Beiträge von Enigmatrica

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!

    Guten Abend. Meine Bekannte hat folgende Nachricht geschickt bekommen:


    "Hello Jessica.


    Ich habe letzten Wochen hin und her überlegt ob ich dir schreibe oder nicht...

    Ich möchte die ganzen Sachen wieder haben. Sprich die Apple Watch, das iPad (hatte das Samsung Tablet gekauft und verkauft und Geld oben drauf gelegt), die Nintendo switch, die Handtaschen und das Glätteisen. Ich bin tief im mich gegangen und habe echt lange nachgedacht aber ich sehe es nicht ein dir so viel Geld einfach zu schenken! Wir reden hier weit über 1000€. Das ist nicht gerechtfertigt und hast du auch nicht verdient nach der ganzen scheiße.

    Die ganzen Quittungen und Rechnungen habe ich natürlich noch, wo hervorgeht dass ich die Sachen gekauft und bezahlt habe und Sie auch mir gehören, außer du kannst was anderes beweisen.

    Ich gebe dir dafür ab jetzt 4 Wochen Zeit.


    Andernfalls muss ich leider einen Anwalt einschalten. Da habe ich eigentlich keinen Bock drauf und ich denke du auch nicht. Ich werde deinen Eltern auch deswegen schreiben damit ich die Sachen definitiv von dir wiederbekomme."


    Kurze rand Infos. Bis zu dieser Nachricht hatte Sie gut 3/4 Jahr kein kontakt mehr zu ihrem ex und bei den Sachen handelt es sich um Geburtstag/Weihnachtsgeschenke. Allerdings besitzt sie die meisten Dinge gar nicht mehr. Wie ist das rechtlich, ein Kassenbon reicht doch nicht aus oder? Sie hat bisher auch noch nicht geantwortet, nicht das sie ihm quasi irgendein Beweis liefert. Wie sieht das nun rechtlich aus und kann man ihn mit bestimmten Paragraphen antworten und die komplette Forderung begraben?


    Danke vorab!

    Das kann nicht sein. Er hat vor kurzem erst verlängert mit der einzigen Forderung das er wieder sein No More Words theme bekommt wenn wieder regulär vor einer crowd veranstaltet wird. Und die letzten Wochen war er nicht mehr aktiv weil sein Vater verstorben ist. Denke mal aktuell haben die keinerlei Pläne und daher macht er erstmal nur Main Event. Ob gewinnen oder verlieren ist egal, guckt eh keiner. Wenn er in die Main Shows zurück kommt, dann wohl nur wenn sie ein neues Programm für ihn haben.

    Zitat

    Original geschrieben von BigCountry:
    Hmm, was geht denn da in Berlin ab?




    Falls jemand davon betroffen sein sollte, wäre es schön, wenn ihr uns über die Umsetzung auf dem laufenden halten könntet. Danke!


    Ich arbeite im Lebensmittel Einzelhandel (Niedersachsen). Mein Betrieb hat nun beschlossen, das wir uns seit 2 Wochen jeden Donnerstag testen lassen müssen, also jeder der an diesem Tag arbeiten muss. Wird dann kurz vor Schichtbeginn erledigt.

    Zitat

    Original geschrieben von Patrick Rain:
    Nein, wieso?
    Weißt du sicher, ab wann Maverick irgendwas wusste?


    Man unterschreibt doch nicht einfach irgendwas. Am Ende steht im Vertrag er kriegt 50 Dollar pro Match, um das mal überspitzt auszudrücken.

    Zitat

    Original geschrieben von DerJometsk:
    Das habe ich schon verstanden.
    Nur warum die Alten dann nicht mit einem Schloss versehen werden, das verstehe ich nicht.
    Wenn man es dann technisch (max. Postings) und zeitlich (Monate) begrenzen möchte.
    Aber wie gesagt, alles gut. :)


    Naja, wenn eine Diskussion z.B am 29.04 beginnt und am 01.05 noch läuft, wäre es ja 1. Schade diese einfach zu beenden und 2. Sinnlos mit in den neuen Thread zu ziehen, da diese sich in der Regel ja noch um eine April News dreht. Aber ich verstehe deinen Grundgedanken! :)

    Ich arbeite im Einzelhandel. Wir sollen den Kunden nichts zum Thema Mundschutz sagen bzw. Sie darauf ansprechen, falls diese keinen tragen. Wenn jemand was machen kann, dann das Ordnungsamt (oder die Polizei?). Heißt, wir werden jeden Kunden reinlassen.


    Zitat

    Für Beschäftigte im Einzelhandel gilt Nr. 15 der durch den Bund am 20.04. festgelegten Arbeitsschutzstandard:


    "15.Mund-Nase-Schutz und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)Bei unvermeidbarem Kontakt zu anderen Personen bzw. nicht einhaltbaren Schutzabständen sollten Mund-Nase-Bedeckungen in besonders gefährdeten Arbeits-bereichen als PSA zur Verfügung gestellt und getragen werden"


    Es ist als völlig in Ordnung, wenn die Beschäftigten im Einzelhandel durch andere Maßnahmen wie Spuckschutz keine Masken tragen sollten. Es ist ja auch ein Unterschied, ob man die zeitweise beim Einkaufen trägt oder während der gesamten täglichen Arbeitszeit. Insoweit finde ich das mit der Beschränkung auf die Besucherinnen und Besucher gut geregelt in Niedersachsen.


    Mir wurde heute zugetragen, wir müssen ab Montag keinen tragen aber es wird uns aus Unternehmenssicht sehr stark empfohlen. Unsere Mitarbeiter im frische Bereich (Fleisch/Käse) sollen oder müssen allerdings einen tragen, da diese mit offenen Lebensmittel arbeiten. Ich werde einen tragen, für ein bisschen Schutz und um keine diskussion mit Kunden führen zu müssen, wieso ich denn keine trage. Habe einen probeweise heute für 11 stunden getragen auf der Arbeit. War aufgrund des arbeitstempo schon nach 30 Minuten eine Qual..

A N Z E I G E