Beiträge von King_Cool

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!

    Skyclad


    Hier geht es nicht um Kritik. Ich lese schon viele Jahre mit und hab dich immer als angenehm empfunden. Beiträge immer gerne gelesen. Aber ich verstehe mittlerweile diese Verbitterung nicht mehr. Und das ständige meckern. Immer nur das negative sehen. Gunther kommt als N#1 und steht unter den Final 2. Wer hätte das vor zwei Jahren für möglich gehalten? Aber ja. "Verschwendet". Natürlich war Cody als Sieger klar und wenn man ihn nicht mag dann okay. Aber was soll denn das?


    Woher kommt diese Verbitterung? Nur weil FTR keine 98 Titel mehr durch die Gegend tragen?

    Gunther als 2. ist nicht schlecht, wird aber in 2 Wochen niemanden jucken.


    Wir haben das Ergebnis, dass jeder gewittert hat. Nur, dass niemand, aber auch wirklich niemand, auch nur ansatzweise eine Chance für Gunther gesehen hat, weshalb die letzten Minuten verschwendet waren.

    Alter?


    Warum wird das niemanden "jucken"? Was war verschwendet? Gunther wurde enorm stark dargestellt. Da wurde gar nix verschwendet.

    ...und wieder muss ich für Roman in die Bresche springen. Wir dürfen eins nicht vergessen, Roman kam wieder, hatte Heyman an seiner Seite und dann dauert es noch relativ lang, bis die BL sich zusammenfügte. Roman war aber eigentlich seit seinem Comeback wie verwandelt. Lieferte Woche für Woche ab. War Woche für Woche der Grund überhaupt noch SD anzuschauen (und ja, SD war damals ziemlich schwach). Profitiert Reigns von dem genialen Booking rund um die BL - natürlich. Ist Reigns von der BL abhängig - absolut nicht. Roman Reigns muss sich selbst oder der Person jeden Tag auf die Schulter klopfen, die die Idee hatte ihn so zurückzubringen. Das hat aus ihm die Perfektion herausgekitzelt, das macht ihn so verdammt gut und das bei allem was er macht. Schaue mir öfter mal alte Promos von ihm an und bin unfassbar "schockiert", wie stark sich nun Roman entwickelt hat. Unfassbar. 2022 war sein (!) Jahr! Ich bin auch der Meinung, dass Sami ohne einen so starken Reigns, der ihm durch seine Aura auch die Bühne dafür bereitet hat, niemals so over gekommen wäre. Die Schlussfolgerung kann IMO also nicht sein, dass Sami Zayn Roman Reigns over gebracht hat, sondern viel mehr hat Roman Reigns Sami Zayn over gebracht.

    Sehr schön ausgedrückt und die Meinung teile ich absolut. Generell möchte ich bei der Gelegenheit nochmal betonen wie unglaublich ich diese Entwicklung finde. Man sollte zwar im Wrestling eigentlich so rein gar nix komplett ausschließen, aber ich hätte es tatsächlich nie für möglich gehalten dass Reigns in derartige Sphären vorstößt und quasi das Nonplusultra in den Shows wird. Wenn ich an sein damaliges Auftreten inklusive Promos denke so schüttelt es mich teilweise noch heute. Einfach gar nicht zu vergleichen mit dem Kerl der da heute im Ring steht und so arschcool und authentisch wirkt als hätte er nie was anderes getan.

    Ein Feel-Good-Moment muss aber auch nicht immer ein World Title Gewinn sein. Es wäre auch einer, wenn Owens und Zayn bei WrestleMania Tag Team Champions werden.

    Das hier ist ein ganz wichtiger Punkt. Die Devise heißt ja nicht "World Title oder nix". Sami wird wohl kaum in der Pre-Show landen oder nur als Valet agieren. Und ich muss sagen dass der Gedanke an Sami und Owens als Tag Team Champions auf großer Bühne mir bei mir pure Freude auslöst. Der Kreis würde sich einfach wunderbar schließen. Wohingegen ich einen Sieg über Reigns inklusive Titelgewinn immer noch ein wenig "befremdlich" finden würde. Das meine ich gar nicht negativ. Aber zum einen passt es für mich nicht unbedingt in die Story und zum anderen glaube ich dass das ohnehin nicht ernsthaft in Erwägung gezogen wird. Ob es dann jedem Fan am Ende schmeckt ist ne andere Frage. Aber wie schon gesagt. Sami wird bei WM nicht nur Beiwerk sein und dass er seinen großen Moment bekommt - in welcher Form auch immer - das ist für mich so sicher wie das Amen in der Kirche. Und das sollte auch dem letzten Pessimisten klar sein.

    Also das Bloodline Segment war wirklich großartig. Versuche einfach auszublenden dass es total überhastet ist und ein paar Schritte fehlen und erkläre es mir innerhalb der Story so dass Roman die Popularität von Sami stört. Dann passt es irgendwie für mich. Womöglich ist den Writern aufgefallen dass nicht mehr genug Zeit bleibt. Womöglich geht es darum dass Roman so schnell wie möglich nur so viel Heat wie möglich ziehen soll. Ob nun gegen Rocky oder Cody oder wen auch immer. Die Geschichte wird dadurch vllt im Nachhinein ne kleine Kerbe bekommen, aber für mich trotzdem die beste Story seit Ewigkeiten und werde es einfach nur genießen und bin gespannt wie es weiter geht :thumbup:

    Also dass Cody beim Rumble returnt war mir durch die Vignetten irgendwie schon klar. Ob jetzt die entsprechende Vorankündigung für oder gegen einen Auftritt von Rocky spricht ist schwer zu sagen. Allerdings brauch ich ich auch nicht immer dieses eine riesengroße Überraschungscomeback. Der ein oder andere Aha-Effekt ist natürlich cool aber viel wichtiger ist mir dass man einen gut strukturierten Rumble zu sehen bekommt, bei dem vorallem auch die laufenden Stories sinnvoll weitergeführt werden.

