Beiträge von Conway

    Liebe Community aka liebe Neeeerds,


    aus Spaß an der Freude haben sich ein paar MoonTalker (darunter ein Hall of Famer) und zwei Hörer der letzten MT-Quizliga mal zusammengesetzt und Etrance Themes erraten!
    Klingt simpel, ist es auch.. oder? das Quiz von 2020 war in der Tat nicht so simpel, das aktuelle Quiz von 2021 dagegen geht wieder mehr in Richtung Mainstream.


    Wegen Copyright etc. sind die Videos leider nicht öffentlich auf Youtube abrufbar, aber mit den direkten Links geht es natürlich.
    Und in der jeweiligen Videobeschreibung findet ihr die Ausgaben sogar als Mp3-Download:


    Themequiz 2020 (wohl doch zu schwer, oder?)


    Themequiz 2021 - Part 1


    Viel Spaß!

    Ehemaliger Impact World Champion und NWA Star bei NXT: Eli Drake unterschreibt Vertrag mit WWE

    Wer die Pre-Show von TakeOver: Vengeance Day fleißig verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass eine Art On-Camera-Debut bei NXT gab. Ein Worker mit Namen LA Knight schubste beim Experten Panel Sam Roberts beiseite, stellte sich zwischen Wade Barrett und Brandon Walker und machte klar, dass alle bei NXT sich vorsehen sollten, vor allem natürlich der North American Champion aber auch der NXT Champion... denn LA Knight wird NXT übernehmen!

    Hierbei handelte es sich um niemand geringeren als den einstigen Impact World Champion und späteren NWA World Tag Team Champion Eli Drake, welcher seit Ende Januar 2020 nur drei aktive Matches bestritt und im November bei einer UWN-Veranstaltung die NWA World Tag Team Belts zusammen mit James Storm verlor. Im Laufe des vergangenen Jahres gab es immer wieder Spekulationen über die Zukunft von Eli Drake. Dieser gab auch einige Interviews wo er klar machte, dass er sich Zeit nehmen würde.

    Besagte Entscheidung ist nun also gefallen. Eli Drake, der von 2014 - 2015 bei NXT als Development Wrestler unter Vertrag stand und wegen Differenzen mit dem damaligen Head Coach Bill DeMott die Company wieder verließ, ist nun zurück bei NXT und wird wohl demnächst schon eine gewichtige Rolle bei den TV-Shows spielen dürfen.

    Hier könnt ihr euch das Debüt ansehen.

    (Quelle: WWE Network, Youtube)

    Ehemaliger Impact Star nun bei NXT: Taya Valkyrie unterschreibt Vertrag mit WWE

    Wie die Pro-Wrestling-Medien bereits seit geraumer Zeit übereinstimmend berichtet hatten, lief der Vertrag von Knockout Star Taya Valkyrie mit Impact Wrestling im Dezember aus. Seither war die 37-jährige Kanadierin Free Agent und trat insgesamt noch zweimal für Impact an. Ihr letztes Match dort war das Impact Knockouts Titelmatch beim Januar PPV Hard to Kill gegen Deonna Purrazzo, die jedoch ihren Titel gegen Valkyrie verteidigen konnte.

    Die Spekulationen, wohin es den einstigen Knockouts Champion nun verschlagen konnte, gingen von AEW über WWE bis zu einem neuen Vertrag und sogar Japan wurde kurz ins Spiel gebracht. Am Ende aber entschied sich die Ehefrau von WWE Superstar John Morrison (das Paar gab sich 2018 das Jawort) für einen WWE Vertrag. Bereits bei der letzten NXT-Ausgabe vor "TakeOver: Vengeance Day" war Valkyrie backstage bei den Tapings anwesend und laut dem PWInsider soll ihr Start bei NXT kurz bevorstehen.

