Beiträge von bdbjorn

    Traue Beau gegen Willie sogar was zu, nicht nur wegen ihrer spielerischen Stärke, sondern weil Willie auch so ein kleiner Heißsporn ist und Probleme mit der Heat haben könnte.


    Schindler hat mit Lukeman echt ein hartes Los gelost.

    Clemens gegen Willie oder Beau Greaves 8)


    Barney gegen Lisa Ashton in Runde 2 wäre cool, wenn sie es gegen Meikle schafft.

    Gibt noch keine offizielle Übersicht, insofern müssen wir wohl bis morgen warten. Mein Bauchgefühl sagt aber auch eher, dass er nicht dabei ist.

    Morgen dann 3 Plätze im PDPA-Qualifier. Im Optimalfall aus deutscher Sicht gehen dann (sofern gemeldet) Hopp, Pietreczko und Unterbuchner durch. Allerdings sind vom Namen her auch noch größere Gegner dabei: Ian White, Ryan Joyce, Devon Petersen, Steve Lennon, John Henderson...

    MvG ist sensationell gerade. Vor allem, weil Cross selbst bockstark spielt, aber MvG locker noch einen Gang höher schaltet.

    Ach mist, aber Hendriks wirklich stark am Ende. Hoffentlich gibt das Erreichen des Finals Max Auftrieb für Montag.


    EDIT: Damit sind noch 3 WM-Plätze offen:


    2 werden im PDPA-Qualifier am Montag ausgespielt.

    1 weiter kommt dazu, wenn Josh Rock (bereits über die ProTour dabei) die Jugend-WM gewinnt. Ansonsten qualifiziert sich Nathan Girvan darüber.


    Einen weiteren Sonderfall gibt es noch, der aber keine Auswirkung auf die Anzahl der WM-Plätze hat: Wenn Ryan Joyce bei den PCF das Finale erreicht, rückt er über die normale OoM nach und Adam Gawlas würde aus der ProTour herausfallen.

    Großartige Sendung gestern, die perfekt das Problem in der öffentlichen Debatte aufzeigt: Wo sich jetzt über einen eigentlich ziemlich schlechten und geschmacklosen Gag aufgeregt wird, hätte man genau diese Empörung gebraucht, wenn hier von hochbezahlten Politiker*Innen öffentlich von Klima-RAF oder ähnlichen Staatsgewalt-Phantasien gegen die letzte Generation etc. gesprochen wird. Nur weil man die Aktionen der letzten Generation etc. nicht für gut heißt (wofür es auch gute Gründe gibt), sollte man schauen, nicht populistische Vergleiche zu erstellen und sie in die Nähe von politischen Extremisten zu rücken. Genau das kommt aber immer wieder gerade von Springer-Presse und aus dem "bürgerlichen" Lager, dem hier mal schön der Spiegel (bzw. die Welt) vorgehalten wurde. :)

    Im Endeffekt verdiente Niederlage, da die Japaner einfach cleverer waren und gezielt Fehler ausgenutzt und auch provoziert haben. In vielen Ansätzen auch gute Szenen im deutschen Spiel, aber so richtig funktionieren scheint das noch nicht. Einige Spieler haben auch noch ordentlich Lehrgeld gezahlt, dazu Neuer auch nicht mehr in der Glanzform von früher. Bin mal gespannt, ob sich das bessert oder es dann wieder nach der Vorrunde nach Hause geht. Wäre es so, dann würde es mich wegen dieses Turniers nicht mal groß stören und ich würde mal optimistisch sagen, dass es von der Entwicklung im Hinblick auf die EM 2024 gut aussieht.

A N Z E I G E