Beiträge von hattrick83

    Hallo liebes WWE-Universum,


    die mit Spannung erwarteten Auslosungen sind nun online.



    Auslosung für den Sternensammler (aufgezeichnet am 13. Juni)

    DJ Kasalla - 1. Stern - Rote Kategorie *Profis*


    Auslosung für die restlichen Teilnehmer


    Solltet ihr Fehler oder Unstimmigkeiten in den Videos und/oder in der schriftlichen Form feststellen, mich bitte sofort informieren!!!


    !!!ACHTUNG: WEITER UNTEN WIRD DIE AUSLOSUNG GESPOILERT!!!

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    Auflistung in chronologischer Reihenfolge



    Steve_Blackman [6]

    Episode 153 vom 01. April 1996



    Dharhci [2]

    Episode 159 vom 13. Mai 1996



    DJ Kasalla [10]

    Episode 292 vom 28. Dezember 1998



    Papa Shango [12]

    Episode 558 vom 02. Februar 2004



    EyeofLegend [12]

    Episode 1.204 vom 20. Juni 2016

    In diesem Monat feiern wir bereits unser einjähriges Jubiläum der Monday Night RAW Review Lethal Lottery und bald wird das 100. Review veröffentlicht - vielleicht schon in dieser Staffel.


    Um unser gutes altes (neues) Moonsault ein wenig zu unterstützen, werde ich pro Review im Rahmen dieses Projekts 1 Euro via PayPal spenden.


    Unterstützt mit euren Reviews indirekt unser Lieblings-Wrestling-Forum!


    Bald werde ich euch auch mal eine kleine Statistik zur Verfügung stellen.


    An dieser Stelle teile ich euch mit das es bisher 104 Teilnahmen gab, wovon 94 Reviews veröffentlicht wurden.


    Damit gehen die ersten 94 Euro an Moonsault. :) Ab Juli werden an jedem 15. des Monats für jedes Review 1 Euro an Moonsault überwiesen.

    Bisherige Staffeln: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12


    Geht auf Sternenjagd

    Belohnungssystem


    Donation

    1 Review von dir = 1 Euro von mir für Moonsault



    Hallo liebes WWE-Universum,


    die mit Spannung erwarteten Auslosungen sind nun online.



    Auslosung für den Sternensammler (aufgezeichnet am 13. Juni)

    DJ Kasalla - 1. Stern - Rote Kategorie *Profis*


    Auslosung für die restlichen Teilnehmer


    Solltet ihr Fehler oder Unstimmigkeiten in den Videos und/oder in der schriftlichen Form feststellen, mich bitte sofort informieren!!!


    !!!ACHTUNG: WEITER UNTEN WIRD DIE AUSLOSUNG GESPOILERT!!!

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    Auflistung in chronologischer Reihenfolge



    Steve_Blackman [6]

    Episode 153 vom 01. April 1996



    Dharhci [2]

    Episode 159 vom 13. Mai 1996



    DJ Kasalla [10]

    Episode 292 vom 28. Dezember 1998



    Papa Shango [12]

    Episode 558 vom 02. Februar 2004



    EyeofLegend [12]

    Episode 1.204 vom 20. Juni 2016



    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Hallo liebes WWE-Universum,


    herzlich Willkommen zur 13. Staffel der Monday Night RAW Review Lethal Lottery.



    Was ist mit dieser Lotterie gemeint?

    In einem Satz erklärt: Jeder Teilnehmer bekommt eine Ausgabe von Monday Night RAW zugelost, zu der ein Review verfasst werden soll.


    Wie sollte ein Review aussehen?

    Ein Review ist laut dem Duden eine „kritische Besprechung eines [künstlerischen] Produkts o. Ä.“. Kurz: Ich möchte keine reinen Berichte hier lesen!!! Neben einem chronologischen, ausführlichen und übersichtlichen Aufbau der RAW-Episode, gehört auch eure persönliche Meinung zur Show, den Matches, Interviews und Angles dazu. Ich erwarte keine langen, aber auch keine allzu kurzen Texte. Ist sicherlich auch abhängig davon ob eine Episode ca. 45 oder 150 Minuten dauert. Ob ihr zu den einzelnen Matches nur etwas schreibt oder ein Bewertungssystem (z. B. Star-Rating) mit einsetzt, ist euch überlassen. Hintergrundinformationen zur Show oder Storylines können eure Reviews attraktiver machen. Diese könnt ihr auch über eine Recherche im Internet herausfinden. Ist natürlich unwahrscheinlich alles der zahlreichen Episoden aus 25 Jahren auswendig zu können.


    Welche Episoden stehen zur Auswahl?

    Alle noch verbliebenen Episoden von 1993 bis 2017 von Monday Night RAW. Episoden, die bereits in den vergangenen Staffeln reviewt wurden, stehen nicht mehr zur Auswahl.


    Wie ist der Ablauf?

