A N Z E I G E

Marvel/DC Film/TV Serie (SPOILER-Sammelthread)

  • Die Folge hat mir auch gefallen, bisher kommt sie auch wirklich sympathisch rüber. Mal sehen wohin sich das mit den Fähigkeiten nun ab der kommenden Woche entwickelt.


    Und ich hoffe das man nicht all zu viel Zeit in eine Teenager Liebesgeschichte mit ihrem besten Kumpel investiert, leichte Andeutungen waren ja schon da. Wäre das einzige was stören könnte wenn es zu präsent und dominant vorkommen würde.


    Ansonsten bin ich auch mal gespannt wer der Gegner wird, kenne die Figur außerhalb des Avengersspiels absolut gar nicht und habe keine Ahnung was da kommen könnte. Der Gegner aus dem Spiel hatte damit ja auch nichts zu tun


    In der After Credit Szene wird auch direkt schon der Bogen zum MCU geschlagen

  • A N Z E I G E
  • Hab mir auch die erste Folge "Ms.Marvel" angesehen und hat mir jetzt schon besser gefallen als alle 6 Episoden von "Moon Knight" zusammen. Man merkt einfach, dass in dieser Welt die Avengers existieren und die Welt fühlt sich auch sonst sehr MCU-mässig an. Der Humor ist top, die Kamera-Spielchen und diese kleinen Details am Bildschirmrand sind herrvorragend und auch die Schauspieler wissen bis jetzt zu begeistern. Der Vater von ihr ist ein echter Sympathieträger.....nur ihre Mutter ist jetzt schon schwer auszuhalten....aber die wird auch diejenige sein, die etwas mehr über die Superhero-Origins verraten darf....

  • Ich war gestern in dem neuen Dr. Strange-Film und muss sagen, dass es etwas anstrengend ist, dass Marvel voraussetzt, wirklich alles zu sehen. Bei den Filmen verstehe ich das ja noch, aber die Kapazitäten für Serien im Alltag sind bei mir begrenzt und da will ich nicht unbedingt nur Marvel-Serien schauen, um nichts zu verpassen. Das ist natürlich jetzt übertrieben ausgedrückt, aber ohne WandaVision gesehen zu haben, muss man sich echt bemühen, emotional von Scarlet Witch/Wanda bewegt zu sein. An sich ist es ja schön, dass man so ein weitreichendes Multiversum konzipiert, gleichzeitig sorgt es leider dafür, dass man sich etwas verloren fühlt.

  • Und ich hoffe das man nicht all zu viel Zeit in eine Teenager Liebesgeschichte mit ihrem besten Kumpel investiert, leichte Andeutungen waren ja schon da. Wäre das einzige was stören könnte wenn es zu präsent und dominant vorkommen würde.

    Dagegen hätte ich nicht mal was, wenn aus den beiden was werden würde. Ich sehe es aber auch wie du das es nur eine Nebenstory werden sollte. Worauf ich aber keine Lust hätte wäre eine Dreiecksbeziehung.

  • Dachte auch dass man LGBTQ bei Mrs. Marvel thematisieren will. Zumindest wurde dies so berichtet und Kamala scheint an dieser einen Schulkollegin Interesse zu haben. Aber vielleicht täusche ich mich.


    Die Serie kann man gucken. Hat was eigenes, wobei ich nicht hin und weg bin. Liegt daran, dass ich Marvel-Fatique werde. Aber schaue es weiter. Einmal die Woche ist ok und die Episode lud eher zum erneutem Einschalten ein, als die Pilotfolge von Moon Knight.


    Die Mutter finde ich auch anstrengend, aber die wird wohl mehr wissen und ihre Hintergründe haben, warum sie Kamala in eine Richtung erziehen will.

  • Bis auf Batman und The Boys finde ich alle Superhelden eher blöd bzw hat mich dieses Genre/Thema noch nie interessiert. Durch Disney+ hat man aber die Möglichkeit zumindest die Marvel Sachen zu sehen. Gibt es da Filme, die man unbedingt gesehen haben muss, auch wenn man mit dem Genre nichts anfangen kann in der Regel? Macht es überhaupt Sinn vereinzelte Filme zu schauen oder ist das mittlerweile ein so komplexes Universum, dass man mehr oder weniger alles kennen muss?