    Moral im Locker Room beim Royal Rumble / Mia Yim / New Day Tribute an Brodie Lee / Steve Austins nächster Gast und anderer anstehender Content

    Locker Room Moral beim Rumble
    Knapp einen Tag nach dem Royal Rumble 2021 berichtet WrestleVotes, dass die Stimmung im WWE Locker Room aktuell als sehr positiv gesehen wird. Das ist zwar um die Zeit des Rumbles eigentlich immer so, doch dieses Jahr scheinen die Worker die aktuelle "Road to WrestleMania" als eine Art Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Ob das auch damit zusammenhängt, dass man aktuell mit einer (reduzierten) Live Crowd bei der diesjährigen Mania rechnet, kann nur vermutet werden. Hier der Original-Tweet:

    Source said the vibe last night was the most upbeat locker room he’s seen in a long while. This time of year usually does that, but, also went on to say that the “Road to WrestleMania” has real meaning this year, serving as a small light at the end of a dark tunnel.

    — WrestleVotes (@WrestleVotes) February 1, 2021


    Mia Yim - Rumble Nachlese
    Wie unterschiedliche Quellen vor dem gestrigen Rumble-PPV berichteten, muss RAW-Workerin Mia Yim wegen einem positiven Coronatest aktuell aussetzen. Ob das ihren aktuellen Lebenspartner Keith Lee auch betrifft, ist bis jetzt nicht ganz klar. Das Wrestling Observer Radio berichtet nun, dass Yim eigentlich beim Womens Rumble Match antreten sollte. Da dies nun nicht möglich war, übernahmen laut Observer entweder Santana Garrett oder Shotzi Blackheart Yims Spot. Andere NXT-Damen wie Rhea Ripley oder Dakota Kai standen hier wohl bereits fest.

    New Day Tribute an Brodi Lee
    Wie schon auf anderen Plattformen haben The New Day in den vergangenen Wochen mehrfach an den im Dezember verstorbenen Brodie Lee/Luke Harper erinnert. Auch beim Royal Rumble zollte das RAW Tag Team um Kofi Kingston und Xavier Woods mit folgendem Look erneut ihren Respekt:

    Kofi Kingston y Xavier Woods honorando a Brodie Lee. #RoyalRumble pic.twitter.com/lVYodrLuK9

    — Carlos Argila (@argilacarlos) February 1, 2021


    Broken Skull Sessions nächster Gast und mehr anstehender Content
    Die WWE hat in einer Promo für das WWE Network nun bekannt gegeben, dass Sasha Banks als nächster Gast bei Steve Austins "Broken Skull Sessions" ansteht. Damit folgt die amtierende SmackDown Womens Champion auf Bayley, deren Interview seit Anfang Januar abrufbar ist. Es wird vermutet, dass die Ausgabe mit Banks nach dem demnächst anstehenden PPV "Elimination Chamber 2021" am 21. Februar ausgestrahlt wird.

    Auch nach der gestrigen Live-Übertragung des Rumbles gab es guten Content mit einer "WWE Icons" Dokumentation über Yokozuna. Eine von vielen Dokus, wo auch noch die Karrieren von Legenden wie Lex Luger oder Beth Phoenix (soll direkt als nächste folgen) behandelt werden. Das ist jedoch nicht der einzige interessante Content, der alsbald auf dem WWE Network zu sehen sein wird. Eine "WWE 24" Doku über den aktuellen Intercontinental Champion Big E ist ebenso in der Mache wie eine Doku über WWE Hall of Famer Goldberg und eine "WWE Untold" Doku über die WWE Hall of Famer JBL & Ron Simmons.

    (Quellen: WWE.com, Twitter, Wrestling Observer)

    Royal Rumble Nachlese: Edge mit neuem Vertrag für 3 Jahre / Interview des diesjährigen Rumble Siegers / AJ Styles wohl verletzt / Wo war Sasha Banks? / Worlds Collide Update

    Edge mit neuem Drejahresvertrag
    Bekanntlich feierte WWE Hall of Famer Edge im diesjährigen Royal Rumble der Männer sein In Ring-Return. Der mehrfache WWE Champion, welcher 2011 wegen schwerer Nackenverletzungen ins Retirement gezwungen wurde, wurde laut neuester Informationen heimlich nach Houston eingeflogen und wurde bis zu seinem Entrance im Backstagebereich versteckt gehalten.