    1.) Bis Montag, den 14.06. teilt ihr hier im Thread mit ob ihr teilnehmen möchtet

    2.) Am Dienstag, den 15.06. folgt die Auslosung mit Hilfe eines Auslosungstool *

    3.) Bis Mittwoch, den 30.06. habt ihr Zeit die euch zugeloste RAW-Ausgabe anzuschauen und ein Review dazu hier im Thread zu posten. (Aufschub für rund zwei Wochen möglich)

    * Ich plane ein Video zur Auslosung zu veröffentlichen, ist aber kein Versprechen. Bin jetzt alles andere als ein YouTuber oder Technik-Ass ;)


    Voraussetzungen

    - Ihr verfasst gerne Texte

    - Ihr kennt euch in den unterschiedlichen Epochen des Wrestlings aus (bevorzugt natürlich WWF/E von 1993 bis 2017)

    - Verfügt über den Zugriff zu allen Episoden von Monday Night RAW (über das WWE Network ist es etwa möglich)

    - Besitzt eine sichere Rechtschreibung und Grammatik

    - Englischkenntnisse sind von Vorteil

    - Der Inhalt des Textes sollte natürlich von euch stammen und nicht aus anderen Reviews

    - Akzeptanz zur zugelosten RAW-Episode, egal wie miserabel sie auch sein mag

    - Bitte sportlich und fair gegenüber den anderen bleiben

    - Gelingt es einem nicht ein Review zu veröffentlichen, ist man für die nächste Staffel gesperrt


    Wer traut sich?

    Hat man Glück und erwischt eine wahre RAW-Perle oder zieht man die sprichwörtliche Arschkarte und erwischt einen RAW-Rohrkrepierer? Alles ist in dieser Lethal Lottery möglich. Spannung ist garantiert.


    DJ Kasalla

    Da du in der letzten Staffel deinen 1. Stern in der Roten Kategorie Profis erreicht hast, darfst du in dieser Staffel ein Jahr (z. B. 1997) oder Epoche (z. B. 2003-2005) aussuchen (siehe Belohnungssystem). Daher bitte ich dich neben deiner Teilnahmebestätigung auch deinen Wunsch mitzuteilen. Es ist auch möglich die Belohnung abzulehnen und normal an der Lottery teilzunehmen.


    Für die 13. Staffel gesperrt

    - Eden H. [11] (unter Vorbehalt)

    - KuuhDeeGraaaas [11]


    Bisherige Teilnehmer

    - DJ Kasalla [10] 1998

    - EyeofLegend [12]

    - Papa Shango [12]

    - Steve_Blackman [6]

    - Dharhci [2]

    Danke DJ Kasalla für dein 10. Review und Herzlichen Glückwunsch zu deinem 1. Stern. Du darfst in der nächsten Staffel ein Jahr oder eine Epoche auswählen


    WrestleMania 15 war die Attitude-WrestleMania schlechthin. Von vorne bis hinten sehr chaotisch, aber trotzdem sehr kurzweilig. Gefiel selbst mir, obwohl ich nicht der größte Fan dieser Ära bin. Bestes Beispiel ist die Story rund um den IC- und Hardcore-Title. Hier tauschten Billy Gunn und der Road Dogg kurzerhand die Rollen. Die Road to WrestleMania 15 ist schon sehr speziell.


    Morgen folgt der Start der 13. Staffel. Mal sehen ob ich dies auf unserem neuen CyBoard hinbekomme ^^

    Danke für eure Reviews


    Papa Shango, 2004: Ich finde, dass Nick Dinsmore den Charakter des geistig-behinderten Eugene sehr gut dargestellt. Damals ein riskanter Weg von der WWE solch ein Gimmick zu präsentieren. Stark auch William Regal als fürsorglicher Mentor. Was mir nicht so gut gefiel, waren seine Matches. Das Imitieren von Aktionen bekannter Wrestler ist nicht so meins. In den folgenden Jahren wurde alles rund um Eugene immer langweiliger und lachhafter. Mehr konnte man aber aus dem Gimmick auch nicht mehr rausholen.
    2004 allgemein ein gutes Jahr für das RAW-Roster.


    EyeofLegend, 1996: Eine starke RAW-Episode mit Matches der beiden WM-Main-Eventer als Fernduell an einem Abend. HBK/Kid und Hart/HHH waren zwei gute Paarungen. Die Story rund um Billionare Ted einfach nur peinlich. Hut ab, dass du dir beim Review genau diesem Thema so viel Zeit investiert hast.

    Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    An den Dudleys Heelturn erinnere ich mich gar nicht mehr. Beim Summerslam waren sie bereits wieder Faces und traten gegen La Resistance an. Keine Ahnung wann die wieder zu Faces wurden?


    Der Heel-Run der Dudleys dauerte nicht lange. Ich glaube bei Backlash im April folgte bereits wieder der Turn gegen Chief Morley, der im Titelmatch zwischen Kane/RVD und Dudleys als Gastringrichter fungierte. Die Zusammenarbeit diente wohl nur als Zweckgemeinschaft, damit die Dudleys von Morley nicht suspendiert bleiben.

    Hier eine Übersicht zu den Champions von RAW dieser Zeit und eine kurze Zusammenfassung von Storylines, die relevant für diese RAW-Episode sind (Stand: 09. März 2003).


    World Heavyweight Champion: Triple H [2] (seit 15. Dezember 2002)
    WWE Intercontinental Champion: vakant (seit 20. Oktober 2002)
    World Tag Team Champions: Lance Storm & William Regal [2] (seit 20. Januar 2003)
    WWE Women’s Champion: Victoria (seit 17. November 2002)


    Wir befinden uns 20 Tage vor WrestleMania XIX und damit mitten auf der Road.


