Beiträge von Ballermann 27

    Demnächst geht es dann erstmals auf Bikepackingtour an die Ostsee. Habe mir seit längerem schon ein paar Videos von Leuten auf youtube angeschaut, die mit ihren Bikes um die halbe Welt brettern und hab mir dann Anfang des Jahres mit nem Kumpel dann auch mal ne Grundausstattung an Fahrradtaschen, Zelten, Schlafsäcken etc. zugelegt.

    Bin auf jeden Fall echt mal gespannt, wie das so ist ein paar Tage einfach alles am Fahrrad mit dabei zu haben und damit klarkommen zu müssen, im Zelt zu pennen ( zuletzt vor bestimmt 25 Jahren als Kind im Garten ^^ ), permanent draußen zu sein, das ganze Zeug immer auf - und abzubauen, festzustellen, was man vergessen hat :D, etc. Das wird definitiv aufregend, ist mal ne komplett neue Erfahrung für mich. Der Typ, der irgendwelche Städte samt Sehenswürdigkeiten abklappert bin ich eh nicht, bevorzuge es lieber etwas ruhiger abseits der Massen, da passt sowas eigentlich auch relativ gut, denke ich mal.

    Habe zuletzt sporadisch bei beiden mal reingeschaut. Die große Liebe wird's definitiv nicht mehr, ab und an mal reinschauen oder mal kurz lesen was los ist, dürfte mir reichen.

    Bei AEW habe ich immer noch den Eindruck total mit neuen Leuten überflutet zu werden und viele tauchen mal auf und sind halt einfach mal wieder weg. Ganz schlimm aktuell mit der Japan-Liga. Storys kann ich jetzt nicht dirket beurteilen, es gibt immer ein paar coole Segmente, aber vieles hat damals bei mir nicht wirklich gezündet. Coole Charaktere gibt es eigentlich genug. Dann sowas wie MJF ( ich finde ihn eigentlich überragend) letztens, bei dem dann der ganze Kram mit Vertrag etc. in die Story eingebaut und auf die vielzitierte "Meta-Ebene" geführt wird. Ist mir absolut nix. Vieles wirkt mir auch einfach zu sehr auf die Wreslting-Nerds zugeschnitten ( ohne das Böse zu meinen), ist daher auch nichts für mich. Die Matches, von zum Beispiel den Young Bucks, nutzen sich für mich auch extrem schnell ab. Die athlethischen Leistungen sind natürlich absolut stark, aber das ist mir viel zu viel Choreo und alles. Mal ist das ganz cool, aber oft zu häufig und zu viel.

    Bei WWE ( habe meistens mal ein paar Minuten die RAW-Zusammenfassung, SD fast gar nicht, auf DAZN gesehen) wirkt es mir so als wäre es halt einfach mal da. Aber hat halt keine große Relevanz mehr. Und nen dicken Minuspunkt für Cody Rhodes, furchtbar. Owens vs Ezekiel/Elias, Riddle, Theory find ich eigentlich ganz cool. Alexa Bliss ist wieder da, aber irgendwie war's das dann auch? Ganz schlimm finde ich nach wie vor die Produktion. Diese ganzen schnellen Cuts und noch besser bei Brawls oder Beatdowns... alter Schwede... Diese animierten Grafiken beim Einzug sehen extrem lachhaft aus. Lesnar darf die Animationen dann hoffentlich auch bald wegboxen ^^ Mag ihn an sich gerne, aber diese 11 x Suplex, 4 F-5 und ciao-Chose seit Jahren ist ein Trauerspiel. Diese sinnlosen Hell in A Cell Matches, weil halt jetzt der gleichnamige PPV kommt scheint es ja z.B. auch noch zu geben. Gefällt mir auch nicht.


    Ein paar Sachen, die mich unterhalten, finde ich bei beiden Ligen noch. Der Großteil sagt mir aber dann eher doch leider nicht mehr zu... bin aber wohl auch bei beiden nicht mehr die Zielgruppe. Hoch lebe die Zeit der Attitude-Ära, WCW vs nWo und der guten, alten ECW ^^

    Heute wäre ich eigentlich zum ersten Mal beim Dart gewesen, aber liege stattdessen krank auf der Couch. Auch cool.

    Sah eigentlich ganz witzig aus gestern. Das Deutschlandspiel war auf jeden Fall ganz lustig, weil spannend und mit nem starken Finish von Clemens.

    Price hätte ich zu gerne mal live gesehen, grade, wenn er so wie gestern auch wieder etwas abgeht und rumbrüllt ^^

    Groß Party, war da aber außer beim Deutschlandspiel nicht wirklich. Wundert mich auch, dass ich erst gegen Ende die Europacup / Eintrachtgesänge gehört habe ^^

    Hab mir die Doku jetzt auch mal angeschaut.