    Also aktuell gehe ich irgendwie davon aus dass der Turn gegen Sami eigenmächtig von Reigns ausgehen wird - und das nicht mal unbedingt "geplant" sondern eher in Folge einer Kurzschlussreaktion. Ebenso denke ich dass es danach auch erst richtig losgeht mit den Reibereien innerhalb er Bloodline. Wie genau das ganze dann weitergeht weiß ich natürlich auch nicht. Aber das ist so momentan mein Gefühl.

    Fand die Ausgabe wirklich gut und habe mich sehr auf die Beiträge gefreut als ich sah dass der Thread schon 9 Seiten hat. Dann leider festgestellt dass es die letzten drei/vier Seiten nur um Wyatt geht und dann am Ende noch dazu persönliche Anfeindungen untereinander. Es ist ermüdend. Kann man das nicht unterbinden? Bzw kann nicht ein jeder für sich selbst erkennen dass eine Diskussion einfach komplett in die Sackgasse gerät? Zumal es doch für Bray eh nen eigenen Thread gibt oder täusche ich mich da?

    Wäre auch noch ne zusätzliche Geschichte wenn die Selecao dieses Jahr für Pele den Titel holt.

    Also ich find ja generell da ist inzwischen viel "Potential" für einen geschichtsträchtigen Moment wenn es um den Sieger dieser WM geht. Das angesprochene Brasilien bezüglich Pele natürlich. Möglicherweise die Franzosen die als erstes Team seit den 60ern den Titel verteidigen. Lionel Messi der seine einzigartige Laufbahn mit diesem Titel krönt. Oder eben ein Louis van Gaal dasselbe mit seiner Trainerkarriere, die ja nach dem Turnier enden wird. Luka Modric mit seinen 37 Jahren als Kapitän, nachdem man vor 4 Jahren im Finale unterlegen war und er dort schon als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.


    Oder eben die Deutschen die wie Phönix aus der Asche aufsteigen und...oh wait. Naja dann vielleicht in 4 Jahren ^^


    PS: Nur bitte nix in der Richtung mit CR7. Da muss der EM-Titel 2016 einfach reichen :megalol:

    Danke.


    Letztendlich auch völlig gleich wie die Spiele im einzelnen liefen. Es ist einfach nur komplett befremdlich wenn man sich nach einem erneuten Ausscheiden in der Vorrunde hinstellt und sagt: "Nö eigentlich haben wir nix falsch gemacht". Gegen Japan und Costa Rica jeweils zwei Gegentore kassiert und unzählige Chancen verballert. Da kann ich nicht so tun als hätte es quasi keine Probleme gegeben und mich zusätzlich noch über fehlendes Spielermaterial beklagen. Das passt doch vorne und hinten nicht.

    Wirklich eine ziemlich coole und vorallem auch sehr schlüssige Card :thumbup:


    MJF vs. Bryan schreibt sich durch Mox und Regal quasi von selbst und da kann man eigentlich fast gar nix falsch machen. Jamie vs. Britt ist ja ohnehin nur ne Frage der Zeit, ebenso wie Acclaimed vs. FTR, was ja schon seit geraumer Zeit in der Luft liegt. Und was Elite vs. HOB angeht, so bin ich sicher nicht der einzige der sich diese Paarung schon länger wünscht.


    Kurz und knapp: Allein diese vier Matches wären es mir schon wert :)

    Im Übrigen erwarte ich vom DFB - der schließlich Deutschland vertritt - und der Mannschaft bzw. Spielern, wie Neuer, Goretzka, Kimmich, etc., die sich regelmäßig für Minderheitenrechte stark gemacht haben, dass sie konsequent handeln und notwendigerweise den Turnierausschluss (auch für folgende Turniere) in Kauf nehmen.

    Das hätte ich eigentlich auch erwartet. Aber sei's drum. Dafür erwarte ich jetzt umso mehr dass sich jetzt eine gewisse Dynamik entwickelt bzw dass man sich zumindest sportlich den Arsch aufreißt und einen guten Fussball spielt um das irgendwie halbwegs wieder wett zu machen. Vielleicht entsteht dann dann doch noch eine gewisse "Euphorie". Klingt vllt merkwürdig aber dann soll man - wenn man schon kuscht weil man Konsequenzen befürchtet - jetzt erst recht sportlich überzeugen. Denn es ging ja indirekt darum die Fans nicht zu enttäuschen und den Spielern nicht diesen besonderen Moment einer Weltmeisterschaft zu nehmen. Aber dann jetzt wirklich Vollgas auf dem Platz und abliefern!


    Allerdings sehe ich es schon irgendwie vor mir dass wir enttäuschend abschneiden und ein gewisser Herr Bierhoff vor den Mikros säuselt dass das Thema "zu sehr in den Köpfen der Spieler war". Hoffe wirklich es kommt nicht so aber es würde perfekt in die Ausredetaktik passen und dem ganzen die Krone aufsetzen..

A N Z E I G E