    - Vor zwei Wochen gewann Booker T bei RAW eine Battle Royal, nachdem er zum Schluss The Rock eliminieren konnte. Mit diesem Sieg sicherte er sich ein Titelmatch bei WrestleMania gegen den World Heavyweight Champion Triple H. Dieser betitelte in der Folgewoche Booker als einen unwürdigen Herausforderer.


    - Beim letzten PPV No Way Out am 23. Februar kehrte Steve Austin mit einem Sieg über RAWs General Manager Eric Bischoff zur WWE zurück. In den Wochen danach lieferte Austin sich einen verbalen Schlagabtausch mit The Rock, der zu dieser Zeit als arroganter Hollywood-Star dargestellt wurde. In der Vorwoche setzte Bischoff ein Match für diese RAW-Episode zwischen Rock und Booker T an und sollte Rocky gewinnen, dürfe er seinen Gegner für WrestleMania wählen: World Champion Triple H oder doch Austin, gegen den er 1999 und 2001 bei der größten Show des Jahres bereits zweimal verlor.


    - In Verbindung mit The Rock dürfen wir auch nicht The Hurricane außer Acht lassen. Denn der Möchtegern-Superheld lieferte sich mit der Hollywood-Diva einige verbale Comedy-Segmente.


    - In der Vorwoche wurden die Weichen für ein weiteres Match bei WrestleMania gelegt: Chris Jericho attackierte Shawn Michaels mit einem Stuhl und forderte ihn zu einem Match bei WM heraus.


    - Bereits seit Sommer 2002 kämpften Trish Stratus und Victoria um den Womens Title. Bei der Survivor Series gewann Victoria den Gürtel von Trish, die nun selbst zur Jägerin wurde. Dritte Dame im Bunde ist Jazz, die ebenfalls den Titel ins Visier nahm.


    - Chief Morley, der ehemalige Val Venis, agierte zu dieser Zeit als Handlanger von Eric Bischoff. Als „Chief of Staff“ fehdete er mit den Dudley Boyz, die er zwar als Team suspendierte, ihnen aber auch Chancen gab, wieder miteinander Matches bestreiten zu dürfen. Was steckt dahinter?





    WWE RAW – Episode 511 – 10. März 2003
    LIVE
    Gund Arena – Cleveland, Ohio
    Kommentatoren: Jim Ross und Jerry Lawler


    Zu Beginn wird Hinter die Kulissen geschaltet. Hier teilt General Manager Eric Bischoff den Midcard-Heels des RAW-Rosters mit, dass sie Steve Austin freundlich behandeln sollen, da er ihn sein restliches Leben lang nicht als Feind haben möchte. Heute wird er sich bei Austin entschuldigen. Als sich das Feld lichtet, taucht The Rock für ein Vier-Augen-Gespräch auf. Er teilt Bischoff mit, dass sein für heute angesetzte Match Zeitverschwendung wäre. Seine Entscheidung steht fest: The Rock vs. Steve Austin III bei WrestleMania.
    - Ein starkes Anfangssegment von Bischoff und The Rock. Letzterer verzichtet auf ein mögliches World Title Match, da er unbedingt seine beiden WrestleMania-Pleiten gegen Steve Austin wieder gut machen möchte. Verstand sowieso nicht, wieso Booker T überhaupt sein gewonnenes Recht auf ein Titelmatch aufs Spiel setzen sollte.

    1. Tag Team Match
    Rob Van Dam & Kane vs. Chris Jericho & Christian
    Ohne RAW-Intro wird live in die Gund Arena von Cleveland geschaltet, wo sich Rob Van Dam für den Opener auf den Weg zum Ring macht. RVD und Kane, die bei No Way Out ein Titelmatch gegen die Tag Team Champions Lance Storm William Regal verloren, treffen auf Chris Jericho und Christian. Während des Einzugs der Heels gibt es einen Rückblick auf die Vorwoche, als Test von Jericho und Christian mit einem Con-Chair-To ausgeschaltet wurde. Danach wollten sie sich auch an Tests Freundin Stacy Keibler vergehen, doch Shawn Michaels verhinderte dies. Jedoch folgte gegen ihn ein Stuhlschlag von Jericho, der den blutenden HBK anschließend zu einem Match bei WrestleMania herausforderte.
    RVD mit zwei kurzen Sequenzen - zunächst gegen Christian und dann gegen Jericho. Kurz darauf dominiert Kane beide Gegner bis sich Vam Dam selbst einwechselt. Während er zwischen den Seilen seinen Rolling Thunder gegen Christian zeigt, schickt Jericho außerhalb des Rings Kane gegen die Treppe. Ein Missverständnis der beiden Kanadier sorgt dafür, dass RVD seinen Five Star Frog Splash gegen Christian durchbringen kann. Hierbei tut er sich ein wenig selbst weh. Reaktionsschnell nutzt Y2J dies aus und erzielt mit dem Springboard Lionsault den Sieg für sein Team.
    Auf der Entrance Stage wird Jericho von Michaels überrascht und mit der Sweet Chin Music niedergestreckt. Daraufhin beugt sich HBK über den am Boden liegenden Y2J und beantwortet ihm seine Frage aus der Vorwoche: „I’ll see you at WrestleMania, Boy“. Damit steht das Match fest: Shawn Michaels vs. Chris Jericho.
    (3:23)
    Sieger via Pin: Chris Jericho & Christian
    - Ein guter Opener. Leider viel zu kurz, denn ein paar Minuten mehr hätten die vier Könner im Ring verdient. Letztendlich diente dieses Match nur als Vorlauf für die Antwort von HBK. Die Umsetzung wurde gut umgesetzt nach dem Motto in der Kürze liegt die Würze.