    WrestleVotes berichtet nun, dass Edge einen neuen Vertag mit der McMahon-Company unterzeichnet hat. Der Vertrag hat einen Zeitraum von drei Jahren und scheint jetzt schon klar zu sein, dass es sich hierbei um eine Mischung aus Part-Time-Deal und Legendenvertrag handelt. So wird Edge nicht nur nicht wöchentlich antreten, sondern womöglich auch nur bei "Special Events" antreten wird. Die Zeit wird natürlich zeigen, ob hier vielleicht mehr drin ist. Für mögliche inhaltliche Entwicklungen hin zu Matches ist das Auftreten von Edge natürlich jederzeit drin. So wird Edge selbst nun auch bei der ersten RAW-Show nach dem Royal Rumble bereits gelistet:

    .@EdgeRatedR RETURNS to #Raw TONIGHT! https://t.co/5Ed9TVzWpP

    — WWE ( WWE) January 27, 2020


    Es sei zudem noch darauf hingewiesen, dass Edge allem Anschein nach vor seinem neuen WWE-Vertrag auch einige Gespräche mit AEW führte, sich dann aber am Ende für jene Company, wo auch seine Frau Beth Phoenix, die neben ihrer erneuten Womens Rumble-Appearance dieses Jahr einen regelmäßigen Job bei NXT in Florida inne hat, entschied.

    Drew McIntyre gibt erstes Interview nach seinem Sieg
    Der diesjährige Sieger des Rumble-Matches der Männer gab kurz nach dem PPV bereits sein erstes Interview. Der Bleacher Report konnte dabei einige interessante Fragen an den Schotten richten. So erfährt der aufmerksame Leser, dass Drew ungefähr erst am Tag des Matches selbst von seinem Sieg erfuhr. Dies bestätigt indirekt die Aussage des Wrestling Observer, welcher nur wenigen Stunden nach dem Rumble seine üblichen als News vermarkteten Meinungen veröffentlichte. Dort sagte Dave Meltzer dann, dass eigentlich Shayna Bazler und Roman Reigns die jeweiligen Rumble-Matches gewinnen sollten. Da man seitens WWE aber glaubte, dass sowohl Shayna als auch Reigns es locker ohne einen Rumble-Sieg in höhere Card-Matches bei WrestleMania schaffen würden, änderte man dann doch noch kurzerhand die jeweiligen Rumble-Sieger. esagte Änderungen im Match-Booking wurden dann eben auch erst wenige Stunden vor PPV-Beginn an die entsprechenden Worker weitergegeben. Das oben verlinkte Interview bestätigt also zumindest Meltzers Aussage, wonach auch McIntyre erst wenigen Stunden vorher von seinem Sieg erfuhr.

    AJ Styles zieht sich im Rumble-Match Schulterverletzung zu
    Einige Fans werden es vielleicht schon beim Zusehen mitbekommen haben: Als AJ Styles den Spear von Edge einsteckte, landete Styles eher ungünstig auf seiner Schulter. Das war auch der Grund, warum einer der Referees, welche sich das Rumble Match über außerhalb des Rings aufhielten, einen kurzen Dialog mit Edge führte und dieser dann Styles eher überraschend eliminieren konnte. Der PWInsider berichtet nun, dass man Backstage von einer ausgerenkten Schulter ausgeht. Die nun anstehenden medizinischen Untersuchungen werden hier aber erst noch Gewissheit bringen.

