Beiträge von -Frollo-

    Bitte gebt mir mehr Steiner!

    Ja, der Name ist blöd und er sollte das Mojo-Gedächtniskopfgewackle lassen, aber ansonsten hat mich selten ein Rookie so beeindruckt.

    Er sieht aus wie ein Steiner, er bewegt sich wie ein Steiner, er workt wie ein Steiner and er spricht wie ein Steiner...gut zu Scott ist es noch ein weiter Weg. ;)

    Ansonsten für 23 Jahren und ein bissen mehr als 1 Jahr im Training...holy s....

    Dem kann ich mich nur anschließen. Generell gefällt mir das neue alte Konzept. Back To The Roots. Klar hatte NXT die letzten Jahre ein großartiges Roster, aber mir persönlich hat es nicht wirklich zugesagt.


    Komplette Rookies gepaart mit großen Namen hat NXT (zu) groß gemacht. IMO war die Zeit von 2012 bis 2015 mit das Beste überhaupt. Danach ging es nicht bergab, aber es wurden einige Wrestler verpflichtet, die schon woanders eine große Nummer waren (Nakamura, Joe, Roode, Cole ect.). Gerade da hätte man auch bei Einigen den AJ Styles Weg nehmen können. Es war wie gesagt nicht schlecht, aber dadurch hat man das Konzept NXT für mich kaputt gemacht. Und dann gab es die Phase, wo man quasi alles mit Rang und Namen aus dem Indy-Bereich verpflichtete.


    Durch den jetzigen Neustart kann man an die früheren Tage zurückkehren. Von Wagner gefiel mir auch ausgesprochen gut und er hat schon den gewissen Look. Promo-Video für einen neuen Charakter gab es auch (was hier kritisiert wurde, dass keine neuen Charaktere vorgestellt wurden). Vor allem haben sehr viele, die diese Woche ihr Debüt gaben, einen Amateur Wrestling (Ringen) Background, was positiv zu bewerten ist. Bin insgesamt positiv gestimmt und freue mich auch die nächsten Monate.


    Optisch macht die Arena schon was her, farblich auf jeden Fall sehr gewöhnungsbedürftig.

    Hallo, so ziemlich jede größere Serie hat einen eigenen Thread und damit das nicht im Games-Thread untergeht und es sowieso eine TV-Produktion ist, gehört es auch ins Entertainment Forum. Ich freue mich jedenfalls riesig auf die Serie und habe beide Games geliebt. Vor dem Start werde ich sicherlich nochmals beide durch zocken.


    Was ist bisher bekannt? Die Dreharbeiten laufen auf Hochtouren. Gedreht wird in Calgary, Kanada und die Dreharbeiten sollen bis Juni 2022 laufen. Man spricht von der größten Produktion, die jemals auf kanadischen Boden abgehalten wurde. Angeblich liegt das Budget pro Staffel bei über 200 Mio. Dollar. Man plant wohl mit insgesamt acht Staffeln. Neben HBO sind u.a. auch Sony, PlayStation und Naughty Dog an der Produktion beteiligt. Das Drehbuch schreiben Neil Druckmann (The Last Of Us Games) und Craig Mazin (Chernobyl). Das kann nur großartig werden. :)



    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Cast


    Pedro Pascal als Joel

    Bella Ramsey als Ellie

    Gabriel Luna als Tommy

    Merle Dandridge als Marlene

    Jeffrey Pierce als Perry (Original Character)

    Anna Torv als Tess

    Nico Parker als Sarah

    Murray Bartlett als Frank

    Con O'Neill als Bill

    ??? als Riley

    ??? als Maria

    Ich bin mir nicht mehr 100%ig sicher, aber war es vor 2 Jahren nicht sogar in der Schwebe, ob er überhaupt nochmal wrestlen darf?

    Ja, so ähnlich war das. Er hatte vor der Pause mit erheblichen Problemen in beiden Schultern zu kämpfen und seit seinem Comeback sieht man schon, dass er seinen Stil im Ring angepasst hat. Denke daher nicht, dass man da von Zayn irgendwann wieder auf Dauer waghalsige Spots sehen wird.

    Omega und Reigns auf #1 und #2 gehen klar, beide haben ihre Company übers Jahr getragen. Was Balor so weit oben macht, versteh ich aber nicht, ich werde in diesem Leben kein Fan mehr von ihm.

    Bálor war im relevanten Zeitraum über 200 Tage NXT Champion. Ist wie immer eine reine Kayfabe Liste, daher nicht verwunderlich.

    Ich finde das sehr interessant. Denn es zeigt, dass Wrestling als Unterhaltungsform selbst nicht out ist. Und dass das Interesse nach wie vor vorhanden ist.

