Beiträge von Jeremy

    - Ich werde mit Hangman echt nicht warm und auch mit der ganzen Storyline, die es davor mit Omega gab. So gut wie jeder hier im Forum feierts ab. Ich verstehs nicht.

    Dito. Finde ihn bislang langweilig.

    Bin aber auch erst seit diesem Sommer dabei und habe noch nicht viel von ihm gesehen.


    Selbiges kann ich zu Sammy sagen. Beides Zuschauerlieblinge, die bei mir nichts auslösen.


    Ich fand auch die Ausgabe nicht ganz so stark. Danielson hat überzeugt, ich freue mich über Lethal und MJF/Punk ist definitiv ein Highlight, welches uns hoffentlich ein paar Monate begleiten wird. Da steckt so viel Potenzial!


    À propos Potenzial:

    - Warum verwässert man Malakai Black so? Aus der dunklen, mysteriösen Gefahr ist ein Standard-Heel mit Zweck-Allianzen geworden.

    - Billy Gunn als nächster Gegner für Darby? Da hätte mir selbst ein Weiterführen der Fehde gegen MJF mit Punk im Three Way wesentlich besser gefallen.


    Der Rest war in Ordnung. Aber auch nicht umwerfend.

    Schön das wir uns alle einig sind, das Abadon wirklich eine "Wenigkönnerin" ist, die weder einen AEW-Vertrag, noch kostbare TV-Zeit verdient. Und damit rede ich freilich nicht von der Person, sondern der Wrestlerin und Performerin, die dem TV-Produkt AEW mMn schadet und eine Ohrfeige für all die wirklich guten Worker ist.

    Nö, ich fand's gar nicht so schlimm. ^^

    Danke dir!
    Auch das (wirklich echt gut gemachte) Fan-Video hat mich noch mit vielen Fragen zurückgelassen. Jetzt ist es mir um einiges klarer und auch spannender.


    Unklar bleibt aber natürlich, warum AEW das nicht viiiieeeel größer aufzieht. Total unverständlich.

    Richtig starke Ausgabe, die mich vom ersten bis zum letzten Moment unterhalten hat.


    Der Opener war bockstark. Bei den Standing Ovations hatte ich Gänsehaut. Das Match hatte ein tolles Storytelling und die anschließende Konfrontation mit Punk passte auch.

    Nachdem ich mit Eddie bis vor kurzem nicht viel anfangen konnte, hat er mich jetzt gewonnen. Ich freue mich auf Punk vs. Kingston!


    Martin vs. Sydal hat Spaß gemacht.


    Und den Mainer fand ich persönlich echt unterhaltsam.

    Hab nicht viel erwartet, aber hab tatsächlich mitgefiebert.

    Hier auch mal meine Meinung:

    + Dustin hat mich positiv überrascht. Starkes Match mit Danielson!

    + Elite Promo um Kenny echt gelungen, der Beat-Down an Jungle Boy auch.

    + Jungle Boy gewinnt durch diese Fehde jetzt schon einiges. Coole Entwicklung!

    + FTR mit starker Promo!

    + MJF ist der Hammer!

    + Miro Promo macht neugierig auf das, was da kommt.


    - Ruby gegen Penny war ja schrecklich. Weiß nicht an wen von beiden es lag, aber das passte einfach gar nicht. Total planlos und unkoordiniert. Schade.

    - Bobby Fish - das hätte man sich sparen können. Hoffentlich bekommt Punk nun zumindest ne Fehde.

    - Dante Martin wirkt im Interview so gekünstelt und unnatürlich wie damals bei WWE 2K16 auf der XBox mein CAW in einer Cut-Scene. Immerhin kann er was im Ring.

    - Lance Archer - das sah böse aus. Gut, dass nichts passiert ist. Bis dahin hat er aber auch so klar dominiert dass ich mich frage, wie Eddie das noch hätte drehen sollen.

    - MOTY vs. IC langweilt mich. Auch wenn Dan Lambert unterhaltsam ist.


    -- Cody besiegt Männeken Black. (Den Spitznamen hat er hier zuhause von meiner keine-Ahnung-von-Wrestling-Frau erhalten, als sie mein "Malakai" nicht verstanden hat. ^^ )

    Ich bin ein Fan von Black und kann dieses Finish nicht gut finden. Auch wenn es einem größeren Plan dienen könnte, ist diese erste Niederlage zu früh und durch den falschen Gegner gesetzt. :thumbdown:


    Insgesamt eine "OK" bis "Gut" Ausgabe.

    Zu dieser Diskussion: ich finde im Internet wird viel zu schnell mit Aussagen wie "...dann sparen wir uns alles Weitere" oder "Letzte Antwort dazu" um sich geschmissen, ohne dass dann wirklich Schluss ist.


