Beiträge von Tsubasa

    Es wird wohl auch mit der Vertragslaufszeit zu tun haben. Der Vertrag geht noch bis zur Europameisterschaft. Man gibt ihm also die Chance, seine Fehler auszubügeln, um so ein besseres Ergebnis erzielen zu können. Falls es allerdings genauso ausgehen wird, wie bei den letzten WM's und EM's wird das selbst Flick nicht mehr halten können und wird sein Vertrag nachvollziehbarerweise nicht verlängert.

    Das ist das Problem. Man nimmt das wichtigste Turnier seit 18 Jahren als zweite Chance und setzt auf Prinzip Hoffnung. Wäre es eine normale EM oder WM, absolut ok. Es ist aber ein Heimturnier.

    Wie erwartet. Wünsche ihm alles Gute, glaube aber nicht, dass er die Wende schafft. Ist für mich ein "Weiter so", das auch schon bei Löw gescheitert ist und sehe bei Flick nicht die Offenheit für Veränderungen und Selbstreflexion, die notwendig sind. Hoffentlich kommen nun zumindest Sammer oder Rangnick und nicht Bobic.

    Ich frag mich ja so ein bisschen was man sich von einem Rücktritt von Flick verspricht.

    Neue Spieler mit deutscher Staatsangehörigkeit kann sich der neue Trainer auch nicht schnitzen. Und in der Qualität und Tiefe des Kaders auf bestimmten Positionen liegt halt einfach das Grundproblem.

    Ich verstehe diese Einstellung, der Kader sei zu schlecht, weiterhin nicht.


    Nehmen wir die Elf gegen Costa Rica, spielen da 9 Spieler, die aktuell Stamm bei den 3 Vereinsmannschaften spielen, die in vielen Umfragen wohl als die 3 besten der Welt angesehen werden würden (Bayern, Manchester City, Real Madrid). Dazu kommen mit dem BVB und Leipzig 2 CL Teams. Man hat mit Musiala und Wirtz herausragende Talente des Weltfußballs und einen Bayernstamm, der das Grundgerüst bilden kann. Man hat Problempositionen (Außenverteidiger, Sturm, defensives Mittelfeld), aber auch dort in der Bundesliga Spieler, die man reinentwickeln kann und die als Rollenspieler funktionieren könnten (Baku, Hofmann, Raum, Gosens, Günter, Nmecha, Moukoko, Füllkrug, Burkardt, Stach, ggf. Arnold, Khedira etc.). Das ist so viel mehr als die meisten anderen Nationen haben. Man wird damit vielleicht nicht zwingend automatisch Welt- und Europameister, kann aber viel mehr erreichen als man es aktuell schafft.

    Wäre für mich auch weniger die Frage ob Tuchel oder Flick, sondern eher Tuchel oder ein anderer. Finde es passt vom Trainerprofil besser einer, der gar nicht so groß taktisch was machen will, sondern der die Mannschaft richtig mitnehmen kann. Und da ist Tuchel bekanntermaßen nicht so der Typ für.

    Ist er das nicht? Meiner Meinung nach ist Tuchel genau das. Tuchel ist ein Mensch, der extrem akribisch arbeitet, höchste Maßstäbe an sich selbst und alle anderen hat und der sehr wohl Spieler mitreißen kann. Guck dir bspw. mal die Aussagen von Thiago Silva nach der Entlassung bei Chelsea an. Auch hier in Mainz, auch wenn das schon etwas her ist, kann ich mich an kein geschlosseneres Team mehr erinnern als in der letzten Saison unter Tuchel. Das hat jetzt erst wieder Svensson ähnlich hinbekommen, wenn auch nicht auf diesem immens hohen Niveau. Tuchel eckt dann irgendwann mit Offiziellen an und vielleicht auch mit Spielern, die er inhaltlich und mit seiner Erwartungshaltung irgendwann verliert, bei der Geschwindigkeit innerhalb einer Nationalmannschaft mit den seltenen Lehrgängen würde ich diesen Zeitpunkt bis zu EM, und darum geht es jetzt, nicht sehen.

    Ja, ja diese ü

    Tut mir als Mainzer sehr leid für Silvan. Hoffe, er ist dann im Viertelfinale wieder dabei. Als Mainzer weiß ich aber auch, dass Edi das rocken wird. :)

    Das stimmt. Ist halt die Frage ob der DFB einen Trainer holen möchte bei dem sie wissen in zwei Jahren müssen wir schon wieder

    einen neuen suchen.