    Jein. Insgesamt ein sehr guter Diskussionsansatz, aber ich denke, dass das Produkt Wrestling im Mainstream niemals mehr an die alten Tage herankommen wird. AEW macht sehr viel richtig, wie Du schon sagtest, gerade im Bezug auf die Fans, aber den aktuellen „Boom“ und Hype machen nicht die neuen Zuschauer aus, sondern das Publikum, welches sich neu verliebt und schon vor fünf, zehn oder 20 Jahren Fan des Wrestlings waren.


    So gut AEW auch ist - und irgendwann kommen auch mal schlechtere Zeiten, das ist klar, aber auch gut, da es dadurch dann positive Veränderungen gibt, denn dazu hat man intern ein starkes Team - ich glaube nicht, dass man im großen Mainstream noch einen großen Buzz generieren kann. Nicht AEW und auch nicht die WWE. Innerhalb der Wrestling Community schon, aber im Mainstream nicht.

    WWE Friday Night SmackDown!

    03.09.2021

    Vystar Veterans Memorial Arena - Jacksonville, Florida

    Kommentatoren: Michael Cole & Corey Graves


    SmackDown! beginnt mit einem Rückblick auf die Vorwoche. Heute wird Roman Reigns die Universal Championship gegen Finn Bálor verteidigen.


    Pat McAfee ist immer noch zu Hause wegen seines positiven Corona-Tests, deshalb ist auch heute Corey Graves an der Seite von Michael Cole um die Show zu kommentieren.


    Im Opener der Ausgabe steht ein Championship Contender's Match zwischen den Street Profits und den Usos. Die Usos machen ihren Einzug und Roman Reigns verfolgt das Geschehen mit Paul Heyman an der Seite interessiert in seiner Lounge am Fernseher. Die Usos halten dann zuerst eine Promo. Die ganze Woche haben sie sich gefragt, was die Street Profits da letzte Woche eigentlich geritten hat. Die ganze Attacke war ein Affront gegen den Head of the Table. Jetzt müssen sie sich gegen das beste Tag Team aller Zeiten beweisen, die Usos. Die Street Profits machen sich jetzt auf den Weg zum Ring und haben auch Promo-Zeit während des Einzugs. Die Usos bezeichnen sich also als die einzig Wahren? Ja, sie sind die einzig Wahren, die heute den Arsch versohlt kriegen.


    Contenders Tag Team Match

    The Street Profits besiegen The Usos (c) via DQ, da Jey ohne Tag-In in das Match eingreift und Montez Ford mehrmals gegen den Turnbuckle befördert (7:57)


    Nach dem Match fordert Roman Reigns Paul Heyman auf, ihm seine Cousins zu bringen. Er verlässt die Lounge und wird von Kayla Braxton abgefangen. Heute ist ja viel los. Die Usos und die Street Profits, Finn Bálor und Roman Reigns - er muss viel um die Ohren haben. Heyman rechtfertigt sich und sein Handy beginnt mehrfach zu klingeln - der Klingelton ist die Theme von Brock Lesnar. Beim zweiten Mal geht er ran und wirkt eingeschüchtert. Er hat gerade nicht viel Privatsphäre und der Anruf wird abrupt beendet. Kayla Braxton fühlt sich gut amüsiert. Heyman möchte das Interview verlassen und stößt mit einem Hausmeister zusammen. Wenn dieser den Müll rausbringen möchte, sollte er mit Kayla Braxton anfangen. Der Hausmeister entpuppt sich als Big E, der Paul Heyman mit dem Money in the Bank Koffer ins Gesicht lacht.


