Beiträge von MmX

    Scheint ja nun auch nicht der Typ zu sein der Unproblematisch wirkt... Kann wer von den Experten was dazu sagen? So wie ich es verstanden habe, hat er sich ja auch selbst aus dem Team geschossen mit seinem Wechselwunsch zu Frankfurt?

    So wie ich die Meldungen verstanden habe, wurde er suspendiert, nachdem er seinen Wechselwunsch angebracht hatte. Was natürlich etwas anderes als ein Streik wäre. Aber genaueres weiß ich da auch nicht...

    Aktuell sind im ZM/DM Ilsanker, Rode, Hasebe, Sow, Hrustic, N. Stendera und Zalazar. Oder habe ich wen vergessen?


    Stendera ist aktuell zum Probetraining bei Hessen Kassel. Ilsanker könnte eher als Back-Up für die IV gesehen werden, jedenfalls gehe ich bei ihm nur von einer Rolle als Ergänzungsspieler aus. Auch Hasebe wird denke ich häufiger auf der Bank Platz nehmen, alleine aufgrund der Anzahl der Spiele jedenfalls in der Hinrunde. Bei Zalazar bin ich gespannt, ob er eine Chance erhält. Bei St. Pauli hat er ja durchaus überzeugt. Rode ist weiterhin anfällig für kleinere Verletzungen und hat ohnehin einen sehr kraftraubenden Spielstil (wie Zalazar aber auch). Hrustic ist ja eigentlich bisher eher offensiver zu Hause gewesen. Mal sehen wie es sich entwickelt. Sow sollte gesetzt sein, sofern er in seiner Leistung stabil (gut) bleibt. So abwegig fände ich den Transfer daher nicht, sofern die Bedingungen stimmen.

    Man darf bei der geringen Silva-Ablöse wirtschaftlich auch einen anderen Punkt nicht vergessen:

    Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht gab es bei Rebic eine hohe Weiterverkaufsbeteiligung (~50%?). Ein damaliger Verkauf zum Marktwert hätte also eine hohe Nachzahlung an Florenz zur Folge gehabt, sodass und nur eine geringe Ablöse bei der SGE geblieben wäre. Dadurch, dass aber kaum Ablöse geflossen ist, stattdessen Silva aber für einen Spottpreis den umgekehrten Weg gegangen ist, hat man diese Nachzahlung größtenteils umgangen. Dabei hat man eben diese Pille dee Vereinbarung mit Silva/Berater geschluckt. Ich wundere mich ohnehin, dass Florenz dieses offensichtlich zur Umgehung der Weiterverkaufsbeteiligung genutzte Konstrukt scheinbar klaglos akzeptiert hat.

    Es gab damals meiner Erinnerung nach die Hinweise, dass es keine eigentliche Klausel gäbe, allerdings eine Absprache mit Spieler und Berater, dass der Betrag, der über einer bestimmten Ablösesumme liegt, an Spieler und Berater fließt. Das war damals wohl der Eile bei der Verwirklichung des Tauschs Rebic/Silva und des verdammt niedrigen Einkaufspreises geschuldet, wodurch auch keine/kaum Handgelder/Beraterhonorare geflossen sind.

    Insoweit hat der Verein natürlich nicht zwingend ein unbedingtes Interesse, eine Ablöse über diesem Betrag zu generieren. Damals geisterten aber meine ich so 30 Millionen durch die Medien, wie nah das alles dran war, ist eine andere Frage. 23 Millionen wären schon enttäuschend wenig. Aber trotzdem 20 Millionen-Transferplus, wenn man es so betrachten möchte.

    Zitat

    Original geschrieben von Splashius Klay:
    Interessanter Transfer von der Eintracht, wenn es klappen sollte. Allerdings was ist denn mit Younes und Kamada?


    Bei Kamada scheinen die Zeichen eher auf Abschied zu stehen nach den letzten Meldungen.

    Bremen muss Geld durch Transfers einnehmen und zugleich die eigenen Kosten erheblich senken. Und das weiß natürlich jeder Verhandlungspartner. Das wird den Preis sicherlich erheblich drücken. Und eben die zuletzt gezeigten Leistungen...
    Kostic wurde damals z.B. ja nur für 6 Millionen verpflichtet. Weil der HSV dringend Geld brauchte, konnte man sogar die eigentlich vereinbarte KO noch drücken (musste dafür aber früher zahlen).


    Ist ein ähnliches Dilemma wie bei dem Verkauf eines Spielers für eine hohe Summe. Dann weiß auch jeder Verhandlungspartner bezüglich eines etwaigen Ersatzes, dass genug Geld da ist und kann erstmal mit hohen Forderungen einsteigen.

A N Z E I G E