    Hab von der Sache gehört, aber mich nie wirklich damit beschäfitgt. Was soll man sagen.. krass. Und pervers. Die Geiselnahme ans ich ist ja schon übel genug, aber wie krank es auch einfach ist, dass da zig Reporter einfach mit rumfallen, Kippchen mit den Geiselnhemern rauchen, Passanten einfach in einem Pulk zum Gaffen drumherumstehen. Wahnsinn.

    Mega interessant & krass.

    In diesem Zusammenhang muss ich dann einfach mal Superstau erwähnen. Da kann ich auch gefühlt jede Szene mitsprechen. Bester Film!

    Da ich bei dem herrlichen Wetter krank daheim liege, habe ich ich mir den den Film mal angeschaut. Ist natürlich eigentlich viel zu spät und etwas aus der Zeit gefallen, aber war dennoch ganz witzig. Hatte doch relativ viele, kleine Gags. Im Stile eines Ballermann 6 hat er mich aber bei Weitem nicht gepackt, da ist für mich doch noch ein gehöriger Unterschied. Aber war recht lustig.

    6,5 / 10


    The Mule

    Ein alter Mann, der seine Familie durch sein Verhatlen quasi verloren hat, heuert als Fahrer beim Drogenkartell an - ohne es zu wissen.

    Fand den Film insgesamt eigentlich recht gut, immer mal ein paar kleinere, lustige Szenen mit dem Alten und der heutigen Zeit / Technik. Die Bilder sind auch gelungen, fand es gut zum Schauen. Das Ende fand ich etwas komisch, aber hat dann im Film doch wieder gepasst.

    7/10

    Danach dann noch mal einen meiner Guilty Pleasures gesehen: Ballermann 6. Ich kann den immer noch fast komplett mitsprechen. 8)

    Der ist in meinen Top 3 aller Zeiten. Voll Normal war nicht so doll, auch die Supercops oder Superbullen oder wie auch immer war auchh nur enttäuschend, aber mit Ballermann 6 haben sie echt alles richtig gemacht. Ich kann auch den ganzen Film mitsprechen, die ganzen dummen Witze freuen mich auch beim 727. Mal schauen noch wie beim ersten Anschauen, absolute Weltklasse der Film 😁

    Oss117 Teil 1 & 2

    Ein Kumpel hat mir die Filme jahrelang empfohlen, jetzt hab ich mir die Agentenparodien dann endlich mal angesehen. Der Hauptdarsteller ist echt wie gemacht dafür und spielt den dusseligen, selbstverliebten Charakter perfekt. Die Mimik ist überragend. Die Gags sind auch recht witzig, schön auf einzelne Gruppen, Religionen, Nationen, etc.

    Der erste Teil bekommt von mir 6,5/10, der zweite 7,5/10. Machen beide Spaß.


    The Unholy

    Ein gescheiterter Journalist erlebt in einem kleinen Dorf die angebliche Begnung der heiligen Maria mit der taubstummen Pfarrerstochter.

    Hab mir den Film hauptsächlich angeschaut, weil ich Jeffrey Dean Morgan als Negan in the walking dead extrem cool fand. Der Film hier ist dann leider eher nicht so toll. In allen Belangen höchstens Durchschnitt und teils schlecht aussehende Effekt.

    4/10


    Ein Mordsteam ermittelt wieder

    2 charakterlich unterschiedliche Cops ermitteln in einem Fall wieder zusammen. Nichts Wildes, aber viele, kleine Gags, die das Ganze dann doch recht spaßig gestalten. Storytechnisch nichts Neues, aber im Gesamtpaket hat es mir, für das, was es wohl sein soll, recht gut gefallen.

    7/10

    Ballermann 27 - Ryan O'Reilly

    Totals

    3 Legs 3

    6 100+ 3

    1 140+ 0

    0 180's 0

    40 High Finish 60

    22 Best Leg 27

    34 Worst Leg 31

    Averages

    51.50 Score 46.59

    59.39 First 9 52.83




    Ballermann 27 - BartPJE

    Totals

    4 Legs 0

    1 100+ 0

    0 140+ 0

    0 180's 0

    57 High Finish 0

    29 Best Leg 0

    37 Worst Leg 0

    Averages

    47.34 Score 44.95

    49.25 First 9 51.25




    Zuerst mal: Danke an euch beide fürs Spielen.

    Gegen Ryan O'Reilly bin ich gut reingekommen, mein Scoring war auch relativ konstant und ok, allerdings liefen die Doppel teils sehr holprig und das wurde eiskalt ausgenutzt. Daher geht das Unentschieden in Ordnung denke ich.

    Gegen BartPJE war ich mit meinem Scoring nicht zufrieden, die Doppel gingen aber dann so halbwegs, sodass ich mir hier dann zumindest den Sieg holen konnte. War dann knapper als es aussieht, da es in dem ein oder anderen Leg dann auch Chancen aufs Doppel für meinen Gegner gab.

A N Z E I G E