Beiträge von Jerichohol

    Eine großartige Rede vom Taker. Da war alles dabei: Emotionen, Anekdoten, Humor und viel viel Liebe. Hab als Kind Wrestling mit meinem Bruder geschaut und irgendwann den Bezug dazu verloren. Dann fing es so im späten Teenie-Alter wieder an und der Taker war einer der Gründe dafür. Hab früher SmackDown nur wegen dem Taker geschaut, bis ich dann wieder allgemein meine Liebe zum Wrestling entdeckt habe.


    Könnte bitte jemand nochmal die Zitate zu seinen "mental moves" hier posten? Den genauen Wortlaut bekomme ich nicht mehr zusammen (am Schluss hat er sie ja nochmal zusammengefasst). Wäre schön diese Weisheiten nochmal parat zu haben und sich vor Augen zu führen

    Ich wusste nicht, wohin mit meiner Frage, ich hoffe die Moonsault Community kann mir weiterhelfen ^^ ...


    In "The Last Ride", sagt der Taker etwas in die Handykamera von McCool, nach dem er den rope run gemacht hat und ich verstehe es akustisch einfach nicht. Er will Vince darüber informieren, dass er fit genug für WM ist (glaube gegen Cena). Irgendwas mit "not as good as I once was" oder so etwas in der Art. Habe es ein paar mal versucht, bekommen den Wortlaut aber nicht hin.


    Vielleicht versteht ihr ja besser als ich, wie das ganze Zitat lautet :)

    Zitat

    Original geschrieben von BadaBing:
    Ich halte das für übelstes Bullshit-Booking, Evil den Title zu geben. Seit 3 Jahren schreit ganz Japan nach Naito, dann gibt man ihm den Title endlich und schafft damit einen japanischen Daniel Bryan Moment und jetzt wars das schon wieder? Diese scheinbare Denkweise, Naito müsste der ewig betrogene Jäger sein, um over zu sein, ist mir schleierhaft. Naito hätte durchaus noch bis zum nächsten WK Champ sein können, ohne irgendwelche Einbußen seiner Overness hinzunehmen. Wieso man meint, es müsste nun unbedingt ins Heavyweight-Picture frischer Wind gebracht werden, verstehe ich nicht.
    Für mich eine sehr dumme Entscheidung. Die ganze Sache um EVIL hat für mich viel von Effekthascherei, um nach den Monaten der Schließung durch Corona zu zeigen: Seht her, uns gibts noch. Leider wirkt das ganze aber nicht durchdacht. Weder der Turn von EVIL noch sein Titlegewinn wirken auf ihn abgestimmt. Das alles wirkt eher so, als ob man mit irgendwem irgend etwas besonderes machen wollte und EVIL ist dabei völlig austauschbar.


    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Sicher spricht da auch der Naito Fan aus mir, aber auch rein objektiv betrachtet, klingt es genau nachdem, was du gesagt hast: als wolle man nach Corona einen gewollten Schockmoment kreieren. Ist sicherlich gelungen, wenn man Twitter & Co. verfolgt, aber zu welchem Preis? Die Story um Naito ging gefühlt ewig und endlich hat er seinen Triumph... nur um dann gegen EVIL zu verlieren. Ausgerechnet EVIL, der jetzt wirklich nichts mehr von der Aura hat. Wenn er wenigstens radikal seinen Style geändert hätte. Es kam einfach so aus dem Nichts, ohne wirklichen Aufbau (auch wenn das Hype-Video glaube ich seine Niederlagen als Wendepunkt verkaufen wollte? Hätte aber genauso auf SANADA gepasst, der ja wenigstens seinen Style geändert hat vor einer Weile).
    Wenn man Naito als den ewigen Jäger präsentiert, kann man es auch schnell mal überstrapazieren und seine Overness verspielen (gut, die japanischen Fans sind da vielleicht anders).


    Bei SANADA hätte es wie gesagt eher Sinn gemacht, der wirkte ja etwas deplaziert und ohne Richtung, in die er noch hätte gehen können. Hier hätte man einen einen glaubwürdigeren Turn hinlegen können.


