Beiträge von Würstlsepp

    The Miz ist zweifelsfrei ein guter Worker. Er ist over und hat sich extrem verbessert, sowohl im Ring, als auch am Mic. Wer erinnert sich nicht zu gerne an den Hampelmann, der wie ein Huhn im Ring herumlief und allen auf die Nerven ging?! Das ist heute nicht mehr der Fall.


    Trotz allem bin auch ich der Meinung, dass Alberto Del Rio unter dem Creative Team "leidet". Del Rio wurde als Champion viel zu schwach und farblos dargestellt. Geändert hat sich das ja schon ein bisschen, als er angeblich von Vince McMahon die Anordnung bekam, "härter" aufzutreten.
    Ein kleiner Gimmickchange würde AdR nur gut tun, vielleicht ein kurzer Run als Face gegen The Miz mit anschließendem "großen" Turn, damit könnte er endlich richtig over werden und auch bei den Zuschauern richtige Reaktionen hervorrufen...


    Und um zum Thema zurückzukommen:
    Ich gehe ebenfalls von einem Work aus und falls das keiner war, wird sich Herr Del Rio schon bald im Doghouse wiederfinden...(wobei "Doghouse" ja auch schon so manchem Superstar auf die Beine geholfen hat, siehe CM Punk)

    Gerade in vier Stunden satte vier Packungen Tempos "verrotzt"...werde irgendwie immer zur Klausurenzeit krank und das obwohl ich mir gar keinen Streß wegen den Klausuren mache... :(
    Morgen dann auch noch satte zwei Klausuren, das heißt 2x bei Eiseskälte jeweils 15 Minuten hin und zurück zur Uni radeln => Spaßfaktor gleich Null.


    Kann nur auf ein Wunder hoffen, dass die Erkältung von heute auf morgen nachlässt und die "Wetterfee" gnädig ist und einen überraschenden Umschwung bringt...

    Opener:
    Na ja...der Opener war ok...bisschen störend empfand ich die Dominanz von Big Show...ich weiß, er ist ein Monster und er soll stark dargestellt werden, aber das war mir einfach zu viel.
    Mit Bryan hat man wenigstens den richtigen Sieger gefunden.


    Divas Match:
    Ich muss zugeben, da war ich kurz auf dem Klo und danach in der Küche, um mir eine Kleinigkeit zu Essen zu holen, hab dann nur noch das Finish gesehen und wenigstens hatte man hier die richtigen Sieger.


    Cena vs. Kane:
    Hat mir gut gefallen. Hartes Match und auch die Sache mit Ryder geht weiter. Irgendwie fehlte mir trotzdem eine Weiterentwicklung vom Cena...(auch wenn er nie Heel turnen wird, so finde ich es doch schön, wenn es zumindest angeteast wird)


    Clay vs. McIntyre
    Ich mag Clays Gimmick und er bringt mich immer wieder zum Lachen, aber langsam sollten die Sqash-Matches aufhören. Ich will Clay mal in einem richtigen Match sehen mit neuen Aktionen und nicht immer nur den selben Quatsch 2x die Woche...


    Punk vs. Ziggler
    Match war ok, aber die Sache mit Laurinaitis hat mir schon etwas gestunken...fand ich nicht so gut gelöst, dass JL Punk zum Schluss doch nicht gescrewt hat...bin gespannt, wie es hier weiter geht.


    Rumble:
    Trotz fehlender Starpower fand ich das Match wirklich unterhaltsam. Foley und Santinos Sockenkampf war genial und auch Kofi Kingstons Aktion fand ich schön. Das mit den Kommentatoren war auch lustig aufgebaut, hat mir alles gut gefallen. ABER: Big Show hätte ich in diesem Match nicht erneut gebraucht (langsam nervt er, ehrlich gesagt)! Es ist eine Frechheit, wie Rhodes, Miz und Ziggler geflogen sind und ich frage mich erneut, wieso er so verdammt dominant dargestellt wird?! Das nimmt ja langsam Super-Cena und Super-Orton Züge an...und auch der Sieg von Sheamus gefällt mir irgendwie nicht. Nicht, dass ich etwas gegen das Gimmick hätte, aber ich befürchte nun einen Super-Sheamus Push (wenn wir ehrlich sind, die Anlagen dazu hat er) als aalglatten Face und wenn ich nur dran denke, könnte ich kotzen. Sheamus ist zwar dennoch ein besserer Sieger als Borton, aber ein Chris Jericho oder gar Wade Barrett hätten mir da um Längen besser gefallen...


    Von mir bekommt der Rumble eine 4+ Alles vor dem Rumble Match war, wenn wir ehrlich sind, Füllmaterial...und das finde ich bei einem Big Four PPV eine Frechheit...

