Beiträge von Edge

    Auch wenn die AEW Hardcore'ler die Yuka ständig als unter Vertrag bei AEW sehen einen schon auf den Sack gehen. ;) ^^

    Also technisch gesehen wird das wahrscheinlich schon so sein. ^^ Vermutlich hat sie halt nur zwei Verträge. Den Hauptvertrag mit TJPW und sehr wahrscheinlich irgendeinen Vertrag bei AEW, ansonsten dürfte sie nicht im Roster gelistet sein.


    Und NewBlood was problemlos auf Youtube gestreamt wird. ^^

    Das stimmt.

    Es gibt einen thread zu STARDOM?! 😲 Erst jetzt entdeckt 😅

    Ja. ^^ Im Prinzip wird es immer zu jeder größeren Show irgendwelche Result Threads geben. Bei den großen Turnieren (Cinderella Turnier und 5 STAR GP) wird i.d.R. auch ein eigener Turnierthread eröffnet. So wie dieser hier. Ob ich das dann nochmal für die Goddesses of Stardom Tag League machen werde, weiß ich noch nicht. Das kommt wohl darauf an welche Teams dabei sind und ob ich Lust darauf habe. Ob der Bedarf dann überhaupt dazu da ist, weiß ich auch nicht.


    Zu deiner Frage: Live Events werden bei Stardom World nicht gestreamt, da das wohl technisch mit der Seite nicht umsetzbar ist. So kommt alles nach und nach online. Live kann man die größten Events nur über PIA sehen, allerdings kostet das natürlich für jedes Event extra.

    Um 21 Uhr veröffentlicht CMLL ihr Youtube Video zur 89. Aniversario Show. Nun weiß ich nicht wie viele und welche Matches sie dabei haben werden. Die wichtigsten Matches haben sie aber scheinbar immer dabei, insofern kann ich das nur empfehlen. Der Main Event und Co Main Event waren beide stark. Beides sind Mask vs. Mask Matches. Der Co Main Event war auch das beste Women's Match an das ich mich so auf mexikanischem Boden erinnern kann. Ich habe zwar auch nicht viele gesehen, aber dennoch möchte ich es mal erwähnen. Den 3-Way zw. Angel de Oro, Mistico und Volador Jr. fand ich auch stark. Das Trios Match zw. Los Infernales gegen Star Jr., Negro Casas und Titan war auch noch gut.


    Kurz gesagt, mir hat die Show sehr gut gefallen. Daher kann ich nur empfehlen sich das Video anzugucken.


    Edit: Ach ja, die Crowd war erneut richtig hot.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Für mich ist es Hikaru Shida.


    Im Prinzip kommt nur sie oder Britt in Frage. Britt wäre erstmal die offensichtlichste Wahl, da sie präsenter war. Mein Problem bei ihrem Run war allerdings, dass die Titelmatches nicht wirklich gut waren. Es gab ein paar solide Matches. Generell war es im Ring aber eher holprig.


    Bei Shida fehlte zwar etwas die Präsenz, dafür hatte sie es aber auch schwerer als Champion während der Pandemie und ohne Zuschauer. Im Ring hat sie dafür den bis dahin deutlich besten Run aller Champions gehabt. Ich denke da an den Titelgewinn gegen Nyla Rose in einem wirklich gutem Match. Ihr Match gegen Penelope war gut. Gleiches trifft auf ihr Match mit Ryo Mizunami zu. Dann zog sie Tay zu einem sehr soliden Match, welches für Tay mMn so ziemlich das beste Singles Match bisher bei AEW war. Zudem fand ich es cool, dass Shida als Champion nach Japan reiste, um dort die japanische Hälfte des Eliminator Turniers zu organisieren und auch dort an einem wirklich guten Multi-Men Tag Team Match teilzunehmen, in dem auch sie abgeliefert hat. Die In-Ring Qualität gibt für mich daher den Ausschlag, auch wenn Britt mit dem Titel präsenter war. Es war aber z.B. nicht so, dass Britts Run plötzlich so viel besser gebookt war. Da nehmen sich beide nicht einmal so viel, insofern habe ich mich dafür entschieden, dem größeren Vorteil in der In-Ring Qualität des Runs von Shida den Ausschlag ggü. dem Run von Britt zu geben.

