Beiträge von Joe Burrow

    Klar interessiere ich mich für die NHL, aber um das zu schauen habe ich grundsätzlich keine Zeit. ;)


    Und für Notfälle gibt es noch gewisse Seiten im Netz :saint:

    Werd ich nie verstehen ;) Mein Gamecenter ist mir heilig, da verzichte ich eher auf Netflix, DAZN etc.

    Ist halt blöd, wenn man ganz vieles im Angebot nicht sehen will und das mitbezahlen muss.


    Meine Interessen umfassen Darts, DEL Radsport, Premier League, Bundesliga und der internationale und nationale Pokal, wo die Spurs spielen. Mit Abstrichen noch Formel 1.


    Um das alles zu haben benötige ich drei Abos. Hier werde ich eben bald auf das Dreierangebot der Telekom zurückgreifen.

    Du nennst dich Ryan O'Reilly aber listest die NHL nicht auf, Schande über dein Haupt! ;)

    Alles klar danke euch.

    1. Paul Bissionette - ich liebe ihn in seinem Podcast, auf TNT, in seinen Online-Videos. Und was man hört nimmt er sich auch immer sehr viel Zeit für Fans und muss wohl wirklich ein sehr netter Mensch sein. Und er hat natürlich Geschichten ohne Ende zu erzählen


    2. Roger Federer - muss ich nicht weiter erklären


    3. Edge - er wirkt für mich einfach unfassbar sympathisch, ich denke mit ihm könnte man sich wirklich einen Abend super unterhalten


    4. Hayley Williams - ich mag ihre Musik und sie hat einen sehr spannenden Werdegang. Und ja sie ist auch ein wirklich schöner Mensch


    5. Didier Cuche - Mit ihm würde ich genre einen Tag Ski fahren gehen. Auch sehr sympathisch und lustig dazu.

    In der Nacht fand hier wohl vor meinem Haus der große Summerslam der Katzenwelt statt, entsprechend schlecht habe ich aufgrund der Geräuschkulisse geschlafen und wurde immer wieder aufgeweckt.

    Das war ihre Rache dafür dass du in deinem Nick den Buchstaben "i" vergessen hast ;)

    Sportlich ist er kein Verlust. Aber wenn er und Hamilton weg sind, dann verliert die Formel 1 auch ihr "kritisches Gewissen". Die beiden sind die Einzigen, die sich dementsprechend zu sozialen, politischen und Umweltthemen äußern. Und dazu gehört auch, mal in Ungarn oder Saudi-Arabien klar Stellung zu beziehen. Gut, außer Alonso hat sonst vielleicht keiner den Status, das zu tun, aber dennoch ist es gut, dass beide es überhaupt tun.

    Ja aber ein richtiges Statement wäre es dann auch mal nicht zu fahren. Klar gerade wenn du um die WM fährst sehr schwierig aber moralisch darauf hinzuweisen aber dann trotzdem Teil des Ganzen zu sein... Schwierig

    • Unerfahrenheit der einzelnen Fahrerinnen. Wenn ich das aus den News richtig mitbekomme, dann sind da viel mehr Teilnehmerinnen dabei, die es nicht von Kindesbeinen an gewohnt sind Straßenrennen zu fahren, also nicht die klassische "Ausbildung" haben wie die meisten WT-Fahrer (weil sie zB von der Bahn kommen). Sieht man ja bei den Männern auch, dass ein Fahrer der mit Anfang 20 nicht im Feld geradelt, sondern über den Schanzentisch gesprungen ist, öfter mal in (beinahe) Stürze verwickelt ist.

    Ja das ist sicher ein Problem. Marlene Reusser hat nach ihrem Etappensieg gestern auch gesagt dass es Fahrerinnen im Feld hat die nicht dabei sein sollten.

    Nimmt vielen Sprintern dann aber die Möglichkeit auch mal das Führungstrikot zu tragen.