    Grund für Sasha Banks Fehlen beim Royal Rumble
    Nicht wenige Fans dürften sich gewundert haben, dass Sasha Banks weder beim Womens Rumble Match noch bei Bayleys Titelmatch gegen Lacey Evans zugegen war. Grund hierfür ist laut dem PWInsider, dass Banks schlichtweg keine In-Ring-Freigabe von den WWE Ärzten erhielt. Bekanntlich hatte Banks ihr letztes Match bei der ersten SmackDown-Ausgabe des neuen Jahres, am 03.01.2020. Der PWInsider erwähnt zudem Spekulationen, wonach Banks unter einer Knöchelverletzung leide, die noch immer nicht auskuriert sei. Dies sei aber bisher nicht bestätigt.

    World Collide Nachlese - Entwarnung bei Alexander Wolfe
    Am vergangenen Samstag gab es bekanntlich wieder einen NXT-Event zu bestaunen. Das im letzten Jahr gestartete "Worlds Collide" wurde in diesem Jahr nun zwischen NXTlern und NXT UKlern ausgetragen. Die entsprechenden Results könnt ihr wie immer direkt in unserem Forumsbeitrag nachlesen und eure Meinung kundtun. Im Main Event standen sich dort nun die Undisputed Era (NXT) und Imperium (NXT UK) in einem 8-Man Tag Team Match gegenüber.

    Während des Matches kam es dann zu zwei aufeinanderfolgenden Moves gegen Alexander Wolfe, wobei dieser dann sogar kurz ausgeknockt zu sein schien, was von NXT-Referee Drake Wuertz (vielen auch bekannt als ehemaliger Independent-Wrestler Drake Younger) beim darauffolgenden Pin gegen Wolfe direkt erkannt wurde und man sofort entsprechende Maßnahmen veranlasste, um Wolfe aus dem Match zu holen und dieses dennoch weiterlaufen zu lassen.

    Nun gibt es positive Nachrichten zu vermelden, denn Wolfe selbst hat sich inzwischen via Twitter zu Wort gemeldet. Der Dresdner bedankte sich dort für die schnelle Reaktion von Wuertz und ärgerte sich zusätzlich darüber, dass er bei den oben genannten Moves nicht schnell genug sein Kinn entsprechend hochgezogen hat. Alles in allem ist er aber wieder fit und wird keinerlei Schäden davon tragen:

    I'm fine. 👍
    I wish I could have finished the match but safety first.
    Thanks to @WWEDrakeWuertz & @wwe medical for taking care of me. You guys did an unbelievable great job today as always.

    Most importantly it was my own fault. #ChinUp #WorldsCollide #NXT #NXTUK #IMPERIUM

    — Alexander Wolf[e] (@TheWWEWolfe) January 26, 2020


    (Quellen: PWInsider, WrestleVotes, Bleacher Report, Twitter)

    Pläne um den US-Title / falsche Gerüchte gegen AEW gestreut? / Becky Lynch Update / TNA & NJPW-Star mit NXT-Debüt

    Aktuelle US-Title Pläne

    Bekanntlich konnte sich RAW-Superstar Andrade den US-Title von Rey Mysterio holen. Der überraschende Titelwechsel erfolgte im Dezember beim WWE Special Event im Madison Square Guarden. Der Wrestling Observer berichtet nun, dass dieser Titelwechsel keine spontante Entscheidung gewesen sein soll. Aber der Reihe nach: Eigentlich sollte Humberto Carrillo den US-Title von AJ Styles holen. Doch durch die Invasion-Story zwischen den drei Brands (RAW, SmackDown, NXT) um die Survivor Series herum empfand man das Momentum von Humberto dann als nicht mehr ausreichend, weshalb es am Ende dann Rey Mysterio war, der Styles den Titel abnahm. Danach begann bekanntlich eine kurze Siegesserie, in welcher Humberto zweimal deutlich gegen Andrade gewinnen konnte. Damit wollte Humberto besagtes Momentum wieder zurückgeben. Da das wohl nicht wirklich zündete, durfte Andrade dann Humberto storylinetechnisch verletzen und sich am Ende selbst den US-Title von Rey holen.