    In den 2010er Jahren habe ich einen Thor Teil gesehen und einen Captain America, beide waren grauenhaft.

    hört mehr ptk

  • Schiggy: Deadpool 1 und 2 ist immer gut. Dazu kann ich auch immer wieder Logan empfehlen und auch X Men First Class ist ein toller Film.


    Filme aus dem MCU sind immer schwer, da viele aufeinander aufbauen, aber mit den Guardians Filmen kann man nichts falsch machen.


    Ist Blade auf Disney Plus? Wenn ja sind Teil 1 und 2 auch sehr gut.


    Außerhalb Marvel kann ich noch den ersten Hellboy und Watchmen empfehlen.

  • Kommt drauf an welchen Captain America du nun meinst. Den ersten fand ich schwach.


    Der zweite Captain America funktioniert für mich auch immer ganz ohne das große MCU als solider Spy-Thriller mit Action. Wenn man das mag.

  • Worauf ich aber keine Lust hätte wäre eine Dreiecksbeziehung.

    Scheint wohl durchaus in die Richtung zu gehen. Kamala steht auf Kamran und Bruno reagierte in der zweiten Folge bereits eifersüchtig. Ich hoffe nur das ganze ist nicht zu groß. Da ich deutlich mehr Interesse an Kamala und ihren Kräften habe und wo diese herkommen.

    Ansonsten hat mir folge 2 sehr gefallen.

  • Dachte auch dass man LGBTQ bei Mrs. Marvel thematisieren will. Zumindest wurde dies so berichtet und Kamala scheint an dieser einen Schulkollegin Interesse zu haben. Aber vielleicht täusche ich mich.


    Die Serie kann man gucken. Hat was eigenes, wobei ich nicht hin und weg bin. Liegt daran, dass ich Marvel-Fatique werde. Aber schaue es weiter. Einmal die Woche ist ok und die Episode lud eher zum erneutem Einschalten ein, als die Pilotfolge von Moon Knight.


    Die Mutter finde ich auch anstrengend, aber die wird wohl mehr wissen und ihre Hintergründe haben, warum sie Kamala in eine Richtung erziehen will.

    Kamala ist aber kein LGBTQ Charakter, das ist America Chavez.


    Aber ich muss auch sagen daß ich die erste Folge drollig fand, auch wenn ich es sehr schade finde das sie kein InHuman mehr ist und man ihre Kräfte geändert hat.

    "Station Wagons are the Wave of the Future. Trust Me!"

  • Hab mir auch die erste Folge "Ms.Marvel" angesehen und hat mir jetzt schon besser gefallen als alle 6 Episoden von "Moon Knight" zusammen. Man merkt einfach, dass in dieser Welt die Avengers existieren und die Welt fühlt sich auch sonst sehr MCU-mässig an. Der Humor ist top, die Kamera-Spielchen und diese kleinen Details am Bildschirmrand sind herrvorragend und auch die Schauspieler wissen bis jetzt zu begeistern. Der Vater von ihr ist ein echter Sympathieträger.....nur ihre Mutter ist jetzt schon schwer auszuhalten....aber die wird auch diejenige sein, die etwas mehr über die Superhero-Origins verraten darf....

    Gute Zusammenfassung für die 1. Folge, leider war die zweite Folge dann aber deutlich schwächer (Ausnahme die letzten Minuten). Hoffe Folge 3 erreicht dann wieder das Niveau der ersten Folge.

    [EWP Pausencrew] ~ Sabu3:16

  • Mir hat auch folge 3 gefallen, obwohl sie doch deutlich ruhiger war finde ich. Es ging viel um Familie und die Hochzeit fand ich sowohl schön aber auch ein wenig zu viel. Bei solchen Festen neigt man ein wenig dazu nur die Hauptfiguren zu beachten und das macht jetzt nicht immer Sinn.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E