Beiträge von Rostislav Orton

    Xagon, ich gehe auf Dein Posting (das mir ansich sinnvoll erscheint) spaeter nochmal ein, aber allein mit dem ersten Satz hast Du mich wirklich enttaeuscht. Da heisst es von Dir, es sei Willkuer, Computerspiele als Ursache darzustellen. Ja, mein Gott, wie oft denn noch? Haelst Du es echt fuer noetig, dass auch nochmal loszuwerden? Als 51. oder so? Keiner hat hier jemals was anderes behauptet und ich habe sogar in jedem meiner Posts instaendig darum gebeten, dass einfach mal vorauszusetzen. Kann ja sein, dass manche Gestalten im TV das behaupten. Aber hier behauptet das doch keiner. Denn sonst haette der wohl schon bei den 50 Posting widersprochen, die Deine Aussage auch schon in sich hatten.


    Schau, was mich an dieser immer wieder kehrenden Aussage hier aufregt ist einfach, dass man damit die Behauptung, Computerspiele seien "Ursache" (die kompletter Schwachsinn ist) mit der Aussage, dass Computerspiele unter gewissen Bedigungen Hemmschwellen absenken koennen (was laengst nicht so absurd ist) fast gleichsetzt. Und das ist einfach so nicht gleichzusetzen, da das erste natuerlich, wie schon so oft gesagt, Hirnschiss ist, waehrend man ueber das andere sehr wohl diskutieren kann.


    Und einen Unterschied gibt es eben zwischen entspr. Spielen und allen Beispielen, die Du hier sonst noch so genannt hast. Computerspiele koennen den Prozess, Amok zu laufen, aus der Ego-Sicht sehr gut realistisch simulieren (darauf bin ich ja, weiter oben, auch sehr genau eingangen) Das kann kein Schuetzenverein, kein Wrestling, kein Boxverein und auch kein Film, denn dort schaue ich nur zu, waehrend mir ein Computerspiel tatsaechlich simulieren kann, wie meine Handlungen sich auswirken. Und das auf sehr realistische Art und Weise.


    Daher ist die Rolle von solchen Spielen IMO wirklich nicht mit alle den Sache zu vergleichen, die Du, Jutta oder KingofKings genannt haben.



    --------------------
    .:You aRe HeRe:.
    .:THiS iS HaPPeNiNG:.

    Posted: 25.11.2006, 22:28 Uhr Beiträge: 3727 | Wohnort: Montréal, Québec | Registriert seit: 05.10.2000 IP: Gespeichert



    Xagon
    MoonSurfer 1000




    Zitat:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Original geschrieben von Stingray:
    Xagon, ich gehe auf Dein Posting (das mir ansich sinnvoll erscheint) spaeter nochmal ein, aber allein mit dem ersten Satz hast Du mich wirklich enttaeuscht. Da heisst es von Dir, es sei Willkuer, Computerspiele als Ursache darzustellen. Ja, mein Gott, wie oft denn noch? Haelst Du es echt fuer noetig, dass auch nochmal loszuwerden? Als 51. oder so? Keiner hat hier jemals was anderes behauptet und ich habe sogar in jedem meiner Posts instaendig darum gebeten, dass einfach mal vorauszusetzen.
    --------------------------------------------------------------------------------




    Ich sagte: "Als Ursache, Hemmschwellensenker oder sonstwas". Und dein Punkt war ja unter anderem, soweit ich es mitbekommen hab, es senke Hemmschwellen gegenüber realer Gewalt bzw könne sie senken. Ich wollte damit sagen das ich auch diese Behauptung als Willkür ansehe. (edit: Wobei, eigentlich muss ich dir wenn ich recht überlege doch Recht geben das es unter gewissen Umständen Hemmschwellen senken kann. Nur denke ich Dinge wie Wrestling, Romane, Musik, und vieles vieles mehr können dies auch. Vielleicht bei PC-Spielen durch den höheren Realismus etwas mehr, da könnte schon was dran sein. Vielleicht war der erste Satz in diesem Sinne doch etwas zu undifferenziert. Da spielt aber eben auch immer mit rein wie die Debatte in den Medien im Moment läuft. Es regt mich einfach ziemlich auf was da abläuft, das kann ich im Moment wenn ich über das Thema spreche nicht so gut beiseite schieben). Außerdem differenziere ich in dem Beitag sehr wohl zwischen der Frage Faktor bei der Ursachenforschung von Amokläufen und Faktor bei Hemmschwellsenkungen gegen Gewalt im allgemeinen.