    Booker T hält im Ring eine Promo und spricht über seinen WM-Gegner Triple H, der ihn letzte Woche als einen unwürdigen Anwärter auf seinen World Title bezeichnete. Mit seinem Tanz sei er eher ein Entertainer als ein ernstzunehmender Gegner. Mit ein paar Worten beschreibt Booker T seine harte Kindheit und Jugend. Nachdem sein Vater früh starb, zog seine Mutter ihn und seine sieben Geschwister allein auf. Dabei geriet er auf die schiefe Bahn. Ein bewaffneter Raubüberfall brachte ihn sogar ins Gefängnis. Wenn HHH denkt, er sei nicht würdig genug, soll er zum Ring kommen. Dort wird er ihm das Gegenteil zeigen.
    Doch statt Triple H taucht sein Kumpel Ric Flair auf. Auch der Nature Boy verhöhnt Booker T, der kein Michael Jordan, kein Tiger Woods und erst recht kein Triple H sei. Im Auftrag von HHH gibt Flair ihm zwei Möglichkeiten für nächste Woche in St. Louis: Entweder trägt er ihr Gebäck und fährt ihre Limousine oder er macht den größten Fehler seines Lebens und kassiert die Prügel seines Lebens. Bookers Antwort: Ein Faustschlag für Flair.
    Wütend geht Booker T Backstage in die Umkleidekabine von Triple H, der sich im Bad gerade die Hände wäscht. Statt auf die Konfrontation einzugehen, wirft Hunter einen Geldschein vor Bookers Füße und bittet um ein Handtuch. Auch der World Champion bekommt die Wut ab und wird niedergeschlagen.
    - Ein Angle, der stark mit rassistischen Klischees arbeitet. Heutzutage würde die WWE im Netz bestimmt einen Shitstorm inklusive eines Rüffels von Peacock erhalten. Hier versuchte man eine Underdog-Story aufzubauen. War okay, aber wenn man sich die grandiose Card der 19. WM anschaut, gehörte HHH/Booker am Ende zu den schwächeren Matches des Abends.


    Nach der Werbung sehen wir das Ereignis von eben. Anschließend unterhalten sich Triple H und Ric Flair über den Vorfall und machen sich auf die Suche nach Booker T.


    2. Singles Match
    Jeff Hardy vs. Rico (w/Jamal & Rosey)
    Rico wird von seinen beiden Schützlingen, der Three-Minute Warning, zu seinem Match gegen Jeff Hardy begleitet. Nach wenigen Sekunden gibt es den Whisper in the Wind für Rico. Danach werden Jamal und Rosey von Jeff ausgeschaltet. Im Ring gibt es den Einroller und der Sieg für den Hardy.
    Während des Matches wird die Ankunft von Steve Austin in die Arena gezeigt.
    (1:31)
    Sieger via Pin Jeff Hardy
    - Ein kurzes Match, das völlig ohne Bedeutung für die Road to WM war. Gesehen und vergessen.


    Hinter den Kulissen ist Triple H weiterhin auf der Suche nach Booker T. Dabei läuft ihm Maven, der Gewinner der ersten Staffel von Tough Enough Staffel, über den Weg. Diesen fordert er zu einem spontanen Match in 30 Minuten heraus.
    - Spontan mal ein Match für den World Heavyweight Champion später am Abend aufgebaut. Kurz und bündig.


    Nach der Werbung wird Steve Austin, der gerade ein Hot Dog futtert, Backstage von Goldust informiert, dass Eric Bischoff ihn später im Ring sprechen möchte. Am Ende stopft Austin den Mund von Goldust mit seinem Hot Dog.
    - Zu dieser Zeit hatte Goldust ein Stotter-Gimmick, was ich weder lustig noch originell fand. Aber irgendjemand musste Austin ja informieren und Goldust hatte wohl gerade nichts Besseres zu tun :D


    In der Umkleidekabine stimmt The Rock gerade seine Gitarre, als wie aus dem Nichts The Hurricane vor ihm steht. Superkraft! Dies nutzt Rocky, um den grünen Superhelden zu einem Match ohne Disqualifikation herauszufordern. Superhero vs. Superhero! The Scorpion King vs. The Hurricane! Zum Schluss bietet The Rock einen Handschlag an, jedoch nur um The Hurricane eine kräftige Schelle zu verpassen.
    - Dieses Segment war schon um ein Vielfaches unterhaltsamer. Beide lieferten sich in den letzten Wochen mehrere solcher lustigen Promos. Statt gegen Booker T trifft The Rock nun auf The Hurricane. Ein netter Sparringspartner für den Hollywood-Star.


    Up Next: Trish Stratus vs. Jazz in einem Match um den Herausforderungsposten auf den Damentitel von Victoria.


    3. #1 Contender‘s Match @ WrestleMania XIX
    Trish Stratus vs. Jazz
    Das Match ist noch keine 20 Sekunden alt, als plötzlich Women’s Champion Victoria auftaucht und beide potenzielle Herausforderinnen mit ihrem Gürtel ausknockt. Keine Siegerin! Hat Victoria keine Lust auf eine Titelverteidigung bei der größten Show des Jahres?
    (0:21)
    No Contest
    - Natürlich ein unbefriedigendes Match. War mehr ein Angle als ein Match. Fehde zwischen Victoria und Trish mit der Involvierung von Jazz war insgesamt nicht schlecht. Um ein Triple Threat Match aufzubauen, war das Ende in Ordnung. Doch musste der Eingriff so zügig geschehen? Schade, hätte gerne etwas mehr gesehen.