    Becky Lynch macht sich nun auf den Weg zum Ring und es wird ein Rückblick auf die Vorwoche eingespielt. Bianca Belair sicherte sich ein Titelmatch gegen sie. Es folgt erstmal ein Werbeblock, der mit einem Spot für das neue NXT beendet wird, welches am 14.09. startet. Becky genießt derweil im Ring den Applaus des Publikums. Letzte Woche ist sie als Women's Championesse zurückgekehrt bis sie vom gefühlt ganzen Lockerroom unterbrochen wurde. Sie kam aber dann nicht dazu, Worte an Bianca Belair zu richten. Das möchte sie heute nachholen. Sie hat hohen Respekt vor den athletischen Fähigkeiten von Bianca Belair. Dass sie jetzt jedoch als Bad Guy dargestellt werden soll, gefällt ihr gar nicht. Sie hat sich auf ihr Comeback und die Wiedereroberung des Titels vorbereitet seit sie in die Pause gegangen ist. Sie hat auch das SummerSlam Match von Bianca Belair gerettet. WWE brauchte einen großen Namen als Ersatz und hat sie angerufen. Wenn Bianca Belair dann nicht bereit für sie ist, ist das nicht ihre Schuld. Sie war bereit und das ist, was zählt. Bianca Belair kommt nun zum Ring. Die Championship war für sie mehr als nur ein einfacher Titel. Sie trug den Titel für 132 Tage und hat damit auch ein Teil der WWE Geschichte geschrieben. Nun hat sie den Titel in wenigen Sekunden verloren und das schmerzt noch immer. Doch damit kann sie leben. Sie wird auch keine Entschuldigungen suchen. Becky steht hier und denkt sie kenne sie, doch sie kennt sie nicht. Das Rematch wollte sie nicht einfach bekommen, sondern sich verdienen. Roman verteidigt seinen Titel heute und wenn sie doch angeblich Big Match Becks ist, kann sie ja dasselbe tun. Becky allerdings gibt nichts darauf, was Roman Reigns tut - heute gibt es kein Rematch.


    Bobby Roode & Dolph Ziggler laufen durch den Backstagebereich und treffen auf Toni Storm. Ziggler bittet Roode um Entschuldigung und er führt einen kurzen Dialog mit Toni. Sie ist jedoch nicht an ihm interessiert, sondern ist auf der Suche nach Rick Boogs. Ziggler ist irritiert, akzeptiert dies und lässt Toni dann stehen.


    Eben jener Rick Boogs befindet sich dann bereits in der Halle und sagt auf übliche Art den Entrance von King Nakamura an.


    Singles Match

    Rick Boogs (w/ King Nakamura) besiegt Dolph Ziggler (w/ Robert Roode) mit dem Pumphandle Slam (1:30)


    Becky Lynch wird im Backstagebereich von Sonya Deville & Adam Pearce konfrontiert. Angesprochen auf ein potentielles Titelmatch sagt Becky, dass dies stattfinden wird, wenn The Man sagt, dass es stattfindet, doch die beiden Offiziellen teilen ihr mit, dass es für Extreme Rules angesetzt wird und die Vertragsunterzeichnung dafür kommende Woche im Madison Square Garden stattfindet.


    Cesaro macht sich auf den Weg zum Ring. Er trifft gleich auf Seth Rollins. Zuvor gibt es noch einen Spot für Connor's Cure. Vor seinem Einzug wird Seth Rollins noch interviewt. Auf die Frage, wieso er das Match angefragt hat, sagt er, dass es heute Zeit für einen Neuanfang ist. Er hat das SummerSlam Match gegen Edge mehrfach angeschaut und sich Inspirationen geholt. Da hat er auch gesehen, wie Edge ihn besiegen konnte und diese Technik möchte er nun einsetzen, um seinen alten Widersacher Cesaro zu besiegen und zu beweisen, wieso man ihn Seth "Freaking" Rollins nennt.


    Singles Match

    Cesaro besiegt Seth Rollins via DQ, da Rollins außerhalb des Rings einen Stuhl einsetzt (9:40)


    Seth Rollins schlägt mit dem Stuhl weiter auf Cesaro ein, bricht dann eine Strebe raus und setzt den Crossface mit der Strebe an, so wie es Edge schon mehrfach tat. Immer wieder schaut er zum Einzugsbereich, doch niemand kommt. Danach zeigt er noch den Stomp gegen Cesaro. Wieder kommt niemand heraus. Als er das Con-Chair-to gegen Cesaro zeigen möchte, stürmt Edge dann doch heraus und macht den Save. Das scheint Rollins zu gefallen. Er hat es geschafft, Edge zu provozieren. Edge kümmert sich um Cesaro und Rollins verlässt die Halle.


    In seiner Lounge redet Roman Reigns mit den Usos. Paul Heyman kommt herein und berichtet von einem Problem, was sie haben. Er hat jedoch keine Probleme. Er wird Finn Bálor zerschmettern. Heyman meint, dass das Problem ja auch nicht Finn Bálor ist, sondern Brock Lesnar. Doch auch diesen wird er zerschmettern, wenn die Zeit reif ist. Heyman meint, dass er einen Anruf bekommen hat und Lesnar kommende Woche im Madison Square Garden bei SmackDown! sein wird. Dies scheint Reigns nicht zu gefallen. Er ist sich zudem nicht sicher, ob Lesnar nicht vielleicht heute schon in der Halle ist. Das macht ihn sichtbar wütend.


    Wir sehen die Ankunft von Happy Corbin. Dann macht sich Kevin Owens auf den Weg zu Ring. Gleich gibt es die KO Show und Corbin ist dort zu Gast.