    Beitrag editiert von Xagon am 25.11.2006 um 22:43 Uhr


    --------------------
    Above all, always be able to profoundly feel whatever injustice committed against anyone anywhere in the world. That is the most beautiful quality of a revolutionary.

    Posted: 25.11.2006, 22:31 Uhr Beiträge: 4903 | Wohnort: Hauptstadt a.D. | Registriert seit: 07.05.2003 IP: Gespeichert



    Stingray
    MoonModerator




    Zitat:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Original geschrieben von Xagon:
    Ich sagte: "Als Ursache, Hemmschwellensenker oder sonstwas". Und dein Punkt war ja unter anderem, soweit ich es mitbekommen hab, es senke Hemmschwellen gegenüber realer Gewalt bzw könne sie senken. Ich wollte damit sagen das ich auch diese Behauptung als Willkür ansehe.
    --------------------------------------------------------------------------------


    Der Meinung kannst Du ja sein. Nur mich hat die von Dir mit dem Satz implizierte Gleichsetzung gestoert. Ich glaube naemlich in der Tat nicht, dass meine Argumentation hier auf einem Niveau ist mit den Argumenten derer, die Computerspiele als Ursache verkaufen wollen.


    Und dann, wenn Du nicht meiner Meinung bist, wuerde mich natuerlich eine Widerlegung meiner Argumente von Dir interessieren. Deine Beispiele (drauf bin ich ja im letzten Posting eingegangen) taugen dazu eher nicht.


    Aber warte kurz - nur, damit mir das auch klar ist und es hier nicht so Missverstaendnissen kommt: Stimmst Du zu, dass Computerspiele Hemmschwellen senken koennen (durchaus auch eher als Filme, Musik usw.) oder nicht?


    Im Uebrigen bin ich nicht der Meinung, dass solche Computerspiele deswegen verboten gehoeren oder der Zugang allgemein erschwert werden sollte (zumindest den legalen Zugang koennte man ja in der Tat erschweren). Ich bin sogar der Ueberzeugung, dass, obwohl sie IMO Hemmschwellensenker sein koennen, es jedem Erwachsenen ohne Probleme moeglich gemacht werden sollte, solche Spiele zu erwerben.


    Ich wuerde mir zwar wuenschen, dass es fuer Teenager schwerer waere, an solche Spiele zu kommen, aber das ist natuerlich utopisch in Zeiten des Internets mit High-Speed-Leitungen.


    Ich bin aber voellig dagegen, jetzt irgendwelche grossen Massnahmen aufzufahren, selbst wenn diese dazu fuehren sollten, dass man die Spiele besser von Jugendlichen fernhalten kann. Denn eine grosse Gesetzesaenderung oder was auch immer waere ein Schiessen auf Spatzen mit Kanonen. Da gehe ich inhatlich voll mit dem konform, was Bender oben geschrieben hat. Und zur Bekaempfung von Attentaten ist das alles sowieso (natuerlich) nicht gerade die Methode, die sich mir am ehesten aufdraengen wuerde. Da waer man in der Tat besser damit beraten, die Ursache zu bekaempfen. Aber das hatten wir auch rigendwie schon...



    --------------------
    .:You aRe HeRe:.
    .:THiS iS HaPPeNiNG:.