    Der nächste Programmpunkt ist Eric Bischoffs Ankündigung, sich im Ring mit Steve Austin zu unterhalten. Zunächst erscheint er alleine und entschuldigt sich, dass er 1995 den damaligen jungen Austin unpersönlich via FedEx aus der WCW gefeuert hatte. Doch dank dieser Entlassung, wechselte er zur WWE und dies bedeutete der Beginn des Phänomens Austin 3:16. Zudem meint Bischoff, dass er viel gemeinsam mit Stone Cold hat, denn beide jagen und fischen gerne. Auch haben sie sich mit Vince McMahon messen müssen.
    Das Glas zersplittert und Steve Austin gesellt sich zu Eric Bischoff in den Ring. Er verweigert einen Handshake mit seinem Mittelfinger und drängt den General Manager von RAW in die Ecke. Schlimmeres verhindert The Rock, der auf der Rampe erscheint und seinen WrestleMania-Gegner provoziert. Während Rock seinen Erzrivalen endlich bei der größten Show des Jahres schlagen möchte, kündigt Austin das 3:0 an. Rocky macht sich über Stone Cold lustig, der ihn daraufhin als Feigling bezeichnet. Eine Herausforderung zum Ring zu kommen, lehnt The Rock, der lieber bis WM warten möchte. Doch Austin geht nicht ohne jemanden verprügelt zu haben und so muss der sich immer noch in der Ecke befindliche Eric Bischoff dran glauben. Dies versucht Rock auszunutzen und kommt für ein Schleichangriff zum Ring. Steve dreht sich um und ein böser Blick sorgt schon dafür, dass Rocky sich von Dannen macht.
    - Ein gutes In-Ring Segment. Das große WM-Match zwischen The Rock und Steve Austin wurde weiter aufgebaut. Eric Bischoff darf hier das Bauernopfer spielen und hier kommen klein wenig Erinnerungen hoch an die große Attitude-Era-Rivalität Austin vs. McMahon, aber wirklich nur ein klein wenig.


    Up Next: Triple H vs. Maven in einem Non Title Match.


    Tonight: The Rock vs. The Hurricane in einem No DQ Match.


    4. Non Title Match
    World Heavyweight Champion Triple H (w/Ric Flair) vs. Maven
    Nun erhält der erste Tought Enough Sieger die große Chance sich mit dem World Champion zu messen, doch Triple H dominiert von Beginn an. Außerhalb des Rings schmettert er Mavens Hinterkopf hart gegen die Stahlringtreppe. Zwischen den Seilen setzt HHH seinem Gegner weiter zu, unter anderem mit einem Sleeperhold. Hier und da darf Maven mal einen Tritt oder Schlag zeigen – jedoch ohne eine ernste Gefahr für Hunter zu werden. Immerhin zeigt ein Jawbreaker etwas Wirkung, doch kurz darauf sorgt HHH mit einem Spinebuster für die Vorentscheidung. Der anschließende Pedigree ist nur noch Formsache.
    Nach dem Match wird Maven vom World Champion mit Hilfe des oberen und mittleren Ringseils gewürgt. Mavens Tough-Enough-Trainer Al Snow möchte seinem Lehrling helfen, kassiert als Dank ebenfalls den Pedigree.
    (4:36)
    Sieger via Pin: Triple H
    - Es war ein langgezogener Squash und nicht mehr. Trotzdem war dies gegen einen Undercarder notwendig, um Triple H als World Champion weiterhin authentisch darzustellen. Ein knapper Sieg gegen Maven, dessen Karriere schon länger stagnierte, hätte wiederum Booker Ts Außenseiterrolle in der Fehde unglaubwürdig gemacht und ihn auf die gleiche Stufe mit HHH gesetzt.


    Nach einem Blick mit der Außenkamera auf die Gund Arena von Cleveland, wird in das GM-Büro von Eric Bischoff geschaltet. Hier unterhält er sich mit Chief Morley und setzt für nächste Woche ein Rückmatch von No Way Out an: Bischoff vs. Austin 2!


    Am Kommentatorenpult werben Jim Ross und vor allem Jerry Lawler für einen am Donnerstag stattfindenden PPV-Event: Girls Gone Wild – Spring Break Uncensored! (kein WWE). Daher werden wir später ein Wet T-Shirt Contest im Rahmen einer kleinen Cross-Promotion sehen.
    - Ich ahne nichts Gutes…


    Hinter den Kulissen sehen wir Stacy Keibler am Handy. Sie telefoniert gerade mit ihrem Freund Test, der aufgrund der Attacke von Jericho und Christian in der letzten Woche, heute nicht bei RAW sein kann. Scheinbar ist er nicht alleine, denn Stacy hört im Hintergrund eine Frauenstimme. Test behauptet, es sei der Fernseher und es läuft gerade Girls Gone Wild. Doch Stacy ertappt ihm beim Lügen, da dieser Event schließlich erst am Donnerstag stattfinden wird.
    - Test, du böser Junge…


    Steve Austin befindet sich Backstage gerade im Gespräch mit Scott Steiner, als Interviewerin Terri Runnels hinzukommt. Sie informiert Austin darüber, dass er nächste Woche ein Match mit Bischoff haben wird, worüber er sich freut.