    Das Opening, Tag 13 und auch Tag 18 waren allesamt besser. Ansonsten habe ich noch nicht mal viel mehr vom aktuellen Grand Prix gesehen, weil ich noch im Juli hänge, aber wenn das overall der stärkste Tag gewesen sein soll, gute Nacht.

    Wann immer du in einem Stardom Thread etwas schreibst, ist es meistens doch sehr negativ besetzt. Du musst es ja nicht lieben, bei den meistens doch eher negativen Kommentaren frage ich mich dennoch, wieso du es dir überhaupt noch anguckst, aber vllt. täuscht auch einfach der Eindruck, den man von deinen Kommentaren bekommen kann. Mich würde aber tatsächlich noch mehr interessieren welche Ligen du ansonsten verfolgst und welche dir dementsprechend besser gefallen. Ich gucke ja auch einiges, nur kann ich dich und deinen Geschmack so überhaupt nicht einordnen, da meiner Meinung nach auch keine andere Promotion das Rad neu erfindet oder so viel besser ist. Deswegen frage ich mich, ob dir heutzutage überhaupt irgendeine Promotion richtig gut gefällt, oder ob du eher die alten Promotion hochhälst.

    Tut sie auch, sieht man am Abbild von Social Media und am Rating vom Finalkampf bei CAGEMATCH. Ist halt nur genau mein Problem, schaut aus als ob das Prime AJW/GAEA ist, ist aber leider überhaupt nicht.

    Zum ersten Satz:

    Genau deswegen würde ich es die Show auch weiterempfehlen, da ich überzeugt bin, dass es bei der Masse gut ankommen wird und falls jemand mal reinschauen will, kann es durchaus sein, dass das Interesse durch die Show geweckt wird, was dann bei dem ein oder anderen vllt. mal dazu führt auch andere Sachen anzugucken, was wiederum anderen (kleineren) Promotions zu Gute kommen könnte. Das mögen vllt. nicht so viele sein, aber jeder Fan mehr hilft auch kleineren Promotions weiter. Du hattest vorhin auch Dave Meltzer erwähnt. Deswegen bin ich z.B. auch froh, dass er da einfach auch etwas Werbung macht. Er hat nunmal Reichweite und wenn er die nutzt und vllt. doch 1-2 Leute zum Einschalten bewegen kann, ja wieso denn nicht? Was er letztendlich zu den Shows sagt ist ohnehin nur zweitrangig bzw. wie seine Ratings eigtl. unbedeutend, da er sich seine Meinung bildet, so wie sich jeder andere auch eine eigene Meinung bilden kann. Mit der Masse wird das vrmtl. weitesgehend zusammenpassen, auch wenn man seine Ratings natürlich nicht als heiligen Gral ansehen sollte, was er aber auch nicht tut. Sie dienen eher als Richtungweiser für die Masse und dann dürfte es einigermaßen passen. Nicht für jeden, da jeder einen anderen Geschmack und eine andere Meinung hat, was auch in Ordnung ist.


    Zum zweiten Satz:

    Die Frage bei den Bewertungen ist immer, wie man an die Sache herangeht. Gerade bei den Bewertungsportalen ist es schwierig. Kann man ein Comedy Match bspw. mit einem ernsten Match vergleichen? Eigentlich nicht und dennoch kann man beides unabhängig voneinander mit ähnlich guten Bewertungen versehen. Wrestling ist einfach zu facettenreich, um z.B. die Bewertungsformel schlechthin zu kreieren. Singles Matches sind anders als Tag Team Matches und erst recht als Multi-Men Tag Team Matches oder gar Hardcore Matches. Es gibt nicht diese eine Bewertungsformel schlechthin.


