, ob Vettel nicht doch noch mehr kann. Sei es in einem besserem Auto, wo aktuell fast nur eine Rückkehr zu RB in Frage käme. Oder mit einem wirklich gut gebauten Ferrari. Schwer vorstellen kann ich mir den Wechsel zu einem ambitionierten Team im Mittelfeld, welches evtl. den nächsten Schritt machen will.

    Da ich aktuell noch bisschen trade wollte ich mir noch Neres TOTS erspielen, damit ich noch mal bisschen das Budget entlasten kann. Außerdem passt er gut in mein seit letztem WE bevorzugtem 433(5), also mit falscher Neun. Nachdem ich dann Dumfries in der TOTS-SBC hatte habe ich damit schon mal ein gutes Grundgerüst für die rechte Seite. Dumfries spielte sich auch schon gut als Sub, mal sehen wie Neres sich schlägt.


    Hier muss man aber der Fifa-Community auch mal ein Lob aussprechen. Ausnahmslos jeder ist beim 1-0 raus gegangen, ich habe es natürlich auch so gehandhabt. Habe am Anfang aber viele Spiele verloren, dann mir doch ein vernünftiges Silber-Team gebaut und dann ging es. ^^


    Mal sehen was Donnerstag in den Rewards ist, hoffentlich noch etwas, was in mein Team passt, vorzugsweise also ein ZM/ZOM/ZDM aus der Eredivisie. IV ginge auch.


    EDIT: Ok, es muss De Jong werden oder mit Abstrichen Van Persie, da auch in meinem Buli-Team Kruse TOTS auf der ZM-Position in der Formation richtig gut war und offensiv präsent. Zur Not würde ich auch Ziyech mit 7er Chemie spielen.

    Habe mir den Podcast auch angehört und bin nicht wirklich erschrocken, aber leider doch sehr angefressen. Nachdem Punk damals schon so ausgepackt hat, was ich teilweise sogar noch eine Stufe schlimmer fand, habe ich mir leider genau so etwas gedacht. Das macht das Einzelschicksal von Ambrose jetzt nicht weniger schlimm, vor allem wenn er mit Depressionen zu kämpfen hatte. Von Vergleichen halte ich bei diesen Problemen wenig, jeder der beiden hatte sein großes Päckchen zu tragen.


    Ich habe mir gestern auch das Segment nochmal angeschaut, als Ambrose über Reigns reden sollte. Sagen wir es mal so: rein von der Promo und dem wirklich fiesen Spruch fand ich das als Fan sogar wirklich unterhaltsam. An jeder Stelle wird über mehr Attitude geschrien, hier wird sie dann mal geliefert.


    Mein großes Aber: Wenn Ambrose als Freund von Reigns darum bittet, genau diese Promo so nicht zu halten und das mit mehr als nachvollziehbaren Gründen dann hat der Arbeitgeber bzw. die Promotion zu reagieren und diese Stelle aus dem Skript zu nehmen. Punkt.


    Ambrose schätze ich so ein, dass er auch gerne eine Grenze übertreten würde, für das Produkt. Nicht aber in dieser Form. Sein gutes Recht.


    Ein bisschen Genugtuung hatte ich nach Hören des Podcasts dann aber doch. Ich war und bin großer Punk-Fan und als er so ausgepackt hatte, da er ja auch als Querulant galt, wurden vielen Dinge auch gerne noch abgewunken. Vor allem wenn es auch um Dinge ging wie seine persönliche Darstellung und wie in der WWE gearbeitet. Oft habe ich dann gelesen, dass es Punk ja nur um sich selbst und sein zufrieden gestelltes Ego geht. Wenn ich das nun mit den Aussagen von Ambrose vergleiche stellt sich einfach wiederholt heraus, dass das Arbeitsumfeld in der WWE nur noch schlimm ist. Mental und Körperlich. Und das aus erster Quelle und nicht aus Dirt-Sheets etc.