    Der BC wirkt jetzt wirklich aufgebläht und dafür, dass man nach Kenny keinen Anführer mehr haben wollte, hat man jetzt mit EVIL, White & KENTA gleich drei.


    Ich hätte mir als Schocker ein neues Stable gewünscht, welches auf allen Ebenen (Titeln) angreift. Für mich ist EVIL auch kein wirkliches ME Material, im Ring sicherlich gut, gibt mir ansonsten aber nicht wirklich viel. Ich finde es schade, dass manche eine riesige Story bekommen um dann endlich den IWGP HW Title gewinnen zu können (Omega, Naito und auch Okada) und andere wie White oder EVIL bekommen ihn als Überraschungsschocker. Fühlt sich da für mich "unverdienter" an, als die lange Journey zum Titel.

    Ich habe gewaltigen Respekt vor dem Taker insgesamt, er war und wird immer einer der Gründe sein, die mich am Wrestling fasziniert haben.
    Doch auch ich als Riesenfan und jemand, den die Doku doch bewegt hat, muss da kritisch sein. Wenn er alles für die "Fans" gewollt hat, wie immer dargestellt, hat er sich da teilweise wenig reingehängt (das Wyatt WM Match hat Bray z. B. so gut wie allein aufgebaut). Für jemanden, der in der Doku behauptet "it's all about the story" fand ich das schon richtig schwach. Gerade auch in den Saudi Matches wird es um Kohle, Loyalität Vince gegenüber und die letzte Chance gegangen sein, z. B. gegen einen Goldberg zu wrestlen.


    An mancher Stelle war die Doku einfach nicht selbstkritisch genug. So ganz kann ich nicht glauben, dass der Taker so ohne Publikum verschwinden wird. Andererseits ist es das, was er sich gewünscht hat: mit einem letzten richtig guten Match in den Sonnenuntergang reiten.

    Zitat

    Original geschrieben von Heintje:
    Welchen Zack?


    Sabre Jr. würde ich jetzt einfach Mal schätzen.




    Als großer Fan des Villain, hat mich das sehr getroffen. Wenn ich das richtig verstanden habe, wusste er, wie alt sie war, richtig? Da fällt dann auch ein eventuelles "die sah schon so erwachsen aus" weg.
    Es mag sich im legalen Bereich der UK Gesetze bewegt haben (obwohl ich mir da nicht mal sicher bin, denn wenn sie wirklich so betrunken war, kann von "consensual" nicht die Rede sein), ist aber moralisch äußerst fragwürdig.
    Ein 26 jähriger Mann mit einer 16 jährigen, die dazu noch sehr betrunken ist... bin unfassbar enttäuscht von Marty :nene: :(

    Unfassbar... statt man WM verschiebt und jetzt einen anderen PPV bringt (ja ich weiß die aktuellen Stories bla bla...)


    Was mich wirklich ankotzt: da hat man DIE Rückkehr mit Edge, er wird sein erstes Match seit fast 10 Jahren bestreiten... vor 0 Fans.
    Allein sein Entrance, sein Gesichtsausdruck und die Stimmung wäre etwas für die Geschichtsbücher gewesen.


    Und wie einige andere Vorredner auch angemerkt haben: WM lebt doch von der Reaktion der crowd. Indy Matches vor 0 Fans wie heute No Fans Mondy funktionieren, weil der Indy Style einfach anders ist. Taker und Goldberg in einer leeren Arena ächzen und stöhnen zu hören, braucht wirklich niemand.


    Na ja, notfalls kann man ja die Sounds einspielen, stört ja bei Reigns sonst auch niemanden ;)

    Ich weiß nicht ob es hier reingehört, aber irgendwie bin ich zwiegespalten, was AEW angeht. Hier ein paar Gedanken:


    Ich verfolge die Jungs (Elite) schon seit fast 2 Jahren, sie haben durch ihre Matches, BTE etc. die Liebe zum Wrestling wieder ordentlich angefeuert. Natürlich bewundere ich die Jungs, dass sie es von einem Travel Vlog zu einer eigenen Liga mit TV Deal etc. geschafft haben und ich mag AEW auch sehr gerne, gerade weil ich die Entstehung damals über BTE mitverfolgt habe.