    Nun gibt es diesen krassen Unterschied natürlich nicht zw. den 3 Promotions und dennoch kann aus verschiedenen Gründen und losgelöst voneinander auf hohe Bewertungen kommen. Zum einen leben wir im Hier und Jetzt und natürlich kann man das heutige Wrestling nicht mehr mit damals vergleichen. Die Stile mögen noch recht ähnlich sein, dennoch würde ich Unterschiede zugestehen und der Wrestling Fan von heute hat sich auch gegenüber dem von damals verändert. Nur weil beide hohe Bewertungen bekommen und vllt. ein hohes Ansehen haben, heißt das nicht gleich, dass beides auf einem Level sind. Es liegen eben doch Jahrzehnte dazwischen. Solange Stardom nicht für sich proklamiert, dass sie das heutige AJW sind, tut man beiden Ligen mit dem Vergleich ohnehin nur Unrecht. Beides steht für sich. AJW ist DIE Joshi Promotion schlechthin gewesen. Da führt nichts dran vorbei und deren Popularität wird man niemals wieder erreichen können. Stardom ist aktuell die größte Joshi Promotion und versucht zu wachsen. Es ist gut, dass es funktioniert und dennoch werden sie nie AJW sein, was sie sicherlich auch wissen. Man kann ja trotzdem ambitioniert sein, indem man z.B. verkündete, dass man bis 2025 mal ne Show im Tokyo Dome veranstalten will.


    Ich für meinen Teil habe einfach Spaß an verschiedenem Wrestling. Ich mag Stardom. Ich mag TJPW. Dennoch ist beides nicht miteinander vergleichbar und dennoch kann ich beides getrennt voneinander als gut und unterhaltsam empfinden. Ich mag es auch, wenn ich mal ein Death Match von Rina Yamashita sehe. Ich mag auch DDT, bin aber überhaupt kein Freund von Pheromones und werde wohl auch kein Freund mehr von ihnen werden. Dennoch kann ich mich damit arrangieren. Ich kann es zwar nicht nachvollziehen, aber sie kommen z.B. beim Publikum an. Das ist die Hauptsache. Ich stehe ja auch auf Indyshows. Gib mir ein geiles Match und ich werde es höchstwahrscheinlich mögen. Ich brauche nicht immer ein tiefgründige Story hinter einem Match. Natürlich mag ich auch gute Storylines, aber gutes Wrestling wird immer Unterhaltung genug sein. Ich mag auch Spotfeste. Gutes Popcorn Wrestling kann auch überzeugend sein. Zugleich stehe ich aber auch auf typische NJPW Main Events, die ihre 30+ Minuten bekommen. Hauptsache es ist gut gemacht.


    Insofern ist Wrestling einfach zu facettenreich, sodass es so viel verschiedene Dinge gibt, die man alle nicht miteinander vergleichen kann. Die damaligen Promotions sollte man in Ehre halten, aber auch ruhen lassen und die aktuellen Promotions nicht an den alten Erfolgen und die alten Zeiten messen. Das wird im Endeffekt niemandem gerecht. Weder den aktuellen, noch den damaligen Promotions.


    Edit: Vllt. nochmal kurz zu Cagematch. Die Seite finde ich hilfreich und daher bewerte ich dort auch. Und auch wenn ich die Bewertungen dort für hilfreicher halte, als bspw. Meltzers Ratings, so sehe ich in der Seite eben auch nur ein Richtungsweiser. Man weiß ja auf was man selber steht und kann dementsprechend die Bewertungen bei einigen Ligen ganz gut einordnen. Natürlich werden auch dort gewisse Hypes abgebildet, aber das weiß auch jeder, der dort aktiv ist. Insofern kann man die Bewertungen so hinnehmen wie sie sind. Sie sind auch nicht der heilige Gral schlechthin. Deswegen würde ich mir da gar keine große Gedanken zu machen. Fliegen da die 10en, dann ist es halt so. Ich muss mich ja nicht davon beeinflussen lassen und das beste Match oder die beste Show aller Zeiten erwarten, nur weil eine Bewertung hoch ausfällt, um dann letztendlich enttäuscht zu werden. Ich nehme sie als Richtungsweiser. Wenn etwas richtig hoch bewertet ist, dann weiß ich, dass ich es mir mal angucken kann und wenn es mir mehrmals nicht gefällt, dann weiß ich eben, dass Promotion XY oder Wrestler XY vllt. einfach nichts für mich ist. Dann kann ich die Bewertungen dazu auch ignorieren. Nur weil ein Match dort eine 9,5 hat, muss das nicht das beste Match ever sein. Ich finde es einfach grundlegend falsch solchen Plattformen zu viel Bedeutung zuzumaßen. Und das sage ich, obwohl Cagematch natürlich trotzdem eine gute Datenbank ist und natürlich hilfreich ist. Sonst wäre ich ja auch nicht dort angemeldet. Für mich dient die Seite auch als persönliche Datenbank (genauso wie der Match Check hier im Cyboard), um einen Überblick zu behalten, ohne dass ich selber eine Excel Datei oder sonstiges führen muss.


