Beiträge von BK Style

    Zitat

    Original geschrieben von dickerliebhaber:
    Na klar. Mr Charisma und dickerliebhaber sind eine Person ^^
    Wo haben wir denn die gleiche Signatur?


    Du musst schon richtig lesen, ich sagte ihr HATTET. Und das ist Fakt, oder willst du das bestreiten? Dieser bedeutungslose Wunschd as WCW den Montags Krieg gewonnen hätte, hatten beide in ihrer Sig, daraus habe ich es eben geschlossen

    Zitat

    Original geschrieben von Mr.Charisma:
    Das ist der beste Satzt der in diesem Thread gepostet wurde. Damit sagt er eigentlich schon alles aus.


    Das sagst du zu jemanden, der das gleiche in der Signatur stehen hatte wie du? Doppelaccount?

    Zitat

    Original geschrieben von dickerliebhaber:
    Und man darf nicht vergessen, dass die meisten Wreslter vorher in anderen Sportarten gescheitert sind.


    Nash beim Baseball, Rock und Goldberg beim Football, Autin beim Baseball. Wrestler ist sicher für die meisten kein Traumberuf.



    Nash war im Basketball aktiv, vom Baseball habe ich nie gehört


    Ich denke schon, das einige es machen da sie bei anderen Sportarten gescheitert sind, aber für einige wie Rock z.B. ist es schon eine Art Traumberuf gewesen. Andere "verlieben" sich später ins Wrestling, andere wiederrum machen es des Geldes wegen. Es gibt klar solche und solche, trotzdem bleiben sie meiner Meinung nach Sportler, denn Sportler anderer Sportarten sagen selber, das Wrestling zu absoluten Höchstleistungen führt


    Also im Wiedersprechen von dir selbst bist du also sehr gut. Zuerst sagtest du, WWE hat es icht geschafft Beniot als Main Eventer aufzubauen. Jetzt sagst du, Wrestler wie Beniot oder Finlay sollten in der Midcard bleiben. Musst dich schon entscheiden


    Wrestling ist 100% Sport. Ob du es glaubst oder nicht, Sport hat in dem Sinne nichts damit zu tun ob der Seiger feststeht oder nicht, sondern die sportliche Leistung zählst. Auch ein Stuntman ist meiner Meinung nach ein Sportler und auch die trainiern und halten sich sportlich fit.

    Zitat

    Original geschrieben von dickerliebhaber:
    Natürlich sind Rhyno, Abyss und co. Füllmaterial. Aber Gutes. Wer will denn einen lustlosen Carlito noch sehen, der in Drei Jahren nie das zeigen konnte, was er drauf hatte? Oder wer will Finlay sehen? Er kann zwar wrestln, aber das reicht fürs TV nicht.


    Wir reden hier von einer Liga die Chavo Guerrero als Herausforderer auf eine World Title aufbaut. Ist TNA wirklich so schlecht?


    Gutes Füllmaterial schön und gut. Denkst du etwa, Carlito wird immernoch so lustlos sein? Er hat einen neuen Vertrag bekommen und meiner Meinung nach wird er bald zu SmackDown! geschickt werden. Dort wird er eine weitere Chance erhalten sich zu beweisen. Und Füllmaterialhat WWE genug und zwar sehr gutes.


    Und den Satz mit Finlay meinst du nicht ernst oder?

    Zitat

    Original geschrieben von dickerliebhaber:
    Hast du echt geglaubt, der Spruch ist ernst gemeint. Sowas nennt man übertreibung.


    Es geht nicht darum, wie es gemeint ist. So eine Scheisse überhaupt von sich zu geben ist selten dämlich


    Und zu sagen das Christian bei TNA zum Star geworden ist ist auch nicht richtig. Meiner Meinung nach entwickelt er sich kein Stück weiter seit seiner WWE-Zeit im Jahre 2005

    Auf jeden Fall Mr. McMahon :thumbup:


    Frage mich, was sich manche über ihn beklagen und Dinge von Bishoff so abtun. Dieser Typ kam mir nie sympatisch rüber, eher unehrlich. McMahon ist meiner Meinung nach, auch wenn er mit Sicherheit sehr oft Grenzen überschritet eine Person, die sich aber nicht verändert und zu ihrem Wort steht. Bishoff dagegen ist ein Arschkriecher und Schauspieler

    Zitat

    Original geschrieben von dickerliebhaber:
    Es gibt nur WWE und TNA. Entweder TNA gut finden oder den Mörder von WCW, ECW und Attitude anbeten?


    Mein Gott, was für ein lächerlicher Post:rolleyes:


    So kann man versuchen, die nicht vorhandene interessante Seite von TNA zu reklamieren

    Finde es mehr als lächerlich, TNA mit der Attitude Ära der WWF zu vergleichen. WWE hat während dieser Zeit neue, frische Leute an die Spitze gebracht, wo ist das bei TNA der Fall? Gleiches gilt für die SLs, die zwar nicht unbedingt schlecht sind, aber mit der Attitude Ära überhaupt nichts zu tun haben. Also ein absolut klares NEIN!

A N Z E I G E