    Aber gerade an Kenny fällt mir einfach auf, dass ich ihn in NJPW vermisse. Seine Matches, wie die Elite dort aufgetreten ist... einfach alles. Klar, dort haben sie alles geholt und die Geschichte war auserzählt, dennoch war Kennys Titlerun leider doch eher semi optimal. Die Story um Cody, der einen Keil zwischen Kenny und die anderen treibt, war mit eine der besten Geschichten die ich im Wrestling erlebt habe. Jetzt hängt Kenny momentan etwas in der Luft, seinen crazy character hat man kurz angedeutet, jetzt auch wieder mehr oder weniger fallen gelassen (?) und obwohl sich alles noch im Aufbau befindet, fehlt mir trotzdem der Kenny aus NJPW. Allein sein Theme dort fand ich viel besser^^


    Mal sehen was die Zukunft noch bringt, so viel Spaß wie AEW mir auch macht, so vermisse ich die NJ Zeit der Elite doch ziemlich. Ich weiß nicht, ob es noch jemanden so geht^^

    Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Punks Einsatz in der WWE kann man doch komplett vergessen, entweder man hätte es als Riesen-Überraschung ausarbeiten müssen, oder gar nicht. Was soll daran besonders sein wenn er in einer Backstage Sendung oder im Internet die WWE kritisiert um dann irgendwann gegen Rollins in den Ring zu steigen? Das macht doch heutzutage jede. So eine Story hätte nicht mal 1% von dem Impact den der Summer of Punk hatte. Am besten man lässt es ganz.


    Ich brauche Punk auch gar nicht im Wrestling - egal in welcher Form, doch stimme ich dir zu. Wenn man die Chance mit Punk hätte, dann hätte man eine geheime Rückkehr als großes Event inszenieren sollen. Dass man heutzutage nichts mehr geheim halten kann, ist auch völliger Unsinn. Mit einer unerwarteten Rückkehr in Chicago hätte man die Hütte abgerissen und die nachfolgenden Quoten wohl deutlich angehoben.


    Sollte aus dieser Backstage Sendung und dem Rollins "fight me" tatsächlich eine Fehde werden, ist das absolut enttäuschend zu den zig Szenarien, die man hätte kreieren können. Von Punk der plötzlich auftaucht und sagt, dass er immer noch der beste der Welt ist, zu einem Stable oder "loner Rebel" Gimmick und was weiß ich noch alles.


    Rollins: "fight me"


    Punk: "nah"


    Rollins: "come on"


    Punk: "ok"


    Wahnsinnig spannend...

    Zitat

    Original geschrieben von janocore:
    Man sollte sich nicht immer auf solche Aussagen aufhängen wie, dass er nicht mehr in einem Wrestling-Ring zurückkehren will.


    Hat denn niemand von Euch mal seinen Standpunkt geändert? Als er diese Aussagen getätigt hat, war er aktiver UFC Fighter. Er ist im Ring groß und zu dem geworden, was er heute ist. Ein echter Star, der weltweit eine große Fanbase hat und nicht in Vergessenheit geraten ist.


    Brooks hat sich aber auch ziemlich mies über das Wrestling Business ausgesprochen und als fake shit etc. betitelt. Obwohl ihn ohne Wrestling wohl kein Schwein kennen würde.


    Ich sehe es wie Kir Royal, ich weiß nicht warum der immer noch so gefeiert wird, obwohl er wie gesagt ziemlich schlecht über das Business gesprochen hat, dem er so viel zu verdanken hat. In der UFC hat er nichts gerissen und bei der Matchqualität heutzutage, wäre er selbst in seiner Prime nicht mehr "best in the world"

A N Z E I G E