    Thema bei dem ich wiederholt aufhorchen musste war als Ambrose erzählte, dass er auch wieder für Veranstaltungen beworben wurde, zu dessen Zeitpunkt er noch überhaupt nicht fit sein sollte oder konnte. Auch da hat die WWE beim Umgang mit Verletzungen von Wrestlern nichts gelernt. Diese Geschichten musste man ja leider auch schon von Punk damals hören. Schämt euch WWE!

    Ich habe die News rund um AEW verfolgt, war sehr interessiert an der neuen Liga und die Verpflichtungen, die getätigt wurden, haben mir gefallen. Zumindest die, die ich kannte, so sehr war ich in anderen Ligen außer WWE dann doch nicht unterwegs.


    Jedoch habe ich mir im Vorfeld keinen Video-Content angeschaut außer die Ankündigungs-PK. Ich wollte das einfach mal auf mich zukommen lassen.


    Ich will da gar nicht zu groß auf die Matches an sich eingehen. Pre-Show fand ich nicht ganz so gut, viele Wrestler kannte ich nicht und konnte noch keine Bindung aufbauen, das ist aber völlig normal bei einer neuen Liga.


    Gefallen haben mir:
    -Omega vs. Jericho
    -Cody vs. Dustin
    -Auftrit Jon Moxley
    -Segment nach dem Tag-Team Match
    -Awesome Kong
    -MJF


    Kleinere Fehler im Schnitt oder mit der Kameraführung, typische Kinderkrankheiten, interessiere mich eher wenig. In der Hinsicht muss eine Live-Show für mich einfach nicht perfekt sein und vor allem nicht zu dem Zeitpunkt. Darüber sehe ich gerne hinweg und das wird sich auch noch verbessern.


    Die Atmosphäre in der Halle war der Wahnsinn und hat das Produkt enorm aufgewertet. Die Fans haben einfach auf sowas gewartet.


    Ich möchte gar nicht den großen Vergleich AEW vs. WWE aufmachen, prognostizieren, ob AEW auch auf wöchentlicher Basis diesen Unterhaltungswert bieten kann usw. usw. Für mich ist die AEW einfach ein Segen, weil sie Konkurrenz und eine Alternative zur WWE für mich darstellt. Mein Interesse am Wrestling ist mit dem schlechter werdenden Produkt immer weiter gesunken. WrestleMania wurde durchgespult, Reports habe ich nicht mal mehr gelesen und das einzige was ich gesehen habe war das ein oder andere Segment auf Youtube. Für mich war Wrestling so gut wie abgehakt, wäre ein typischer Royal Rumble, WrestleMania-Zuschauer geworden.


    Jetzt aber habe ich heute morgen direkt den RAW-Report gelesen und habe gezielt nach kurzen Videos von gestern Nacht geschaut, treibe mich wieder mehr im Forum rum und lese wieder viel mehr dazu. In mir ist ein kleines Feuer entfacht, wieder Wrestling zu schauen.


    In einer für mich idealen Welt befruchten sich beide Ligen gegenseitig, shooten auch das ein oder andere Mal gegeneinander und verbessern ihr Produkt stetig.


    Weil beispielsweise der Entrance von Cody mit dem Zerstören des Thrones war etwas, was mich total unterhalten hat. Nicht, weil ich der WWE alles schlechte wünsche, sondern weil es einfach mal wieder etwas edgy war und für ich ein guter Angle. Und ich hoffe einfach so sehr, dass die WWE ähnliche Dinge macht. Einfach weil es für mich als Fan einen Unterhaltungswert bringen würde und ich genau sowas gerne sehe.


    Ich bin einfach sehr gespannt, wohin sich das ganze in der nächsten Zeit entwickelt. Die AEW hat einen guten Grundstein gelegt für alles weitere. Ich war sehr zufrieden und begeistert, die Zeit für dieses Produkt investiert zu haben.


    Danke!

    Zitat

    Original geschrieben von RavenHawk999:
    Vor 3 Uhr wird da wohl nicht viel passieren.Ist doch meist 30-60 Minuten vorher Laberei.


    Das stimmt so nicht. Meines Wissens nach startet die Uhr für den ersten Pick nach einer kurzen Begrüßung durch Goodell. Der erste Pick dürfte um 02:10 - 02:15 bekannt gegeben werden.

A N Z E I G E