    Posted: 25.11.2006, 22:41 Uhr Beiträge: 3727 | Wohnort: Montréal, Québec | Registriert seit: 05.10.2000 IP: Gespeichert



    Xagon
    MoonSurfer 1000



    Siehe oben, ich hab da noch was editiert. Es stimmt schon das es die Hemmschwelle senken kann. Aber eben, das war ja auch meine These im ersten Beitrag, auch nur dann wenn in der Erziehung zum Thema Gewalt etwas falsch gelaufen ist. Fakt ist doch solche Spiele sind ob das unsere älteren mitbürger wollen oder nicht, nunmal auf der Welt und werden es auch bleiben. Von daher muss man in der Erziehung versuchen eben genau das zu erreichen was mein Vater bei mir gemacht hat, nämlich frühzeitig dafür sorgen das man Gewalt in Filmen und Spielen so einordnet das sie keinen Einfluss haben auf das Verhältnis zu realer Gewalt.



    --------------------

    Für mich ein klares Nein.
    Besonders nicht zu sehen im Moment an AJ Styles, Abyss, Sting und Triple H. Sind im Moment für mich die Paradebeispiele.
    Abyss konnte mich nie wirklich interessieren, aber mit der ganzen Story die im Moment um ihn läuft finde ich ihn sehr geil AFAIK. Sting ist IMO so interessant wie seit dem Wolfpac nicht mehr. Haut Promos (über Abyss) raus die einfach nur natürlich rüberkommen und wirklich logisch sind und seine eigene Entwicklung (in Richtung Tweener) ebenfalls.
    Sabin und Styles kennt man als RoH-Gucker ja ebenfalls, also weißt du auch wie farblos die eigentlich sind , aber da beide im Moment Faces sind und die Entwicklung sich schön abgezeichnet hat gehören auch die beiden im Moment zu meinen absoluten Faves, da sich einfach alles logisch aufeinander Aufbaut. AJ Styles turnt Heel aber trennt sich deshalb nicht sofort von seinem TT-Partner Daniels, was IMO auch deutlich glaubwürdiger ist.
    Aber am besten schaust du mal ein paar Wochen rein dann wirst du schnell merken ob es was für dich is
    Und falls nicht, schaust halt mal wieder rein sobald TNA die zweite Stunde auch noch hatte.


    MfH

    Borussia M'gladbach - Borussia Dortmund 0:1
    1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC 0:2
    Hannover 96 - Bayer Leverkusen 1:2
    FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg 2:0
    VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 2:1
    Hamburger SV - Werder Bremen 2:1
    Bayern München - Alemannia Aachen 2:0
    VfL Bochum - Arminia Bielefeld 1:1
    Energie Cottbus -Nürnberg 0:1

    VfL Wolfsburg – Hannover 96 1:0
    Borussia Dortmund – Hamburger SV 2:2
    Energie Cottbus – 1. FSV Mainz 05 0:1
    1. FC Nürnberg – VfL Bochum2:0
    Alemannia Aachen – Borussia M'gladbach 1:2
    Werder Bremen – VfB Stuttgart 3:1
    Arminia Bielefeld – Bayern München 0:2
    Hertha BSC – FC Schalke 042:1
    Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen0:1

    VfL Wolfsburg – Hannover 96 2:1
    Borussia Dortmund – Hamburger SV 1:2
    Energie Cottbus – 1. FSV Mainz 05 0:1
    1. FC Nürnberg – VfL Bochum 2:0
    Alemannia Aachen – Borussia M'gladbach 1:2
    Werder Bremen – VfB Stuttgart 3:1
    Arminia Bielefeld – Bayern München 0:2
    Hertha BSC – FC Schalke 04 2:1
    Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 0:1

    was meint ihr kommt novh ein Stürmer ?
    ich glaub nich mehr dran.
    aber lauth und Guerrero ist zu wenig
    würde Lauth allein vor dem Tor stehen würd er dem Torwart n die Hände passen
    und Guerero hat heute auch wieder Chancen vergeben
    Boah!

A N Z E I G E