    Tonight: The Rock vs. The Hurricane in einem No DQ Match.


    5. Handicap Match
    D-Von Dudley vs. Chief Morley & World Tag Team Champion Lance Storm
    Die Dudley Boys sind bereit für ihr Tag Team Match, doch da haben sie nicht mit Chief Morley gerechnet. Er ersetzt Lance Storms Partner William Regal, der laut Jim Ross aufgrund von Wetterschwierigkeiten es heute nicht rechtzeitig nach Cleveland geschafft hat. Morley, der von drei Polizisten zum Ring begleitet wird, macht aus dem Tag Team Match kurzerhand ein Handicap Match mit Sonderklauseln: Er und Storm gegen D-Von. Verliert D-Von, werden die Dudleys suspendiert und sollten sich Bubba Ray oder/und Spike sich einmischen, werden alle drei Dudleys suspendiert. D-Von kann Bubba Ray davon abhalten auf Morley loszugehen. Die Polizisten führen ihn anschließend aus der Halle.
    Trotz in Unterzahl kann D-Von beide Gegner ordentlich zusetzen und sogar fast gewinnen. Als Dudley in die Seile geht, kassiert er einen Tritt vom am Ringrand stehenden Morley und wird von Storm mit einem Leg Lariat zu Boden gebracht. Es folgt der Wechsel mit Morley, der mit seinem Money Shot den Sieg holt.
    (2:42)
    Sieger via Pin: Chief Morley & Lance Storm
    - Die ganze Geschichte rund um den Dudley Boys und Chief Morley war mir sehr unschlüssig. Auch bei der Recherche bin ich nicht viel schlauer geworden. Hier wurden wir wohl auf die falsche Fährte geführt, was erst in den nächsten Wochen aufgelöst wurde. Das Match war okay.


    Nun gibt es erneut die Szenen rund um Chris Jericho und Shawn Michaels aus der Vorwoche und von heute zu sehen.


    Jerry „The King“ Lawler steht im Ring und moderiert sein persönliches Highlight des Abends, denn das bereits angesprochene Wet T-Shirt Contest steht nun an. Zu ihm gesellen sich vier junge Damen mit sehr knappen T-Shirts. Lawler bewaffnet sich mit einem Super Soaker, wird jedoch von Stacy Keibler unterbrochen. Sie übernimmt kurzerhand Lawlers Job und bespritzt die Oberkörper der Girls mit Wasser. Immerhin darf Jerry am Ende noch den Hintern von Stacy befeuchten.
    - Dieses ganze Theater dauerte ca. 6 Minuten. Verschwendete Zeit, die man lieber für die talentierten Superstars aus dem Opener investiert hätte. Für Lawler mag dies das Highlight dieser Episode gewesen sein, für mich definitiv das Lowlight.


    Next Week: Stone Cold Steve Austin vs. Eric Bischoff


    6. No Disqualification
    The Rock vs. The Hurricane
    Blitzstart vom Hurricane, der in den Anfangsmomenten The Rock ordentlich zusetzt. Erst mit einem Samoan Drop wendet sich das Blatt zugunsten der Hollywood-Diva. Es folgen Minuten der Verhöhnung. Unter anderem zieht Rocky sich das lange grüne Cape vom Hurricane an. Große Lust, das Match zu beenden, gibt es keine. Dabei gibt es eine lange Sleeperhold-Phase zu bestaunen. Der Hurricane Helms kämpft sich zurück. Vom Neckbreaker über einen Shining Wizard bis hin zu einem Crossbody vom obersten Seil bringen The Rock an den Rand einer Niederlage. Mit einem DDT inklusive einer verhöhnenden Hurricane-Geste verschafft Rocky sich ein klein wenig Luft. Aus dem Ansatz des Rock Bottom befreit sich der Superheld. Kurz darauf nutzt er die DQ-Regel, verpasst The Rock einen Tritt zwischen die Beine und zeigt selbst einen Rock Bottom. 1…2…2,99! Beide zurück auf den Beinen und Rocky mit einem Spinebuster. Zeit für den People‘s Elbow, doch plötzlich ertönt Steve Austins Musik. The Rock lässt sich ablenken. The Hurricane nutzt diese Gelegenheit und rollt The Rock ein. 1-2-3! Die Sensation ist perfekt. Allein nur die Anwesenheit Stone Colds genügt, um The Rock eine blamable Niederlage einzuhandeln.
    (9:31)
    Sieger via Pin: The Hurricane
    - Der Sieg des Comedy-Charakters Hurricane über einen der größten Topstars gehört bis heute zu den berühmtesten Upsets in der WWE-Geschichte. Die Niederlage schadete The Rock nicht im Geringsten. Passt sogar perfekt zu seinem Gimmick des arroganten Hollywood-Stars, den er übrigens genial spielte (leider nur von kurzer Dauer). Die Spielereien und die Schwäche sich von Steve Austin ablenken zu lassen passte perfekt zu seinem Charakter. Trotz der glücklichen Niederlage durfte The Hurricane in den rund 10 Minuten auch viel zeigen. Er war sogar dem Sieg näher als sein viel prominenterer Gegner. Ein unterhaltsamer und auch trotz der ungleichen Ansetzung spannender Main Event.