    Zum Thema: Ist doch nicht verwunderlich, dass es noch einige alt-eingesessene Mitarbeiter wie Henry gibt, die von der "alten Schule" predigen und dabei die heute nötige Sensibilität vergessen.

    Das ist ja auch nur ein Spiegel der Gesellschaft. Es müssen noch nicht alle da sein, dass emotionale und psychische Gesundheit ernst genommen werden (das wäre in der kurzen Zeit, ich der wir uns erst in der Gesellschaft dafür öffnen, utopisch), gleichzeitig ist es wichtig und toll zu sehen, dass sich Leute für diese Themen einsetzen und dass Aussagen wie die von Henry skeptisch betrachtet werden.

    And he' back! Naja, vorerst bei IMPACT Wrestling. 8) Als alter Die-Hard TNA Fan ist das natürlich ein großartiger Moment. Der Kreis schließt sich. I love Wrestling!


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Sehr cool!

    Hoffentlich dauert es nicht lange, eher er bei AEW auftaucht.


    Als ehemaliger TNA Fan bin ich gleichzeitig etwas geschockt wie klein die Halle mittlerweile ist, in der Impact stattfindet.

    Gingen die Fans denn nach Hause? Ist Rampage Freitag ausnahmsweise mal live und wurde nicht im Anschluss aufgezeichnet?

    Meines Wissens nach wurde Rampage zum Teil davor und zum Teil danach aufgezeichnet.


    Zur Show:

    Wie erwartet, sehr stark.


    Über den Opener wurde hier schon alles gesagt. Der Time Limit Draw war logisch und genau richtig.


    Pillman finde ich persönlich schwach. Sowohl vom Charisma, als auch von der Performance-Seite. Da spielt MJF in beiden Punkten mehrere Ligen drüber. Daher er auch der richtige Sieger.


    Black darf Rhodes besiegen - sehr gut. Ich hätte mir ein klareres Match gewünscht mit mehr Dominanz seitens Black und verstehe den Heat der Fans ggü. Cody.

    Insgesamt trotzdem wie erwartet sehenswert.


    Das Tag Team Match hat mich beeindruckt. FTR wurden stark dargestellt, der Sieg von Sting und Darby ändert da nichts dran.

    Darby wie immer mit einer starken Leistung und der Stinger für sein Alter erstaunlich fit. Da er sich sonst zurückhält, finde ich den Sieg vollkommen ok. Am Ende haben hier für mich alle profitiert.


    Der Main Event hat mich dann etwas enttäuscht. Ich fand bei mehreren Szenen, dass die Kommunikation zwischen Baker und Ruby nicht so gut verlief. Es wirkte stellenweise nicht ganz rund. Unterhaltsam war's trotzdem.


    Ich freue mich auf Rampage!

    Zu den Yes-Chants: Im Artikel steht nur, dass die WWE ihn darum bat, das geistige Eigentum der Company zu respektieren. Da steht nicht, dass sie die (mMn nervigen) Yes-Chants verbieten. Auch wenn Danielson das logischerweise so interpretiert.


    Ich finde diese Bitte nachvollziehbar und das Handeln von Danielson sehr professionell.

    Für ihn ist es auch vermutlich ganz gut, wenn er sich weiterentwickelt und diese Chants damit der Vergangenheit angehören.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Cool, Jake The Snake Roberts gegen Bryan Danielson! ^^


    Ich freue mich echt auf die Ausgabe. Gut dass ich morgen frei habe. Bin dann zwar nicht live dabei, aber der morgige Vormittag ist schon mal verplant. 8)

    Habe mich seit Jahren nicht mehr so auf eine Weekly gefreut! :party:

    ...und bitte nicht AC/DC's "Back in Black" mit Amy Winehouse's "Back to Black" verwechseln. ^^


    Edit (um auch etwas produktives beizutragen):

    Ich denke es war klug, auf Final Countdown zu verzichten. Bei der gefundenen Lösung wusste auch jeder direkt, wer da nun herein kommt. Und das sicherlich wesentlich günstiger.

    Gerade das Argument mit den zukünftigen Mediatheken finde ich da sehr wichtig. Ich habe es gehasst in der WWE Mediathek weder Hogan zu "Voodoo Child" noch Sting zu "Seek and Destroy" einlaufen zu sehen. Geschweige denn das DDP Theme. Da hängen Erinnerungen dran und wenn man sich das Jahre später anschaut, und die Musik wegen der Lizenzen nicht genutzt werden darf, nimmt das viel der verbundenen Emotionen.
    Zumindest bei mir.

A N Z E I G E