    Edit #2: Vllt. noch eine ganz kurze Sache. Wenn ich solche Sachen wie zu hohe Cagematch Wertungen oder eben Social Media Kommentare zu Ernst nehmen würde, würde mir auch der Spaß verloren gehen. Deswegen finde ich es grundsätzlich nicht wichtig genug, um mich näher damit zu beschäftigen und deswegen würde ich auch jedem dazu raten, sich nicht zu sehr darauf zu versteifen. Das ist es einfach nicht wert.

    Hat auch viel damit zu tuen was ich davon halte wie bestimmte Big Matches geworkt werden (Stichwort: Headbutts), aber auch das mir das zum Teil in den sozialen Medien einfach zu overhyped wird und man gleich angegriffen wird wenn man nicht der Meinung ist das jeder Stardom Big Match Main Event ein MOTY Kandidat ist.

    Die Headbutts müssen wirklich nicht sein. Das mag ich am Stil von Giulia auch überhaupt nicht. Wenn dann soll sie die safe worken, aber ohne Schutz, ist es mit dem Wissen von heute einfach dämlich.


    Ansonsten würde ich dazu raten, dass man auf Stimmen auf Social Media ohnehin nichts gibt. Wenn es danach geht ist AEW und WWE zugleich das Schimmste und Beste was es überhaupt gibt. Und das kann man in kleinerem Maßstab auch zu jeder anderen Promotion sagen. Kommentare auf Social Media sind wirklich das letzte auf das man etwas geben sollte. Daher beschäftige ich mich damit überhaupt nicht. Ich nutze nur den Twitter Account für Stardom um Matchausgänge und Matchzeiten zu bekommen. Alles andere kann getrost wegbleiben. Vieles aus der Wrestling Bubble ist unerträglich.

    Angenommen die Ukraine gelingt es ihr gesamtes Gebiet zurückzuerobern. Was soll einen gedemütigten Putin darin hindern diesen Krieg in 3 Jahren wiederaufzunehmen? Dadurch dass die Schwelle des Krieges überschritten wurde, hindert es Putin gewiss nicht erneut einen Angriff zu deklarieren. Die Sicherheitsgarantien sind auch nicht zielführend. Sicherheitsgarantien sind ja ein de facto NATO Beitritt der Ukraine und darauf würde sich Russland nicht einlassen. Ein militärische Lösung ist nicht nachhaltig, deswegen ist finde ich eine Verständigung sinnvoller.

    siehe mein Edit. Ich bin überzeugt, dass er das gar nicht mehr könnte. Erst müsste er das überhaupt überstehen, was ich schon bezweifel und selbst wenn, kann er sich von dieser NIederlage gar nicht mehr erholen. Zumindest nicht so schnell. Bis er vllt. mal wieder in der Lage wäre, ist die Ukraine schon Teil der NATO und dann kann er sowieso nichts mehr machen.