    Nach einer kurzen Pause fängt Kayla Braxton Edge ab. Sie dachte die Sache zwischen ihm und Rollins sei durch, wieso hat er sich heute provozieren lassen? Er meint er dachte auch, dass es vorbei sei, doch das heute konnte er sich nicht mit ansehen. Also fordert er ihn kommende Woche für ein Match heraus. Rollins vs. Edge II im Madison Square Garden, um die Sache ein für alle Male zu beenden.


    Kevin Owens begrüßt uns nun zur Kevin Owens Show. Sein Gast ist Baron, ... entschuldigt ..., Happy Corbin. Er freut sich bei der Show sein zu dürfen und ist glücklich mit allem, was er jetzt erreicht hat. Kevin Owens möchte wohl seine 100 Dollar zurück, aber die hat er gerade nicht dabei. Aber vielleicht hat sein Special Guest diese ja dabei. Owens möchte wissen, wer denn dieser Special Guest sein soll. Es ist Logan Paul. Als er im Ring ist, wird er erneut von der ganzen Halle niedergebuht. Owens findet die Kombination absurd, doch die beiden haben ihre Differenzen geregelt. Owens wundert das letztlich nicht, beide sind Egoisten und der größte Müll, der je in einem WWE Ring stand. Paul bietet Owens dann 100 Dollar an, so wie er aussieht und sich kleidet, hat er die bitter nötig. Die beiden schubsen sich ein wenig herum, ein Faustkampf droht auszubrechen, aber als Owens auf Paul losgehen möchte, wird er von Corbin niedergeschlagen und mit einem Chokeslam abgefertigt.


    Dominik Mysterio trifft heute erneut auf Sami Zayn.


    Carmella wird wieder einmal als schönste Frau in ganz WWE präsentiert. Liv Morgan steht Backstage daneben und kann es nicht fassen.


    Singles Match

    Sami Zayn besiegt Dominik Mysterio (w/ Rey Mysterio) mit dem Helluva Kick. Zuvor diskutierten Vater und Sohn wild miteinander. (2:00)


    Rey kümmert sich nach der Niederlage um seinen Sohn.


    Sonya Deville telefoniert über die kommende Ausgabe im Madison Square Garden. Naomi konfrontiert sie, wird aber erneut abgewimmelt.


    Nach einer Werbeunterbrechung sprechen die Kommentatoren über die Inhalte der kommenden Ausgabe: Brock Lesnar gibt sein SmackDown! Comeback, Edge trifft auf Seth Rollins und der Vertrag für Becky Lynch vs. Bianca Belair wird unterzeichnet.


    Kayla Braxton interviewt nun Finn Bálor und möchte letzte Gedanken zum Match. Die letzten 5 Jahre wurde ihm die Frage gestellt, was wohl passiert wäre wenn er sich 2016 nicht verletzt hätte. Die Frage wird er heute beantworten. Bálor macht sich dann auf den Weg zum Ring. Als er in seiner Art auf dem Ringpfosten posiert, wird er aus dem Nichts von den Usos angegriffen. Sie rammen ihm mehrfach die Ringtreppe in die Rippen und wollen ihm dann den Uso Splash verpassen, doch die Street Profits machen den Save für Bálor und vertreiben die Usos aus der Halle. Bálor liegt jedoch in Schmerzen am Ringboden und wird vom Ringrichter angesprochen. Da ertönt die Theme von Roman Reigns und der Universal Champion kommt zum Ring. Der Einzug ist so lang, dass er durch Werbung unterbrochen wird. Aus der Werbung zurück benötigt Bálor immer noch Hilfe, um auf die Beine zu kommen. Doch dann wird das Match tatsächlich angesagt.


    WWE Universal Championship Match

    Roman Reigns (w/ Paul Heyman) (c) besiegt Finn Bálor durch Aufgabe im Guillotine Choke (11:40)


    Roman Reigns verlässt als Champion die Halle. Daraufhin leuchtet das Licht für eine sehr kurz Zeit rot und man hört einen Herzschlag. Roman nimmt dies verwirrend zur Kenntnis und mit diesen Bildern geht SD! Off-Air.

    Hier noch ein aktuelles Update…oder eben eine Non-News. ;)


    In an update, the Wrestling Observer Newsletter reported today that multiple AEW sources have said that Bryan’s debut is scheduled for All Out.


    It was also noted that if Bryan does not debut on Sunday, it would be because of a change in plans.


    Quelle: https://wrestlingheadlines.com…uting-for-aew-at-all-out/


    ^^

A N Z E I G E