    Laut aktuellen Plänen plant die WWE nun eine Story, in welcher US-Champion Andrade gegen Rey Mysterio & Humberto Carrillo fehdet. Diese Fehde soll dann auch auf gewisse Art und Weise Verbindung finden mit der aktuellen Fehde zwischen Kevin Owens & Samoa Joe und Seth Rollins & AOP.

    WWE-Gerüchte gegen AEW?

    Der Wrestling Observer berichtet zudem, dass Dave Meltzer und Fumi Saito zuletzt Teil einer Wrestling Dokumentation waren. Bei den Dreharbeiten für besagte Doku wurden auch einige WWE Angestellte interviewt. Inzwischen aber hat Meltzer laut eigener Aussage den Kontakt zum Regisseur abgebrochen. Grund hierfür war die Frage, ob es stimmt, dass AEWs Präsident Tony Khan für die ersten AEW Events in 2019 selbst auch Tickets gekauft hat, um den Eindruck zu erwecken, dass jene Events tatsächlich ausverkauft waren und das Produkt wirklich "hot" ist.

    Meltzer stellt in seinem Bericht nun klar, dass es sich hierbei um Gerüchte handelte, die innerhalb der WWE entstanden sind. Entweder haben dort einige Mitarbeiter dafür gesorgt, dass diese Gerüchte in Umlauf kamen oder einige WWE Angestellte hätten es Wrestlern erzählt und so dafür gesorgt, dass diese WWE Wrestler besagte Gerüchte am Ende gesträut hätten.

    Becky Lynchs Vertrag

    Aktuelle Internetgerüchte machten zuletzt die Runde, wonach Becky Lynch bereits einen neuen WWE-Vertrag unterschrieben hat, laut welchem sie pro Jahr 1 Million US-Dollar im Jahr verdienen würde. Dies wäre auch ein Wiederspruch zu ihrer aktuellen Aussage in der Story mit Asuka, wo "The Man" bekanntlich gesagt haben soll, dass sie mit einer Vertragsunterzeichnung noch warten würde, bevor sie ihr Match gegen Asuka bekommt. Nun meldete sich Becky Lynch selbst zu den Gerüchten auf Twitter zu Wort:

    Report not true. Haven’t signed anything new in years. Deal coming up soon. https://t.co/tpqTzGNM0y

    — The Man (@BeckyLynchWWE) 10. Januar 2020



    TNA/NJPW Star nun bei NXT

    Wer die NXT-Ausgabe vom 8. Januar 2020 gesehen hat weiß bereits, wer der Mystery Tag Team Partner von Kushida bei NXTs diesjährigem "Dusty Rhodes Tag Team Classic" sein wird. Es handelt sich hierbei um keinen Geringeren als Alex Shelley. Der ehemalige TNA-Worker, der schon dort als Teil der Motor City Machine Guns für Furore im Tag Team Bereich sorgte, hatte bereits bei NJPW an der Seite von Kushida gewrestled. NJPW-Fans wissen, dass beide Worker dort als "Time Splitters" von 2012 bis 2015 aktiv waren. Da beide Worker nun bei NXT unterschrieben haben, returnt dieses NJPW Tag Team nun also nach rund fünf Jahren Pause unter dem WWE Banner. Hier noch ein kurzer Einblick seitens WWE NXT auf Twitter:

    | NEXT WEEK |

    @KUSHIDA_0904 & @fakekinkade vs @ZackGibson01 & @JamesDrake_GYT
    👊 @MandrewsJunior & @Flash_Morgan vs @SuperKingofBros & @PeteDunneYxB #DustyClassic #WWENXT pic.twitter.com/Qgz29auwHy

    — WWE NXT (@WWENXT) 9. Januar 2020



    (Quellen: Wrestling Observer, Twitter)

    WrestleMania Special mit Cena / Mauro Ranallo kehrt zurück / Ciampa ist gegen Call Up zu Main Shows / Goldberg bei Austin