    -ein Verkehrszeichen, dass ihr Sexleben symbolisiert.
    Spielstraße


    -einen Grund, weshalb eine Person in einem Film auf der Flucht ist.
    Sex mit der Ehefrau/Freundin eines anderen.


    -einen Ort für ein erstes Date.
    Lounge


    -eine gelbe Frucht
    Zitrone


    -eine Tätigkeit, während dem Musikhören
    Im Internet surfen


    -ein häufiges Wort, dass ein Baby zuerst sagt.
    Papa


    -etwas, dass ein Mensch häufig verliert.
    Geld


    -den Namen einer berühmten Ente
    Donald Duck


    -eine Farbe im Regenbogen
    Blau


    -etwas, dass Sie tun, bevor sie ins Bett gehen.
    Aufs Klo gehen


    -ein Land mit D, außer Deutschland.
    Dänemark


    -etwas, dass man Herumreichen kann
    Maß Bier


    -ein Körperteil, der im Laufe eines Lebens größer wird.
    Penis


    -eine berühmte Horrorfilmfigur.
    Freddy Krüger


    -ein Ereignis, dass man feiert.
    Silvester


    -einen Gegenstand, mit dem sie ihr Sexleben auffrischen bzw. auffrischen würden.
    Schokosoße


    -ein Wort, dass mit -stellung endet
    Bestellung

    Otunga wäre ein verdammt großer Verlust und ich meins wirklich ehrlich: Der Kerl eignet sich zwar meiner Meinung nach nicht als Wrestler, aber als zukünftiger Heel-GM oder Manager ist der Mann meiner Meinung nach Gold, denn Prügel kann er wirklich gut beziehen und Charisma hat er meiner Meinung nach in der Rolle des geschleckten Aushilfs-GM auch. (und alleine, wie er schön laut seinen Kaffee bei RAW geschlürft hat -> episch ^^ )


    Zur "Trash" Storyline bei RAW: Ich fand sie eigentlich ganz gut, aber vielleicht liegt es auch daran, dass man endlich mal neue Wege gegangen ist und die Pseudo-Ernsthaftigkeit ein bisschen rausgenommen hat...Ich finde Trash gehört einfach zu Wrestling dazu, solange es in Storylines passiert...und ganz ehrlich: Wenn ein Hornswoggle Matches gewinnen darf, wieso darf dann ein Kane nicht ein bisschen "Horror"-Feeling verbreiten?!

    Lena schrecklich zickig und nervig...aber schön, endlich auch mal hinter ihre aufgedrehte pseudo Gute Laune Fassade blicken zu können...dass Fräulein Raab ja zickig ist, das habe ich mir eigentlich schon gedacht und hier hab' ich dann endlich den Beweis bekommen.


    Casper dagegen habe ich mir irgendwie härter und prolliger vorgestellt, hat sich jedoch als bodenständiger, netter Kerl entpuppt, war angenehm überrascht von seinem ruhigen Wesen, hat mir gut gefallen.


    Alles in allem ganz nette Folge mit zwei relativ gegensätzlichen Charakteren, hat mir gut gefallen! :)

    Das Theme von Big O ist mal echt genial. Ich hoffe, dass er eines Tages mal in der WWE zu sehen sein wird an der Seite von Zack Ryder, vielleicht als Bodyguard...wäre natürlich klasse, wenn das schon zu WM passieren könnte im Zuge einer Fehde zwischen Ryder und Mike "Snitchuation" :P


    Von Chiapettas Show dagegen halte ich wenig...ich finde den Kerl irgendwie langweilig und zu Schuljungen-mäßig...er wirkt einfach endsaufgeregt und abgesehen von Big Os Auftritt hatte die Show eigentlich nur wenig zu bieten...aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja noch in den kommenden Ausgaben und er kann seine Aufregung ablegen und sich vielleicht auch mal ein paar mehr eigene Catchphrases zulegen. (das mit der Glatze zum Schluss war ja schon mal genial! :) )

    Ich frage mich sowieso, wieso Bryan nicht wie Chris Benoit zu seiner Zeit dargestellt wird, wenn seine Micfähigkeiten mit diesem Facegimmick schon arg eingeschränkt sind.


    Ein Bryan, der einen "billigen" Roll Up Sieg beinahe schon so feiert, als hätte er The Rock im Mainevent von Wrestlemania besiegt, wirkt einfach total unglaubwürdig...


    Er sollte einfach ernsthafter dargestellt werden, ob als Face oder Heel, absolut egal...Grinse-Bryan nervt...

    Bei Bryan vs. Orton weiß ich irgendwie nicht, wen ich als Heel sehen will...Bryan war bei ROH als Heel super, andererseits befürchte ich, dass Super-Orton bei Wrestlemania als Face mit einem RKO Out Of Nowhere den Title holt und das will ich dann irgendwie auch nicht sehen...
    Allgemein hoffe ich beim Rumble einen Überraschungssieger (der mir dann egal ist...) und damit meine ich nicht Ortons überraschendes Comeback...


