Beiträge von Pantaleon Manlapig

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!

    Am Ersten Mai erscheint das Roland Bock Buch "Im Kampf gegen Stiere&sich selbst" von Andreas Matle der vor gut 30 Jahren auch das Rene Lasartesse Buch schrieb. Herausgegeben wird es im "Heftiger" Verlag die auch das Wrestling Magaziin "in die Goschn" und wen es sich ausgeht auch 2022 ein Wrestling/Catch Buch veröffentlichen.


    D.S.K.

    [QUOTE]Original geschrieben von TheyKilledKenny:
    Wenn man sich die Art der Beiträge, die dieser User immer wieder hier postet ansieht, dann ist das sicher nicht bloß ein "Fan", wie er selbst meint. Eher ein User von ziemlich höchster Stelle innerhalb der Company, bzw. vom inner circle.
    Aber macht euch selbst ein Bild. Ich möchte da niemanden zu nahe treten
    [/QUOTE


    Schon Lustig was sich manche Leute zusammenreimen.
    RoE wird von drei Leuten finanziell und Organisatorisch geführt. Es gbit keine Innere/Äußere oder sonst was Kreise. Auch sind wir keine Company mit 100e Mitarbeiter. Neben den Erwähnten haben wir eine Handvoll Leute die regelmäßig mehr oder weniger an den Shows beteiligt sind. Seit versichert RoI ist keiner davon. Er ist wie gesagt ein treuer und zuverlässiger Fan. Aber bitte was helfen Fakten zu Hirngespinste.


    D.S.K.

    Zitat

    Original geschrieben von fireburner:
    Das stimmt doch nicht, das kannst du doch nicht so verallgemeinern. Ich habe ja gesagt was mich an der Storyline stoert naemlich der Bezug zum SpeakingOut Movement, haette man das weggelassen und nur eine Sigi is jetzt Manager Story gebracht waere das was anderes, unabhaengig davon was ich ueber seine sonstige Einstellung denke.


    So kann man halt auch die Dinge verdrehen.


    Ist ja auch nicht unbedingt an Dich gegangen.


    D.S.K.

    Auf Twitter gab es auch eine Aussage einer Workerin (Katey Harvey) das mehr vorgefallen waere als nur Organisatorisches bzw nachdem RoE sagte sie haetten nie Vorfelle gehabt die Speaking Out betreffen. Daraufhin antwortete der RoE Account man koennte eine DM schicken, worauf besagte Workerin sagte sie wuesste erst gerne wer den Twitter Account betreibt. Dies spricht dafuer das es wohl einen Vorfall mit einem Offiziellen gegeben haben koennte oder sie damals nicht ernst genommem wurde. Der RoE Account gab dann auch keine genauen Angaben wer den Account betreibt. Wird es zu den Aussagen der Workerin noch Infos geben bzw eine klarere Aussage? Allgemein ist der Auftritt auf Social Media eine Katastrophe.


    Interessant macht das die Tatsache das Katey Harvey nie bei uns angetreten ist. Punkte Auftritte in den SM gebe ich Dir zum Teil recht. Ich bin Alters bedingt nicht so fit mit Twitter und Instergamm. Kümmere mich bei RoE um andere Aufgaben.


    Nehme Sachliche Kritik ernst und Anschuldigungen gehe ich nach. Nochmal wenn hier die Story mit Siggi manch einen nicht gefällt in Ordnung. Wir sind aber immer noch beim Wrestling da sind schon ganz andere Storys gewesen. Muss mann alles mögen, Nein, darf mann alles machen auch Nein. Sehe Die Geschichte das Siggi nun als Outsider "Wrestling great again" machen will ja durchaus unterhaltsam und Ausgangspunkt für eine gute zukünftige Show. Nur vieles wird hier einfach schlecht geredet und hineininterprediert weil mann mit einer oder zwei Personen Probleme hat.
    Eine Show erfordert Monate langer Planung, Zeitaufwendig vom Organisieren bis zur Werbung. Dazu kommt Corona wo wir keine Leute aus UK und anderswo buchen können. Flüge ohne Information gestrichen werden. Das Wochenende ist stressig und Schlaf arm. Es fordert uns alles ab. Dazu Schikanen von den Behörden und Finanziell ist es sowieso immer ein größeres Defizit. Wir machen das weil wir Wrestling lieben. Für die Fans und die Worker. Soll keine Ausrede sein. Kritik ist erwünscht soll aber konstruktiv sein und wenn möglich auch mit Lösungsvorschlägen. Was hier aber uns vorgeworfen wird ist zum großen Teil haltlos. Das manche von FB gelöscht wurde hat nicht unbedingt mit der Person zu tun nur zieht eine gewünschte Kritik auch oft eine unnötige Diskussion mit sich wo dann nicht mehr sachlich diskutiert wurde. Kam auch von unserer, wenn auch ehemaliger Seite.


    Bin seit fast 40 Jahren Fan und viele andere Sachen auch. Ich muss mir das nicht antun. Was zählen soll ist das Produkt im Ring und das wurde auch diesmal wieder geliefert.


    D.S.K.