    Wenn die Russen alle besetzten Gebite inkl. Krim zurückgibt, dann würde die Ukraine womöglich auch auf eine NATO Mitgliedschaft verzichten, solange es entsprechende Sicherheitsgarantieren gibt, dass sich der Angriff der Russen nicht wiederholt. Nur ist das lächerliche an der Aussage, dass man mit einem solchen Vorgang Zwist innerhalb der NATO schüren würde. Genau das versucht Putin seit jeher. Er will Zwist im westl. Bündnis schüren. Also entweder ist Precht zu blauaügig in Betracht auf die aktuelle Situation oder er verfolgt eine politische Agenda, die pro Putin ist.


    Anstatt Zwist im Westen zu streuen, ohne überhaupt zu wissen, dass man damit überhaupt an den Verhandlungstisch kommen kann und v.a. ohne zu wissen, dass die Russen die ukrainischen Gebiete vollständig zurückgeben würden, braucht man über diesen Vorschlag gar nicht nachdenken. Den ersten Schritt muss Putin machen und nicht umgekehrt. Ehe das nicht geschehen ist, muss der Westen felsenfest an der Seite der Ukraine stehen, ohne den Russen auch nur irgendetwas zuzustehen. Nur so wird man überhaupt in der Position sein von Putin auch nur irgendetwas zu fordern. Ansonsten wird sich Putin weiter bestärkt darin sehen. Insbesondere wenn er in dieser Frage Zwist innerhalb des Westens schüren würde und man ihm in die Karten spielt.


    Kurz gesagt. Das ist eine Schnapsidee.


    Edit: Übrigens wenn es die Ukraine wirklich schafft die Russen komplett aus allen ihren Gebieten herauszudrängen, dann kann man davon ausgehen, dass die russische Armee komplett am Boden ist und ob Putin das überhaupt innenpolitisch überleben würde, wäre höchstfragwürdig, angesichts des Aufschreis nach der Niederlage in der Charkiw Offensive. In einem solchen Szenario mag es durchaus sein, dass es Stimmen innerhalb Russlands geben würde, die fordern die Gebiete irgendwann mal zurückzugewinnen, nur erscheint das in einem solchen Szenario, aufgrund der damit einhergehenden klaren Schwäche der russischen Armee sehr unrealistisch zu sein. Zumal man davon ausgehen kann, dass der Westen in einem solchen Szenario weiter an der Seite der Ukraine geblieben ist und auch weiterhin bleiben würde, sodass Russland auch Jahre später keinen technologischen Vorteil ggü. der ukrainischen Armee erhalten dürfte. Evtl. würde man die Ukraine dann sogar in die NATO aufnehmen und dann hat sich das ganze für Russland ohnehin erledigt. Es mag sein, dass Russland keinen Friedensvertrag schließen würde, aber defacto wäre es das Ende des Krieges in meinen Augen. Im schlimmsten Fall würden sich die Armeen über Jahre gegenüberstehen. Eine erneute Invasion könnte sich Russland höchstwahrscheinlich aber nicht mehr leisten.

    Bei weitem nicht. Hazuki vs. Momo, AZM vs. Saki, Himeka vs. Maika und Giulia vs. Tam sind Pflicht. Den Rest kann man wenn man denn will.

    Mayu vs. SLK? Giulia vs. Suzu? Risa Sera vs. Syuri?


    Ich weiß ja, dass du mit Stardom so deine Probleme hast, doch unterm Strich macht es bei der Masse der genannten Matches schon Sinn, dass man sich auch gleich die gesamte Show angucken kann. Der Rest ist ja zumeist auch recht kurzweilig.


    Im Endeffekt dürfte die absolute Mehrheit der Zuschauer gefallen an der Show finden.

    Lyman ist eingenommen. Das wird auch von Rybar im letzten Update (s. Karte) bestätigt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Unklar ist allerdings noch wie viele der russischen Truppen entkommen sind. Gestern sollen sie versucht haben aus der Stadt rauszukommen. Das wird sicherlich auch einigen gelungen sein. Andere wiederum werden auf der Flucht gefallen sein, wie man anhand von kleineren Videos erkennen kann. Einige werden wohl auch in Kriegsgefangenschaft gegangen sein. Die genauen Zahlen sind aber noch unklar.

A N Z E I G E