    Fazit:
    Die Road zu einer der besten – für viele DER Besten – WrestleMania aller Zeiten kann nicht schlecht sein. Und dies war auch nicht der Fall. Wie oben beschrieben, war der Main Event das Highlight. Sehr präsent war dabei der Aufbau zu Austin vs. Rock 3. Aber auch der weitere Fehdenaufbau zu Y2J/HBK und HHH/Booker wusste durchaus zu gefallen. Mal abgesehen vom Wettbewerb der nassen T-Shirts gab es nur sehr wenig zu beklagen. Diese RAW-Episode konnte man sich gut anschauen. Hat Spaß gemacht.


    + Segment rund um Steve Austin, The Rock und Eric Bischoff
    + The Hurricane vs. The Rock inklusive Backstage-Segments


    +/- Jericho/Christian vs. RVD/Kane mit anschließender Attacke von HBK
    +/- Angle rund um Booker T, Triple H und Ric Flair
    +/- Triple H vs. Maven
    +/- Morley/Storm vs. D-Von


    - Jeff Hardy vs. Rico
    - Trish Stratus vs. Jazz


    - - Wet T-Shirt Contest



    Nachwirkungen


    Die Underdog-Story nahm für Booker T kein gutes Ende, denn bei WrestleMania XIX am 30. März verlor er sein Titelmatch gegen Triple H. Der World Heavyweight Champion benötigte jedoch die Unterstützung von Ric Flair.


    Bei Monday Night RAW in der Folgewoche konnte sich Steve Austin gegen Eric Bischoff im Rückmatch von No Way Out trotz Eingriff von The Rock durchsetzen. Anschließend wurde Austin von Rocky vermöbelt. Bei WrestleMania beendete The Rock seinen Fluch und besiegte Austin. Hierfür benötigte er insgesamt drei Rock Bottoms.
    Für Steve Austin war dies das letztes Match seiner Karriere, denn nach WM gab er seinen Rücktritt bekannt. Dies waren die Nachwirkungen seiner schweren Nackenverletzung, die er sich beim SummerSlam 1997 in einem Match gegen Owen Hart zuzog.
    Nach einem kurzen Intermezzo mit Goldberg, verließ im April auch The Rock die WWE in Richtung Hollywood. Hier entwickelte er sich zu einem sehr erfolgreichen Schauspieler, so dass er bei der WWE in der Zukunft nur noch selten auftrat – sowohl aktiv im Ring als auch für Promos.


    Shawn Michaels vs. Chris Jericho war der Showstealer von WM. Bei dieser starken Show hat dies schon etwas zu bedeuten. HBK setzt sich in einem Match durch, das jeder Wrestling-Fans mindestens einmal mal gesehen haben muss!


    Victorias Eingriff in das Match zwischen Trish Stratus und Jazz sorgte dafür, dass sie ihren Women’s Title gegen beide bei WM verteidigen muss. Stratus setzte sich durch und gewann zum vierten Match den Gürtel.


    Kane & Rob Van Dam besiegten bei RAW in der Woche darauf Chief Morley & Lance Storm. In diesem Match folgte der Heel-Turn der suspendierten Dudley Boyz, die von nun an als Lakaien für Morley arbeiteten. Der Chief ersetzte bei RAW am 24. März nun fest den Platz von William Regal als World Tag Team Champion. Es stellte sich heraus, dass der Brite im Real-Life unter schweren Herzproblemen litt und daher eine lange Pause einlegen musste. Bei Sunday Night Heat unmittelbar vor WM verteidigten Morley & Storm ihre World Tag Team Championship mit der Hilfe der Dudleys erfolgreich gegen Kane & RVD. Ein Tag später gewannen die Faces bei RAW dann doch noch die Gürtel, nachdem sie ein Triple Threat Match gegen die Champions und den Dudleys gewannen.

    Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Mir grauts jetzt schon davon, dass irgendwann die Covid Era Raws bei diesen Raw Reviews dazukommen:-)


    Wenn ich richtig gerechnet habe, wird es Januar 2024 soweit sein - sofern es bis dahin die RAW Review Lethal Lottery noch geben sollte.



    Danke an derblinker für dein 1. Review im Rahmen der RAW Lethal Lottery.


    Mal eine andere Art eines Reviews. Auch ziemlich kurz für eine Show, die 2 Stunden und 15 Minuten dauert. Finde ich persönlich gar nicht mal so schlecht. In der Kürze liegt die Würze. Auch mit wenigen Worten kann man seine Sicht der Dinge loswerden. Vielleicht hätte man die Matches etwas übersichtlicher gestalten und hervorheben können wie etwa Match 1: Wade Barrett vs. Christian; Match 2: Cody Rhodes & Damien Sandow vs. Sheamus usw. Aber bin da vielleicht auch etwas zu pingelig :D
    Und zur Show möchte ich die schauspielerische Glanzleistung eines Mark Henrys erwähnen. Die Gerüchte im Vorfeld von RAW, sein Auftreten im Anzug mit seinen Wrestling-Stiefel in der Hand und seine emotionalen Worte inklusive Tränen. Ich habe ihm zu 100% geglaubt und bin mir sicher so gut wie alle haben dies. Man kann zu Mark Henry sagen was man will. Neben seiner Hall-of-Pain-Phase gehört dieses Segment mMn zu seinem Karriere-Highlight. Henry diente hier zwar nur als Übergangsgegner für Cena, aber diese In-Ring-Promo bleibt für mich unvergessen.