    Eigentlich wollt ich gar nichts mehr dazu schreiben weil die Sinnhaftigkeit nicht gegeben ist. Aber dennoch möchte ich auf einige Sachen eingehen. Wenn hier einige diese Promo oder Story für Geschmacklos halten ist das deren Meinung und gehört akzeptiert. Wenn hier aber wieder angedeutet wird es hätte Vorfälle die dem richtigen "speaking out" zuzuschreiben sind dann würde ich abermals bitten mir persönlich mitzuteilen damit ich auf jeden Einzelnen Fall darauf eingehen kann. Abgesehen von einigen Organisatorischen Schwierigkeiten sind mir keine Vorfälle bekannt. Höre mir aber gerne alle Vorwürfe an. Wir können natürlich nicht alles richtig machen aber uns jetzt zu unterstellen wir haben Erkan absichtlich mit dem Bus geholt bzw es gab keinen Sicherheitsabstand und Masken ist schlichtweg falsch. Wir hatten an beiden Tagen Kontrolle von der Behörde der sah sich alles ganz genau an und es gab keine Beanstandung. Und nein die waren uns nicht gut gesonnen den zwei Tage vor dem Event erhielten mir die Nachricht wir dürfen nicht veranstalten. Konnten uns dann auf strenge Auflagen einigen. Wenn dann noch wer behauptet wir machten eine Show mit absolut unbekannten Leuten so entbehrt das jeder Grundlage für eine Ernsthafte Diskussion. Leider war Seth Rollins nicht verfügbar. Was RoI hier postet ist seine Privat Meinung.


    D.S.K.

    Möchte bitte die Person oder Personen, die konkrete Anschuldigungen wegen Sexismus, Sexueller Gewalt, Sexueller Belästigung oder Äußerungen in dieser Richtung an die RoE hat, dies uns in irgendeiner Weise zukommen zu lassen damit wir auf konkrete Fälle antworten können. Wenn es aber darum geht das mann mit Aussagen die ein Hr. Landauer als Privat Person tätigt und seiner und nur seiner Einstellung entsprechen so ist das mit Ihm zu klären. An alle anderen die glauben hier auf einen Zug aufspringen zu müssen, möchte ich ans Herz legen diese nebulösen, haltlosen, nicht konkretisierte Gerüchte und Anschuldigungen an die RoE als Verein zu unterlassen da dies Ruf und Geschäftsschädigend ist. Dies wird von uns in Zukunft auch so behandelt. Wenn hier konkrete Vorfälle genannt werden können wir eben ruhig und Sachlich darauf eingehen. Alles andere ist nicht seriös. Es gibt und gab von uns einige Versäumnisse in Punkto Organisation die ärgerlich waren und auf sagen wir mangelnder Erfahrungswerte, falscher Einschätzung der Situation bzw einfach menschliche Fehler zurückzuführen waren. Dafür übernehme ich die volle Verantwortung und bin bereit auch auf konkrete Fälle darauf einzugehen.


    D.S.K.

    Hansi Roocks war einer der letzten wahrscheinlich sogar der letzte Deutsche Ringkämpfer.. Aber bitte hört auf die Alten Ringer als CWA-Legenden zu bezeichnen. Die CWA als Verein gabs erst ab Ende der 80er. Davor war es nur ein Titel. .
    In seiner Kariere trat er meistens für Gustl Kaiser an, aber auch für Edmund Schober, Heinrich Kaiser, Sven Hansen und für kleiner Promotoren sowie auch für seine eigene Lige. Er war 1968 am Wiener Heumarkt wo er 1986 noch einmal zurückkehrte. Kämpfte in Asien und Südafrika wo er auch eine Zeitlang lebte. Hansi ist eine Deutsche Ringkampflegende und alles in seiner Karriere hatte genau genommen gar nichts mit der CWA zu tun


    D.S.K.

    [QUOTE]Original geschrieben von balneario:
    [B]Verdammt, ich schau jährlich seit vielen Jahren auf Wikipedia ob er noch lebt und jetzt lese ich von dir dass er schon so lange verstorben ist.
    Wäre Interessant wo er beerdigt wurde. Österreich? Ungarn? oder doch Deutschland?



    Soviel ich weiß ist er in Hamburg gestörten. Lebte in Winterhude. Sollte auch dort begraben sein.


    D.S.K.

    Zitat

    Original geschrieben von balneario:
    Verdammt, ich schau jährlich seit vielen Jahren auf Wikipedia ob er noch lebt und jetzt lese ich von dir dass er schon so lange verstorben ist.
    Wäre Interessant wo er beerdigt wurde. Österreich? Ungarn? oder doch Deutschland?




    Bevor WWF/NWA/WCW ins deutsche TV kam, war EuroWrestling bzw CWA Otto Wanz (Telefonbuch) sehr präsent und auch wirklich gut. Leider wurden die Zuschauer immer weniger.


    Naja die CWA war am Schluß ja ein Monopol ohne Konkurrenz in Österreich gabs nur die "Volksfestcatcher" rund um Bugl und Barne und in Deutschland ein paar unentwegte wie Völlinks oder Wagner. Die Präsenz hielt sich medial auch in Grenzen und zu sehen waren Sie nur im Sommer. Wobei Wanz in Wien eigentlich ja nur 9 Jahre veranstaltete.In den 70igern gabs in Deutschland das Ganze Jahr Catchen/Wrestling mit oft mehreren Turnieren an einen Tag. Als Wanz Selenkovitc übernahm blieb er in Bremen und verzichtete auf bundesweite Veranstaltungen wie sein Vorgänger. Schobers, der ja ebenfalls durchs Land tourte,Nachfolger blieben ebenfalls nur in Hannover. Es gab viele Gründe, die hier den Rahmen sprengen würden, für den Niedergang des Catchens aber die CWA war einer davon.


    D.S.K.


    Kein KZ-Arzt sondern einen Kollabarateur Namens Igor Kriskowsky den "Henker von Prag".


    D.S.K.

A N Z E I G E