Beiträge von Stoeyrock

    Zitat

    Original geschrieben von Klocky:
    Alle aufgedonnert wie sonstwas, keiner mal mit ner ordentlichen Jogginghose auf dem Sofa. Fake.


    Nicht Fake, aber die letzten 10 wurden ja vorab informiert, bei der Chance kann man sich ja wenigstens vernünftig anziehen

    Kurzer Live Eindruck. Selten habe ich so viele Menschen in eine so kleine Halle gepresst gesehen, die Halle war komplett belegt und ich stand mit Ruecken zur Wand und Beine an die letzte Reihe. Gerade das fuehrt natuerlich der fantastischen Stimmung in Reseda, die live noch mal beeindruckender ist als auf DVD. Auf alles wird reagiert und die Fans haben Bock auf alles was passiert.
    Busick vs. Cage war der optimale Opener, hervorragende Action, Busick hat sich auf jeden Fall in kurzer Zeit bei PWG etabliert. Bailey vs. Trevor hatte den verruecktesten Spot des Abends (Reverse Rana auf den Apron!). Bailey wirkt noch etwas unscheinbar teilweise, doch wird auch positiv angenommen. Die Beaver Boys fuegen sich etwas neutraler ein, als Bailey, aber das hat alles Hand und Fuss. Josh Barnett, der zwei Reihen vor mir sass steltle den Vergleich von Johnny Silver zu Nikita Koloff an "nur sehr viel kleiner und schmaler".
    Tommy hatte beim Entrance die bis dahin die zurueckhaltendeste Reaktion, was natuerlich verstaendlich ist. Das Match an sich etwas ruhiger als das Match letzten Mai, jedoch steigerten sich die Fans immer mehr rein und Tommy wurde als Bedrohung fuer Hero wahr genommen. Am Ende brauchte es drei Roaring Elbows, einen Cradle Piledriver und einen Tombstone. Eindeutig das bis dahin beste Match des Abends und Gaensehaut Stimmung danach als geschlossen "Please Come Back" gechanted wurde.
    ACH und Tommaso hatten eine Menge Spass, genau wie die Crowd, jedoch nicht ganz das verrueckte Match das sich manche hier erhofft haben. Aber das war hier auch nicht notwendig.
    Monster Mafia zum zweiten Mal da und zu Recht absolute Top Heels und Stars in Reseda. Page Interaktion mit den Four Horsewoman (3/4 zumindest) stachelte die Stimmung an und das Duo Sabin/Sydal funktioniert hervorragend als Team.
    Everett vs. Ricochet sollte es ja schon vor ein paar Wochen geben....athlehtisch extrem beeindruckes Match. Der Double Moonsault von Everett fuehrte zum kollektiven Atemstillstands unter den Zuschauern.
    Big Time Feeling im Main Event, Riesenkampf ueber 25 Minuten, nach sieben Main Event einen wahren Main Event nachzulegen gehoert einiges dazu. Fans standen die letzten zehn Minuten geschlossen und bruellten ihren Favoriten nach vorne.


    Ganz klare Empfehlung fuer diese Show, aber vorallem mal die Reise nach Reseda zu machen.

    Zitat

    Original geschrieben von S.V.E.N.:
    Falls B-Boy überhaupt auftaucht. ^^ wäre das sicher ein gutes Match was Ich gerne gesehen hätte. 8)
    Aber da Er es ja nicht mal zur wXw Show in den Staaten geschafft hat, bzw. vorher wieder abgehauen ist gibt es da noch berechtigte Zweifel bei mir.


    B-Boy war bei der Show anwesend, doch gesundheitlich so angeschlagen, dass wir uns gemeinsam entschieden haben, dass er bei der Show nicht aktiv antreten wird

    Spielfilmzeit vorbei. Zeit für News und zwar News, die ich gerne seit langer Zeit verbreiten möchte, doch erst seit gestern Abend ist endlich fix. Seit nun mehr exakt zwei Jahren haben wir es versucht, doch am 04. Dezember wird er 100% endlich da sein: Liebe wXw Fans - PAUL LONDON!


    London ist nach eigener Aussage endlich wieder 100% und suchte auch selber den Weg nach Europa. Zur Zeit glänzt der ehemalige WWE und RoH Star bei PWG regelmäßig in Tag Team Action mit El Generico und mit genau der selben Leistung will er nach Deutschland kommen und alle Fans entschädigen, die seit Mai 2009 auf ihn warten. Genau wie London es 2003 war, will er selber einen den Gegner haben, der mit am meisten Herz an sich arbeitet und alles aus sich rausholt.
    Dies ist kein weiterer "Name" in den Ring geworfen, dies ist Paul London, wie er nach endlich Deutschland kommt und wie er Deutschland begeistern will!

    Unterschätze band und immer noch großartig live. After all these days und turn down the world tonight von revelations ist sehr stark und zeigt, dass auch das neue Material nicht zurückstecken muss. Wahl fält jedoch auf Mother Father

    Bitte was geht denn hier schon wieder ab. Normal poste ich nach Shows nichts - aus gutem Grund. Aber ich finde die Entwicklung sehr schade, dass es Online ein Meinungsbild über Shows und Entwicklungen gibt durch einen Ticker, der nur blanke Fakten widergibt und ohen Fans die zu Hause sind und paar Reviews schrieben. Sowas gab es doch früher nicht?! Miltterweile scheinen viele beim Tippspiel mitzumachen, sich gedanken zu machen, den Ticker verfolgen und dann ihre Meinung kundtun...


    Lasst doch erstmal paar Live Eindrücke in den nächsten Tagen von den Fans kommen. Was zählt ist in der Halle? Un da erlebte ich heute den größten Pop eines Titelgewinns seit langer, langer Zeit. Einen riesige Heat und danach einen weiteren riesen Pop - innerhalb von fünf Minuten. Und hier spricht man über 5 kg unterschied, Unwürdigkeit. Ich glaube in dem Moment als 300 Arme hoch gingen und viele vor Freude schrien hat niemand Zack auf eine Waage gestellt oder seinen Stil analysiert.


    Dann steht im Ticker das Masato Yoshino kommt, ein Top 10 Wrestler - weltweit! Keine Reaktion. Was ist aus Zeiten von "göttlich, icarus" geworden...


    Anyway, wir sind selber unsere größten Kritiker, danke an alle Fans die heute da waren, die Hitze mitgemacht haben, nach oberhause gekommen seit auch ohne großen Fly in, trotz erhöhter Ticketpreise. Aber auch sonst steht jedem wXw Fan hier gerne seine Meinung frei...und ihr anderen dürft zu Carat wieder rauskommen...

A N Z E I G E