    Absolut, schlussendlich musst du halt einen Kompromiss finden. Oder man kann sich auch fragen ob man Sprinter im Leadertrikot will.

    Ich packe das mal hier rein.


    Ich schaue mir die letzte Tage die Tdf der Frauen an...

    Also ich habe noch nur soviel Chaos, Stürze, Fails beim Radsport gesehen wie bei diesem Rennen.

    Sven Montgomery hat gemeint dass es wichtig wäre jede grosse Tour mit einem selektiven Prolog oder Zeitfahren zu starten, das würde dem GC eine Struktur verleihen. Gerade jetzt bei den Frauen hätten - durch die fehlende TdF die letzten Jahre - zu Beginn viel zu viele auf das gelbe Trikot spekuliert und sind dementsprechend gefahren.

    Kann das selber schlecht einschätzen aber Montgomery ist defnitiv ein kompetenter Kommentator dessen Meinung ich schätze.

    Heute Tickets für Straßburg-Monaco geordert. Hat jemand da Stadionerfahrung oder generell den einen oder anderen Tipp rund um den Besuch Straßburgs?

    Leider hab ich keine Erfahrungen aber ich plane diese Saison mit Freunden auch einen Trip nach Strassburg, wäre über deine Erfahrungen nach der Reise froh 8)

    Wo hast du Tickets bestellt?

    Das könnte in der Tat an Foda liegen. ^^ Ich hab da ja auch einige Spiele im Stadion gesehen und das klingt alles sehr nach ihm, aber ich glaube schon, dass man 1. zumindest die EL erreichen wird und 2. er noch Zeit bekommen wird. Halte ihn ja immer noch für einen nicht allzu schlechten Trainer - zumindest bei uns nicht. ^^

    Ja gut jetzt gegen Linfield gibts natürlich keine Ausreden, aber selbst danach müssen sie noch eine Runder überstehen und da könnte es schon wieder knapp werden. Stand heute sehe ich sie eher in der Conference League, das dürfte auch eher dem Kader entsprechen.

    Klar kann man das noch nicht an Foda festmachen, er wird auch die Zeit bekommen, mir solls recht sein wenn sie national wieder schlechter dastehen.

    Schlussendlich war die Arbeit von Breitenreiter einfach phantastisch und es wäre für jeden Nachfolger schwierig geworden.

    Wird am Ende bestimmt irgendwas unspektakuläres. Die Optimallösung mit Luis Suárez hat der BVB halt leider verschlafen.

    Was heisst verschlafen? Vor der OP und der Diagnose war bei Haller ja noch überhaupt nicht klar wie lange er ausfallen würde. Im besten Falle wären es vielleicht nur 3 Wochen gewesen, da kannst du doch als vernünftig wirtschaftender Verein nicht schon Millionen ausgeben ohne zu wissen ob das notwendig ist. Ganz zu schweigen davon dass das menschlich gegenüber Haller auch nicht fein gewesen wäre. Jetzt ist seit 1-2 Tagen klar dass man zumindest in der Hinrunde Ersatz braucht und Suarez ist nicht mehr auf dem Markt, passiert, aber verschlafen haben sie den Transfer nicht.

    Ich habe zumindest nach dem Hinspiel gelesen, dass man seine taktische Umstellung gut fand. Braucht noch seine Zeit, die er wahrscheinlich auch bekommen wird…

    Naja ich bin beim FCZ taktisch ehrlichgesagt nicht allzu tief drin, aber wenn ich nur schon die Leidenschaft (oder fehlende) und die negative Körpersprache sehe dann ist das einfach ein komplett anderer Auftritt im Vergleich zu Breitenreiter.


    Klar brauchen neue Ideen auch Zeit und die haben sie aktuell zumindest euorpäisch gesehen nicht, aber eben solche Sachen wie das Auftreten auf dem Platz gehen für mich halt schon auch auf den Trainer zurück.

A N Z E I G E