    Man sollte nicht vergessen, dass Tuchel auch erst 49 Jahre alt ist. Der kann locker noch 10 Jahre, wenn er möchte 15 Jahre auf diesem Niveau Trainer sein. Da kann er jetzt auch die Heim-EM und danach die WM mitnehmen und wäre danach 53. Und wie schon geschrieben. Bei Vereinen, die für ihn infrage kommen, ist aktuell nicht so viel verfügbar. Vielleicht die Ancelotti Nachfolge in Madrid, vielleicht mal Bayern oder Liverpool. So viel mehr ist da nicht.


    Aber ich sehe es schon kommen. Wenn die Engländer am Wochenende gegen Frankreich fliegen, kommen die uns zuvor und dann kann Tuchel uns bei der Heim-EM raushauen, weil man sich wieder mal gegen Veränderung entschieden hat.

    Ich frage mich ja immer wieviel Einfluss auf sowas ein Trainer bei einer Nationalmannschaft hat. Da können keine Spieler eingekauft werden, sondern man muss eben mit denen arbeiten die zur Verfügung stehen. In meinen Augen ist da viel mehr das taktische gefragt und weniger die Entwicklung, da die im alltäglichen Training bei den Vereinen voran schreitet oder eben nicht.

    Sicher wäre Tuchel kein Schlechter, aber das Anforderungsprofil bei einer Nationalmannschaft ist schon ein gehörig anderes als bei Vereinen.

    Aber das hat doch Tuchel bei Chelsea gemacht. Er hat aus einem vorhandenen Kader in kurzer Zeit den CL Sieger geschaffen. Gerade darin, mit vorhandenem umzugehen und ein Team zu formen, sehe ich seine große Stärke. Es hat halt, bis auf die Zeit in Mainz, nicht langfristig funktioniert, weil man ihm reingeredet hat. Und besser geworden ist es bei den Vereinen nach ihm auch nicht. Ob er als Nationaltrainer passt, weiß ich nicht. Müsste man halt probieren. Der beste aktuell verfügbare Trainer ist er meiner Meinung nach ohne Zweifel.

    Sammer und Tuchel wären die absolute Idealbesetzung und ein ungeheures Upgrade. Sammer hat dem DFB schon mal enorm gut getan, sehe wenige mit ähnlichen Sachverstand. Wobei das ja dann nicht die Nachfolge von Bierhoff wäre, sondern die Rolle als Sportdirektor.


    Tuchel ist ein Top-3 Trainer auf der Welt und aus meiner Sicht der beste, wenn es darum geht eine Mannschaft kurzfristig zu entwickeln. Man muss ihn halt machen lassen.

    Tore mit so Tänzen usw zu feiern ist kein Verhöhnen. Die drücken ihre Freude damit aus und das dürfen und sollen sie.


    Und wo wurde gesagt Deutschland soll sie nicht verhöhnen bei den Schürlle Toren haben die meisten Brasilianer sogar respektvoll applaudiert.


    Und dieses Tanzen hat absolut nichts mit dem Gang der Gauchos zu tun denn das war verhöhnen.

    Hier werden zwei Sachen vermischt. Deutschland wurde nach dem Halbfinale sehr positiv in Brasilien wahrgenommen, weil man beim 7:1 sehr respektvoll mit dem Gegner umgegangen ist. Das hat mit dem Gaucho-Gang bei der Feier nichts zu tun.


    Finde die brasilianischen Torjubel aber auch nicht schlimm.

    Heute gibt's die Jae-Sung Lee-be Show. Der beste 10er auf dem Platz, er wird nicht Neymar heißen. 8)

    Würde Nmecha da grundsätzlich für 2024 und 2026 in den Pole Position sehen. Hat wirklich gute Anlagen, sein Problem ist aber, dass er in Wolfsburg spielt bei Kovac, der seine Entwicklung behindert. Ansonsten auch Jonny Burkardt, der momentan zwar auch durch die Verletzungen komplett im Tief ist, aber Jonny hat auch alle Anlagen und ist vor allem ein riesen Kämpfer, der immer mit Herz spielt. Dazu Moukoko. Sehe da schon Ansätze für sehr gute Stürmer, auch schon für 2024.

    bis auf Tuchel ist keiner auf dem Markt.

    Der wäre dem DFB zu revolutionär und würde zuviel aufräumen.

    Passt null zu Bierhoff und Co.


    Tuchel ist auch ein extrovertierter Charakter, ob das immer passt, ist Ansichtssache

    Wie gesagt, es wird nicht passieren, aber was will man denn mehr?


    Man hat einen Top 3 Trainer auf der Welt, der Deutscher ist, der offensichtlich nicht abgeneigt ist Nationaltrainer zu werden (siehe die England Gerüchte).


    Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass Tuchel Bundestrainer wird, weil man da beim DFB aus der Komfortzone müsste, aber eigentlich ist das ein No Brainer.

A N Z E I G E