    WrestleMania - Legendary Moments

    Die WWE hat auf ihrem Public Relations-Twitter Account verkündet, dass an diesem Mittwoch (04. Dezember) ein WrestleMania Special ausgestrahlt wird. Gezeigt werden Highlights aus den vergangenen 35 Jahren und John Cena führt uns durch die Show. Ausgestrahlt wird das Ganze an diesem Mittwoch auf dem USA Network direkt nach der dieswöchigen NXT-Ausgabe. Es darf davon ausgegangen werden, dass dieses Special später dann auch auf dem WWE Network abrufbar sein wird.

    .@USA_Network to air @WWE @WrestleMania’s legendary moments special this Wednesday, December 4 at 10/9c. @JohnCena will narrate! Viewers will have a chance to relive the most spectacular @WrestleMania moments from the past 35 years. pic.twitter.com/TqZRqzqPAC

    — WWE Public Relations (@WWEPR) 2. Dezember 2019



    Mauro Ranallo kehrt zurück

    Passend zur eben erwähnten NXT-Ausgabe von dieser Woche berichtet Pro Wrestling Sheet, dass Mauro Ranallo die Verantwortlichen bei NXT darüber informiert hat, dass er für die Liveshow am 04.12. auf dem USA Network wieder am Kommentatorenpult Platz nehmen wird. Es sei zudem erwähnt, dass der Wrestling Observer schon vor Tagen berichtet hat, dass es zwischen Mauro und der WWE keinerlei Probleme gibt und alle auch weiterhin entsprechend professionell mit Ranallos psychologischen Problemen umgehen.

    Tommaso Ciampa würde nur für NXT arbeiten

    Beim Podcast "Chasing Glory" von Lilian Garcia besprach NXTler Tommaso Ciampa die Möglichkeit, irgendwann NXT zu verlassen und zu Raw oder SmackDown zu gehen. Hier machte der ehemalige NXT-Champion klar, dass dies für ihn nicht in Frage kommen würde. Die von Ciampa genannten Gründe waren dabei persönlicher und gesundheitlicher Natur. Neben seinem Kind und der Tatsache, dass man mit NXT eben nicht ständig "on the Road" sein muss, erwähnte Ciampa noch seine Nackenverletzung und die Operation, die er deswegen machen musste. Ihm sei klar, dass er mit seinem Nacken eben nicht mehr allzu lange auf diesem Niveau arbeiten könne. Er habe auch bereits so manchem WWE/NXT-Verantwortlichem klar gemacht, dass sollte einmal der Zeitpunkt kommen, wo man Ciampa in die Main Shows hochziehen wolle, dies dann der Zeitpunkt sei, an dem er seine Karriere an den Nagel hängen würde.

    Goldberg nächster Gast bei "Broken Skull Sessions"

    Die WWE hat auf ihrem Network-Twitter Account inzwischen offiziell bestätigt, dass nach dem Undertaker nun Bill Goldberg der nächste Gast von Steve Austin sein wird. Zuvor hatte sich Stone Cold auf Twitter für den positiven Zuspruch bzgl. der ersten Ausgabe mit dem Undertaker bedankt und am Ende die Frage gestellt: "Whos Next?!?" Daraufhin reagiert Goldberg bei Twitter mit der Frage, ob das eine Frage oder ein Statement von Austin sei. Inzwischen ist klar, dass sich die beiden WWE Hall of Famer am 15. Dezember zur zweiten Ausgabe der "Broken Skull Sessions" zusammenfinden werden.

    HELL YEAH is RIGHT.@Goldberg is NEXT to join @steveaustinBSR on #BrokenSkullSessions, premiering right after #WWETLC on Sunday, December 15! https://t.co/FNr6iNro9T

    — WWE Network (@WWENetwork) 3. Dezember 2019



    (Quellen: Twitter, ProWrestlingSheet, Observer, WWE)

A N Z E I G E