    Wenn Jericho am 2. Januar zurückkehrt, dann büßt er durch seine dämlichen Twittermeldungen Einiges an Glaubwürdigkeit ein...langsam nervt dieses ständige "ich werde nie wieder für die WWE wrestlen"-Getue auch...irgendwann kehrt er sicher noch einmal zurück...

    Also verletzt hat sich immer noch niemand bei mir, aber ich möchte euch trotzdem von meinen Fehden in der letzten Zeit erzählen:


    Also zunächst gewann The Miz bei Over The Limit den WWE Championship. Danach konnte Brock Lesnar den World Championship im Mainevent erfolgreich gegen Randy Orton gewinnen. Nach dem Match erschien plötzlich The Miz und fertigte Lesnar mit einem Stuhl ab.
    Dies führte zu einem Match der Champions bei Smackdown, welches The Miz für sich entschied, da er Lesnar bereits im Vorfeld attackierte.
    Die Woche darauf das selbe Spiel, nur dass The Miz Brock Lesnar mit einem Schlagring vorher abfertigte.
    In Woche 3 wendete sich endlich das Blatt und trotz unfairer Aktionen von The Miz (u.a. Attacke auf den Referee und anschließende Stuhlschläge gegen Lesnar), konnte Brock Lesnar diese Begegnung für sich entscheiden.
    In der Woche darauf stellte The Miz schließlich seinen Freund Jack Swagger vor, der vorher zu SD gedraftet war. Swagger griff immer wieder ins Match ein und so verlor Brock Lesnar erneut.


    Dann war PPV, da waren alle Matches jedoch normal.


    Die Woche darauf war Swagger an der Reihe gegen den World Champion und musste eine brutale Niederlage einstecken. (5x den F5) Nach dem Match konfrontierte Miz Swagger und ging nach einer hitzigen Diskussion Backstage.
    Die Woche darauf kam dann das Finale der Fehde und The Miz besiegte Brock Lesnar in einem Ironman Match, nachdem The Undertaker, der No. 1 Contender auf den World Title, Lesnar ablenken konnte und damit gings in die nächste Fehde.


    Bryan Danielson und Sin Cara sind mittlerweile Tag Team Champs, nachdem sie Hawk und Animal mehrmals besiegen konnten und fehden nun gegen The Miz und Jack Swagger.

    Ich glaube Foley steht derzeit allgemein auf miese Segmente, wenn ich mich so an Smackdown von dieser Woche erinnere...aber ich finds schön, dass er sich nicht so sehr in den Vordergrund drängt...auch wenn vllt. die Nase dahinter steckt...Na ja...er ist eben ein Masochist ^^


    Und seine Faves von den "Jungstars" finde ich auch klasse...Miz, Ziggler und Ryder machen derzeit einfach einen super Job!

    Wie schafft ihr es eigentlich immer, dass sich eure Superstars verletzen!? Oder gibts das "Feature" auf der Wii nicht?! Ich hab jetzt fünf Last Man Standing Matches gespielt, weil ich einen von mir erstellten CAW einfach mal verletzt sehen wollte ( jaja, persönliche Aggressionen und so xD). Jedes mal mit Brock Lesnar ca. 6x den F5 gezeigt, mit Waffen blutig bis zum gehtnichtmehr geprügelt, der ganze Charakter war rot, aber verletzt hat sich der Mistfink nie! :P


    Ansonsten gibts bei mir grad ne heiße Fehde um den World Championship: Brock Lesnar ist Champion, Randy Orton macht Jagd darauf. Erst war Natalya immer schön bei Brock dabei, dann ist sie jedoch zu Dolph Ziggler geturned, der ebenfalls Anspruch auf den Titel anmeldet. Der Undertaker mischt auch irgendwie mit und Sheamus wiederum will den Undertaker "tot" sehen...richtig spannend gerade! :)

    Zitat

    Original geschrieben von Kröd Mändoon:
    Besonders bei RAW wechselt das doch alle Nase lang


    Schönes Wortspiel! :thumbup: ^^


    Zum Thema: Ich finde die GM-Sache durchaus noch interessant, jedoch sollte das Ganze wieder interessanter gestaltet werden...ich hätte gerne mal wieder einen richtig guten Heel-GM, der selbst in den Ring steigt und seine Machtposition ausnutzt, um sich oder seinen Schützling (z.B. Vickie Guerrero damals) in gute Matches bookt, bis ein aufstrebender Facestar kommt und sich gegen den GM stellt, um diesen dann später zu entthronen.

A N Z E I G E