    Es fehlen noch ein paar Reviews (Eden H. hat sich entschuldigt). Mein Review werde ich wahrscheinlich am Wochenende veröffentlichen.


    Brahma Bull hat ja schon den Grund verlinkt. Für die WWE ist es ein hoher Aufwand den Banner zu zensieren und wahrscheinlich müsste man auch im Kommentar alle Aussagen, die "Superstars of Wrestling" beinhalten rausnehmen. Alles nur wegen einem bedeutungslosen ehemaligen Promoter aus Wisconsin. Ich frage mich was er damit bezwecken möchte. Der Mann hat wohl keine anderen Probleme oder Sorgen.


    Und wie Ho Lee Fuk bin ich der Meinung, dass man zur Abwechslung bald mal wieder WCW Saturday Night bringen sollte.

    Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Ich werde es leider nicht schaffen meine Ausgabe zu reviewen, habe zwar schon damit angefangen aber im Moment absolut nicht den Nerv dazu. Sorry.


    Wäre natürlich schade, wenn einer der vier alten Hasen erstmals kein Review veröffentlichen kann. Aber du weißt ja, dass ein Aufschub von etwa zwei Wochen möglich ist. Sollte es dir nicht gelingen, ist dies auch kein Weltuntergang, nur lediglich eine Sperre für die nächste Staffel. Solltest du jedoch während der Sperre nachträglich das Review dieser Staffel veröffentlichen, bekommst du trotzdem einen Punkt in Flensburg...äh für die Sternenjagd :D
    Bin mit meiner Ausgabe halb fertig, habe auch gerade viel um die Ohren, werde mein Review aber sicherlich vor dem Start der nächsten Staffel fertigstellen. So ein Review zu schreiben ist gar nicht so einfach, sollte man nicht unterschätzen. Vor allem die 3h-Episoden. Gab ja auch einige schon, die das Handtuch geworfen haben. Der oben angesprochene Nachtrag eines Reviews gilt übrigens für alle, denen es in alten Staffeln nicht gelang ihr Review rechtzeitig zu veröffentlichen - sofern die Episode nicht in einer späteren Staffel einem anderen Teilnehmer zugelost wurde.



    Danke@Dharhci
    Die Matches von Jim Duggan - ähnlich wie von den Bushwhackers - waren jetzt auch nie mein Fall. Was ich an sein Match mit HBK gut fand, war das Aftermath. Hier zeigte er Ehrgeiz und erhielt als Lohn ein Lumberjack-Match in der Folgewoche, was ich sehr unterhaltsam fand. Diese Episode wurde übrigens im Rahmen der Lethal Lottery in der 5. Staffel bereits von Papa Shango reviewt. Ansonsten bestand dein Match nur aus typischen Squash-Matches, aber immerhin mit dem ersten Auftritt des späteren 1-2-3 Kid, dem zwei Wochen später ja der Sensationssieg über Razor Ramon gelang.

    Anfang 1996 gab sich die WWF mit den Matchansetzungen mehr Mühe, um sich mit der WCW während dem Monday Night War messen zu können. Lachhaft waren jedoch die Parodien auf den Konkurrenten.
    Die Face-Rolle für Yokozuna passte überhaupt nicht für ihn. Er war hier schon auf dem Abstellgleis und diente nur noch als Opfer für das neue Monster Vader. Schade wie es bergab mit ihm ging, was Anfang des Jahres in seiner Icons-Episode auf dem WWE Network beleuchtet wurde.
    Ein großes World Title Match von Champion Bret Hart gegen den Undertaker so kurz vor seiner Titelverteidigung beim PPV gegen Diesel finde ich auch nicht so gut. Solche großen Kämpfe sollte man nicht verpulvern. Aber wenn wir auf die Attitude Era blicken, sollte es in der Zukunft noch extremer werden. Gefühlt jede Woche verteidigte der World Champion seinen Titel gegen Hinz und Kunz.
    Nichtsdestotrotz eine sehr ordentliche RAW-Episode.


    Danke Steve_Blackman für dein Review und der historischen Aufbereitung

    Hallo liebes WWE-Universum,


    die mit Spannung erwartete Auslosung ist nun online.
    Hier das Video zur Auslosung



    Solltet ihr Fehler oder Unstimmigkeiten im Video und/oder in der schriftlichen Form feststellen, mich bitte sofort informieren!!!



    !!!ACHTUNG: WEITER UNTEN WIRD DIE AUSLOSUNG GESPOILERT!!!


    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .


    Auflistung in chronologischer Reihenfolge



    Dharhci [1]
    Episode 15 vom 03. Mai 1993



    Steve_Blackman [5]
    Episode 146 vom 05. Februar 1996



    EyeofLegend [11]
    Episode 149 vom 04. März 1996



    DJ Kasalla [9]
    Episode 301 vom 01. März 1999



    hattrick83 [7]
    Episode 511 vom 10. März 2003



    Papa Shango [11]
    Episode 581 vom 12. Juli 2004



    derblinker [Debüt]
    Episode 1.047 vom 17. Juni 2013



    Eden H. [11]
    Episode 1.156 vom 20. Juli 2015



    KuuhDeeGraaaas [11]
    Episode 1.240 vom 27. Februar 2017

A N Z E I G E